#1

Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:30
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Bei dem Thema " Entschädigung Zwangsarbeiter 3 Reich" kommt bei mir die Frage auf: " Gab es sowas in der DDR?
vllt kann ja jemand von euch dazu was sagen?


nach oben springen

#2

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:34
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #1
Bei dem Thema " Entschädigung Zwangsarbeiter 3 Reich" kommt bei mir die Frage auf: " Gab es sowas in der DDR?
vllt kann ja jemand von euch dazu was sagen?


Meinst Du mit Deiner Frage ,- ob ausländische Zwangsarbeiter von der DDR entschädigt wurden ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#3

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:38
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #1
Bei dem Thema " Entschädigung Zwangsarbeiter 3 Reich" kommt bei mir die Frage auf: " Gab es sowas in der DDR?
vllt kann ja jemand von euch dazu was sagen?



soweit ich weiss, keinen Pfennig. Die DDR hat sich die Verbrechen der Nazis vom Hals gehalten, weil sie offenbar die Geldforderungen fuerchtete.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#4

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:39
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #2
Zitat von WernerHolt im Beitrag #1
Bei dem Thema " Entschädigung Zwangsarbeiter 3 Reich" kommt bei mir die Frage auf: " Gab es sowas in der DDR?
vllt kann ja jemand von euch dazu was sagen?


Meinst Du mit Deiner Frage ,- ob ausländische Zwangsarbeiter von der DDR entschädigt wurden ?



ja genau das


nach oben springen

#5

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:41
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #3
Zitat von WernerHolt im Beitrag #1
Bei dem Thema " Entschädigung Zwangsarbeiter 3 Reich" kommt bei mir die Frage auf: " Gab es sowas in der DDR?
vllt kann ja jemand von euch dazu was sagen?



soweit ich weiss, keinen Pfennig. Die DDR hat sich die Verbrechen der Nazis vom Hals gehalten, weil sie offenbar die Geldforderungen fuerchtete.





Deshalb lehnte man ja auch kategorisch Entschädigungszahlungen an Israel ab !

Wobei ich denke ,- daß in den gewaltigen Reparationszahlungen der DDR an die UdSSR wohl auch ein erklecklischer Anteil an die Zwangsarbeiter russischer Herkunft mit drin war....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#6

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:42
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #3
Zitat von WernerHolt im Beitrag #1
Bei dem Thema " Entschädigung Zwangsarbeiter 3 Reich" kommt bei mir die Frage auf: " Gab es sowas in der DDR?
vllt kann ja jemand von euch dazu was sagen?



soweit ich weiss, keinen Pfennig. Die DDR hat sich die Verbrechen der Nazis vom Hals gehalten, weil sie offenbar die Geldforderungen fuerchtete.





Gert,
ich finde diese Aussage ist falsch .
Du solltest in Erweiterung dieses Themas hier Dich dazu mit den geleisteten Reparationen der DDR für Gesamtdeutschland an den Siegerstaat Sowjetunion etwas detaillierter befassen.

seaman


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:44
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Soweit mir bekannt,gab es keine Opferentschädigung in dem Sinne,nur Reparationzahlungen.Die Entschädigungen an sich erst weit nach 1995.


nach oben springen

#8

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:44
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #4
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #2
Zitat von WernerHolt im Beitrag #1
Bei dem Thema " Entschädigung Zwangsarbeiter 3 Reich" kommt bei mir die Frage auf: " Gab es sowas in der DDR?
vllt kann ja jemand von euch dazu was sagen?


Meinst Du mit Deiner Frage ,- ob ausländische Zwangsarbeiter von der DDR entschädigt wurden ?



ja genau das

Wie Gert schon schrieb ,- und ich hab das in der Schule noch so gelernt :

Die DDR fühlte sich für die Verbrechen der Nazis nicht schuldig ,- deshalb verwies man bei Forderungen ausländischer Organisationen stets auf die BRD,- welche sich ja von Anfang an zur Rechtsnachfolge des Deutschen Reiches bekannte...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 19.05.2014 21:44 | nach oben springen

#9

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:45
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #5


Deshalb lehnte man ja auch kategorisch Entschädigungszahlungen an Israel ab !

Wobei ich denke ,- daß in den gewaltigen Reparationszahlungen der DDR an die UdSSR wohl auch ein erklecklischer Anteil an die Zwangsarbeiter russischer Herkunft mit drin war....



das die DDR reperationszahlungen leistete ist unstritting....ich will halt wissen wie es da z.b mit den OST arbeitern aussah? haben die kohle bekommen ? ja oder nein?


zuletzt bearbeitet 19.05.2014 21:53 | nach oben springen

#10

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:45
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Nein!


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:50
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #9
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #5


Deshalb lehnte man ja auch kategorisch Entschädigungszahlungen an Israel ab !

Wobei ich denke ,- daß in den gewaltigen Reparationszahlungen der DDR an die UdSSR wohl auch ein erklecklischer Anteil an die Zwangsarbeiter russischer Herkunft mit drin war....



das die DDR reparationszahlungen leistete ist unstritting....ich will halt wissen wie es da z.b mit den OST arbeitern aussah? haben die kohle bekommen ? ja oder nein?



Offiziell hiessen die " Fremdarbeiter Ost " ,- und offiziell haben die sich alle schriftlich freiwillig zur Arbeit im Reich verpflichtet !
Nun ja ,- mit der " Freiwilligkeit " war das ja so ein Ding im Deutschen Reich ,-
aber :
Offiziell hat die DDR ,- als Staat der Arbeiter und Bauern- mit Verweis auf die Gründung durch das Volk - solche Zahlungen nicht geleistet.
Was in den Reparationsvereinbarungen mit der UdSSR wirklich stand ,- das müsste doch unsere Moskwitschka ergründen können...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#12

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:53
von Gert | 12.354 Beiträge

@seaman die Reparationen für Kriegsschäden haben nichts mit den Entschädigungen fürZwangsarbeiter zu tun. Das ist eine völlig andere Baustelle.
Die Bundesrepublik hat auch Reparationen bezahlt und obendrein sehr hohe finanzielle Entschädigungen an die Opfer und Hinterbliebenen de rNazibarbarei. Wenn nun die Sowjetunion, wie du sagst, sehr viel aus der DDR rausholte ( Reparationen aus dem Ruhrgebiet für die SU kamen ja nur kurze Zeit und sind dann von den Westall. gestoppt worden) warum wurden die russ. Zwangsarbeiter nicht von ihrer Regierung aus diesen Zahlungen entschädigt? Habe vor ein paar Jahren Stimmen von eh. russ. Zwangsarbeitern gehört, die Forderungen an D stellten. Sie haben nie auch nur einen Cent gesehen von ihrer Regierung. Das wundert mich dann schon sehr. Sollen wir 2 x zahlen ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#13

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:55
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #10
Nein!


warum nicht?


nach oben springen

#14

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:56
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Offiziell gabe laut Väterchen Stalin nur Kolloborateure in Deutschland, aber kein Zwangsarbeiter. Denen haftet bis Heute ein gewisser Makel an.


Gert und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:58
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #12
@seaman die Reparationen für Kriegsschäden haben nichts mit den Entschädigungen fürZwangsarbeiter zu tun. Das ist eine völlig andere Baustelle.
Die Bundesrepublik hat auch Reparationen bezahlt und obendrein sehr hohe finanzielle Entschädigungen an die Opfer und Hinterbliebenen de rNazibarbarei. Wenn nun die Sowjetunion, wie du sagst, sehr viel aus der DDR rausholte ( Reparationen aus dem Ruhrgebiet für die SU kamen ja nur kurze Zeit und sind dann von den Westall. gestoppt worden) warum wurden die russ. Zwangsarbeiter nicht von ihrer Regierung aus diesen Zahlungen entschädigt? Habe vor ein paar Jahren Stimmen von eh. russ. Zwangsarbeitern gehört, die Forderungen an D stellten. Sie haben nie auch nur einen Cent gesehen von ihrer Regierung. Das wundert mich dann schon sehr. Sollen wir 2 x zahlen ?


Hängt vielleicht damit zusammen ,- daß die russischen Zwangsarbeiter lieber untertauchten und keine Forderungen stellten,- sonst landeten die ratz-batz in einem GULAG !
Denn nach Stalins These waren überlebende Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter automatisch Verräter und Kolaborateure ,- für die begann nach der Befreiung gleich die nächste Hatz,- nur diesmal von ihren eigenen Leuten...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#16

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 21:59
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Wolle76 im Beitrag #14
Offiziell gabe laut Väterchen Stalin nur Kolloborateure in Deutschland, aber kein Zwangsarbeiter. Denen haftet bis Heute ein gewisser Makel an.


Mist ,- Du warst ne Minute schneller als ich...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#17

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 22:00
von Gert | 12.354 Beiträge

die DDR hat sich auch aus der Rechtsnachfolge des Dritten Reiches herauswinden wollen, nur das funktionierte nicht. Das haben nicht einmal ihre kommunistischenGenossen in Polen, Tschechien und anderen Ländern akzeptiert geschweige denn andere nicht komm. Länder. Diese 17 Mill. Menschen waren ohne wenn und aber mitverantwortlich für das Disaster. Da beisst die Maus keinen Faden ab.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#18

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 22:04
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #12
@seaman die Reparationen für Kriegsschäden haben nichts mit den Entschädigungen fürZwangsarbeiter zu tun. Das ist eine völlig andere Baustelle.
Die Bundesrepublik hat auch Reparationen bezahlt und obendrein sehr hohe finanzielle Entschädigungen an die Opfer und Hinterbliebenen de rNazibarbarei. Wenn nun die Sowjetunion, wie du sagst, sehr viel aus der DDR rausholte ( Reparationen aus dem Ruhrgebiet für die SU kamen ja nur kurze Zeit und sind dann von den Westall. gestoppt worden) warum wurden die russ. Zwangsarbeiter nicht von ihrer Regierung aus diesen Zahlungen entschädigt? Habe vor ein paar Jahren Stimmen von eh. russ. Zwangsarbeitern gehört, die Forderungen an D stellten. Sie haben nie auch nur einen Cent gesehen von ihrer Regierung. Das wundert mich dann schon sehr. Sollen wir 2 x zahlen ?


Richtig Gert,
Reparationen und Entschädigungen für Zwangsarbeiter sind unterschiedliche Baustellen.
Mir ging es lediglich um Deine Aussage :" Die DDR hat sich die Verbrechen der Nazis vom Hals gehalten....".
Das konnte sie garnicht,das Potsdamer Abkommen war für das Territorium Gesamtdeutschlands bindend,auch nach Herausbildung zweier unterschiedlicher Staaten.

seaman


nach oben springen

#19

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 22:10
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #18
Zitat von Gert im Beitrag #12
@seaman die Reparationen für Kriegsschäden haben nichts mit den Entschädigungen fürZwangsarbeiter zu tun. Das ist eine völlig andere Baustelle.
Die Bundesrepublik hat auch Reparationen bezahlt und obendrein sehr hohe finanzielle Entschädigungen an die Opfer und Hinterbliebenen de rNazibarbarei. Wenn nun die Sowjetunion, wie du sagst, sehr viel aus der DDR rausholte ( Reparationen aus dem Ruhrgebiet für die SU kamen ja nur kurze Zeit und sind dann von den Westall. gestoppt worden) warum wurden die russ. Zwangsarbeiter nicht von ihrer Regierung aus diesen Zahlungen entschädigt? Habe vor ein paar Jahren Stimmen von eh. russ. Zwangsarbeitern gehört, die Forderungen an D stellten. Sie haben nie auch nur einen Cent gesehen von ihrer Regierung. Das wundert mich dann schon sehr. Sollen wir 2 x zahlen ?


Richtig Gert,
Reparationen und Entschädigungen für Zwangsarbeiter sind unterschiedliche Baustellen.
Mir ging es lediglich um Deine Aussage :" Die DDR hat sich die Verbrechen der Nazis vom Hals gehalten....".
Das konnte sie garnicht,das Potsdamer Abkommen war für das Territorium Gesamtdeutschlands bindend,auch nach Herausbildung zweier unterschiedlicher Staaten.

seaman




Auf ideologischer Basis hat Gert schon Recht,- die DDR hat stets so interpreditiert ,- daß sie mit den Verbrechen des III.Reiches nichts zu tun hatte ,- man konnte meinen ,- die Verbrecher sind alle in die BRD geflüchtet und die DDR bestand nur aus alten Widerstandskämpfern...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Zwangsarbeiter-Entschädigung während der DDR Zeit

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.05.2014 22:10
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

es gab also nie entschädigungen ............................schade


zuletzt bearbeitet 19.05.2014 22:11 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Zeit danach
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von TOMMI
40 10.04.2016 11:31goto
von malibu46 • Zugriffe: 2995
Wieder einmal Zwangsarbeit in der DDR
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Heckenhaus
3 23.06.2015 00:27goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 752
Meine Zeit im GAR 40 Teil 4
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
8 20.04.2015 13:42goto
von SiK90 • Zugriffe: 1272
Meine Zeit im GAR 40 Oranienburg Teil 3
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
0 11.03.2015 15:35goto
von Pitti • Zugriffe: 1611
Meine Zeit im GAR 40 in Oranienburg
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
0 02.03.2015 22:19goto
von Pitti • Zugriffe: 820
Archäologie und Politik im Wandel der Zeiten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
13 23.11.2014 13:59goto
von 94 • Zugriffe: 750

Besucher
5 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 481 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen