#21

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 19:39
von damals wars | 12.186 Beiträge

Das Volk war 1989 dermaßen in Aufruhr, das kann man heute gar nicht mehr nachvollziehen. die Stimmung im Volk war einfach gegen einen Einsatz irgendwelcher Sicherheits- und Staatsorgane, und die lebten ja nicht außerhalb der Welt.
Klassische revolutionäre Situation, die oben konnten nicht mehr, die unten wollten nicht mehr.
Und die "chinesische" Lösung hatte auch ihre Spuren hinterlassen. Das wollte keiner!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#22

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 19:39
von utkieker | 2.925 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #8
Waren die eingesetzten Truppen überhaupt für unfriedliche Einsätze im Inland trainiert und ausgerüstet (Wasserwerfer, Tränengas, Gummiknüppel - und geschosse? Das Schiessen mit scharfer Munition auf eigene Staatsbürger musste ja eigentlich möglichst vermieden werden.
Theo

Ein Staat der in Agonie verfällt, ist unberechenbar. Wenn sich ein Staat, egal welcher Couleur, zum Äußersten entschließt, muß er damit rechnen, daß das Volk den Gehorsam verweigert. Soldaten sind auch "nur" Bestandteil der einfachen Bevölkerung. Schon bei der Niederschlagung der "Pariser Kommune" sank die Bereitschaft der Soldaten in und um Paris gegen Null, man mußte schon auf andere Einheiten zurückgreifen, auch deutsche Truppen wurden zu Hilfe genommen.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 19:40
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #18
Zitat von Freienhagener im Beitrag #17
Hallo @Alfred,

das mit der Spezialeinheit kam im TV.
Die wurden zum Einsatz gegen Demonstranten vorbereitet und die Leute haben sich geweigert. Dazu äußerten sich ehemalige Angehörige selbst.

Vielleicht erinnert sich noch jemand, der sich damit besser auskennt.


Hallo,

es gab eine "Spezialeinheit". Dies waren die Fallschirmjäger.

Da wurde am 14. September eine Kompanie nach Leipzig verlegt. Die befanden sich aber in der Olbrichtstraße und kamen nicht zum Einsatz. Auch gab es da keine Meuterei.




Stimmt--nur als sie zurückverlegt wurden--zerlegten sie ihre Unterkunft--als sie mitbekamen,wofür man sie mißbrauchen wollte. Das zeigte die Doku.


nach oben springen

#24

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 19:40
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #18


es gab eine "Spezialeinheit". Dies waren die Fallschirmjäger.

Da wurde am 14. September eine Kompanie nach Leipzig verlegt. Die befanden sich aber in der Olbrichtstraße und kamen nicht zum Einsatz. Auch gab es da keine Meuterei.




Danke.
Bleibt die Aussage von Angehörigen dieser einheit. Nenn es anders als Meuterei. Sie haben sich geweigert.

Hier habe ich was gefunden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Luftsturmre...0#1986_bis_1991

Demnach wurde der Einsatzbefehl tatsächlich nicht erteilt.
Ursprünglich war der Einsatz vorgesehen. Bringt man das zusammen, dann wollten die Leute nicht. Ob der Befehl deshalb nicht gegeben wurde ist unklar. Der einzige Grund war es sicherlich nicht.

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 14.05.2014 19:46 | nach oben springen

#25

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 19:45
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #7
Hier 2 offene Briefe an den ehemaligen Bundespräsidenten Köhler zu den Leipziger Ereignissen 1989.

http://ct.tvnva.de/archiv-68/items/brief...rn-koehler.html

http://archiv3.randzone-online.de/?p=4075


passport

Lesehilfe:

"Hiernach ist es auch (aus meiner Sicht: sogar hauptsächlich) das Verdienst der DDR-Führung – so ungern man das hierzulande auch hören mag, weil es nicht in das übliche politische Schema paßt –, daß es am 9. Oktober 1989 zu keinem Blutbad gekommen ist.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#26

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 19:45
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #24
Zitat von Alfred im Beitrag #18


es gab eine "Spezialeinheit". Dies waren die Fallschirmjäger.

Da wurde am 14. September eine Kompanie nach Leipzig verlegt. Die befanden sich aber in der Olbrichtstraße und kamen nicht zum Einsatz. Auch gab es da keine Meuterei.




Danke.
Bleibt die Aussage von Angehörigen dieser einheit. Nenn es anders als Meuterei. Sie haben sich geweigert.



Noch 1 x.

Es gab keinen Einsatzbefehl an die Fallschirmjäger.

Was es später gab - Rostocker schrieb es - war, dass ihre Kaserne in Lehnin teilweise demoliert wurde. Das war aber einiges später.


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 19:47
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Danke für die Info. Habe oben selbst was ergänzt:


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#28

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 19:48
von Mike59 | 7.977 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #23
Zitat von Alfred im Beitrag #18
Zitat von Freienhagener im Beitrag #17
Hallo @Alfred,

das mit der Spezialeinheit kam im TV.
Die wurden zum Einsatz gegen Demonstranten vorbereitet und die Leute haben sich geweigert. Dazu äußerten sich ehemalige Angehörige selbst.

Vielleicht erinnert sich noch jemand, der sich damit besser auskennt.


Hallo,

es gab eine "Spezialeinheit". Dies waren die Fallschirmjäger.

Da wurde am 14. September eine Kompanie nach Leipzig verlegt. Die befanden sich aber in der Olbrichtstraße und kamen nicht zum Einsatz. Auch gab es da keine Meuterei.




Stimmt--nur als sie zurückverlegt wurden--zerlegten sie ihre Unterkunft--als sie mitbekamen,wofür man sie mißbrauchen wollte. Das zeigte die Doku.


Yep - habe ich auch gesehen. Da gibt es zwar den Zusammenhang zu Leipzig, aber auch eindeutig das Zeichen dafür, das eine Eskalation der Gewalt verhindert werden sollte. Indem man die erste Planung revidierte.


zuletzt bearbeitet 14.05.2014 19:49 | nach oben springen

#29

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 19:53
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

"Verdienst" und "Verhinderung von Eskalation" klingt so, als ob die "Gegenseite" gewaltbereit war oder jemand, der eingenen Seite außer Kontrolle war.
Beides trifft nicht zu.

Sind Einsicht und (partielle) Lähmung seitens der Führung nicht zutreffender? Einsicht ist ehrenwert, aber kein Verdienst.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.05.2014 19:56 | nach oben springen

#30

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 20:02
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #24
Zitat von Alfred im Beitrag #18


es gab eine "Spezialeinheit". Dies waren die Fallschirmjäger.

Da wurde am 14. September eine Kompanie nach Leipzig verlegt. Die befanden sich aber in der Olbrichtstraße und kamen nicht zum Einsatz. Auch gab es da keine Meuterei.




Danke.
Bleibt die Aussage von Angehörigen dieser einheit. Nenn es anders als Meuterei. Sie haben sich geweigert.

Hier habe ich was gefunden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Luftsturmre...0#1986_bis_1991

Demnach wurde der Einsatzbefehl tatsächlich nicht erteilt.
Ursprünglich war der Einsatz vorgesehen. Bringt man das zusammen, dann wollten die Leute nicht. Ob der Befehl deshalb nicht gegeben wurde ist unklar. Der einzige Grund war es sicherlich nicht.

Gruß
Micha



Wiki kann ja nun einiges schreiben.

Du kannst dich ja mal informieren, welche Aufgaben die Fallschirmjäger gehabt hätten!


nach oben springen

#31

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 20:03
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Wiki stimmt mit Dir überein............


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#32

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 20:06
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #31
Wiki stimmt mit Dir überein............


Bei wiki ist z.B. zu lesen :

"Der Verband sollte Polizei und bereitgestellte MfS-Sondereinheiten der Hauptabteilung XXII (Antiterror) verstärken und den Widerstand der Bevölkerung niederkämpfen. Der Einsatzbefehl wurde jedoch nie erteilt."

Das war nie beabsichtigt !


nach oben springen

#33

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 20:11
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #32
Zitat von Freienhagener im Beitrag #31
Wiki stimmt mit Dir überein............


Bei wiki ist z.B. zu lesen :

"Der Verband sollte Polizei und bereitgestellte MfS-Sondereinheiten der Hauptabteilung XXII (Antiterror) verstärken und den Widerstand der Bevölkerung niederkämpfen. Der Einsatzbefehl wurde jedoch nie erteilt."

Das war nie beabsichtigt !



na Alfred was war denn dann beabsichtigt? Es war ja vermutlich nicht als Art "Klassenfahrt" geplant... oder?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#34

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 20:18
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #33
Zitat von Alfred im Beitrag #32
Zitat von Freienhagener im Beitrag #31
Wiki stimmt mit Dir überein............


Bei wiki ist z.B. zu lesen :

"Der Verband sollte Polizei und bereitgestellte MfS-Sondereinheiten der Hauptabteilung XXII (Antiterror) verstärken und den Widerstand der Bevölkerung niederkämpfen. Der Einsatzbefehl wurde jedoch nie erteilt."

Das war nie beabsichtigt !



na Alfred was war denn dann beabsichtigt? Es war ja vermutlich nicht als Art "Klassenfahrt" geplant... oder?



Na, überleg mal selbst. Bist doch Aktiver.

Wie willst Du denn mit ein "paar" Fallschirmjägern 60 oder 70.000 Demonstranten "niederkämpfen".


nach oben springen

#35

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 20:22
von exgakl | 7.237 Beiträge

Ach Alfred.... manchmal habe ich den Eindruck, dass Du erst weisst was Du denkst, wenn Du gelesen hast, was Du geschrieben hast.....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#36

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 20:23
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Alfred, wenn Du Bescheid weißt - Was war denn beabsichtigt?

Haben die Fallschirmjäger nicht ihre Unterkunft zerlegt, als sie vom geplanten Einsatz erfuhren?
Jedenfalls hat sich ein Beteilugter so geäußert.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#37

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 20:23
von Mike59 | 7.977 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #33
Zitat von Alfred im Beitrag #32
Zitat von Freienhagener im Beitrag #31
Wiki stimmt mit Dir überein............


Bei wiki ist z.B. zu lesen :

"Der Verband sollte Polizei und bereitgestellte MfS-Sondereinheiten der Hauptabteilung XXII (Antiterror) verstärken und den Widerstand der Bevölkerung niederkämpfen. Der Einsatzbefehl wurde jedoch nie erteilt."

Das war nie beabsichtigt !



na Alfred was war denn dann beabsichtigt? Es war ja vermutlich nicht als Art "Klassenfahrt" geplant... oder?


Dresden lag schon etwas vor diesen Ereignissen? Ich bin mir da heute auch nicht mehr so sicher, da ich da nicht mit vor Ort war.
Ganz so friedvoll lief das ja nun nicht ab. Und wenn ein Demonstrationsblock in Keilformation und im Laufschritt gegen eine Polizeiabsperrung trifft ist das auch nicht gewaltfrei. Wie war das denn, wenn ich mich recht erinnere standen in der ersten Reihe der Einsatzkräfte die "Halbschuhpolizisten" wegen der Deeskalation.
Man möge mich berichtigen wenn ich falsch liege.


nach oben springen

#38

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 20:23
von Mike59 | 7.977 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #36
Alfred, wenn Du Bescheid weißt - Was war denn beabsichtigt?

Haben die Fallschirmjäger nicht ihre Unterkunft zerlegt, als sie vom geplanten Einsatz erfuhren?
Jedenfalls hat sich ein Beteilugter so geäußert.


Nein.


nach oben springen

#39

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 20:25
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Was nein? Du weißt nicht Bescheid oder sie haben ihre Unterkunft nicht zerlegt?

Offenbar weißt Du auch nicht mehr als wir.

Da halte ich mich an die Aussage des Fallschirmjägers.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 14.05.2014 20:26 | nach oben springen

#40

RE: Ich glaube, man hätte nicht geschossen

in Grenztruppen der DDR 14.05.2014 20:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was heißt, der Einsatzbefehl wurde nie erteilt? Das mag ja im großen und ganzen stimmen! Aber es gab einige Betonköpfe in der DDR- Regierung, die hätten gerne kurzen Prozess mit dem Mopp gemacht! Zum Glück gab es aber die meisten die wussten was passiert, wen geschossen wird! Es wäre zu einen Blutbad gekommen und aus der friedlichen Revolution, wäre eine mehr als kriegerische geworden! Das einfache Volk hätte sich auch dafür gerecht und jeder der etwas mit Partei u.s.w. zu tun gehabt hätte( ungarische Lösung)! Auch hätten die Wehrpflichtigen kaum die Waffe gegen ihre Brüder und Schwestern gerichtet, bestimmt in eine andere Richtung und einige Genossen die die Ohren an der Masse hatten, wussten das und haben mit geholfen, das das nicht Eintritt und solchen Leuten ist es zu verdanken, das es so ab ging! Den Oberen weniger! Wo alles im Eimer war, da standen sie vor den Kameras und haben immer schön so geredet( wir waren immer dagegen, das Volk mit Waffengewalt nieder zu machen), aber das kennt man ja von vergangenen Zeiten! Im nachhinein immer rein waschen, waren immer die Anderen! ( ich war der Gute, nur der und der war der Böse) Gibt es ja genug Material darüber, brauche ich nicht vertiefen !
Grüsse steffen52


Hapedi und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 83 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558373 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen