#1

die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 25.05.2014 15:28
von Lutze | 8.039 Beiträge

wann wurden die letzten Grenzsoldaten einberufen?,
ich vermute Frühling 1989,denn man mußte seine Ausbildung
noch absolvieren,
man kommt dann an die Grenze mit den ganzen Sicherheitswahn,
politisch noch auf die DDR gedrillt,
und kurze Zeit später wird dieses Monstrum,unter anderen
auch von DDR-Grenzern wieder abgebaut,
das muß schon ein komisches Gefühl gewesen sein,
wer erinnert sich an diese Zeit?
gruß Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#2

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 25.05.2014 18:18
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Februar 1990.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#3

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 25.05.2014 18:19
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Na Lutze ich glaube ,diejenigen ,welche als letzte eingezogen wurden , hatten dieses komische Gefühl beim Mauerfall weniger !
Aber wer was länger am Kanten war ,sprich sein halbes Leben dort verbracht hat ,war bestimmt mehr betroffen und logischerweise stärkeeren Emotionen unterworfen !


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 25.05.2014 20:15
von UvD815 | 619 Beiträge

Wie TH schon vermerkt hat, Feb. 1990. Seit 1987 hatte die GT Wehrpflichtige im vierteljährlich einberufen.
Da mit der Militärreform der NVA u GT im Jan 1990 die Wehrdienstzeit von 18 auf 12 Monate verkürzt wurde, gab es natürlich Freude bei den
frühen Entlassungen ...

Die noch im Feb. 1990 in den Grenzausbildungszentren einberufenen Soldaten wurden nach der Grundausbildung dann später zu Sicherstellungs
Aufgaben , Abbau Grenzanlagen , Kraftfahrer, Koch, Wache etc. noch eingesetzt. Vor der deutschen Einheit erfolgten noch Umversetzungen zur NVA.

Interessant wäre in Erfahrung zu bringen, wie lief die Ausbildung der letzten zur GT einberufenen Wehrpflichtigen ?
Politschulung ? Grenzausbildung ? Wer war nun der neue Klassenfeind ? Wie war der Ton in den GT Kasernen von den Ausbildern zu den
Soldaten ?


KAMÜ und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 25.05.2014 20:26
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Im Frühjahr 90, könnte in meiner Erinnerung vom Wetter her schon fast Frühsommer gewesen sein, aber die Straße war dort wohl noch zu, stand noch ein letzter unverdrossener zwischen Berlin und Teltow. Am verlängerten Teltower Damm in Zehlendorf. Der hat dort den Todesstreifen bewacht. Die Mauer stand noch aber war schon löchrig und der bewachte den Postenweg längs der Mauer, wo schon alle drauf radelten. Berlin rundum war damals natürlich der sportliche Ehrgeiz, war aber viel zu lang.

Der kriegte jedes Mal einen Wutanfall und brüllte los, wenn ein Radler den Grenzweg benutzte. War schon wieder ne richtige Sehenswürdigkeit. Der war aber schon länger dabei und sicher kein Wehrpflichtiger mehr. Die Wachtürme waren zu dieser Zeit schon fast alle abgerissen oder unbesetzt. Die Grenztruppen sonst sah man nur bei Abbauarbeiten, gerne in blauen Kitteln, statt in Uniform.


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 25.05.2014 20:27
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von UvD815 im Beitrag #4
Wie TH schon vermerkt hat, Feb. 1990. Seit 1987 hatte die GT Wehrpflichtige im vierteljährlich einberufen.
Da mit der Militärreform der NVA u GT im Jan 1990 die Wehrdienstzeit von 18 auf 12 Monate verkürzt wurde, gab es natürlich Freude bei den
frühen Entlassungen ...

Die noch im Feb. 1990 in den Grenzausbildungszentren einberufenen Soldaten wurden nach der Grundausbildung dann später zu Sicherstellungs
Aufgaben , Abbau Grenzanlagen , Kraftfahrer, Koch, Wache etc. noch eingesetzt. Vor der deutschen Einheit erfolgten noch Umversetzungen zur NVA.

Interessant wäre in Erfahrung zu bringen, wie lief die Ausbildung der letzten zur GT einberufenen Wehrpflichtigen ?
Politschulung ? Grenzausbildung ? Wer war nun der neue Klassenfeind ? Wie war der Ton in den GT Kasernen von den Ausbildern zu den
Soldaten ?




Das wäre wirklich mal sehr interessant ! Wir haben doch etliche ,die bis zum Ende der DT dabei waren .Außerdem endlich wieder mal ein Grenzthema !


Lutze und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 25.05.2014 20:38
von UvD815 | 619 Beiträge

Mit der Grenzöffnung wurden die Wehrpflichtigen der GT Linieneinheiten zur Unterstützung an neuen Grenzübergangsstellen eingesetzt.
Es wurde sogar die Anzugsordnung für Soldaten u Uffz i GWD - Hemd mit Binder unter der FDU befohlen. Dazu Lederkoppel schwarz mit
Pistole M und die Schirmmütze.
Jedoch wurden die noch verbliebenen GT Angehörigen ( GWD ) auch noch zum Grenzdienst eingesetzt. Ich bin im April 1990 sogar noch mit einen
Gefreiten unserer GK den 6 Meter gelaufen !!!
Ab Mai 90 hatten wir kaum noch Wehrpflichtige in der GK, wenn dann nur noch als MKF, Wache , Küche - Sicherstellung

Interessant jedoch wäre zu wissen, wie erfolgte die Ausbildung ab Nov. 89 in den Grenzausbildungszentren ?


terraformer1, Harzwanderer, Lutze und CAT haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 26.05.2014 10:05
von terraformer1 | 193 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #5
Im Frühjahr 90, könnte in meiner Erinnerung vom Wetter her schon fast Frühsommer gewesen sein, aber die Straße war dort wohl noch zu, stand noch ein letzter unverdrossener zwischen Berlin und Teltow. Am verlängerten Teltower Damm in Zehlendorf. Der hat dort den Todesstreifen bewacht. Die Mauer stand noch aber war schon löchrig und der bewachte den Postenweg längs der Mauer, wo schon alle drauf radelten. Berlin rundum war damals natürlich der sportliche Ehrgeiz, war aber viel zu lang.

Der kriegte jedes Mal einen Wutanfall und brüllte los, wenn ein Radler den Grenzweg benutzte. War schon wieder ne richtige Sehenswürdigkeit. Der war aber schon länger dabei und sicher kein Wehrpflichtiger mehr. Die Wachtürme waren zu dieser Zeit schon fast alle abgerissen oder unbesetzt. Die Grenztruppen sonst sah man nur bei Abbauarbeiten, gerne in blauen Kitteln, statt in Uniform.


Vermutlich kenne ich diesen "Berufssoldaten" noch vom Sehen. Bin als UAZ bis August 1988 auch am Teltow-Kanal (Abschnitt 4, GR42) unterwegs gewesen.


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 26.05.2014 11:17
von küche69 | 428 Beiträge

Hallo zusammen, ja das würde mich auch stark interessieren, wie die Ausbildung zu Ende 89 bis 90 war und wie dann der Ablauf in den GK war. Denn ich bin 05/88 bis 10/89 Ausbildung und dann GK im Grundwehrdienst gewesen, also noch volle 18 Monate. Würde mich über ergiebige Antworten freuen!

Grüsse von Küche69

----------------------

'Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehen!'



nach oben springen

#10

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 26.05.2014 12:24
von 94 | 10.792 Beiträge

Eine große 'Entlassungswelle' für die Grundwehrdiener und Unteroffiziere auf Zeit gabs Ende Januar '90, alles was bis zu diesem Zeitpunkt seine 12 Monate voll hatte, ging. Da waren einige Maßbänder schlagartig 90 Tage zu lang.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Lutze und CAT haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 26.05.2014 12:31
von jens-66 | 188 Beiträge

Meine Zeit war vom 03.02.89 bis 25.01.90.
Habe mein Maßband nicht gebraucht, besitze es aber heute noch.


nach oben springen

#12

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 26.05.2014 20:48
von UvD815 | 619 Beiträge

Anbei nachfolgend Bilder vom GAZ 36 - Grenzausbildungszentrum 36, vorher GAR 11 Eisenach.
Die Aufnahmen sind vom Sommer 1989 und zeigen Angehörige einer Ausbildungskompanie.
In der Armeerundschau 10 / 89 erfolgte dazu ein Beitrag mit Titel : Typisch Schmidt - Zugführer Stofä Schmidt

Anbei ein Bild von der Grenzausbildung GAP Wartenberg. Im Hintergrund der GSSZ II. Man beachte auch die Bewaffnung - die ABK führte noch die AK 47 - gefräßtes Gehäuse mit Unterklappschaft !!! Die frühe Ausführung ab 1960/61

Angefügte Bilder:
SAM_0648.JPG

Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 26.05.2014 20:50
von UvD815 | 619 Beiträge

Nahkampfausbildung im GAZ 36 Eisenach Sommer 89

Man hatte an der Sturmbahn noch diese Gruben mit Reifenschnipsel . Zur Ausbildung trug man die Schwarzkombi. Daneben waren auch die
Reifenelemente für Training mit der Fecht MPi....

Die ehem. Eisenacher werden es noch wissen...

Angefügte Bilder:
SAM_0646 - Kopie.JPG

Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 26.05.2014 20:52
von UvD815 | 619 Beiträge

Im Clubraum einer ABK - GAZ 36, Sommer 89 . Bekannt die alten Billiardtische

Angefügte Bilder:
SAM_0646.JPG

nach oben springen

#15

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 26.05.2014 20:54
von UvD815 | 619 Beiträge

Lauftraining im GAZ 36 - Sommer 1989 - ZF , Stofä Sch. , Polit Ultn . ? , GF , Ufw S.

Angefügte Bilder:
SAM_0649.JPG

nach oben springen

#16

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 26.05.2014 21:02
von UvD815 | 619 Beiträge

Als im Sommer ( August 89 ) die Kompanie Sicherstellung GSI vom aufgelösten GB Herda in das GKK 304 Eisenach zog , krachte es ständig zwischen den Grenzern von der Linie und dem Ausbildungspersonal, ehem. GAR 11.
Zum Schreck der Grenzausbilder wurde auch noch die SIK 27 von Neustädt nach Eisenach ins ehem. GAR 11 verlegt.

Ständig gab es Proteste und Beschwerden der Ausbildungsoffiziere gegen das legere Auftreten der Grenzer der KpSST und der SIK 27.
Diese liefen auchmal ohne Mütze und mit Mpi in die MHO und sagten " Guten Tag " anstatt die Hand zum Grusse zu erheben.

Ein kompletter Dorn im Auge der Ausbildungskompanien, da die Grenzer der Linie kein Vorbild für die neuen Soldaten der ABK s waren und auchmal nach Dienst geregelt Schnaps und Bier in der Kaserne einnahmen.

Dazu kam noch die Grenzöffnung, die ersten Videos - Recorder - West Bier und Schnaps, welche die Grenzer bei der Grenzöffnung als Geschenke bekamen, das Hören westl. Sender, schwappte nun auf die ganze Kaserne und Disziplin in Eisenach über.

Im Clubraum wurde nun nicht mehr der schwarze Kanal oder die aktuelle Kamera geschaut, nein, die ersten Videorecorder zeigten Filme
wie " Rambo ".... Im Oktober 1989 noch unvorstellbar....


manifest 20, Hapedi, Lutze und CAT haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 26.05.2014 22:17
von UvD815 | 619 Beiträge

Hier ein Bild von der Grenzöffnung Vacha - Philippsthal - Soldaten der GK Vacha am LO 2002 mit Schirmmütze, FDU Jacke Winter, Koppel schwarz u Pistole ( hier der Pofü am LO ) Dazu trägt er doe FDU Jacke über seiner Dienstuniform grau

Angefügte Bilder:
SAM_0866.JPG

Lutze und CAT haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.05.2014 00:17
von Wahlhausener | 277 Beiträge

Ich sollte im Februar 90 das erste Mal zur Reserve. War schon alles in Plauen gebucht. Dann kam ein Schreiben. Sie bedankten sich für meine Einsatzbereitschaft( konnte ich auch nein sagen?) und das sich die Aufgabenstellung der GT im Jahr 1990 geändert habe.


Signatur gelöscht...


nach oben springen

#19

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.05.2014 19:14
von UvD815 | 619 Beiträge

Aus unserer GK war mir bekannt, dass die Soldaten während des Grenzdienstes nach dem 09.11.1989 gerne die neuen Grenzübergänge aufgesucht haben, um Kontakte mit Westbürgern zu haben, aber auch um Gespräche mit Zoll und BGS zu führen. Natürlich wurde das nicht gerne von
den Offizieren oder Angehörigen der PKE an den GÜST en gesehen.

Nach dem Dienst freute man sich auf der Stube über den frisch erworbenen Sixpack Westbier , Camel und Marlboro.

Auch blühte ein regelrechter Tauschhandel, Abzeichen, Effekten u Uniformteile der GT, auch mal Streckmetallstückchen gegen Westbier, Zigaretten und DM.

Nur gut, dass nach Dienstende die Bewaffnung vollzählig war.

Ab Dezember 89 hörte man auch ganz offiziell westl. Radiosender.

Als negativen Aspekt sehe ich, dass die Politoffiziere in der noch verbleibenden Zeit der DDR keine Aufarbeitung der politischen Situation in der DDR und
auch an der Staatsgrenze , in Schulungen vorgenommen haben.

Als nach Weihnachten 89 der Polit unserer GK auch noch einen roten Opel Kadett hatte, war eigentlich die Messe schon gelesen....

Irgendwann Anfang 90 gab es auch keine Politorgane mehr.


glasi, Lutze, josy95 und CAT haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.05.2014 19:17 | nach oben springen

#20

RE: die letzten Grenzsoldaten der DDR

in Grenztruppen der DDR 30.06.2014 16:52
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

..die hatten es gut


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 554 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558389 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen