#81

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 18:26
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #77
Müsste ich auch die Suchfunktion nutzen..

Und dazu biste Dir nun zu fein oder doch nur zu (un)b..d, hä?
Also hier wäre mal ein guter Anfang gesucht ... Auf den Spuren von KID / Jens Karney

Oder gleich das Buch mit der ISBN 148267520X gefunden *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


exgakl hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#82

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 18:28
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #81
Zitat von Alfred im Beitrag #77
Müsste ich auch die Suchfunktion nutzen..

Und dazu biste Dir nun zu fein oder doch nur zu (un)b..d, hä?
Also hier wäre mal ein guter Anfang gesucht ... Auf den Spuren von KID / Jens Karney

Oder gleich das Buch mit der ISBN 148267520X gefunden *wink*


Er ist aber auch nicht der Butler einer Ente!

seaman


nach oben springen

#83

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 18:35
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #81
Zitat von Alfred im Beitrag #77
Müsste ich auch die Suchfunktion nutzen..

Und dazu biste Dir nun zu fein oder doch nur zu (un)b..d, hä?
Also hier wäre mal ein guter Anfang gesucht ... Auf den Spuren von KID / Jens Karney

Oder gleich das Buch mit der ISBN 148267520X gefunden *wink*


94,

hast Du was getrunken ?

Ich bin nicht der Angestellte der Ente. Jeder darf die entsprechenden Funktionen selbst nutzen.


nach oben springen

#84

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 18:42
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #78

Treffen von solchen Foren wären übrigens die passende Gelegenheit dazu. .


Welche Foren meinst Du speziell?

seaman


zuletzt bearbeitet 11.08.2014 18:43 | nach oben springen

#85

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 18:43
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #71
Karnak,

es gibt / gab seit 1990 zig öffentliche Veranstaltungen mit MA des MfS. Wenn man Interesse hat, muss man diese nur besuchen und kann sich da austauschen. Freunde und ich haben u.a. Veranstaltungen in Seelow, Wünsdorf, Harnekop, Marienborn, der MfS Zentrale organisiert. Gäste waren u.a. GO Großmann, ( HV A ) GM Tauchert ( HV A ) K. Eichner, Gotthold Schramm ( beide HV A ) Generalleutnant Gregori ( ehem. Chef BA NVA ), AG Keßler, GO Baumgarten, GO Stechbarth, GO Streletz, und Kundschafter wie R. Rupp, Frau Gast, Heinz Werner, Dieter Popp, Stuckmann, aber auch Personen die sich mit der Zeitgeschichte beschäftigen wie z.B. Dr. Bodo Wegmann . Und dies sind nur einige wenige Personen. An diesen verschiedenen Treffen nahmen auch Personen aus diesen Forum teil. Jeder durfte erscheinen und es gab an die jeweilige Veranstaltung immer eine Fragerunde, wo alle Fragen gestellt werden konnten, ohne Einschränkungen. Und im Anschluss immer ein gemütliches Treffen. Seaman und einige andere werden dies bestätigen können.

Quelle Foto : Mein Archiv
GO Streletz und GO Großmann ( NVA / MfS )


Läuft das alles so richtig im Geheimen ab @Alfred ? Hier im Forum machst Du ja nun keine Werbung dafür....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#86

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 18:45
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #83
Zitat von 94 im Beitrag #81
Zitat von Alfred im Beitrag #77
Müsste ich auch die Suchfunktion nutzen..

Und dazu biste Dir nun zu fein oder doch nur zu (un)b..d, hä?
Also hier wäre mal ein guter Anfang gesucht ... Auf den Spuren von KID / Jens Karney

Oder gleich das Buch mit der ISBN 148267520X gefunden *wink*


94,

hast Du was getrunken ?

Ich bin nicht der Angestellte der Ente. Jeder darf die entsprechenden Funktionen selbst nutzen.



sagte der Jungpionier und lies die Oma auf der anderen Straßenseite stehen.......


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#87

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 18:51
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #83
hast Du was getrunken ?
[...]
Ich bin nicht der Angestellte der Ente.

2mal ein klares Nein!

Doch nun ist der eine doch schon ein paar Tage länger im Forum wie ein Anderer und erinnert sich so vielleicht (das war der Ansatz) an das eine oder andere Wort (Stichwort Lexem, wenn Dir das was sagt @Alfred) im Zusammenhang mit dem erwähnten (Zitat AlfRed:) Dazu hat sich Jens hier im Forum schon geäußert. Und so wäre es nur höflich und kommunikativ der darauffolgenden Bitte (Zitat schnatterinchen:) Kannst du das bitte mal kurz zusammenfassen Alfred, oder den Link einstellen? zu entsprechen. Allerdings lassen die darauffolgenden Antworten einen gewisse Überheblichkeit sowie den Unwillen auf Augenhöhe zu diskutieren dann recht deutlich erkennen.

P.S. an die Admins, also das ist jetzt mal so eine Stelle, wo sich wilde Löschaktionen (so wie die vor genau einem Jahr ungefähr) rächen *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 11.08.2014 18:53 | nach oben springen

#88

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 18:56
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #85
Zitat von Alfred im Beitrag #71
Karnak,

es gibt / gab seit 1990 zig öffentliche Veranstaltungen mit MA des MfS. Wenn man Interesse hat, muss man diese nur besuchen und kann sich da austauschen. Freunde und ich haben u.a. Veranstaltungen in Seelow, Wünsdorf, Harnekop, Marienborn, der MfS Zentrale organisiert. Gäste waren u.a. GO Großmann, ( HV A ) GM Tauchert ( HV A ) K. Eichner, Gotthold Schramm ( beide HV A ) Generalleutnant Gregori ( ehem. Chef BA NVA ), AG Keßler, GO Baumgarten, GO Stechbarth, GO Streletz, und Kundschafter wie R. Rupp, Frau Gast, Heinz Werner, Dieter Popp, Stuckmann, aber auch Personen die sich mit der Zeitgeschichte beschäftigen wie z.B. Dr. Bodo Wegmann . Und dies sind nur einige wenige Personen. An diesen verschiedenen Treffen nahmen auch Personen aus diesen Forum teil. Jeder durfte erscheinen und es gab an die jeweilige Veranstaltung immer eine Fragerunde, wo alle Fragen gestellt werden konnten, ohne Einschränkungen. Und im Anschluss immer ein gemütliches Treffen. Seaman und einige andere werden dies bestätigen können.

Quelle Foto : Mein Archiv
GO Streletz und GO Großmann ( NVA / MfS )


Läuft das alles so richtig im Geheimen ab @Alfred ? Hier im Forum machst Du ja nun keine Werbung dafür....


Sollte mal wieder was in Planung sein, werde ich mich melden. Aber vielleicht plant Karnak jetzt mal was. Vielleicht zur Glienicker Brücke ...da könnte man ja auch den einen oder anderen Zeitzeugen einladen.


zuletzt bearbeitet 11.08.2014 18:57 | nach oben springen

#89

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 18:57
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #83
Zitat von 94 im Beitrag #81
Zitat von Alfred im Beitrag #77
Müsste ich auch die Suchfunktion nutzen..

Und dazu biste Dir nun zu fein oder doch nur zu (un)b..d, hä?
Also hier wäre mal ein guter Anfang gesucht ... Auf den Spuren von KID / Jens Karney

Oder gleich das Buch mit der ISBN 148267520X gefunden *wink*


94,

hast Du was getrunken ?

Ich bin nicht der Angestellte der Ente. Jeder darf die entsprechenden Funktionen selbst nutzen.



War ja nur ein Bitte Alfred. Ich werde dich nicht wieder behelligen.


nach oben springen

#90

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 19:00
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #78
Zitat von Alfred im Beitrag #73


organisier doch selbst ein Treffen und lade Zeitzeugen ein. Einige sind zwar in die Tage gekommen - einige wie Baumgarten auch verstorben - aber sonst noch gut drauf.

Mach mal, nicht nur kritisieren. Übrigens, nach 1990 hatte einige ganz andere Probleme als DU .


Und Du meinst die würden kommen? Treffen von solchen Foren wären übrigens die passende Gelegenheit dazu. Dort muss man aber damit leben, dass Vertreter von den beiden alten Seiten kommen. Für mich durchaus reiz-und sinnvoll.Solch ein Insider-Treffen, für mich schon interessant, des Eindrucks wegen, der mir einfach fehlt. Der Sinn aber in der eigenen Soße kochen, für mich eher zweifelhaft.
Ich hatte nach 1990 überhaupt keine Probleme, dafür war ich ein viel zu kleines Licht und die paar Probleme die ich hätte bekommen können, ich habe sie gleich aus dem Weg geräumt, mit Dekonspiration. So gut wie jeder aus meinem persönlichen und Arbeitsumfeld kennt meine Vergangenheit, habe jede Gelegenheit genutzt zu beweisen, dass nicht alle MfS-Mitarbeiter das waren was man ihnen unterstellt. Ich bin nicht schlecht damit gefahren. Bilde mir ein dem"Image" des MfS damit mehr genutzt zu haben als manch ein anderer.


So und nur so funktioniert doch die Aufarbeitung! Wie stellt sich der Durchschnittsbürger eigentlich einen früheren MfS-Mitarbeiter vor? In 99, 9 % aller Fälle würde die Antwort sinngemäß so aussehen: Brutal, Hinterhältig, extrem Obrigkeitshörigkeit und noch immer mit den alten Kameraden "im Trüben fischend."
Und wer trägt die Hauptschuld, dass sich dieses negative Klischee bis heute in die Köpfe eingebrannt hat? Die Medien? Leute wie Hubertus K.?
Ja, auch! Eine große Mitschuld tragen aber auch all die, die sich noch heute in Geheimbünden zusammenschließen, peinlich darauf achten das auch nach fünfundzwanzig Jahren so wenig wie möglich aus der Arbeit des MfS bekannt wird und vor allem Dinge leugnen und anzweifeln, obwohl diese längst tausendfach belegt sind.
Wenn alle ehemaligen MfS-Mitarbeiter so drauf wären wie @andy oder @KARNAK, dann wäre die Aufarbeitung bereits um Lichtjahre vorangeschritten!
Zwar würde es auch weiterhin Sensationsgierige oder Hasserfüllte " Kalte Krieger" geben. Aber deren Spielraum wäre verdammt eingeschränkt.
Wunder in der Form eines flächendeckenden Umdenkens in der Bevölkerung sollte man natürlich nicht erwarten. Dazu sind die Deutschen viel zu Mediengläubig. Andererseits gibt es aber auch noch genügend Menschen, die durchaus noch selbstständig denken können. Und nicht alles nachplappern.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


exgakl und Zkom IV haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#91

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 19:01
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #84
Zitat von KARNAK im Beitrag #78

Treffen von solchen Foren wären übrigens die passende Gelegenheit dazu. .


Welche Foren meinst Du speziell?

seaman


Was willst Du denn jetzt hören von mir,Schleichwerbung? Die Vorlage werde ich Dir nicht geben. Solche Foren wie diese eben. Am 27.9. findest eines an der Güst Marienborn statt.Wenn ich es hin bekomme werde ich da sein und kann in dem Fall so richtig was zu der Thematik sagen, werde das auch tun. Das wäre doch schon mal eine Gelegenheit für einen mit ehemals goldenen Schulterstücken, können sie sich mal anschauen wie ihre Mitarbeiter so gearbeitet haben, unter was für Bedingungen und was sie so gedacht haben. Würde schon ganz gerne mal einen GO a.D.mit dem Auto mitnehmen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#92

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 19:01
von FRITZE (gelöscht)
avatar

@exgakl Du hast ein Herz für Tiere !

MfG FRITZE


nach oben springen

#93

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 19:06
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #91
Zitat von seaman im Beitrag #84
Zitat von KARNAK im Beitrag #78

Treffen von solchen Foren wären übrigens die passende Gelegenheit dazu. .


Welche Foren meinst Du speziell?

seaman


Was willst Du denn jetzt hören von mir,Schleichwerbung? Die Vorlage werde ich Dir nicht geben. Solche Foren wie diese eben. Am 27.9. findest eines an der Güst Marienborn statt.Wenn ich es hin bekomme werde ich da sein und kann in dem Fall so richtig was zu der Thematik sagen, werde das auch tun. Das wäre doch schon mal eine Gelegenheit für einen mit ehemals goldenen Schulterstücken, können sie sich mal anschauen wie ihre Mitarbeiter so gearbeitet haben, unter was für Bedingungen und was sie so gedacht haben. Würde schon ganz gerne mal einen GO a.D.mit dem Auto mitnehmen.



Karnak,

man muss bei Planungen auch Daten beachten.Ich hatte dies schon mit Passport geklärt. Ich wäre gern zu den Termin zusammen mit Streletz erschienen. Nur hat dieser am 28.09. seinen Geburtstag und da passt dies nun mal nicht in die Planung. Dies sollte auch akzeptiert werden


nach oben springen

#94

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 19:07
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ich hatte ja auch einen hauptamlichen MA in der erweiterten Familie mit dem ich alle Jahre mal zu Familienfeiern am Tisch saß.
Was der gemacht hat wurde natürlich nicht besprochen und nach der Kehre hieß es dann von seiner Familienseite aus irgenwas mit Technik oder so.
Ist mir auch egal , jedenfalls war es ein netter , aber so richtig geheuer war der mir nie und irgenwie hatte der auch immer die größte Fresse am Tisch.


nach oben springen

#95

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 19:08
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #90

Wenn alle ehemaligen MfS-Mitarbeiter so drauf wären wie @andy oder @KARNAK, dann wäre die Aufarbeitung bereits um Lichtjahre vorangeschritten!


Gruß an alle
Uwe


Kann ich leider nicht so konkret einschätzen wie Du.

seaman


nach oben springen

#96

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 19:10
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #90
Zitat von KARNAK im Beitrag #78
Zitat von Alfred im Beitrag #73


organisier doch selbst ein Treffen und lade Zeitzeugen ein. Einige sind zwar in die Tage gekommen - einige wie Baumgarten auch verstorben - aber sonst noch gut drauf.

Mach mal, nicht nur kritisieren. Übrigens, nach 1990 hatte einige ganz andere Probleme als DU .


Und Du meinst die würden kommen? Treffen von solchen Foren wären übrigens die passende Gelegenheit dazu. Dort muss man aber damit leben, dass Vertreter von den beiden alten Seiten kommen. Für mich durchaus reiz-und sinnvoll.Solch ein Insider-Treffen, für mich schon interessant, des Eindrucks wegen, der mir einfach fehlt. Der Sinn aber in der eigenen Soße kochen, für mich eher zweifelhaft.
Ich hatte nach 1990 überhaupt keine Probleme, dafür war ich ein viel zu kleines Licht und die paar Probleme die ich hätte bekommen können, ich habe sie gleich aus dem Weg geräumt, mit Dekonspiration. So gut wie jeder aus meinem persönlichen und Arbeitsumfeld kennt meine Vergangenheit, habe jede Gelegenheit genutzt zu beweisen, dass nicht alle MfS-Mitarbeiter das waren was man ihnen unterstellt. Ich bin nicht schlecht damit gefahren. Bilde mir ein dem"Image" des MfS damit mehr genutzt zu haben als manch ein anderer.


So und nur so funktioniert doch die Aufarbeitung! Wie stellt sich der Durchschnittsbürger eigentlich einen früheren MfS-Mitarbeiter vor? In 99, 9 % aller Fälle würde die Antwort sinngemäß so aussehen: Brutal, Hinterhältig, extrem Obrigkeitshörigkeit und noch immer mit den alten Kameraden "im Trüben fischend."
Und wer trägt die Hauptschuld, dass sich dieses negative Klischee bis heute in die Köpfe eingebrannt hat? Die Medien? Leute wie Hubertus K.?
Ja, auch! Eine große Mitschuld tragen aber auch all die, die sich noch heute in Geheimbünden zusammenschließen, peinlich darauf achten das auch nach fünfundzwanzig Jahren so wenig wie möglich aus der Arbeit des MfS bekannt wird und vor allem Dinge leugnen und anzweifeln, obwohl diese längst tausendfach belegt sind.
Wenn alle ehemaligen MfS-Mitarbeiter so drauf wären wie @andy oder @KARNAK, dann wäre die Aufarbeitung bereits um Lichtjahre vorangeschritten!
Zwar würde es auch weiterhin Sensationsgierige oder Hasserfüllte " Kalte Krieger" geben. Aber deren Spielraum wäre verdammt eingeschränkt.
Wunder in der Form eines flächendeckenden Umdenkens in der Bevölkerung sollte man natürlich nicht erwarten. Dazu sind die Deutschen viel zu Mediengläubig. Andererseits gibt es aber auch noch genügend Menschen, die durchaus noch selbstständig denken können. Und nicht alles nachplappern.

Gruß an alle
Uwe


ABV,

nur mal so als Frage. Hast Du die Beiträge von heute zum Thema gelesen ? Ich habe den Eindruck NEIN. ich habe es schon zig mal geschrieben, die ehemaligen haben sich seit 1990 in zig Veranstaltungen, Buchlesungen etc. der Öffentlichkeit gestellt. Jeder konnte zu diesen Veranstaltungen erscheinen und an den Gesprächen mitwirken. Jeden ist es auch überlassen entsprechende Personen zu verschiedensten Veranstaltungen einzuladen. Nicht immer kritisieren, auch mal machen.


passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#97

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 19:18
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #93


man muss bei Planungen auch Daten beachten.Ich hatte dies schon mit Passport geklärt. Ich wäre gern zu den Termin zusammen mit Streletz erschienen. Nur hat dieser am 28.09. seinen Geburtstag und da passt dies nun mal nicht in die Planung. Dies sollte auch akzeptiert werden


Ist ja gut, muss ja keiner, war auch nur ein Beispiel und nicht unbedingt ernst gemeint. Aber eigentlich, hätten wir den Geburtstag in der alten Kantine feiern können, schön nostalgisch, mit dem, mit dem man uns damals verpflegt hat, so unter Genossen. Nee ist ja gut, auch nur ein Spaß und ein bisschen Provokation,bleibt ihr mal beim Hummer.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#98

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 19:25
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #97
Zitat von Alfred im Beitrag #93


man muss bei Planungen auch Daten beachten.Ich hatte dies schon mit Passport geklärt. Ich wäre gern zu den Termin zusammen mit Streletz erschienen. Nur hat dieser am 28.09. seinen Geburtstag und da passt dies nun mal nicht in die Planung. Dies sollte auch akzeptiert werden


Ist ja gut, muss ja keiner, war auch nur ein Beispiel und nicht unbedingt ernst gemeint. Aber eigentlich, hätten wir den Geburtstag in der alten Kantine feiern können, schön nostalgisch, mit dem, mit dem man uns damals verpflegt hat, so unter Genossen. Nee ist ja gut, auch nur ein Spaß und ein bisschen Provokation,bleibt ihr mal beim Hummer.


Denn man viel Erfolg und Spass für Euch beim nächsten Forentreffen.

seaman


nach oben springen

#99

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 19:31
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #97
Aber eigentlich, hätten wir den Geburtstag in der alten Kantine feiern können, schön nostalgisch, mit dem, mit dem man uns damals verpflegt hat, so unter Genossen. Nee ist ja gut, auch nur ein Spaß und ein bisschen Provokation,bleibt ihr mal beim Hummer.


Achtung Spaß: Das Objekt für die Mittagsversorgung vom Zoll ist desolat, aber in die Klappe könnte man noch.

friedliche Grüße Andreas

edit: Spaß eingefügt


zuletzt bearbeitet 11.08.2014 21:29 | nach oben springen

#100

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 20:07
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #90

Eine große Mitschuld tragen aber auch all die, die sich noch heute in Geheimbünden zusammenschließen, peinlich darauf achten das auch nach fünfundzwanzig Jahren so wenig wie möglich aus der Arbeit des MfS bekannt wird und vor allem Dinge leugnen und anzweifeln, obwohl diese längst tausendfach belegt sind.

Uwe


ABV,
hier würde ich gerne ein paar Details mehr erfahren.
Kannst Du das für mich,der auch immer auf der Jagd nach Infos zu diesem Thema ist,etwas präzisieren.
Was für MfS- Geheimbünde gibt es z.Zt. z.b.? Wer ist in einem solchen Geheimbund?

Meist werden doch eher die Aussagen ehemaliger MfS-Mitarbeiter bezweifelt bzw.als Unwahrheit unterstellt.

Eröffne gerne neuen thread dazu.

seaman


passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.08.2014 20:14 | nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2559 Gäste und 159 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14351 Themen und 556863 Beiträge.

Heute waren 159 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen