#41

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 19:42
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #33
@Gert , schon der eine Sitz ist ein Sitz zuviel für diese Partei!!
mfg jan
ps : an diesem Thema kann ich nichts lustiges finden!


@elster ich bin aber belustigt über die Aussicht, dass die Nazipartei einen ganzen Sitz im Europaparlament erhalten könnte. Übrigens mit Leuten dieser Couleur habe wir uns schon in grauen Vorzeiten der Bundesrepublik auseinandergesetzt und sind politisch mit ihnen fertig geworden ohne Gesinnungspolizei.Zu der Zeit warst du vermutlich noch im Sicherheitsdienst einer auf dem anderen Ende der Scala sitzenden Radikalpartei tätig. Mir lockt das deshalb nur noch ein mildes Lächeln hervor.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#42

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 19:43
von Rainman2 | 5.763 Beiträge

Augen auf bei der politischen Bewertung. Es geht eben NICHT um die Parolen. Es geht um das, was diese Bewegung im Wesen kennzeichnet. Und das muss sich auch eine Demokratie nicht gefallen lassen. Aber bleib ruhig zuhause, @Bürger der DDR , bleib ruhig zuhause.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#43

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 19:54
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar



BAP - Arsch huh Zäng ussenander 2001

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#44

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 19:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rainman2 im Beitrag #42
Augen auf bei der politischen Bewertung. Es geht eben NICHT um die Parolen. Es geht um das, was diese Bewegung im Wesen kennzeichnet. Und das muss sich auch eine Demokratie nicht gefallen lassen. Aber bleib ruhig zuhause, @Bürger der DDR , bleib ruhig zuhause.

ciao Rainman


Wie gesagt, ich bin nicht für diese Klientel. Ich verstehe um was es dieser Bewegung geht...
Nur bin ich der Meinung dieser Art der Bewegung durch eine Politik den Boden zu entziehen. Es wäre besser zu Demonstrieren, damit sich an der Ppolitik der Regierenden etwas ändert, dann wären solche Demos der "Rechten" gegenstandslos.

In dem Fall säße ich zwischen den "Stühlen", da ich gegen "Rechts" bin aber mit einigen Dingen auch nicht einverstanden bin.

Am besten hänge ich ein Schild um "Ich bin gegen Rechts, aber mir paßt diese Politik auch nicht" Wäre dann die Welt in Ordnung?


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 19:58
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #41
Zitat von elster427 im Beitrag #33
@Gert , schon der eine Sitz ist ein Sitz zuviel für diese Partei!!
mfg jan
ps : an diesem Thema kann ich nichts lustiges finden!


@elster ich bin aber belustigt über die Aussicht, dass die Nazipartei einen ganzen Sitz im Europaparlament erhalten könnte. Übrigens mit Leuten dieser Couleur habe wir uns schon in grauen Vorzeiten der Bundesrepublik auseinandergesetzt und sind politisch mit ihnen fertig geworden ohne Gesinnungspolizei.Zu der Zeit warst du vermutlich noch im Sicherheitsdienst einer auf dem anderen Ende der Scala sitzenden Radikalpartei tätig. Mir lockt das deshalb nur noch ein mildes Lächeln hervor.



Das trifft's-

Zitat
Der Renegat (von lateinisch re „wieder“ und negare „leugnen, verneinen“) ist ursprünglich ein Abtrünniger einer Religion, heutzutage auch verallgemeinert ein Abtrünniger eines Glaubens- oder Wertesystems (Kunst, Religion, Weltanschauung).




Der Renegat aber „hängt“ sich an allem auf, was er irgend finden kann, um eben dies zu tun. Dabei wird natürlich das Bild einer beliebigen Religion meist verzerrt wahrgenommen und von Toleranz seinerseits kann keine Rede sein. Denn die erlittene Enttäuschung schmerzt und die Einsicht, dass die eigenen Vorstellungen ihm einen Streich gespielt haben, kann nicht gewonnen werden. Wehe, eine Religion entpuppt sich dann als sich wandelndes ideologisches Konzept, was ein normaler Prozess in jeder beliebigen Ideologie ist. Jede Wandlung wird ihr als Versagen vorgeworfen. Und wehe, ihre Gläubigen entfernen sich auch nur um Millimeter von ihrem Ideal – das gilt als Unglaubwürdigkeit, obgleich es in Wahrheit der natürliche und normale Stand aller Dinge ist, denn das Leben solcher Konzepte liegt in ihrer Veränderlichkeit.


zuletzt bearbeitet 12.05.2014 19:59 | nach oben springen

#46

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 20:06
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Wahlplakate wie:
1.) Maria statt Scharia
2.) Mehr Rente für Oma statt Geld für Sinti und Roma
...stimmen mich aber sehr, sehr bedenklich und ich könnte echt ko'****...dagegen lohnt es sich allemal zu demonstrieren.
Übrigens: Ersteres gesehen am 1.5.14 im Eichsfeld und 2.) letztes WE kurz vor Eisenach!!


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

nach oben springen

#47

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 20:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Warum reden alle über diese Wahlplakate?
Weil sie doch Probleme ansprechen die bestehen und von der Politik nicht "angegangen" werden. Für mich bieten die "Rechten" auch keine Lösung, im Gegenteil. Nur warum diese Plakate, sie treffen doch irgendwie in das "Problemfeld".
Ich höre oft genug eine hämische Bestätigung bei den Texten und das von Menschen die nicht rechts stehen. Hier sollte man nachdenken und nicht die Augen verschließen.
Ich bin nicht für Rassenhaß oder eine Ideologie, die die "Deutschen" über andere hebt. Demos nützen da wenig, sondern durch eine vernünftige Politik den Boden entziehen.
Hier sind doch alles befürworter der hiesigen "Demokratie", warum dann nicht wie in der Schweiz eine Volksabstimmung zu diesem Thema? Ich denke das Ergebnis wäre ähnlich, und wenn nicht hätte doch keiner etwas zu "befürchten"? Aber diesen Plakaten und Aktionen wäre auf einer vernünftigen Art der "Inhalt" genommen. Wie war das, kam nicht "Demos" irgendwie vom Volk?


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 20:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #46
Wahlplakate wie:
1.) Maria statt Scharia
2.) Mehr Rente für Oma statt Geld für Sinti und Roma
...stimmen mich aber sehr, sehr bedenklich und ich könnte echt ko'****...dagegen lohnt es sich allemal zu demonstrieren.
Übrigens: Ersteres gesehen am 1.5.14 im Eichsfeld und 2.) letztes WE kurz vor Eisenach!!


Übrigens, in der ganzen Region hängen diese Plakate und das meiner Meinung nach mehr als in angrenzenden "alten Bundesländern". Könnte das nicht auch mit der Unzufriedenheit und der sozialen Situation der Bevölkerung zu tun haben?
Ach, ich vergaß, wir Ossis haben ja unter der "Diktatur" den Begriff "Demokratie" verlernt....


Feliks D. und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.05.2014 20:32 | nach oben springen

#49

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 20:38
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #46
Wahlplakate wie:
1.) Maria statt Scharia
2.) Mehr Rente für Oma statt Geld für Sinti und Roma
...stimmen mich aber sehr, sehr bedenklich und ich könnte echt ko'****...dagegen lohnt es sich allemal zu demonstrieren.
Übrigens: Ersteres gesehen am 1.5.14 im Eichsfeld und 2.) letztes WE kurz vor Eisenach!!


Wenn Wahlplakate einer politischen Partei wörtlich zitiert werden können,- dann haben diese Wahlplakate ihren gedachten Zweck schon fast erfüllt.....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Gert und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 20:42
von Rainman2 | 5.763 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #44
Zitat von Rainman2 im Beitrag #42
Augen auf bei der politischen Bewertung. Es geht eben NICHT um die Parolen. Es geht um das, was diese Bewegung im Wesen kennzeichnet. Und das muss sich auch eine Demokratie nicht gefallen lassen. Aber bleib ruhig zuhause, @Bürger der DDR , bleib ruhig zuhause.

ciao Rainman


Wie gesagt, ich bin nicht für diese Klientel. Ich verstehe um was es dieser Bewegung geht...
Nur bin ich der Meinung dieser Art der Bewegung durch eine Politik den Boden zu entziehen. Es wäre besser zu Demonstrieren, damit sich an der Ppolitik der Regierenden etwas ändert, dann wären solche Demos der "Rechten" gegenstandslos.

In dem Fall säße ich zwischen den "Stühlen", da ich gegen "Rechts" bin aber mit einigen Dingen auch nicht einverstanden bin.

Am besten hänge ich ein Schild um "Ich bin gegen Rechts, aber mir paßt diese Politik auch nicht" Wäre dann die Welt in Ordnung?


Nö, die Welt wäre noch lange nicht in Ordnung, aber warum nicht ... hier hast Du es ja gesagt, das ist schon so gut wie ein Schild um den Hals.

Aber ein Sätzchen nochmal zur Politik, die dem Klientel den Boden entziehen soll. Eine Demokratie kann nie widerspruchsfrei sein, sonst bedürfte es dieser Herrschaftsform nicht. Auf Populismus setzende Strömungen werden immer in die komplexen Widerspruchsfelder einer demokratischen Gesellschaft stoßen können: Beispielsweise - Das Recht auf Asyl vs. Die Angst vor "Überfremdung". Insofern sehe ich zu dem einfachen Satz, dass es auf uns selbst ankommt, keine wirkliche Alternative.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#51

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 20:46
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #44
[quote=Rainman2|p354191]
Am besten hänge ich ein Schild um "Ich bin gegen Rechts, aber mir paßt diese Politik auch nicht" Wäre dann die Welt in Ordnung?



Das klingt dann so ähnlich wie " Ich bin gegen Hitler ,- aber die von der SA sind Arbeiterjungs wie ich auch " ...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#52

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 20:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #51
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #44
[quote=Rainman2|p354191]
Am besten hänge ich ein Schild um "Ich bin gegen Rechts, aber mir paßt diese Politik auch nicht" Wäre dann die Welt in Ordnung?



Das klingt dann so ähnlich wie " Ich bin gegen Hitler ,- aber die von der SA sind Arbeiterjungs wie ich auch " ...



Oh endlich hat einer mein Dilemma erkannt, aber ernsthaft, jeder würde das für sich auslegen.

Pressesprecher "Rechts": Auch in dem Lager der Demokraten haben wir Sympatisanten"


nach oben springen

#53

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 21:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Rainman2

Diese Politik ist nicht nur voll mit "Widersprüchen", sondern auch gegen ein Großteil der Bevölkerung ausgelegt. Auch wenn das vom Thema abdriftet, so gibt es den "Kalivertrag" der geheim gehalten wurde und der die Entsorgungskosten der "Abfälle" auf die Bevölkerung (mit dem Umweg über das Land) umlegt, so soll die Hinterlassenschaft der Atomenergie auf ähnlichem Weg "geregelt" werden, so werden in Krisengebiete Waffen geliefert um dann als "Wiedergutmachung" die Flüchtlinge aufzunehmen, so werden (sorry, das ich das erwähne) Ausländer im "Schnelldurchlauf" mit dt. Pässen versehen und um die Augenwischerei voll zu machen wird mit "Glaceehandschuhen" gegen Kriminelle mit Migrationshintergrund vorgegangen.

Ich werde mal suchen ob ich die Statistik finde, wieviele Straftaten mit Körperverletzungen durch Ausländer an Deutschen verübt wurde und wieviel solcher Straftaten von Deutschen an Ausländern verübt worden.
Für den Betroffenen spielt es die geringere Rolle, ob er wegen einem Handy oder aus Ausländerfeindlichkeit verprügelt wurde.

Für unsere Politiker ist es doch gut die "rechten" und auch "linken" Buhmänner zu haben und die Massen gegen diese "Undemokraten" zu hetzen, statt selber "demokratischer" im Sinne des Volkes (Domos) zu agieren. Man beachte ich nenne die "Rechten" und "Linken" in einem Zusammenhang, nicht weil sie in irgend einer Form ähnlich wären (was ja hier gerne suggeriert wird), sondern weil sie eine wichtige Rolle im System haben, die der "Buhmänner".


Ostlandritter und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.05.2014 21:10 | nach oben springen

#54

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 21:28
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #53


Für unsere Politiker ist es doch gut die "rechten" und auch "linken" Buhmänner zu haben und die Massen gegen diese "Undemokraten" zu hetzen, statt selber "demokratischer" im Sinne des Volkes (Domos) zu agieren. Man beachte ich nenne die "Rechten" und "Linken" in einem Zusammenhang, nicht weil sie in irgend einer Form ähnlich wären (was ja hier gerne suggeriert wird), sondern weil sie eine wichtige Rolle im System haben, die der "Buhmänner".



Also, unsere Politiker rufen eher selten zu Demos gegen Rechts auf. Meist sind es Gewerkschaften, private Initiativen oder irgendwelche Antifa-Gruppierungen. Und nicht vergessen......die "Buhmänner" lehnen unsere freiheitliche, demokratische Grundordnung ab und würden sie am liebsten abschaffen. Da wird ein bisschen "Gegenwehr" wohl noch erlaubt sein........


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#55

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 21:36
von Rainman2 | 5.763 Beiträge

Hallo Bürger der DDR,

Ja, es driftet vom Thema ab, das ich behandelt habe. Ich schrieb vom Wesen, Du von Erscheinungen ...

Ganz deutlich: Die Kritik an der Politik und das Verständnis für den Faschismus sind für mich zwei grundverschiedene Dinge. Da kannst Du mir Statistiken vorlegen bis Du schwarz wirst. Wer diese beiden Dinge nicht grundsätzlich auseinanderhalten kann, macht nach meiner Auffassung einen Fehler. Und unter Bezug auf meinen ersten Post in diesem Thread (NPD-Kundgebung (2)): Das ist kein pures Stück angelesenes linkes Gutmenschentum, mit dem Du augenscheinlich meinst, Dich bei mir auseinandersetzen zu müssen, das ist eben auch ein ganzes Stück Lebenserfahrung.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


chantre hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.05.2014 21:37 | nach oben springen

#56

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 21:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was habt ihr gegen die NPD? Ist doch lustig,was sie so auf ihre Plakate schreiben! Einiges kann man befürworten, anderes ablehnen! Ist eine zugelassene Parte! Warum soll sie nicht ihre Sprüche los lassen? Wer es leiden mag, bitte! Sie schreiben es eben etwas Grass, andere etwas versteckt der! So lange sie nicht verboten sind müssen wir halt mit ihnen und ihren Sprüchen leben! Mich hebt es nicht an( Meinungsfreiheit), wer eben anders denk, der wählt halt anders! Soll man wieder alles verbieten? Hatten wir schon mal! Man muss auch das lesen was auf den Plakaten der anderen steht, da bekommt man auch das gruseln! Alles nur Sprüche und nichts dahinter! Einfach blablabla! Es bringt keiner , ob rot, schwarz, grün. braun oder gelb!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 22:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rainman2 im Beitrag #55
Hallo Bürger der DDR,

Ja, es driftet vom Thema ab, das ich behandelt habe. Ich schrieb vom Wesen, Du von Erscheinungen ...

Ganz deutlich: Die Kritik an der Politik und das Verständnis für den Faschismus sind für mich zwei grundverschiedene Dinge. Da kannst Du mir Statistiken vorlegen bis Du schwarz wirst. Wer diese beiden Dinge nicht grundsätzlich auseinanderhalten kann, macht nach meiner Auffassung einen Fehler. Und unter Bezug auf meinen ersten Post in diesem Thread (NPD-Kundgebung (2)): Das ist kein pures Stück angelesenes linkes Gutmenschentum, mit dem Du augenscheinlich meinst, Dich bei mir auseinandersetzen zu müssen, das ist eben auch ein ganzes Stück Lebenserfahrung.

ciao Rainman




Ne, werde schon nicht schwarz.
Ein Erlebnis von mir. Montagsdemo gegen H4 im Jahr 2004. Die Demo setzte sich in Bewegung, auch ein Block der "Rechten". Vorne wurde gerufen "Es lebe die internationale Solidarität" von hinten schallte es "Es lebe die nationale Solidarität".
Harz 4 ist ein Eingriff in die Rechte aller Bürger, egal welcher Ideologie sie anhängen. Die "Rechten hatten ihre Symbole (Tattoos) abgeklebt und sonst keine anderen Parolen gerufen.
Von der Demoleitung kamen solche Parolen wie "Hinweg mit den Rechten" über das Mikro. Hier war ein sinnloser Kleinkrieg angezettelt der keinem nützt. Die vielgepriesene demokratische Grundordnung muß auch diesem "Klientel" erlauben ihren Unmut gegen solche Gesetze zu artikulieren.

Mir geht es nicht um "Gutmenschen" (wurde hier nicht von mir ins Feld geführt), ich will auch keinen überzeugen (gelingt eh nicht) und im Großteil haben wir eine Meinung zu dem Thema "Rechts". Nur machen wir es uns zu leicht mit dem Thema umzugehen.
Unzufriedenheit mit der Politik ist doch der größte Nährboden und ich denke wir sollten mal überdenken warum es diesen Nährboden gibt?

Auch denke ich unter der Jugend wird es einen Zulauf geben, bei der Jugend aus dem sozial schwachen Bereich. Denen wird eine Alternative von "Rechts" vorgegaugelt die es auch nicht gibt. Diese Art der Gesellschaft findet immer dann Boden vor, wenn soziale Probleme ungelöst bleiben. Und darin sehe ich auch eine Ursache. Nur werden die sozialen Probleme nicht gelöst, sondern die resultierenden Erscheinungen bekämpft. Ich wollte einfach jetzt auch weg von der "Ausländerdiskussion", die nur ein Ausdruck von der Misere ist.

Ich denke ich habe in meinen anderen Themen deutlich gezeigt, das "Rechts" für mich keine pol. Lösung ist und ich bin mir bewußt welche geschichtlichen Konsequenzen dies Thema für Deutschland hatte. Nur damals war die Unzufriedenheit auch ein Steigbügel für NS Zeit.
Leider teiben wir gerade mit dieser Politik noch leute in dies Lager. Jeder gibt "offiziel" vor gegen die zu sein, aber hinter vorgehaltener Hand wird sich über die Plakate amüsiert und es gibt Kommentare "na so Unrecht haben die ja nicht". Sollen wir da die Augen verschließen?
Man sollte das doch eher als Anlaß nehmen manch Situation zu überdenken. Übrigens, eine meiner "Lehren" aus der Geschichte ist, mit wessen Geldern sind Nazis an die damals an die Macht gekommen, wer waren die Strippenzieher?

Und die Hauptfrage: "Wem nützt es?"

Wir müssen uns nicht hier lieb haben, aber bei dem Thema gibt es nun einmal unterschiedliche Ansichten


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 22:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Bürger der DDR, Tom, bin erstaunt, über Deinen Beitrag! Hätte ich nicht gedacht, was Du so alles siehst zu diesen Thema! Dachte es ist alles rosa rot bei Dir? Nun, es gibt doch Abstriche, Deiner seits, staune! Man lehrt eben nie aus im Leben, sage ich immer!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#59

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 22:36
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #49
Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #46
Wahlplakate wie:
1.) Maria statt Scharia
2.) Mehr Rente für Oma statt Geld für Sinti und Roma
...stimmen mich aber sehr, sehr bedenklich und ich könnte echt ko'****...dagegen lohnt es sich allemal zu demonstrieren.
Übrigens: Ersteres gesehen am 1.5.14 im Eichsfeld und 2.) letztes WE kurz vor Eisenach!!


Wenn Wahlplakate einer politischen Partei wörtlich zitiert werden können,- dann haben diese Wahlplakate ihren gedachten Zweck schon fast erfüllt.....





wie war das noch mit den "blühenden Landschaften " ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#60

RE: NPD-Kundgebung

in Themen vom Tage 12.05.2014 22:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #59
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #49
Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #46
Wahlplakate wie:
1.) Maria statt Scharia
2.) Mehr Rente für Oma statt Geld für Sinti und Roma
...stimmen mich aber sehr, sehr bedenklich und ich könnte echt ko'****...dagegen lohnt es sich allemal zu demonstrieren.
Übrigens: Ersteres gesehen am 1.5.14 im Eichsfeld und 2.) letztes WE kurz vor Eisenach!!


Wenn Wahlplakate einer politischen Partei wörtlich zitiert werden können,- dann haben diese Wahlplakate ihren gedachten Zweck schon fast erfüllt.....





wie war das noch mit den "blühenden Landschaften " ?


Tja Gert, wenigstens waren die Plakate schön bunt....... Auch ein Beitrag zur Volksbelustigung.


nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1385 Gäste und 114 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558414 Beiträge.

Heute waren 114 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen