#161

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 16:10
von Freienhagener | 3.859 Beiträge

@Dandelion, genau besehen war das Taktik, d.h. die Verlautbarungen, Paragrafen oder sonstwas waren gerade nützlich in der Situation.
Daß sie in Wirklichkeit nicht ernst genommen wurden, zeigt die folgende Bemerkung Reagens über die Berliner Mauer. Das war die Realität, die dahinter steckte.
Reagen richtete seine Worte nicht mal an die DDR, wohl wissend, daß die gar nicht souverän war, sondern direkt an Gorbatschow.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.06.2014 16:12 | nach oben springen

#162

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 16:13
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #159
Zitat von Gert im Beitrag #155
[Sehr witzig, Westberliner Polizisten sind für das Ostberliner MfS Ausländer. Glaube dümmer geht's wohl nicht mehr. Aber so dumm kann Politik sein.


Sorry, Gert, auch wenn Du es nicht verwinden kannst: Die DDR war (und nicht nur nach ihrem eigenen Selbstverständnis - das beweist die explosionsartige Zunahme von Botschaften in Ost-Berlin nach der KSZE-Schlussakte von Helsinki 1973) ein souveräner Staat. Und auch wenn viele und überwiegend konservative Zeitgenossen von "Gebilde", "SBZ" oder der "sog. DDR" schwafelten - international war die DDR als Staat anerkannt. Dem schuldeten auch die Amis Rechnung, als sie 1974 dort eine Botschaft eröffneten und nur weil wir dieses hässliche Wort "Botschaft" mieden wie der Teufel das Weihwasser und uns das Kunstwort einer "Ständigen Vertretung" einfielen ließen - es hat an den Tatsachen nichts geändert. Und daran wirst auch Du nichts ändern. Denn wie bezeichnest Du das Gebiet außerhalb des Territoriums eines eigenständigen Staates? Doch wohl auch als Ausland, oder?

Schon eigenartig, dass ich als Wessi jetzt die DDR verteidige.....




Deinem letzten Satz kann man nur zustimmen. Für mich gab es und gibt es nur ein Deutschland das wird immer so bleiben.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#163

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 16:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Freienhagener im Beitrag #161
Reagen richtete seine Worte nicht mal an die DDR, wohl wissend, daß die gar nicht souverän war, sondern direkt an Gorbatschow.


Ach, Freienhagener, weil er als US-Präsident wohl wissen sollte, dass in den Staaten des Warschauer Vertrags nichts gegen den Willen Moskaus passiert. Genau so, wie in der BRD nichts gegen den Willen Washingtons passierte. Der Unterschied lag nur im Sprachgebrauch: Während im Westen darüber gelästert wurde, dass sich die Staatsführung der DDR mal wieder die Direktiven aus Moskau abholen würde, sprach man bei Besuchen des Bundeskanzlers in Washington vornehm-zurückhaltend von Konsultationen. Wobei das im Ergebnis ziemlich identisch gewesen sein dürfte.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#164

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 16:24
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ob man das deutsch amerikanische und das Verhältnis DDR Moskau vergleichen kann wage ich zu bezweifeln.
Während in der Bundesrepublik die Mehrheit der Bevölkerung hinter der deutschen Bündnispolitik stand konnte in der DDR davon wohl keine Rede sein.
Selbst für die Russen war die DDR ein eigenartiges Gebilde und als Zoni im soz. Ausland wurdest du regelmäßig gefragt ob du aus dem richtigen Deutschland kommst oder aus der DDR.


nach oben springen

#165

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 16:33
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Auf die schnelle mal gesucht und gefunden, was die Nachrichtendienste der Bundesrepublik über die Militärangehörigen der DDR alles interessierte @schnatterinchen

http://www.mfs-insider.de/SachbuchPDF/Militaerabwehr10.pdf

Sogar übermässiger Alkoholkonsum Da wird sich bestimmt der eine oder andere wundern, was über ihn in diversen Archiven schlummert.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 06.06.2014 16:34 | nach oben springen

#166

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 16:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #164
Ob man das deutsch amerikanische und das Verhältnis DDR Moskau vergleichen kann wage ich zu bezweifeln.
Während in der Bundesrepublik die Mehrheit der Bevölkerung hinter der deutschen Bündnispolitik stand konnte in der DDR davon wohl keine Rede sein.
Selbst für die Russen war die DDR ein eigenartiges Gebilde und als Zoni im soz. Ausland wurdest du regelmäßig gefragt ob du aus dem richtigen Deutschland kommst oder aus der DDR.


Dann zweifel weiter, ich kann es nicht ändern. Es steht wohl fest, dass die Bundesrepublik bis zur Wiedervereinigung und auch darüber hinaus ein treuer und zuverlässiger - nun, sagenwir mal Vasall - der Amerikaner war; selbst der Vietnam-Krieg brachte zwar heftigste Proteste auf der Straße, aber keine Änderung der deutschen Außenpolitik. Erst Schröder wagte es einmal, gegen die USA aufzumucken - beim Irak-Krieg und der gewünschten deutschen Beteiligung.

Ob und hinter was die DDR-Bürger in ihrer Mehrheit standen, kann ich nicht beurteilen. Und über das Ansehen der "Zonis" im soz. Ausland habe ich an anderer Stelle schon mal geschrieben: Meinst Du wirklich, dass das etwas mit der Zugehörigkeit zu einem der beiden Militärblöcke zu tun hatte? Ich denke, dass es viel eher die auch dort begehrte DM war, die die DDR-Bürger zu "Deutschen II. Klasse" abgestempelt hat.


Streckmetall, LO-Wahnsinn, schulzi und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#167

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 16:49
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Die Frage ist doch eher inwieweit das Vasallentum zu einem der Siegermächte des einen oder anderen Teils Deutschlands sich auf die Bevölkerung auswirkte.
Dein Lebensstil den du über Jahrzehnte pflegen konntest hast du z.B. dem Vasallentum der BRD zu den Amerikanern zu verdanken.


zuletzt bearbeitet 06.06.2014 16:49 | nach oben springen

#168

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 16:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #167
Dein Lebensstil den du über Jahrzehnte pflegen konntest hast du z.B. dem Vasallentum der BRD zu den Amerikanern zu verdanken.


Ja. Das ist die eine Wahrheit. Und die andere ist, dass die Erde eine Scheibe ist.

Ich habe absolut keinen Bock mehr darauf, mit Dir über die Auswirkungen des Marshall-Plans auf die bundesdeutsche Wirtschaft und die der Reparationen auf die der DDR zu diskutieren, ich habe keinen Bock mehr darauf, die von Ludwig Erhard geprägte soziale Marktwirtschaft mit der Planwirtschaft der DDR zu vergleichen. Wenn Du es so sehen willst, dass wir den Wohlstand in der BRD nur den gütigen Amerikanern zu verdanken haben, dann sehe es so. Meinen Segen hast Du, denn ich bin raus.


nach oben springen

#169

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 17:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Und auch noch ein Schlusswort an Dich, @Gert : Auf Beton wachsen bekanntlich keine Blümchen - und auch Argumente helfen nicht dagegen.

Das wars, ich schließe mich @seaman an.


SCORN und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#170

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 17:11
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #169
Und auch noch ein Schlusswort an Dich, @Gert : Auf Beton wachsen bekanntlich keine Blümchen - und auch Argumente helfen nicht dagegen.

Das wars, ich schließe mich @seaman an.

@dandelion, deswegen musst du dir für deinen Garten grüne Farbe im Baumarkt holen, damit überhaupt etwas grün ist.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#171

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 17:13
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Dandelion im Beitrag #168
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #167
Dein Lebensstil den du über Jahrzehnte pflegen konntest hast du z.B. dem Vasallentum der BRD zu den Amerikanern zu verdanken.


Ja. Das ist die eine Wahrheit. Und die andere ist, dass die Erde eine Scheibe ist.

Ich habe absolut keinen Bock mehr darauf, mit Dir über die Auswirkungen des Marshall-Plans auf die bundesdeutsche Wirtschaft und die der Reparationen auf die der DDR zu diskutieren, ich habe keinen Bock mehr darauf, die von Ludwig Erhard geprägte soziale Marktwirtschaft mit der Planwirtschaft der DDR zu vergleichen. Wenn Du es so sehen willst, dass wir den Wohlstand in der BRD nur den gütigen Amerikanern zu verdanken haben, dann sehe es so. Meinen Segen hast Du, denn ich bin raus.



Bitte sehr, jeder nach seiner Fasson.
Allerdings habe ich nichts von gütigen Amerikanern und Marshall Plänen usw. geschrieben. Das ist deine Interpretation.
Der "Streit" entzündete sich doch ursprünglich an deiner Reklamation es gebe keine Forschung bezüglich westdeutscher Geheimdienste in der DDR und das fändest du ungerecht.
Der user seaman hat dir ja anhand seiner Buchtips nachgewiesen, daß es nicht an dem ist und ich habe leichtfertigerweise geschrieben du könntest über die Ergebnisse enttäuscht sein. Mehr nicht. Dann der ganze Zirkus hier.
Anscheinend müßen hier manche stets ihren Pinkelbaum verteidigen.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#172

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 17:14
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Stimmt nicht @Dandelion Es gibt das Mauerblümchen. Daher werde ich mich aus dieser und ähnlichen Diskussionen nicht raus halten.

Ich war, bin und bleibe eine unverbesserliche Optimistin. Nicht das ich @Gert oder @schnatterinchen von meiner Meinung überzeugen will. Nein. Aber ihnen widerspruchslos diesen Schreibplatz überlassen? Auch nein. Aber das ist alles nebensächlich.

Wichtig ist mir der Austausch mit Menschen, die ohne Scheuklappen die Welt betrachten. Und damit sind die beiden genannten NICHT gemeint.

LG von der Moskwitschka


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.06.2014 17:34 | nach oben springen

#173

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 17:15
von Freienhagener | 3.859 Beiträge

Selbst wenn man annimmt, daß der andere deutsche Staat auch nur ein Vasall war. Dann waren es beide und bleibt es dabei, daß die DDR in Wirklichkeit nicht souverän war, trotz offizieller Papiere.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 06.06.2014 17:18 | nach oben springen

#174

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 17:16
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #172
Stimmt nicht @Dandelion Es gibt das Mauerblümchen. Daher werde ich mich aus dieser und ähnlichen Diskussionen nicht raus halten.

Ich war, bin und bleibe eine unverbesserliche Optimistin. Nicht das ich @Gert oder @schnatterinchen von meiner Meinung überzeugen will. Nein. Aber ihnen widerspruchslos diesen Schreibplatz überlassen? Auch nein. Aber das ist alles ebensächlich.

Wichtig ist mir der Austausch mit Menschen, die ohne Scheuklappen die Welt betrachten. Und damit sind die beiden genannten NICHT gemeint.

LG von der Moskwitschka



Na @moskwitschka du beginnst doch nicht etwa jetzt damit Zensuren zu verteilen ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#175

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 17:18
von damals wars | 12.143 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #162
Zitat von Dandelion im Beitrag #159
Zitat von Gert im Beitrag #155
[Sehr witzig, Westberliner Polizisten sind für das Ostberliner MfS Ausländer. Glaube dümmer geht's wohl nicht mehr. Aber so dumm kann Politik sein.


Sorry, Gert, auch wenn Du es nicht verwinden kannst: Die DDR war (und nicht nur nach ihrem eigenen Selbstverständnis - das beweist die explosionsartige Zunahme von Botschaften in Ost-Berlin nach der KSZE-Schlussakte von Helsinki 1973) ein souveräner Staat. Und auch wenn viele und überwiegend konservative Zeitgenossen von "Gebilde", "SBZ" oder der "sog. DDR" schwafelten - international war die DDR als Staat anerkannt. Dem schuldeten auch die Amis Rechnung, als sie 1974 dort eine Botschaft eröffneten und nur weil wir dieses hässliche Wort "Botschaft" mieden wie der Teufel das Weihwasser und uns das Kunstwort einer "Ständigen Vertretung" einfielen ließen - es hat an den Tatsachen nichts geändert. Und daran wirst auch Du nichts ändern. Denn wie bezeichnest Du das Gebiet außerhalb des Territoriums eines eigenständigen Staates? Doch wohl auch als Ausland, oder?

Schon eigenartig, dass ich als Wessi jetzt die DDR verteidige.....




Deinem letzten Satz kann man nur zustimmen. Für mich gab es und gibt es nur ein Deutschland das wird immer so bleiben.


Stimmt nicht, den Staat DDR hast Du nach Deinen eigenen Aussagen respektiert und repräsentiert.

Für Dich noch mal die bundesdeutsche Staatstheorie (Staatsvolk (Du bist bekanntlich als Teil des Staatsvolks der DDR der Einberufung gefolgt!) Staatsgewalt (hast Du in Uniform selbst repräsentiert!) Staatsgebiet (Hast Du geschützt!).


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#176

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 17:21
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #171

Der "Streit" entzündete sich doch ursprünglich an deiner Reklamation es gebe keine Forschung bezüglich westdeutscher Geheimdienste in der DDR und das fändest du ungerecht.



Jetzt werde ich aber pingelig. @Dandelion hat in seinem Beitrag #3 nichts von Forschung geschrieben. Sondern hat die vergleichsweise so gut wie nicht vorhandene öffentliche Berichtserstattung/ Diskussion über die Arbeit der bundesdeutschen Geheimdienste kritisiert. Punkt

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

LG von der Moskwitschka


SCORN, seaman und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#177

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 17:23
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #175
Zitat von Gert im Beitrag #162
Zitat von Dandelion im Beitrag #159
Zitat von Gert im Beitrag #155
[Sehr witzig, Westberliner Polizisten sind für das Ostberliner MfS Ausländer. Glaube dümmer geht's wohl nicht mehr. Aber so dumm kann Politik sein.


Sorry, Gert, auch wenn Du es nicht verwinden kannst: Die DDR war (und nicht nur nach ihrem eigenen Selbstverständnis - das beweist die explosionsartige Zunahme von Botschaften in Ost-Berlin nach der KSZE-Schlussakte von Helsinki 1973) ein souveräner Staat. Und auch wenn viele und überwiegend konservative Zeitgenossen von "Gebilde", "SBZ" oder der "sog. DDR" schwafelten - international war die DDR als Staat anerkannt. Dem schuldeten auch die Amis Rechnung, als sie 1974 dort eine Botschaft eröffneten und nur weil wir dieses hässliche Wort "Botschaft" mieden wie der Teufel das Weihwasser und uns das Kunstwort einer "Ständigen Vertretung" einfielen ließen - es hat an den Tatsachen nichts geändert. Und daran wirst auch Du nichts ändern. Denn wie bezeichnest Du das Gebiet außerhalb des Territoriums eines eigenständigen Staates? Doch wohl auch als Ausland, oder?

Schon eigenartig, dass ich als Wessi jetzt die DDR verteidige.....




Deinem letzten Satz kann man nur zustimmen. Für mich gab es und gibt es nur ein Deutschland das wird immer so bleiben.


Stimmt nicht, den Staat DDR hast Du nach Deinen eigenen Aussagen respektiert und repräsentiert.

Für Dich noch mal die bundesdeutsche Staatstheorie (Staatsvolk (Du bist bekanntlich als Teil des Staatsvolks der DDR der Einberufung gefolgt!) Staatsgewalt (hast Du in Uniform selbst repräsentiert!) Staatsgebiet (Hast Du geschützt!).

Faktisch richtig aber nicht mit innerer Überzeugung , sondern mit einem Gewehrlauf im Rücken , sprich Androhung staatlicher Repression.
So klärte man das in diesem Staat von Moskaus Gnaden .


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#178

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 17:23
von damals wars | 12.143 Beiträge

Taschentuch geb!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#179

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 17:24
von Freienhagener | 3.859 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #175


Für Dich noch mal die bundesdeutsche Staatstheorie (Staatsvolk (Du bist bekanntlich als Teil des Staatsvolks der DDR der Einberufung gefolgt!) Staatsgewalt (hast Du in Uniform selbst repräsentiert!) Staatsgebiet (Hast Du geschützt!).


Trotzdem war die Teilung unnatürlich.

Nicht mal die Nordkoreaner sind im eigenem Staat so extrem zu behaupten, Korea gehöre nicht zusammen. Im Gegenteil.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 06.06.2014 17:25 | nach oben springen

#180

RE: 16.000 West-Berliner Polizisten ausspioniert

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2014 17:27
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #174



Na @moskwitschka du beginnst doch nicht etwa jetzt damit Zensuren zu verteilen ?


OT

Ist doch hier in der letzten Zeit usus. Erst in ne Schublade und dann Zensuren verteilen. Nicht nur nach Inhalt, sondern mittlerweile auch nach Form. Bin gespannt wann Umfang dazu kommt. Rechtschreibung hatten wir ja auch schon mal

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 06.06.2014 17:29 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mauerabbau 1990 Übergang an der Heerstraße in Berlin-Spandau
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Schlutup
0 06.10.2015 20:31goto
von Schlutup • Zugriffe: 666
Berliner Mauer im Norden der Stadt
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Moskwitschka
11 06.10.2015 09:38goto
von Kalubke • Zugriffe: 1698
Für ein Bier auch mal in den Westen
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
3 08.02.2015 22:32goto
von DoreHolm • Zugriffe: 646
Bezeichnungen West und Bezeichnungen Ost
Erstellt im Forum Leben in der DDR von der glatte
6 07.11.2014 00:51goto
von der glatte • Zugriffe: 310
FALLEX 62, eine Übung mit Folgen
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von 94
6 16.06.2014 21:12goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 1427
Zwei Fluchten am Checkpoint Charlie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
9 22.11.2009 21:43goto
von Feliks D. • Zugriffe: 3521
Was ist noch übrig von der Berliner Mauer? Die letzten Mauerspuren
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
41 16.01.2015 18:02goto
von Vogtländer • Zugriffe: 15586
Der Rentertunnel unter dem Todesstreifen der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 24.09.2008 07:43goto
von Angelo • Zugriffe: 1870
136 Menschen starben an der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 19.09.2008 12:02goto
von Angelo • Zugriffe: 588

Besucher
6 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 185 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557704 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen