#121

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.07.2014 14:07
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

1916
4.04
in einem Hotel in der Bahnhofstr. mietete sich der Amtsrichter Dr. Friedrich vom Eisenacher Gericht ein. Er borgte von seinem Wirt 25.Mark und besuchte gleich unter falschen Namen die Geschäfte in der Karlstr., wo er für 120 Mark Ware kaufte und sie zur Hoteladresse bringen lies. nach einer Woche hat er immer noch nicht bezahlt, so das die Kaufleute ihn bei der Polizei anzeigten.
Gestern verschwand der Herr Amtsrichter und wurde heute am Westbahnhof verhaftet. Er trug einen feinen Anzug mit 5 Ordensbändern.
Es war der Tischlergeselle Gustav Gebhardt aus Halle.


nach oben springen

#122

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.07.2014 14:09
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Notiz
1916
Dummer Wirt
Schlauer Betrüger.
Wäre ein Stoff für ein Film


nach oben springen

#123

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.07.2014 14:10
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

1916
???
1917
???
1918
???
1919
-----


nach oben springen

#124

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.07.2014 14:14
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Notiz
1916,1917,1918
Entweder waren bestimmte Redakteure und alle Verbrecher an der Front,
oder die Leser hatten an solche Meldungen über Morde usw. keine Interesse.
1919
keine Zeitung gefunden


nach oben springen

#125

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.07.2014 14:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von thomas 48 im Beitrag #113

Wie ich weiß haben die Arbeiterfamilien ihre Betten, vor allem in Berlin, an Schlafburschen vermietet.
Wenn der Mann bei der Arbeit war hat der S., von der Schicht kommend, in seinem Bett geschlafen.


Soweit ich weiß, gab es für derartige Untermietverhältnisse sogar ein Wort, das heute mehr als anrüchig und zweideutig klingt. Das Wort lautete

Aftermieter


nach oben springen

#126

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.07.2014 14:21
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Harsberg
danke
weiß ich schon lange.
Mir war nur nicht klar, ob diese Sitte in allen Städten war.
Ich schreibe ja schon einige zeit über Verbrechen in Eisenach und Umgebung, habe aber den begriff ,,Schlafbursche,, noch nie gelesen


nach oben springen

#127

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.07.2014 14:25
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Aftermieter?
Hoffe du schwindelst nicht.
Ein tolles Wort


nach oben springen

#128

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.07.2014 14:27
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi, Thomas.......
Oh - schwere Frage ..... sicher nicht alle.
An Büchern hab ich - auf die Schnelle mal nachgeschaut- vier - drei davon recht umfangreich. Dickes Zille -Buch , Heinrich Zille , Zille als Zeichner und Fotograf des Berliner Milliöhs, und Das Zille Buch.
Ist aber nicht so die Absolutquelle. Seit ein paar Jahren gibt es im Nikolaiviertel ein Zille -Museum, und da ich - vor allen in der kalten Jahreszeit, wenn man mit Eisenbahn und Garten nicht so viel anfangen kann, ein eifriger Museumsgänger bin, ist das wohl auch so eine Quelle. Das Museum ist übrigens gut gemacht. Und dann hab ich mal schnell geblättert, im "Dicken Zillebuch" kommt der Schlafbursche vor.
Übrigens - Auch Prostitution , speziell im "Scheunenviertel" - rund um die Oranienburger - kommt bei olle Heinrich recht oft vor - steht aber nicht unbedingt dran. Z.B. sieht man auf Zilles "Mädchenbildern" öfters einen "Nuttenzinken" - ein "Signal", das die leichten Mädels damals dem Freier gaben.-
Po rausstrecken und den Rock hinten ganz leicht anlupfen. Offensichtlich - im Milliöh gehörte das dazu.
Offensichtlich übt die damalige "Gute,alte Zeit" - gut war sie wohl nur für wenige- einen recht erstaunlichen Reitz auf uns heutige aus.
73 Hans
Ach so , heut schreiben ja alle wie die Weltmeister - Aftermieter - das Wort ist im Berliner Sprachgebrauch ! stimmt also. H.


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
zuletzt bearbeitet 18.07.2014 14:27 | nach oben springen

#129

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.07.2014 14:33
von schulzi | 1.756 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #127
Aftermieter?
Hoffe du schwindelst nicht.
Ein tolles Wort


Besagter Begriff könnte schon möglich sein,kenne Schlafbursche nur als Untermieter.Der Begriff wurde vielleicht von Region zu Region anders definiert


nach oben springen

#130

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.07.2014 14:41
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Ho-Hohmann
Abkürzung-H.

Hohmann
26.03.1914
der Glühlampenfabrikant H. wurde wegen Hehlerei zum nachteil der hiesigen Fahrzeugfabrik verhaftet. in der Angelegenheit wurde auch der Kaufmann Max Walther verhaftet.
9.08
Das Landgericht verurteilte H. zu 1 Jahr Zuchthaus da er von Walther, gestohlene Gummireifen, zu auffallenden billigen Preisen kaufte.
W. erhielt 1 Jahr Gefängnis.
1.02 1915
Die Strafkammer hat den Kaufmann Heinrich Etzold aus Zeitz, der mit H. der Steuerhinterziehung schuldig gemacht hat , verurteilt die gesamte Summe von 40867,60 Markan den weimarischen Staat zu bezahlen.
......


nach oben springen

#131

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.07.2014 15:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nochmals zum Aftermieter: Das Wort gab es wirklich - siehe hier: http://www.enzyklo.de/Begriff/Aftermiete

Ich denke, dass es heute auch noch recht viele Aftermieter gibt - allerdings mehr ihm heute üblichen Sinne.....


nach oben springen

#132

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.07.2014 15:09
von schulzi | 1.756 Beiträge

Wen ich mir das richtig überlege mus ich dir Recht geben,siehe die Knaben die Hamann gemeuchelt hat.


nach oben springen

#133

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 22.07.2014 20:05
von Stringer49 | 700 Beiträge

Guten Abend,

vielleicht eine strafbare Tat aus der Umgegend von Eisenach. Eine alte Postkarte zeigt ein Eisenbahnunglück in Wutha. Eine Postkarte, welche ich in London gefunden habe (ohne Handschrift und Briefmarke):


Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


nach oben springen

#134

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 23.07.2014 10:38
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Hallo Stringer, habe mich über die Ansichtskarte (Postkarte) sehr gefreut.
Es freut mich immer, wenn es doch einige user gibt, die meine Texte lesen.
Lies mal ,,Eisenbahngeschichten,, vom 25.03
1904, 22.12
dort habe ich einiges getippt.
kannst du MDR empfangen?
Am nächsten Montag, gegen 22.00 gibt es ein Bericht über die vermutliche Tochter des Ludwig XVI, die vielleicht die Dunkelgräfin von Hildburghausen war


nach oben springen

#135

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 23.07.2014 15:26
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #134
Hallo Stringer, habe mich über die Ansichtskarte (Postkarte) sehr gefreut.
Es freut mich immer, wenn es doch einige user gibt, die meine Texte lesen.
Lies mal ,,Eisenbahngeschichten,, vom 25.03
1904, 22.12
dort habe ich einiges getippt.
kannst du MDR empfangen?
Am nächsten Montag, gegen 22.00 gibt es ein Bericht über die vermutliche Tochter des Ludwig XVI, die vielleicht die Dunkelgräfin von Hildburghausen war


Guten Tag, @thomas 48,

Für mich ist die DDR manchmal The Undiscovered Country / Das unentdeckte Land (kleiner Hinweis auf ST VI). Wie Du vielleicht weisst, schreibe ich einen Buchtext in französischer Sprache, und so bin ich sehr intensiv auf die DDR gefallen. Ich habe sehr viel gelesen im Forum und mit einer Karte viele Orte in der DDR entdeckt. So kenne ich (in 2000) Eisenach und auch den Bahnhof Gerstungen, alte Grenzabfertigung. Ich bin mit dem Zug gefahren und habe den Bahnhof, durch welchen wir gefahren sind, mit einem Punkt gezeichnet. So ist mir auch Wutha aufgefallen.

Ich meinte, dass bei dieser Gemeinde die Reichs-Autobahn n° 85 mit der Autobahn Görlitz - Köln verbunden werden sollte. Leute haben mir auch erzählt, dass es eine grosse Brücke am Hoerselberg gegeben hat, welche aber nie fertiggebaut worden ist.

Es ist wunderbar, Geschichte zu entdecken, auch wenn ich nicht alles gut verstehe (z. B. deutsche Akzente mit speziellen Worten).

Den Sender MDR kann ich nur auf dem Tablet betrachten. Manche Sendungen gibt es für hässliche Ausländer nicht, aber das ist bei Angeboten in den Staaten ähnlich. Einige Sendungen konnte ich auf youtube später betrachten. Ich habe Deinen Tipp (man muss das heute mit 2 p schreiben) in meinen Calender geschrieben.

Vielen Dank
Stringer49 (ein Jahr jünger als thomas48 ????)


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


nach oben springen

#136

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.07.2014 16:06
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

1920
3.03
Am Sonnabend wurden zwei gefährliche Einbrecher festgenommen die überall in E. einbrachen. es sind der Schlosser Heinrich Storch und der Arbeiter Friedrich Demmler.
26.03
In der Nähe von E. fand man einen toten Mann, der von einem Hammer erschlagen wurde, den man in der Umgebung der Tat fand. Der Mann hatte verletzungen am Hals und an der rechten Hand nur drei Finger.
1.07.
Zwei Einbrecher, die am Markt Stoffe im Wert von 20000 Mark stahlen, haben sich mit der Polizei am Bahnhof geschossen, der eine Verbrecher wurde tötlich verletzt, der andere entkam.
8.08
In der Nacht brannte der Besitz des Holzhändler Bruno Borchert nieder.
12.08
30 Diebe, alle aus der Weststadt, stahlen in der Nacht 21 Zentner Roggen von den Feldern von Spichra. das Getreide wurden in Rucksäcke und in Kornsäcke gefüllt. Sie wurden beschossen und flohen, die Beute blieb liegen. Ein Dieb wurde festgenommen.
18.08
Gestern wurde auf den Kriminalwachtmeister Nagel in den Rücken geschossen. Der Täter floh in den Stadtpark und später nach Gotha. Die Polizei verfolgte ihn mit 5 Autos Zwei Komplizen des Täters wurden in einer Kneipe festgenommen.
20.08
Der Flüchtling (18.08) ist der Chef von einer kleinen Bande von 5 Russen, die in den Leunawerken bei Merseburg arbeiteten. Zwei Verbrecher wurden bei Hörschel von der Eisenacher Polizei gestellt. Bei dem Schusswechsel wurde einer angeschossen und in ein Eisenacher Krankenhaus gebracht. Nagel ist nicht mehr in Lebensgefahr.
27.08
Die zwei Einbrecher B. und G. ,die in der Bahnhofstr. für 150000 Mark Sachen stahlen, wurden in München verhaftet.
ff


zuletzt bearbeitet 28.07.2014 16:32 | nach oben springen

#137

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.07.2014 16:37
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Notiz
12.08
Was ist ein Dieb?
Eine Person, die Juwelen von einer reichen Frau stehlen.
oder Personen
s
die viel hunger hatten.
Westviertel war das Arbeiterviertel von ESA


nach oben springen

#138

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 30.07.2014 15:18
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

1920
ff
3.10
Der Festzug der Deutschen Jugend wurde von Arbeitern gestört, sie stahlen einige schwarz-weiß-roten Fahnen.
22.11
Der verheiratete Leistenmacher Albert Heß erschoss gestern seine Geliebte, die Ehefrau des Gemüsehändlers S. Höhn.
8.12
Das Verfahren des Gewerkschaftssekretär Georg Schnitzer ist wegen angeblicher Unterschlagung und Urkundenfälschung zum Nachteil des Metallarbeiterverbandes eingestellt.
16.12
Heute brannte es im Thüringer Museum, dabei brannten Gemälde und Kunstgegenstände im Wert von 260000 Mark. Ein Knabe hat am Abend den Ofen gereinigt und die Asche in ein Holzkasten getan.

17.12
Im Marburger Studentenprozess beantragte der Staatsanwalt die Freisprechung der Angeklagten. Die Geschworenen verneinten die Schuldfrage, worauf die Freisprechung erfolgte.


nach oben springen

#139

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 30.07.2014 15:24
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Notiz
1920.
3.10
Damals gab es Streit zwischen den Anhängern beider Farben, entweder weis oder gelb
17.12
Was hat der Verteidiger gemacht?
Die Marburger haben vorher 15 Arbeiter aus Thal erschossen


nach oben springen

#140

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 31.07.2014 10:45
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen, Gemeinde....
Na, Thomas - schööön einfach gesagt.
Damals gab es Streit zwischen den Anhängern beider Farben, entweder weis oder gelb
Ist aber wohl komplizierter. Damals waren die Märzkämpfe ,die ja auch in Thüringen stadtfanden. Nur um die Farben der Landes bzw. Nationalflagge gings da nicht so sehr, da steckte wohl viel mehr dahinter. Der Artikel zeigt allerdings sehr schön den Standpunkt der Zeitung, des Journalisten. Und der Justitz ? - na ja unter Umständen. Also - nur Fahnen stehlen ? Die wollten doch ganz was anderes.
73 - Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 481 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen