#1

Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 20:25
von Hans55 | 763 Beiträge

Hallo,zusammen!
Wenn ich so was hier lese http://www.augsburger-allgemeine.de/poli...id29849002.html da geht mir der Hut hoch!
Der Pfaffe soll seine Schecke packen und rücken! Unsereins wär schon lange weg vom Fenster!
So einen mal mit auf der Baustelle ,da hätte er Grund zum beten!


nach oben springen

#2

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 20:33
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nu ja der hat halt für 30 Millionen gebaut und alle gehen an die Decke, das Bistum hier in München baut für das 130 Millionen und keine "Sau" interessiert das. Zusätzlich haben die sich für 14 Millionen ein Gästehaus in Rom gebaut, wollen aber hier ein Altersheim ihrer Caritas schließen und den Bewohnern die Verträge kündigen weil ihnen 3 Millionen für die Renovierung zu viel sind.

Da frag ich mich echt was der Tebartz so falsch gemacht hat, dass ihn alle auf dem Radar haben.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 20:35
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Der Herr gibt - der Herr nimmt.


nach oben springen

#4

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 20:35
von Linna | 189 Beiträge

Lieber Gott, mach mich fromm, dass ich in den Himmel komm-aber erspare mir, dass mir diese Gestalt da oben begegnet



polsam und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 20:37
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Bei uns im Neubauviertel sind noch paar Wohnungen frei.
Er kann auch mit dem Stadtbus fahren.


polsam hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 20:44
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #2
Da frag ich mich echt was der Tebartz so falsch gemacht hat, dass ihn alle auf dem Radar haben.

Falls diese Frage nicht rethorischer Natur ist, dann kannste ja mal den Brandbrief von 2010 beginnend mit den Worten "Das ist ein Aufschrei von Seelsorgern im Bistum Limburg. Viel lieber würden wir ..." im Netz suchen, stehen einige 'Antworten' drinne.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#7

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 20:45
von Linna | 189 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #5
Bei uns im Neubauviertel sind noch paar Wohnungen frei.
Er kann auch mit dem Stadtbus fahren.


ich danke für den Beitrag-Linna_Eisenacher von 11.69-04.70 -wunderschöne Stadt, war schon oft wieder dort



nach oben springen

#8

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 20:48
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #2
Nu ja der hat halt für 30 Millionen gebaut und alle gehen an die Decke, das Bistum hier in München baut für das 130 Millionen und keine "Sau" interessiert das. Zusätzlich haben die sich für 14 Millionen ein Gästehaus in Rom gebaut, wollen aber hier ein Altersheim ihrer Caritas schließen und den Bewohnern die Verträge kündigen weil ihnen 3 Millionen für die Renovierung zu viel sind.

Da frag ich mich echt was der Tebartz so falsch gemacht hat, dass ihn alle auf dem Radar haben.



Noch nie was vom "Opferlamm " gehört ??

Auch bei der Kirche gilt .

Und ist das Dorf auch noch so klein,- einer muss der Neger sein !


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 20:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #8
Zitat von Feliks D. im Beitrag #2
Nu ja der hat halt für 30 Millionen gebaut und alle gehen an die Decke, das Bistum hier in München baut für das 130 Millionen und keine "Sau" interessiert das. Zusätzlich haben die sich für 14 Millionen ein Gästehaus in Rom gebaut, wollen aber hier ein Altersheim ihrer Caritas schließen und den Bewohnern die Verträge kündigen weil ihnen 3 Millionen für die Renovierung zu viel sind.

Da frag ich mich echt was der Tebartz so falsch gemacht hat, dass ihn alle auf dem Radar haben.



Noch nie was vom "Opferlamm " gehört ??

Auch bei der Kirche gilt .

Und ist das Dorf auch noch so klein,- einer muss der Neger sein !


Tutu!! Neger darf man nicht mehr sagen! Vielleicht dunkel Häutiger! Bestimmt auch falsch!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 20:53
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #9
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #8
Zitat von Feliks D. im Beitrag #2
Nu ja der hat halt für 30 Millionen gebaut und alle gehen an die Decke, das Bistum hier in München baut für das 130 Millionen und keine "Sau" interessiert das. Zusätzlich haben die sich für 14 Millionen ein Gästehaus in Rom gebaut, wollen aber hier ein Altersheim ihrer Caritas schließen und den Bewohnern die Verträge kündigen weil ihnen 3 Millionen für die Renovierung zu viel sind.

Da frag ich mich echt was der Tebartz so falsch gemacht hat, dass ihn alle auf dem Radar haben.



Noch nie was vom "Opferlamm " gehört ??

Auch bei der Kirche gilt .

Und ist das Dorf auch noch so klein,- einer muss der Neger sein !


Tutu!! Neger darf man nicht mehr sagen! Vielleicht dunkel Häutiger! Bestimmt auch falsch!
Grüsse steffen52


Ist mir wurscht, Steffen !

Ein Neger bleibt für mich ein Neger ,- zu einem Schokofarbigen "Schwarzer" zu sagen, finde ich beleidigend,- und "Farbiger" klingt mir zu bunt !

Gruß vom Jürgen


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 20:55
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #9
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #8
Zitat von Feliks D. im Beitrag #2
Nu ja der hat halt für 30 Millionen gebaut und alle gehen an die Decke, das Bistum hier in München baut für das 130 Millionen und keine "Sau" interessiert das. Zusätzlich haben die sich für 14 Millionen ein Gästehaus in Rom gebaut, wollen aber hier ein Altersheim ihrer Caritas schließen und den Bewohnern die Verträge kündigen weil ihnen 3 Millionen für die Renovierung zu viel sind.

Da frag ich mich echt was der Tebartz so falsch gemacht hat, dass ihn alle auf dem Radar haben.



Noch nie was vom "Opferlamm " gehört ??

Auch bei der Kirche gilt .

Und ist das Dorf auch noch so klein,- einer muss der Neger sein !


Tutu!! Neger darf man nicht mehr sagen! Vielleicht dunkel Häutiger! Bestimmt auch falsch!
Grüsse steffen52

Versuch es doch mal mit - stark pigmentierter Gebietsfremder. Neutraler kenne ich es nicht.


nach oben springen

#12

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 20:57
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #11
Zitat von steffen52 im Beitrag #9
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #8
Zitat von Feliks D. im Beitrag #2
Nu ja der hat halt für 30 Millionen gebaut und alle gehen an die Decke, das Bistum hier in München baut für das 130 Millionen und keine "Sau" interessiert das. Zusätzlich haben die sich für 14 Millionen ein Gästehaus in Rom gebaut, wollen aber hier ein Altersheim ihrer Caritas schließen und den Bewohnern die Verträge kündigen weil ihnen 3 Millionen für die Renovierung zu viel sind.

Da frag ich mich echt was der Tebartz so falsch gemacht hat, dass ihn alle auf dem Radar haben.



Noch nie was vom "Opferlamm " gehört ??

Auch bei der Kirche gilt .

Und ist das Dorf auch noch so klein,- einer muss der Neger sein !


Tutu!! Neger darf man nicht mehr sagen! Vielleicht dunkel Häutiger! Bestimmt auch falsch!
Grüsse steffen52

Versuch es doch mal mit - stark pigmentierter Gebietsfremder. Neutraler kenne ich es nicht.


Klingt romantisch...

Ich höre schon zu Weihnachten die kleinen Mädchen betteln .
" Mutti, darf ich diese süsse stark pigmentierte gebietsfremde Puppe haben ? "

Gruß vom Jürgen


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
polsam und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 21:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #10
Zitat von steffen52 im Beitrag #9
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #8
Zitat von Feliks D. im Beitrag #2
Nu ja der hat halt für 30 Millionen gebaut und alle gehen an die Decke, das Bistum hier in München baut für das 130 Millionen und keine "Sau" interessiert das. Zusätzlich haben die sich für 14 Millionen ein Gästehaus in Rom gebaut, wollen aber hier ein Altersheim ihrer Caritas schließen und den Bewohnern die Verträge kündigen weil ihnen 3 Millionen für die Renovierung zu viel sind.

Da frag ich mich echt was der Tebartz so falsch gemacht hat, dass ihn alle auf dem Radar haben.



Noch nie was vom "Opferlamm " gehört ??

Auch bei der Kirche gilt .

Und ist das Dorf auch noch so klein,- einer muss der Neger sein !


Tutu!! Neger darf man nicht mehr sagen! Vielleicht dunkel Häutiger! Bestimmt auch falsch!
Grüsse steffen52


Ist mir wurscht, Steffen !

Ein Neger bleibt für mich ein Neger ,- zu einem Schokofarbigen "Schwarzer" zu sagen, finde ich beleidigend,- und "Farbiger" klingt mir zu bunt !

Gruß vom Jürgen


Jürgen, da sagen wir eben einfach Mohr!G ibt es doch ein Sprichwort: Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan. Gut, passt auch nicht! Oder?
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.05.2014 21:02 | nach oben springen

#14

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 21:34
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #13
Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan. Gut, passt auch nicht! Oder?

Ähm, nö!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#15

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 21:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #14
Zitat von steffen52 im Beitrag #13
Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan. Gut, passt auch nicht! Oder?

Ähm, nö!

War ja nur eine Idee! Passt auch nicht, na gut, was dann?
Grüsse steffen52


nach oben springen

#16

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 21:45
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Ach nee, Mohr ist auch ganz daneben. Hier in Berlin wollen ein paar Klapskanter die Mohrenstraße umbenennen, weil das Wort doch sooo seehhr diskriminierend ist.
Aber wenn ich mir den Popen so ansehe, der hat schon son richtig gierigen Blick. Ist mir schon bei den ersten Bildern von dem Mönchlein aufgefallen.


edit: noch einen Zusatz geschrieben.


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.05.2014 21:49 | nach oben springen

#17

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 21:53
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Weil wir gerade bei Afrikanern waren ,warum geht der Teebart nicht als Missionar nach dem Sudan . Da hat er dann bestimmt schönes Wetter und mißliebige Zeitungsberichte kann er dort auch nicht so viele lesen.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 21:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Zaunkönig im Beitrag #16
Ach nee, Mohr ist auch ganz daneben. Hier in Berlin wollen ein paar Klapskanter die Mohrenstraße umbenennen, weil das Wort doch sooo seehhr diskriminierend ist.

@Zaunkönig, weist Bescheid? Alle verblödet! Man darf ja nix mehr sagen( Mohrenköpfe, Negerküsse, Zigeunersoße) ,sind alles alte Artikel, aber heute ist alles gegen eine Minderheit! Kann nur sagen arme Welt! Hauptsache uns darf jeder(wen es innen etwas nicht passt) mit Nazi, Faschist betiteln!
Traurig, was der Rest der Welt mit uns Deutschen macht! Aber wir lassen es uns gefallen und müssen noch für solche K........., kuschen!
Grüsse steffen52


thomas 48, josy95, Hapedi und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 21:55
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #15
Passt auch nicht, na gut, was dann?

Na dann werf doch mal einen Blick in den FAZ-Artikel von vor über einem Monat, ich zitiere mal für Dich die letzten zwei Absätze ...

Tebartz-van Elst lebt inzwischen wieder in Sichtweite des Limburger Domes. Vor kurzen ist der Bischof emeritus in seine Wohnung samt Garten auf den Limburger Domberg zurückgekehrt, die den größten Teil des „Diözesanen Zentrums St. Nikolaus“ beansprucht. Wenn er es wünscht, so heißt es in Kanon 402 Paragraph 1 CIC/1983, kann er als Emeritus „den Wohnsitz in seiner Diözese behalten“. Das Diözesane Zentrum eignet sich dazu nicht. In Limburg wird überlegt, das Ensemble so schnell wie möglich für Zwecke des Bistums zu nutzen, etwa als Anlaufstelle für Dom-Besucher. Daher wird Tebartz-van Elst ein Wohnsitz im Bistum Limburg angeboten werden. Sein Vorgänger Kamphaus lebt in einer Wohnung auf dem Gelände einer großen Behinderteneinrichtung im Rheingau. Besoldet werden Kamphaus und Tebartz-van Elst wie alle anderen emeritierten Geistlichen nicht aus Zuwendungen des Staates, sondern aus bistumseigenen Vermögen für die Ruhestandsversorgung der Priester.

Keinen direkten Zugriff wird Tebartz-van Elst auf die Fahrbereitschaft des Bistums haben. Sein Fahrer, Sekretär und Zeremoniar, den er besser entlohnte als sein Weihbischof verdiente, wird zum Ende des Monats April aus diesen Funktionen ausscheiden. Der Leasingvertrag über einen neuen 5er-BMW mit 7er-Ausstattung, den Tebartz-van Elst trotz des im Oktober erklärten Amtsverzichts im Januar abschließen ließ, ist durch das Bistum rückgängig gemacht worden. Nähme er sich an Kardinal Meisner ein Vorbild, zahlte er künftig für Privatfahrten mit Dienstfahrzeugen 60 Cent je Kilometer und säße in einem Ford Mondeo. Im Kommuniqué des Heiligen Stuhls heißt es im Übrigen, Tebartz-van Elst werde „zu gegebener Zeit mit einer anderen Aufgabe betraut werden“.

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/politik/-12888008.html

Ich glaube genau sowas @Fritze ist da gemeint, odär?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#20

RE: Dafür kann man kein Verständnis haben

in Themen vom Tage 16.05.2014 22:01
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Aber wann hält Gottes Stellvertreter auf Erden den Zeitpunkt gekommen ! Nicht daß Limburg ein Aufnahmeheim für gefallene Engel wird .


nach oben springen


Besucher
25 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1431 Gäste und 115 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558804 Beiträge.

Heute waren 115 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen