#1

Sicherungszug GÜST Bergen/Dumme

in Grenztruppen der DDR 15.05.2014 19:19
von Nick | 452 Beiträge

Hallo,
ich hab da mal einige fragen zum Sicherungszug des GÜST Bergen/Dmme.
Was hat den der SiZ den eigentlich dort gemacht?
Welche Postenpunkte hattet ihr dort?
Wie waren die Postenzeiten wie lang wart ihr auf Posten)?
Wie viel man waren immer im Einsatz?
Wer war der Zugführer?
Wo wart ihr Untergeordnet, dem Regiment oder Grenzkommando Nord?
Und alles andere halt :)
DANKE!

Gruß nick.


nach oben springen

#2

RE: Sicherungszug GÜST Bergen/Dumme

in Grenztruppen der DDR 21.05.2014 16:53
von Nick | 452 Beiträge

utkieker,
weißt du nicht wenigstens noch was darüber?

Gruß Nick.


nach oben springen

#3

RE: Sicherungszug GÜST Bergen/Dumme

in Grenztruppen der DDR 21.05.2014 17:54
von utkieker | 2.916 Beiträge

Zitat von Nick im Beitrag #1
Hallo,
ich hab da mal einige fragen zum Sicherungszug des GÜST Bergen/Dmme.
Was hat den der SiZ den eigentlich dort gemacht?
Welche Postenpunkte hattet ihr dort?
Wie waren die Postenzeiten wie lang wart ihr auf Posten)?
Wie viel man waren immer im Einsatz?
Wer war der Zugführer?
Wo wart ihr Untergeordnet, dem Regiment oder Grenzkommando Nord?
Und alles andere halt :)
DANKE!

Gruß nick.


Hallo @Nick,

Wir hatten drei Postenbereiche an der linken Flanke der GüSt und an der rechten Flanke, sowie einen Posten an der Kfz- Sperre (Ramme). Die Postenzeiten waren identisch mit denen der Grenzkompanien, d. h. alle 8 Stunden war Ablösung. Häufig wurden die Flanken links und rechts von einer Streife absolviert, während der Posten an der Ramme ständig besetzt war. Wir sind immer zu Fuß rausmarschiert. Der Zug hatte wenn ich mich recht erinnere 4 Gruppen zu je 5 Leuten (vier Soldaten und Gruppenführer). Eigentlich hätten wir uns Gruppenweise ablösen können, in Wirklichkeit, wurden die Jenigen verheizt, welche gerade verfügbar waren.
Der Sicherungszug unterstand den Kommandeur der GüSt (Oberstleutnant L.) und dieser den Regimentskommandeur. Unser Zugführer war damals Hauptmann E.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Nick hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Sicherungszug GÜST Bergen/Dumme

in Grenztruppen der DDR 21.05.2014 23:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo @utkieker

Die Welt ist ein Dorf: Vielleicht sind wir uns an der GÜST tatsächlich mal begegnet: 1972 oder 73 bin ich erstmalig mit dem PKW über Bergen/Dumme eingereist (meine Verwandten wohnten und wohnen immer noch in Salzwedel), vorher ging es immer per Bahn über Oebisfelde. Und bis zur Wende bin ich mehr oder weniger jedes Jahr nach Salzwedel gefahren. Danach auch noch, aber durch eigene Wohnortwechsel zum Teil auch auf anderen Wegen.

Anfangs waren wir zu viert: Meine Eltern, meine damalige Frau und ich. Unsere Anreise haben wir so terminiert, dass wir so gegen Mitternacht an der GÜST ankamen: Bei einem "Eintrittsgeld" von 25 DM pro Tag und Person war es schon überlegenswert, ob wir um 23:30 oder um 00:05 h die Grenze passierten. Außerdem passte es von der Zeit her ganz gut: Freitags bis 17:00 h gearbeitet, danach meine Eltern abgeholt (die wohnten ca. 80 km entfernt) und dann die rund 400 km bis Bergen/Dumme - es war immer 23:00 h oder später, bis wir dort eintrafen. Na ja, und dann haben wir halt auf einem kleinen Parkplatz ca. 500 m vor der bundesdeutschen Kontrollstelle gewartet, bis die Uhr umsprang. Um anschließend durch irgendwelche gottverlassenen Dörfer im Sperrgebiet bis zu unserem Ziel zu kommen: Im Regelfall war es nach 01:00 h, bis wir unsere Verwandten (die in dieser Zeit tapfer bei Lunikoff-Wodka und Soltmann-Bier ausgeharrt haben) endlich begrüßen konnten..

Die restliche Nacht war meist sehr kurz.....


Nick hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.05.2014 23:45 | nach oben springen

#5

RE: Sicherungszug GÜST Bergen/Dumme

in Grenztruppen der DDR 24.05.2014 16:23
von Nick | 452 Beiträge

Hallo Hartmut,
wie sah es den in der Ramme aus, was war alles darin?
Rechts in der Ecke der Anschluss ans GMN, Waffenhalter, Überwachungskameras, was war’s?
Gab es an der linken und rechten Flanke noch mehr Postenpunkte oder nur Fußstreifen am Zaun? Bis wo ging das Flanken Gebiet bis ran an die GÜST oder noch an der Seite weg?

DANKE!
Gruß Nick


nach oben springen

#6

RE: Sicherungszug GÜST Bergen/Dumme

in Grenztruppen der DDR 24.05.2014 17:02
von Nick | 452 Beiträge

Wo waren eigentlich noch Soldaten von euch, nur die Flankenken und die Ramme oder standen vereinzelt noch welche rum?
An einer Schranke oder ein zwischen zeitlicher Posten oder so?

Danke!
Nick


nach oben springen

#7

RE: Sicherungszug GÜST Bergen/Dumme

in Grenztruppen der DDR 24.05.2014 18:30
von utkieker | 2.916 Beiträge

Zitat von Nick im Beitrag #6
Wo waren eigentlich noch Soldaten von euch, nur die Flankenken und die Ramme oder standen vereinzelt noch welche rum?
An einer Schranke oder ein zwischen zeitlicher Posten oder so?

Danke!
Nick

Hallo @Nick,

Ich hatte dir ja schon geschrieben unser Zug bestand aus vier Gruppen zu je fünf Mann (4 Soldaten/ 1 Unteroffizier). An der Ramme war ein Postenpaar und auf Streife auch noch ein Postenpaar das sind schon vier Leute, wenn dann noch einer auf Urlaub war wurde es eng. Wichtig war vor allem der Posten an der Ramme, dieser war ständig besetzt. Zwei Posten an den Flanken war purer Luxus. Auch im Innendienst mußte immer Jemand am Telefon verfügbar sein. Und die Gruppenführer wurden auch noch als Gehilfe des DHO eingesetzt. Hin und wieder hatte sich der Zugführer einen Soldaten geschnappt um eine Kontrollstreife durchzuführen. Ostern war Stress pur, nicht nur, daß es eine Urlaubs- und Ausgangssperre gab und die Grenzsicherung gewährleistet werden mußte, nein alles was frei verfügbar war wurden zum "Einfädeln" des Verkehrs abkommandiert um einen reibungslosen und zügigen Reiseverkehr zu ermöglichen!
An einer Schranke im Kontrollbereich der GüSt, waren die Leute von PKE und Zoll zuständig.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Nick hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Sicherungszug GÜST Bergen/Dumme

in Grenztruppen der DDR 24.05.2014 18:59
von utkieker | 2.916 Beiträge

Zitat von Nick im Beitrag #5
Hallo Hartmut,
wie sah es den in der Ramme aus, was war alles darin?
Rechts in der Ecke der Anschluss ans GMN, Waffenhalter, Überwachungskameras, was war’s?
Gab es an der linken und rechten Flanke noch mehr Postenpunkte oder nur Fußstreifen am Zaun? Bis wo ging das Flanken Gebiet bis ran an die GÜST oder noch an der Seite weg?

DANKE!
Gruß Nick


Nun @Nick,

an der Ramme war ein kleines Wärterhäuschen immerhin beheizt. Es sah ähnlich so aus wie eine Pförtnerloge. Wir hatten eine Wechselsprechanlage zum DHO, welcher auch gleichzeitig Kommandeur der Grenzsicherung war. Im Häuschen war eine stationäre Spiegelreflexkamera eingebaut. Das Objektiv dieser Kamera war ein riesiges Ding und auf einem Schwenkarm gelagert. Wir haben diesen Fotoapparat häufig auch als Fernrohr benutzt. Überwachungskameras im weiteren Sinne oder Videotechnik gab es aber nicht. Die Ramme wurde einmal täglich zwischen 02°°Uhr 03°°Uhr in der Nacht auf Befehl des DHO ausgelöst um die Funktionalität zu prüfen.
Die linke Flanke erstreckte an der gesamten Waldkante, die rechte Flanke endete direkt an der Ramme. Alles Andere gehörte ja zu den Abschnitten des 2. Grenzbataillon.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Nick hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Sicherungszug GÜST Bergen/Dumme

in Grenztruppen der DDR 24.05.2014 21:28
von Nick | 452 Beiträge

Die linke Flanke erstreckte an der gesamten Waldkante, die rechte Flanke endete direkt an der Ramme. Alles Andere gehörte ja zu den Abschnitten des 2. Grenzbataillon.

___________________________________________________________

Das versteh ich irgendwie nicht, Sorry.
Kannst du mir das Bitte noch mal erklären,DANKE.

MfG
Nick


nach oben springen

#10

RE: Sicherungszug GÜST Bergen/Dumme

in Grenztruppen der DDR 25.05.2014 19:11
von Nick | 452 Beiträge

Hallo @utkieker ,
weißt du eigentlich noch die Postennummer oder den Postennamen der ramme, wär cool, DANKE.
Oder auch noch von anderen Plätzen bei euch?
Ich habe von dir einen Kameraden getroffen, er sagt er hatte einen Hartmut im Zug in Seebenau , er war 1978 - 1979 im SiZ,
leider kann er sich an fast gar nichts erinnern
Und er hat seine ganzen sachen vor einem halben Jahr einen Händler aus Bayern geschenkt, ich kam leider zu spät.


Gruß Nick.

PS: Er will sich auch irgendwan in diesem Forum anmelden, wen er mel ein bisschen Zeit übrig hat, er sagte in seinen Mußestunden.


nach oben springen

#11

RE: Sicherungszug GÜST Bergen/Dumme

in Grenztruppen der DDR 30.05.2014 21:30
von utkieker | 2.916 Beiträge

Zitat von Nick im Beitrag #10
Hallo @utkieker ,
weißt du eigentlich noch die Postennummer oder den Postennamen der ramme, wär cool, DANKE.
Oder auch noch von anderen Plätzen bei euch?
Ich habe von dir einen Kameraden getroffen, er sagt er hatte einen Hartmut im Zug in Seebenau , er war 1978 - 1979 im SiZ,
leider kann er sich an fast gar nichts erinnern
Und er hat seine ganzen sachen vor einem halben Jahr einen Händler aus Bayern geschenkt, ich kam leider zu spät.


Gruß Nick.

PS: Er will sich auch irgendwan in diesem Forum anmelden, wen er mel ein bisschen Zeit übrig hat, er sagte in seinen Mußestunden.

Hallo @Nick,

ich hab da mal was für dich vorbereitet eine kleine Skizze von der GüSt
https://mapsengine.google.com/map/edit?a...N0.kUZeMnecbbs4

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Nick hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Sicherungszug GÜST Bergen/Dumme

in Grenztruppen der DDR 05.06.2014 17:47
von Nick | 452 Beiträge

Hallo @utkieker,
ich kann auf deine kleine Skizze von der GüSt nicht mehr zugreifen,
woran liegt das.
Würde Sie gern noch mal sehen und dann Ausdrucken, für meine Akten, wär echt Lieb.
Und könntest du mal die Seite aus deinem Wehrdienstausweis reinstellen, wo die Dienststellen drin sind, ich würde gern mal den Eintrag von Seebenau sehen, Danke !!!!!!!!!!!!!

MfG.
Nick F.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frage zum GÜST-Sicherungszug, 1110 Berlin-Niederschönhausen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
1 17.11.2015 21:09goto
von GZB1 • Zugriffe: 388
Sicherungszug GÜSt 2 Selmsdorf
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
9 08.04.2014 21:07goto
von Schlutup • Zugriffe: 577
Habe ich das Babyfon erfunden?
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von TOMMI
9 11.05.2010 20:56goto
von Boelleronkel • Zugriffe: 2486
Wehrerzehung und GST- vormilitärische Ausbildung in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von NPKCA
15 05.07.2012 19:49goto
von metal.999 • Zugriffe: 4293

Besucher
5 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen