#21

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 27.05.2014 17:51
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #16
1892
22.11
In der Bahnhofstr. wurde ein einarmiger Bettler festgenommen und untersucht. Sein fehlender Arm war auf den Rücken fest gebunden



Also, diese alten Zeitungsberichte sind doch manchmal erheiternd - da haben sie nicht nur den einarmigen Bettler festgenommen, sondern ihm auch gleich noch wieder zu seinem fehlenden Arm verholfen.

Gruss

icke



zuletzt bearbeitet 27.05.2014 17:59 | nach oben springen

#22

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 27.05.2014 17:55
von Hans | 2.166 Beiträge

Abend, Gemeinde.....
Also Deine Fragen, Thomas.....
Schon mal einige allgemeine Fragen
Wie wurden die Polizisten ausgebildet?
Gab es Pol. schulen?

Gott sei Dank - ein Teil meiner Schulungsunterlagen ist noch vorhanden - u.a. ein historischer Abriss Polizei in Preußen - Q: FS f.Verwaltung und Recht Land Berlin. Natürlich nicht gerade Umfangreich.
Allgemein war es bis zur Zeit Kaiser Wilhelms II mehr oder weniger üblich, den Pol.-Nachwuchs aus ausgedienten Unteroffizieren des Heeres zu gewinnen.Also -5-Ender - dann Polizist. Eine Änderung dieser Praxis kam erst in der Weimarer Zeit. Polizeischulen - in Preußen Gendamerieschulen genannt, gibt es nachweislich seit 1899. Aber vorhergab es "Vorläufer" wie die Preußische Gendamerie-Ausbildungs-Anstalt.Offensichtlich hatte man eben auch in Preußen begriffen, das "Kasernenhof" nicht gleich Ausbildung bedeutet. Über den Inhalt der Ausbildung kann ich nicht viel sagen,allerdings ist eine gewisse Spezialisierung auf die unterschiedlichen Aufgabenbereiche damals schon nachweisbar. In den kleinen, unscheinbaren Satz 1879 - Pol-Bea. werden Hilfsbeamte der Staatsanwaltschaft- steckt das so mit drin.
Soweit die verfügbaren Fakten, ich gehe mal davon aus, dass es in den Anderen Deutschen Teilstaaten vergleichbar aussah.
Nochwas - aber als Meinung von Hans : Wenn der Absolvent der jeweiligen Ausbildungseinrichtung dort seinen Abschluß gemacht hatte, und auf seiner jeweiligen ersten Dienststelle antrampelte, war er keineswegs schon ein Polizist. Das wurde und wird (auch heute, immer ) er erst nach ein paar Jährchen im Basisdienst. - Es gibt natürlich viele , die das total anders sehen- vor allen Frischlinge von höheren Pol.-Schulen. Die Praxis sieht aber ganz anders aus.So sah der ordentliche Schutzmann dann aus: ( Q.phsb.eu) Militärisch ? Neeee - Hose Lang und Keine Stiefel- unmilitärischer gings damals wirklich nicht.

73 Hans
Kleiner Nachsatz zu Icke- Für mich durchaus Vorstellbar,nachvollziehbar.Man denke mal an die Bettlerschwemme 1990, da kamen solche Arten von Tricks auch vor. Und man staunte Bauklötzer, wenn man dann ein wenig hinter die Kulissen schauen konnte. H.


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.05.2014 18:00 | nach oben springen

#23

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.05.2014 11:27
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

hallo hagen,
bitte nicht falsch denken, wegen der Kurstr..
Ich bin in der O. Spesshardt-Str. aufgewachsen


nach oben springen

#24

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.05.2014 12:16
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

1894
2.02
An der Promenade zwischen der Wiehburg und der Wartburg fand man einen erschossenen Mann. Neben seinem Revolver lag eine goldene Uhr mit dem Namen A. Gantzer und ein Taschentuch mit dem Monogramm A. G.
8.05
Heute morgen schnitt sich ein alter Mann auf dem Goldberg die Pulsader auf, Ein Eisenbahnbeamter fand ihn rechtzeitig und besorgte schnell einen Wagen um ihn ins Krankenhaus zu schaffen.
6.06
In der vergangenen Nacht stiegen Diebe über eine Mauer in der Nonnengasse und durch ein Hoffenster in die Bezirksdirektionsgebäude ein. Sie wollten vergeblich die eiserne Tresore öffnen, was aber nicht gelang, danach brachen sie alle Schränke und Pulte auf um Geld zu suchen. In jedem Raum in den beiden Etagen. Sie fanden 100 mark. Erst gegen 6.uhr hat der Diener, der dort wohnte, den Schaden gemerkt. ff


nach oben springen

#25

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.05.2014 13:40
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

noch 1894
26.07
Am vergangenen Freitag fanden Kinder in dem Forstort ,,Diebeskammer,, eine vergiftete L. Sie war eine junge Frau mit einem blauen Kleid, einem eleganten Federhut, goldene Ringe, goldene Uhr und goldene Armreifen. das Taschentuch hatte das Monogramm E.T.
27.07
Die zwei L. die Frau aus der ,,Diebeskammer,, und der Mann der in dem Wilhelmstaler See gefunden wurden, sind der Kaufmann Ernst Thomas aus Leipzig und seine Schwiegertochter. Sie haben am 13.7. Leipzig verlassen und in einem Hotel in ESA gewohnt. Von der Wartburg schrieben sie noch eine Karte an die Angehörigen. Am 12. 07 kaufte T. noch ein starkes Gift in L. und nahm aus seinem Tresor 25-30000 Mark. Ein Kriminal-Schutzmann nahm seine Spur auf. T. wollte sich und seine 16j. Stieftochter vergiften. Seine Frau und ihr 10j. Kind waren dadurch verarmt.

1896
12.05
Heute morgen erschoß sich der Rechtsanwalt Wilke
25.06
Das Hausmädchen Butscher wurde wegen Kindesmord heute verhaftet. Sie gebar das Kind in der Nacht vom 4.-5.6 und warf das Kind gleich in die Abortgrube. Bei der Reinigung fand man die L. Das Mädchen kommt vor das Schwurgericht in Meinigen wegen Kindesmord.

,
,


nach oben springen

#26

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.05.2014 14:02
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Notiz
1894
2.2
Wiehburg Es gibt eine Gegend ,,Viehburg,,
Entweder hieß die früher Wiehburg, oder es ist ein Druckfehler
8.05
Goldberg-Galgenberg-Pflugensberg oder Stadtpark.
Kann nur gegenüber des Güterbahnhofes passiert sein.
6.06
kann nur gegenüber vom Schwarzen Brunnen gewesen sein.

1896
25.06
Bei den hist. Meldungen tippe ich so wie es da steht, meine privaten Überlegungen stehen immer bei der Notiz
Bei dieser Meldung habe ich den Text etwas geändert.
Der Name und die Tat stimmt,aber die anderen Wörter wie eine Unholdmutter, Schande usw. gefielen mir nicht. Das hat ein Reporter schnell geschrieben ohne an die Not der Frau zu denken. Wer war der Vater? Wenn es ein dummer Arbeiter war hätte es bestimmt dagestanden. Vielleicht war es der Sohn des Arbeitgeber oder der selber


Was war ein Kriminal-Schutzmann?


bendix hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.05.2014 14:04 | nach oben springen

#27

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.05.2014 14:29
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi, Thomas...
Also, Dein "Eisenacher Pitaval" wird doch immer interesanter.
Nicht mal so von den jeweiligen "Verbrechen" her, die eigendlichen Denkanstöße lieferst Du ,zumindest meiner Meinung nach,mit Deinen privaten Überlegungen. Spar diese bloß nicht ein !
So, :Was war ein Kriminal-Schutzmann?
Zur damaligen Zeit wurde so ein Kriminalbeamter bezeichnet, der auf einem Revier -bzw. einer Polizeistation Dienst tat -und nicht im Offiziersrang war.
Zumindest in Preußen wars so(, und ich mußte auch erst nachschauen.....). Ich geh mal davon aus, das diese Bezeichnung auch in TH Verwendung fand.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
hundemuchtel 88 0,5 und bendix haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.05.2014 14:29 | nach oben springen

#28

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.05.2014 18:06
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

1902
20.01
Der Juwelier Emil Hopf von der Johannisstr. 3 ist ganz plötzlich vor Weihnachten verschwunden. Eine große Anzahl Wechsel waren fällig und der Gerichtsvollzieher beschlagnahmte einiges
27.01
Der Goldarbeiter Hopf wurde in Manchester verhaftet.
26.06
Über das Vermögen der Firma Versandhaus Goldschmidt wurde das Konkursverfahren eröffnet.
26.06
Polizeiwachtmeister Richter wurde wegen Wurstdiebstahl vom Schöffengericht zu 1 Woche haft verurteilt. ff
8.07
das Schwurgericht verurteilte den Galvaniseur Hopf wegen betrügerischen Bankrott zu 6 Monaten Gefängnis
8.07
Der wegen Notzucht angeklagte Gürtler Bernhard Schlosser wurde freigesprochen.

1903
16.01
In der vergangenen Nacht wurde in der Zigarrenfabrik J H. Bruhns eingebrochen. Die Diebe wollten beide eiserne Tresore öffnen, was aber nicht gelang, bei der weiteren Suche in den Pulten fanden sie fast 100 Mark.

1.05
Der Bürgermeister Dr. von Fewson wurde wegen eines Verbrechens von der ersten Strafkammer des Landesgerichtes verurteilt. Das Urteil lautet wegen dem § 246 zwei Monate Gefängnis, der Staatsanwalt hat 6 Monate verlangt.
8.05
Der Gemeinderat beschloß beim Ministerium die Amtsentsetzung des OB. zu beantragen
18.05
Fünf Forstakademiker wurden zu je 15 Mark verurteilt. Sie hatten bei einer Jagd keinen Jagdschein.
27.06
Vor dem Schwurgericht in Erfurt steht am 30.6 der Bankdirektor Albert Vollborn wegen Konkurs verurteilt
5.07 Der frühere Polizeiwachtmeister Richter wurde mit seiner Frau wegen Kuppelei zu 2 Wochen Haft verurteilt.
Ihr Garcod-Mieter hat mit seiner Braut in der Wohnung unzüchtige Handlungen begangen.
7.08
Gestern abend gegen 18.00 fand man im hinteren Johannisthal den toten Amtsrichter Dr. Ludwig von Schorn, er hat sich mit seinem Revolver in die linke Schläfe geschossen. Er hinterließ eine junge Frau mit seinem kleinen Kind. ff


nach oben springen

#29

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.05.2014 18:13
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Notiz
1902
Hopf wie kam er nach England, von wem und warum wurde er verhaftet? Es gab damals kein Funk?
Warum wurde er ausgeliefert?
1903
Richter Wurstdiebstahl war bestimmt eine Falle
unzüchtige Handlungen, da würde man jetzt Mill. Vermieter verhaften


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 29.05.2014 08:23
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen. Gemeinde, wie Pastor Holm immer sagte....
Hi, Thomas. Funk gab es bei der Deutschen Polizei ab 1919/1920. (Erste Versuche).So etwa 1920 herum gab es bereits arbeitsfähige Funknetze der Polizei in D. Näheres dazu , wenn von Interesse :
http://www.moba-paffenholz.de/klaus-paff...de/docs/bos-Der Link klemmt ein wenig -,Thema in der Seitenleiste aufrufen, dann gehts-
Und 1902 ? Fernschreiber und kabelgebundene Verbindungen gab es damals schon. (per Morsetechnik) . Die jeweiligen Polizeipräsidien unterhielten solche Verbindungen.
Ich sags immer wieder gerne, unsere Altvorderen waren technisch besser ,als man immer annimmt. "Auch die Alten haben gedacht!"

So etwa sah das aus......( Quelle: angeg. Link u. Bundesarchiv)
Die Verurteilung wegen "Förderung der Unzucht" - ja heute ists ja kein Thema - aber dieser Paragraf war noch lange nach WK II in Kraft ! erstaunlich !Eigendlich eher verklemmt, aber noch 1962 gab es eine Höchstrichterliche Verurteilung nach diesem § ! Mal einfach bei Wiki "Unzucht"aufrufen und Staunen. Und da quatschten die immer von Freiheit, also sexuelle Freiheit können die nicht gemeint haben.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#31

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 31.05.2014 11:48
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

1903
21.11
Gestern gegen 13.00 wurde ein Dienstmädchen aus Unterellen auf der Creuzburger Str. in der Nähe des städtischen Wasserbassaing von einem jungen Mann überfallen und 4 Mark geraubt. Der Täter floh in den Karlswald. ff


nach oben springen

#32

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 10.06.2014 10:29
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

notiz
Habe nach einer kleinen Pause wieder einiges bis 1907 gefunden.

hallo Hans,
habe gestern alles über der Bande Hunstock gefunden wie Taten, Namen und das Urteil. Wie aus einem US-Film!!!
Mit einem Urenkel eines Opfers habe ich mich in Verbindung gesetzt, vielleicht erfahre ich was näheres.


94 und hundemuchtel 88 0,5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 10.06.2014 10:35
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen, Gemeinde.....
Schön, wer sucht,der findet......
Freu mich schon drauf. Vor allen darauf, ob der Hunstock aus der "Mundartwelt" mit dem "Richtigen" identisch ist.Ich hab bei meinem Bruder mal die Hunstock -Texte angefordert, er sucht danach. Ein paar sollten sich anfinden.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#34

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 10.06.2014 11:46
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

1904
22.02
Der 24 alte Tischler Gustav, Hugo Suck aus Großenlupnitz wohnte nach dem 31.03.1900 in der Planstraße.
Er überfiel am 16.11 in der Wolfsburgstr. am Ramsborner Loch die 26 ,järige Tagelöhnerin A. aus Krauthausen , verübte eine Notzucht und stahl 2.10 Mark.
Am 21.11 überfiel er die 62j. Witwe G. auf der Str. von Eisenach nach Neukirchen am Ziegelwald und vergewaltigte sie.
Am 1/2 Dezember brach er in die Wohnung des Milchhändler Lux ein , wo er den ganzen Schmuck stahl
Heute wurde er zu 8 Jahren Zuchthaus und 3 Jahre Ehrverlust verurteilt.
25.03
Hinter dem Schwanzsischen Haus in der Badergasse fand man heute früh ein totes Baby.
5.07
Seit dem 24.06 ist der Kochlehrling Hermann Richter aus Weimar verschwunden. Er war hier in der Lehre und beschwerte sich öfters über die schlechte Behandlung seines Chefs.


nach oben springen

#35

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 10.06.2014 18:06
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

1904
11.07
Am Sonntagnachmittag wurde am Karlsplatz beim Uhrmacherladen Knabe eingebrochen. Die Täter stahlen 80 wertvolle Uhren und viel Schmuck. Die Polizei wurde nach dem Diebstahl benachrichtigt und besetzte sofort den Bahnhof. Es waren vermutlich die selben Einbrecher, die, die Uhrmacherläden in Kassel, Frankfurt und andere Städten überfielen.
18.07
Am Sonnabend lockte der Knecht Andreas Weiß ein kleines Mädchen in eine Scheune um sich dann in schlimmer Weise an das Kind zu vergehen. Nach der Tat floh der Schurke.
1.10
Der Bürovorsteher Knigge der Fahrzeugfabrik ist nach Veruntreuung von 3000 Mark Krankenkassengeldern geflohen. Wahrscheinlich wurde er in Bebra verhaftet..
25.10
Auf der Landstr. von Marksuhl nach Eisenach fuhr ein Fleischer an dem sogenannten Ausspann vorbei. Dort wurde er von 3 Männern mit Knüppeln und einem Revolver überfallen. Einige Schüsse fielen , aber trafen nicht. Der Fleischer konnte entkommen.


nach oben springen

#36

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 10.06.2014 18:13
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Notiz
1904
Es ist erstaunlich wie weit damals die Leute zur Arbeit liefen und wie wenig Geld sie hatten.
Was bedeutet ein Ehrverlust?


nach oben springen

#37

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 10.06.2014 18:16
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #36

Was bedeutet ein Ehrverlust?


http://universal_lexikon.deacademic.com/74416/Ehrverlust


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 11.06.2014 12:41
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

1905
12.01
Die 18 jährige Minna Reinhardt hat mit ihrem kleinen Sohn am 4.01 die elterliche Wohnung verlassen.
1.05
Zu einer blutigen Schlägerei kam es gestern in der östlichen Rennbahn. Einige Arbeiter zerstörten einige Ziersträucher ,wobei sie von dem Schutzmann Hellmund ermahnt wurden. Es kam zu einer Schlägerei, wo der H. seinen Säbel zog. H. wurde dabei am Kopf getroffen und brach zusammen. Einige Schutzleute nahmen zwei Arbeiter fest.
19.05
Gestern kam es zu einer Prügelei zwischen dem Arbeiter Göpfert und dem Maurer Schlippert, wo bei Sch. besinnungslos wurde
3.07
In der Nähe des Metilsteines fand man in einer Höhle ein großes Lager von Kleider und Blusenstoffen. Wahrscheinlich stammen sie von Jahrmarksdiebstählen die im Frühjahr 1904 stattfanden.
7.08
Der Arbeiter Dittrich Schön aus Wölferbütt wurde gestern abend in der Unterführung der Kasslerstr. überfallen und blutig geschlagen.
7.08
Der Vizewachtmeister Boser wurde gestern vom ersten Bürgermeister Schmieder entlassen. Er hat seit einigen Jahren durch Lehrlinge eines Delikatessengeschäft Ware erhalten, ohne die zu bezahlen. Erst am letzten Sonnabend wurde die Tat entdeckt. Boser der seit 22 Jahren im Dienste der Stadt war ,erhält eine Anklage wegen Verleitung zum Diebstahl.
9.08
Der 16j. Sch. vom Petersberg wollte gestern Spatzen töten, dabei stellte er das Gewehr an die Wand, ein Schuß ging los und traf seine Nase.
Dr. Mattig konnte die Kugel noch nicht entfernen.
19.08
Heute morgen kam es zwischen einem Forstakademiker und einem Eisenacher im Gasthaus Fischbach zu einem Duell. Beim Eintreffen der Polizei flohen alle, wo bei ein Teilnehmer durch einen Sprung ein Bein brach. Der FA blutete sehr stark und wurde zur Anzeige gebracht.
20.08
Der russische Landrat und Kreischef Baron v Maydell wurde vom Anarchist. Komitee zum Tode verurteilt. Er wohnte seit Juli in einem Sanatorium in Eisenach. Jetzt fand man ihn mit einer Kugel in der Schläfe.
1.11
Gestern wurde eine Gans in der Karthäuserstr. 11a gestohlen. Die Gans war 4 meter hoch an einem Fenster im Hof aufgehängt.
20.12
Heute morgen wurde an der Witwe Steinbach in der Frankfurter Str. 60 ein Mordversuch verübt. Der Täter war ihr Geliebter, der Militärinvalide
Fahnenschmied Zimmer schoß ihr in die Schläfe und in die Nase, wonach sie blutüberströmt zusammen brach. Die beiden Polizisten Schrön und Jäger schafften den verwundeten Zimmer (Armschuß) durch den Sanitätswagen ins Krankenhaus


nach oben springen

#39

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 11.06.2014 12:43
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Notiz
Sanitätswagen, habe ich das erstemal gelesen
Forstakademiker (FA) waren für so eine kleine Stadt eine schlimme Truppe


nach oben springen

#40

RE: Straftaten im alten Eisenach

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 11.06.2014 18:06
von 94 | 10.792 Beiträge

Könnte vielleicht sogar schon ein motorisierter Krankenwagen gewesen sein, hier mal aus einer Spendenmarkenserie des DRK von 1973 ...


Quelle: www.ddr-spendenmarken.de/DRK/drk5.php


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
9 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen