#61

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 15:05
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Was war ein MAn?


nach oben springen

#62

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 15:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Einer konnte wohl kein MA'n sein sondern nur min. 2, von der Wortbedeutung im Satzgefüge habe ich es als Mehrzahl von Mitarbeiter verstanden.


renkue hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.08.2014 15:15 | nach oben springen

#63

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 15:43
von KARNAK | 1.697 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #50
Schaut mal hier: http://www.unsereddr.de/normanne/foge/MielSekret.html

Übrigens die Dame heißt Drastow.

Und er hat auch nicht gekratzt, sondern schamlos vor den Damen sein verklemmtes Dingsbums gerade gerückt. Da hat mir die Erinnerung einen Streich gespielt.
Obwohl mir das mit dem am Sack kratzen besser gefallen hat. Weil mir der Gedanke kam, dass man ihm da vielleicht eine Wanze installiert hatte..........

Gruß an alle
Uwe

Ob er nun gerückt oder gekratzt hat, für eine besondere Leuchte habe ich Erich Mielke nie gehalten, heute noch viel weniger. Aber die Leute die als Zeitzeugen nun der Öffentlichkeit solchen Käse, unwichtig sowieso, meinen präsentieren müssen, sie gehen mir mindestens genauso auf den Zeiger. Es ist doch nichts weiter als eine gewünschte Meinung, einen Zeitgeist zu den Dingen zu bedienen, die "Firma" war, wie sein "Fürst" ein Horde von Dummdödeln und Primitivköpfen "ergänzend" zu ihrem Fanatismus und ihrer Bösartigkeit.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#64

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 15:46
von Alfred | 6.867 Beiträge

Karnak,

ich staune aber auch, wie Du Mielke einschätzen kannst. Es gibt auch Zeitzeugen, die können von sehr guten Reden , Diskussionen mit / von Mielke berichten. Leider kommt dies seltsamer Weise nicht oder nur wenig an die Öffentlichkeit.

Sicher nur Zufall. Oder man möchte hier ein bestimmtes Bild von einen Menschen zeichnen.


nach oben springen

#65

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 15:53
von KARNAK | 1.697 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #64
Karnak,

ich staune aber auch, wie Du Mielke einschätzen kannst. Es gibt auch Zeitzeugen, die können von sehr guten Reden , Diskussionen mit / von Mielke berichten. Leider kommt dies seltsamer Weise nicht oder nur wenig an die Öffentlichkeit.

Sicher nur Zufall. Oder man möchte hier ein bestimmtes Bild von einen Menschen zeichnen.

Da sollst Du gerne recht haben, würde mich ja nachträglich darüber freuen wenn es so gewesen wäre. So richtigen punkten könntest Du natürlich, wenn Du Solches öffentlich machen könntest, die Welt eines Besseren belehren könntest. Denn was die Welt und ich bis jetzt von Erich Mielke weiß,was seine Intellektualität angeht, aber dass weißt Du selber. In jedem Fall werde ich solchen"Beweisen" nicht widerspruchslos Beifall klatschen aber auch den alten "Halbgöttern" nicht weiterhin und trotz unbestreitbarer Tatsachen und Fakten mit Tränen in den Augen zujubeln.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 11.08.2014 16:18 | nach oben springen

#66

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 16:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #65
Zitat von Alfred im Beitrag #64
Karnak,

ich staune aber auch, wie Du Mielke einschätzen kannst. Es gibt auch Zeitzeugen, die können von sehr guten Reden , Diskussionen mit / von Mielke berichten. Leider kommt dies seltsamer Weise nicht oder nur wenig an die Öffentlichkeit.

Sicher nur Zufall. Oder man möchte hier ein bestimmtes Bild von einen Menschen zeichnen.

Da sollst Du gerne recht haben, würde mich ja nachträglich darüber freuen wenn es so gewesen wäre. So richtigen punkten könntest Du natürlich, wenn Du Solches öffentlich machen könntest, die Welt eines Besseren belehren könntest. Denn was die Welt und ich bis jetzt von Erich Mielke weiß,was seine Intellektualität angeht, aber dass weißt Du selber. In jedem Fall werde ich solchen"Beweisen" nicht widerspruchslos Beifall klatschen aber auch den alten "Halbgöttern" nicht weiterhin und trotz unbestreitbarer Tatsachen und Fakten mit Tränen in den Augen zujubeln.


Hier findet sich eine kleine Auswahl, ob die von Alfred angesprochenen Reden auch dabei sind wird er ja sagen können.
http://www.eva-maria-hagen.de/Allerhand/Mielke.shtml


nach oben springen

#67

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 16:22
von Alfred | 6.867 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #65
Zitat von Alfred im Beitrag #64
Karnak,

ich staune aber auch, wie Du Mielke einschätzen kannst. Es gibt auch Zeitzeugen, die können von sehr guten Reden , Diskussionen mit / von Mielke berichten. Leider kommt dies seltsamer Weise nicht oder nur wenig an die Öffentlichkeit.

Sicher nur Zufall. Oder man möchte hier ein bestimmtes Bild von einen Menschen zeichnen.

Da sollst Du gerne recht haben, würde mich ja nachträglich darüber freuen wenn es so gewesen wäre. So richtigen punkten könntest Du natürlich, wenn Du Solches öffentlich machen könntest, die Welt eines Besseren belehren könntest. Denn was die Welt und ich bis jetzt von Erich Mielke weiß,was seine Intellektualität angeht, aber dass weißt Du selber.


Karnak,

da musst Du dich nur mit den entsprechenden Zeitzeugen unterhalten. Die können dann schon ein entsprechendes Bild zeichnen. Und man mag über Mielke denken was man möchte, er hat nach 1990 die - ich nehme jetzt mal den Berliner Begriff - Schnauze gehalten und hat keine Kundschafter und andere Personen / Sachverhalte ans Messer geliefert um seinen Arsch zu retten. So wie dies andere praktiziert haben und sich heute z:B. ein schönes Leben gönnen.


nach oben springen

#68

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 16:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Haben diese Zeitzeugen auch Namen?


nach oben springen

#69

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 16:29
von Lutze | 8.042 Beiträge

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #68
Haben diese Zeitzeugen auch Namen?

Alfred ist doch hier im Forum unter Zeitzeuge aufgeführt
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#70

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 16:40
von KARNAK | 1.697 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #67


da musst Du dich nur mit den entsprechenden Zeitzeugen unterhalten. Die können dann schon ein entsprechendes Bild zeichnen. Und man mag über Mielke denken was man möchte, er hat nach 1990 die - ich nehme jetzt mal den Berliner Begriff - Schnauze gehalten und hat keine Kundschafter und andere Personen / Sachverhalte ans Messer geliefert um seinen Arsch zu retten. So wie dies andere praktiziert haben und sich heute z:B. ein schönes Leben gönnen.


Also Alfred, dass ist doch der übliche populistische Nachstaatssicherheits-Mist, orientiert an dem schönen Satz vom alten Felix, der schon damals nur begrenzt gestimmt hat. Was hat denn das mit der aufgeworfenen Frage zu tun? Es geht doch nicht darum,dass ich mich in der alten konspirativen Runde mit den Zeitzeugen aus dem gemeinsamen alten Stall darüber unterhalte und wir uns dann weiter zur Verschwiegenheit verpflichten und dann gut fühlen was für tolle Typen wir doch waren, es geht doch darum, dass man diese Dinge öffentlich macht. Wenn man angeblich endlich die wahre Geschichte des MfS der Öffentlichkeit zugänglich machen will.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#71

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 16:58
von Alfred | 6.867 Beiträge

Karnak,

es gibt / gab seit 1990 zig öffentliche Veranstaltungen mit MA des MfS. Wenn man Interesse hat, muss man diese nur besuchen und kann sich da austauschen. Freunde und ich haben u.a. Veranstaltungen in Seelow, Wünsdorf, Harnekop, Marienborn, der MfS Zentrale organisiert. Gäste waren u.a. GO Großmann, ( HV A ) GM Tauchert ( HV A ) K. Eichner, Gotthold Schramm ( beide HV A ) Generalleutnant Gregori ( ehem. Chef BA NVA ), AG Keßler, GO Baumgarten, GO Stechbarth, GO Streletz, und Kundschafter wie R. Rupp, Frau Gast, Heinz Werner, Dieter Popp, Stuckmann, aber auch Personen die sich mit der Zeitgeschichte beschäftigen wie z.B. Dr. Bodo Wegmann . Und dies sind nur einige wenige Personen. An diesen verschiedenen Treffen nahmen auch Personen aus diesen Forum teil. Jeder durfte erscheinen und es gab an die jeweilige Veranstaltung immer eine Fragerunde, wo alle Fragen gestellt werden konnten, ohne Einschränkungen. Und im Anschluss immer ein gemütliches Treffen. Seaman und einige andere werden dies bestätigen können.

Quelle Foto : Mein Archiv
GO Streletz und GO Großmann ( NVA / MfS )


zuletzt bearbeitet 11.08.2014 17:00 | nach oben springen

#72

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 17:14
von KARNAK | 1.697 Beiträge

Von 1990 an war ich erst mal ein paar Jahre damit beschäftigt mein neues Leben zu organisieren und was diese Thema angeht, ich brauchte Zeit für mich die Dinge zu verarbeiten, mir selbst über einiges Klarheit zu verschaffen. Da habe ich das wohl verpasst, Pech gehabt sozusagen. Wobei ich persönlich Zweifel habe ob 1990 die Zeit reif dafür war diese Dinge in den Öffentlichkeit anzugehen, heute wäre das schon eher möglich, denke ich zumindest. Vielleicht sind aber die Zeitzeugen nun zu alt, mag schon sein. In jedem Fall scheinen sie damals keine große Wirkung erzielt zu haben, also stochern wir wohl weiter im Nebel.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#73

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 17:18
von Alfred | 6.867 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #72
Von 1990 an war ich erst mal ein paar Jahre damit beschäftigt mein neues Leben zu organisieren und was diese Thema angeht, ich brauchte Zeit für mich die Dinge zu verarbeiten, mir selbst über einiges Klarheit zu verschaffen. Da habe ich das wohl verpasst, Pech gehabt sozusagen. Wobei ich persönlich Zweifel habe ob 1990 die Zeit reif dafür war diese Dinge in den Öffentlichkeit anzugehen, heute wäre das schon eher möglich, denke ich zumindest. Vielleicht sind aber die Zeitzeugen nun zu alt, mag schon sein. In jedem Fall scheinen sie damals keine große Wirkung erzielt zu haben, also stochern wir wohl weiter im Nebel.


Karnak,

organisier doch selbst ein Treffen und lade Zeitzeugen ein. Einige sind zwar in die Tage gekommen - einige wie Baumgarten auch verstorben - aber sonst noch gut drauf.

Mach mal, nicht nur kritisieren. Übrigens, nach 1990 hatte einige ganz andere Probleme als DU .


zuletzt bearbeitet 11.08.2014 17:18 | nach oben springen

#74

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 17:19
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #67

(...........................
Karnak,

da musst Du dich nur mit den entsprechenden Zeitzeugen unterhalten. Die können dann schon ein entsprechendes Bild zeichnen. Und man mag über Mielke denken was man möchte, er hat nach 1990 die - ich nehme jetzt mal den Berliner Begriff - Schnauze gehalten und hat keine Kundschafter und andere Personen / Sachverhalte ans Messer geliefert um seinen Arsch zu retten. So wie dies andere praktiziert haben und sich heute z:B. ein schönes Leben gönnen.)




Hat nicht Jens Karney seine langjährige Haft in den USA den öffentlichen Äusserungen eines namhaften hochrangigen ehemaligen MfS MA zu verdanken?


nach oben springen

#75

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 17:22
von Alfred | 6.867 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #74
Zitat von Alfred im Beitrag #67

(...........................
Karnak,

da musst Du dich nur mit den entsprechenden Zeitzeugen unterhalten. Die können dann schon ein entsprechendes Bild zeichnen. Und man mag über Mielke denken was man möchte, er hat nach 1990 die - ich nehme jetzt mal den Berliner Begriff - Schnauze gehalten und hat keine Kundschafter und andere Personen / Sachverhalte ans Messer geliefert um seinen Arsch zu retten. So wie dies andere praktiziert haben und sich heute z:B. ein schönes Leben gönnen.)




Hat nicht Jens Karney seine langjährige Haft in den USA den öffentlichen Äusserungen eines namhaften hochrangigen ehemaligen MfS MA zu verdanken?


Dazu hat sich Jens hier im Forum schon geäußert.


zuletzt bearbeitet 11.08.2014 17:29 | nach oben springen

#76

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 17:25
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ich habe es nicht gelesen und die SUFU hier ist nicht der Burner.
Kannst du das bitte mal kurz zusammenfassen Alfred, oder den Link einstellen?


nach oben springen

#77

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 17:29
von Alfred | 6.867 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #76
Ich habe es nicht gelesen und die SUFU hier ist nicht der Burner.
Kannst du das bitte mal kurz zusammenfassen Alfred, oder den Link einstellen?


Müsste ich auch die Suchfunktion nutzen..


nach oben springen

#78

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 18:09
von KARNAK | 1.697 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #73


organisier doch selbst ein Treffen und lade Zeitzeugen ein. Einige sind zwar in die Tage gekommen - einige wie Baumgarten auch verstorben - aber sonst noch gut drauf.

Mach mal, nicht nur kritisieren. Übrigens, nach 1990 hatte einige ganz andere Probleme als DU .


Und Du meinst die würden kommen? Treffen von solchen Foren wären übrigens die passende Gelegenheit dazu. Dort muss man aber damit leben, dass Vertreter von den beiden alten Seiten kommen. Für mich durchaus reiz-und sinnvoll.Solch ein Insider-Treffen, für mich schon interessant, des Eindrucks wegen, der mir einfach fehlt. Der Sinn aber in der eigenen Soße kochen, für mich eher zweifelhaft.
Ich hatte nach 1990 überhaupt keine Probleme, dafür war ich ein viel zu kleines Licht und die paar Probleme die ich hätte bekommen können, ich habe sie gleich aus dem Weg geräumt, mit Dekonspiration. So gut wie jeder aus meinem persönlichen und Arbeitsumfeld kennt meine Vergangenheit, habe jede Gelegenheit genutzt zu beweisen, dass nicht alle MfS-Mitarbeiter das waren was man ihnen unterstellt. Ich bin nicht schlecht damit gefahren. Bilde mir ein dem"Image" des MfS damit mehr genutzt zu haben als manch ein anderer.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
ABV und exgakl haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#79

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 18:20
von Alfred | 6.867 Beiträge

Karnak,

solche Treffen sind als erstes mit Kosten verbunden. Wenn ich z.B. Zeitzeugen aus München, Köln oder xy einlade, habe ich unter Umständen auch Reisekosten, Übernachtung etc. zu tragen.

Ob die Personen DEINER Einladung folgen kann ich nicht einschätzen. Ich habe immer gute Erfahrungen gemacht. Und wir waren bei den Veranstaltungen rund 100 Personen und dies bunt gemischt.


nach oben springen

#80

RE: Die Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.08.2014 18:26
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #78
Zitat von Alfred im Beitrag #73


organisier doch selbst ein Treffen und lade Zeitzeugen ein. Einige sind zwar in die Tage gekommen - einige wie Baumgarten auch verstorben - aber sonst noch gut drauf.

Mach mal, nicht nur kritisieren. Übrigens, nach 1990 hatte einige ganz andere Probleme als DU .


Und Du meinst die würden kommen? Treffen von solchen Foren wären übrigens die passende Gelegenheit dazu. Dort muss man aber damit leben, dass Vertreter von den beiden alten Seiten kommen. Für mich durchaus reiz-und sinnvoll.Solch ein Insider-Treffen, für mich schon interessant, des Eindrucks wegen, der mir einfach fehlt. Der Sinn aber in der eigenen Soße kochen, für mich eher zweifelhaft.
Ich hatte nach 1990 überhaupt keine Probleme, dafür war ich ein viel zu kleines Licht und die paar Probleme die ich hätte bekommen können, ich habe sie gleich aus dem Weg geräumt, mit Dekonspiration. So gut wie jeder aus meinem persönlichen und Arbeitsumfeld kennt meine Vergangenheit, habe jede Gelegenheit genutzt zu beweisen, dass nicht alle MfS-Mitarbeiter das waren was man ihnen unterstellt. Ich bin nicht schlecht damit gefahren. Bilde mir ein dem"Image" des MfS damit mehr genutzt zu haben als manch ein anderer.


Bin bis jetzt immer gut dabei gefahren mich mit den Zeitzeugen aus Ost und West auszutauschen.Das Gleiche trifft auch für seriöse Historiker und
Autoren zu, die sich mit der Geschichte der Geheimdienste im Kalten Krieg befassen.
Habe selber dazu zahlreiche Konferenzen,Buchlesungen,Podiumsdiskussionen und ähnlich gelagerte Veranstaltungen im In-und Ausland besucht.
Wer heute,nach über 25 Jahren Fall der Mauer,behauptet er hatte noch keine passende Gelegenheit sich ähnlich zu informieren,ist lediglich zu bequem oder desinteressiert.
Karnak,Du wolltest doch vorgeblich für solche Veranstaltungen sogar bis in die Walachei fahren..........und hast es nicht mal nach meinen Vorschlägen bis Berlin oder Rostock geschafft.Beschwere Dich dann bitte nicht über fehlende Eindrücke.
Wie gesagt,für mich lediglich ein Hobby.Du willst ja noch eine Mission erfüllen.

seaman


nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1839 Gäste und 133 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558828 Beiträge.

Heute waren 133 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen