#1

7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 20:31
von Gert | 12.356 Beiträge

Heute vor 25 jahren lief die größte Wahlposse der ehemaligen ab. Es war gleichzeitig der letzte Sargnagel der DDR, und das alles ohne zutun
von Bild und Co. Wer erinnert sich noch ? Wie war die Athmosphäre ? Habt ihr geahnt, dass ihr verschei..ert werdet?
guckst du hier: http://www.tagesschau.de/inland/ddr-wahl100.html


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 07.05.2014 20:32 | nach oben springen

#2

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 20:38
von PF75 | 3.294 Beiträge

Das lief genau so entspannt wie die Jahre vorher ab (zumindestens nach meinem Empfinden ) und verscheißert werden wir heute genau so oder schlimmer ,damals hat man es doch gewußt das die zahlen manipuliert werden und heute wird man bis zur Wahl nach Strich und Faden belogen .


damals wars und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 20:47
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #2
Das lief genau so entspannt wie die Jahre vorher ab (zumindestens nach meinem Empfinden ) und verscheißert werden wir heute genau so oder schlimmer ,damals hat man es doch gewußt das die zahlen manipuliert werden und heute wird man bis zur Wahl nach Strich und Faden belogen .



den Ausdruck (rot mark.) finde ich in dem Zusammenhang richtig gut!


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#4

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 20:50
von PF75 | 3.294 Beiträge

Ich war ja dabei,


nach oben springen

#5

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 20:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Damals hat man geahnt das man "verscheißert" wurde. Das ist heute zum Glück nicht mer so, heute weiß man das man verscheißert wird....


Damals87 und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 20:55
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute vor 25 jahren lief die größte Wahlposse der ehemaligen ab.

Rot markiert: War das wirklich so? Es gab ja (durch das Wahldebakel der Kommunisten in Österreich wenn ich das recht in Erinnerung habe) keine einzige nicht getürkte Wahl in der DDR (bzw. in der SBZ), oder? IMHO der einzige Unterschied bei der letzten Wahl war, dass es schlaue und mutige Leute gab, die den Wahlbetrug aufdeckten...

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
Gert und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 21:04
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute vor 25 jahren lief die größte Wahlposse der ehemaligen ab. Es war gleichzeitig der letzte Sargnagel der DDR, und das alles ohne zutun
von Bild und Co. Wer erinnert sich noch ? Wie war die Athmosphäre ? Habt ihr geahnt, dass ihr verschei..ert werdet?
guckst du hier: http://www.tagesschau.de/inland/ddr-wahl100.html




Gert, die Emotionen waren doch viel zu hoch.Die Masse wollte das Westgeld,wollte Reisen ihre Verwandschaft besuchen usw. Das mit den Verschei...ert,das kam doch erst einige Monate später--als die Betriebe abgewickelt wurden,als 50 Jährige nicht mehr gebraucht wurden, Zehntausende nicht mehr auf Arbeit kommen brauchten. Da verflogen die Sch+++hausparolen vom Dicken---Es soll kein schlechter gehen wie vorher.


zuletzt bearbeitet 07.05.2014 21:05 | nach oben springen

#8

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 21:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #7
Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute vor 25 jahren lief die größte Wahlposse der ehemaligen ab. Es war gleichzeitig der letzte Sargnagel der DDR, und das alles ohne zutun
von Bild und Co. Wer erinnert sich noch ? Wie war die Athmosphäre ? Habt ihr geahnt, dass ihr verschei..ert werdet?
guckst du hier: http://www.tagesschau.de/inland/ddr-wahl100.html




Gert, die Emotionen waren doch viel zu hoch.Die Masse wollte das Westgeld,wollte Reisen ihre Verwandschaft besuchen usw. Das mit den Verschei...ert,das kam doch erst einige Monate später--als die Betriebe abgewickelt wurden,als 50 Jährige nicht mehr gebraucht wurden, Zehntausende nicht mehr auf Arbeit kommen brauchten. Da verflogen die Sch+++hausparolen vom Dicken---Es soll kein schlechter gehen wie vorher.


@Rostocker, geht es Dir schlechter? Glaube ich kaum! Oder wolltest Du weiter machen mit der DDR und den Kitt aus den Fenstern( wen noch vorhanden) essen( fressen)!
Grüsse steffen52


Hapedi, Gert und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.05.2014 21:15 | nach oben springen

#9

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 21:22
von Hapedi | 1.885 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #8
Zitat von Rostocker im Beitrag #7
Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute vor 25 jahren lief die größte Wahlposse der ehemaligen ab. Es war gleichzeitig der letzte Sargnagel der DDR, und das alles ohne zutun
von Bild und Co. Wer erinnert sich noch ? Wie war die Athmosphäre ? Habt ihr geahnt, dass ihr verschei..ert werdet?
guckst du hier: http://www.tagesschau.de/inland/ddr-wahl100.html




Gert, die Emotionen waren doch viel zu hoch.Die Masse wollte das Westgeld,wollte Reisen ihre Verwandschaft besuchen usw. Das mit den Verschei...ert,das kam doch erst einige Monate später--als die Betriebe abgewickelt wurden,als 50 Jährige nicht mehr gebraucht wurden, Zehntausende nicht mehr auf Arbeit kommen brauchten. Da verflogen die Sch+++hausparolen vom Dicken---Es soll kein schlechter gehen wie vorher.


@Rostocker, geht es Dir schlechter? Glaube ich kaum! Oder wolltest Du weiter machen mit der DDR und den Kitt aus den Fenstern( wen noch vorhanden) essen( fressen)!
Grüsse steffen52



ist zwar O.T. manche haben schon vieles vergessen . ich erinnere nur mal an die Rentner die nicht mehr bis zum umfallen arbeiten konnten wie es denen Finanziel ging . nähmlich beschissen ist gepralt . Möchte Harz 4 nicht erneut hochspielen .

guß Hapedi



Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 21:24
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #8
Zitat von Rostocker im Beitrag #7
Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute vor 25 jahren lief die größte Wahlposse der ehemaligen ab. Es war gleichzeitig der letzte Sargnagel der DDR, und das alles ohne zutun
von Bild und Co. Wer erinnert sich noch ? Wie war die Athmosphäre ? Habt ihr geahnt, dass ihr verschei..ert werdet?
guckst du hier: http://www.tagesschau.de/inland/ddr-wahl100.html




Gert, die Emotionen waren doch viel zu hoch.Die Masse wollte das Westgeld,wollte Reisen ihre Verwandschaft besuchen usw. Das mit den Verschei...ert,das kam doch erst einige Monate später--als die Betriebe abgewickelt wurden,als 50 Jährige nicht mehr gebraucht wurden, Zehntausende nicht mehr auf Arbeit kommen brauchten. Da verflogen die Sch+++hausparolen vom Dicken---Es soll kein schlechter gehen wie vorher.


@Rostocker, geht es Dir schlechter? Glaube ich kaum! Oder wolltest Du weiter machen mit der DDR und den Kitt aus den Fenstern( wen noch vorhanden) essen( fressen)!
Grüsse steffen52


Steffen-wenn ich von mir selber ausgehe, hat sich nichts groß geändert. Aber davon abgesehen Kitt aus den Fenstern hab ich zu DDR-Zeit auch nicht gegessen. Heute sehe ich aber viele,den es entschieden schlechter geht.


Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 21:28
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Ohne an dieser Stelle einen detaillierten Kommentar abzugeben, ich bin nicht zu dieser "Wahl" gegangen.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


nach oben springen

#12

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 21:31
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #11
Ohne an dieser Stelle einen detaillierten Kommentar abzugeben, ich bin nicht zu dieser "Wahl" gegangen.


@HG 19801
Na das müssen wir aber noch auswerten !


zuletzt bearbeitet 07.05.2014 21:32 | nach oben springen

#13

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 21:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #10
Zitat von steffen52 im Beitrag #8
Zitat von Rostocker im Beitrag #7
Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute vor 25 jahren lief die größte Wahlposse der ehemaligen ab. Es war gleichzeitig der letzte Sargnagel der DDR, und das alles ohne zutun
von Bild und Co. Wer erinnert sich noch ? Wie war die Athmosphäre ? Habt ihr geahnt, dass ihr verschei..ert werdet?
guckst du hier: http://www.tagesschau.de/inland/ddr-wahl100.html




Gert, die Emotionen waren doch viel zu hoch.Die Masse wollte das Westgeld,wollte Reisen ihre Verwandschaft besuchen usw. Das mit den Verschei...ert,das kam doch erst einige Monate später--als die Betriebe abgewickelt wurden,als 50 Jährige nicht mehr gebraucht wurden, Zehntausende nicht mehr auf Arbeit kommen brauchten. Da verflogen die Sch+++hausparolen vom Dicken---Es soll kein schlechter gehen wie vorher.


@Rostocker, geht es Dir schlechter? Glaube ich kaum! Oder wolltest Du weiter machen mit der DDR und den Kitt aus den Fenstern( wen noch vorhanden) essen( fressen)!
Grüsse steffen52


Steffen-wenn ich von mir selber ausgehe, hat sich nichts groß geändert. Aber davon abgesehen Kitt aus den Fenstern hab ich zu DDR-Zeit auch nicht gegessen. Heute sehe ich aber viele,den es entschieden schlechter geht.


@Rostocker, ich meine auch die letzte Zeit, wo es dem Ende entgegen ging! Was wäre gewesen wen das Brot und Brötchen( gibt noch 100te Beispiele) vom Staat nicht mehr gestützt wurde, der Preis wäre ins unendliche gestiegen, genau so Energie u.s.w.!Strassen, Brücken es war doch nur noch ein Trümmerhaufen, alles vergessen? Es hat jeder hier in diesem neuen Staat sein Auskommen( auch die die nix arbeiten), man muss es nur annehmen und eben halt etwas flexsipler sein, den heute sagt eben keiner mehr mach dies und das! So, ist halt der Kapitalismus, da muss man sich schon mit ihm beschäftigen und dann klappt es vielleicht etwas besser! Ist meine Auffassung, manch einer sieht es anders! Denkt daran wen es der Nörgler nicht hat, der Prahler gleich gar nicht! Frage wäre noch was ist schlechter?
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.05.2014 21:48 | nach oben springen

#14

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 21:53
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #4
Ich war ja dabei,

Ich war leider nicht dabei , weil ich vorher schon raus bin...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#15

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 21:55
von Hapedi | 1.885 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #14
Zitat von PF75 im Beitrag #4
Ich war ja dabei,

Ich war leider nicht dabei , weil ich vorher schon raus bin...




ich auch



Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 22:01
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #13
Zitat von Rostocker im Beitrag #10
Zitat von steffen52 im Beitrag #8
Zitat von Rostocker im Beitrag #7
Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute vor 25 jahren lief die größte Wahlposse der ehemaligen ab. Es war gleichzeitig der letzte Sargnagel der DDR, und das alles ohne zutun
von Bild und Co. Wer erinnert sich noch ? Wie war die Athmosphäre ? Habt ihr geahnt, dass ihr verschei..ert werdet?
guckst du hier: http://www.tagesschau.de/inland/ddr-wahl100.html




Gert, die Emotionen waren doch viel zu hoch.Die Masse wollte das Westgeld,wollte Reisen ihre Verwandschaft besuchen usw. Das mit den Verschei...ert,das kam doch erst einige Monate später--als die Betriebe abgewickelt wurden,als 50 Jährige nicht mehr gebraucht wurden, Zehntausende nicht mehr auf Arbeit kommen brauchten. Da verflogen die Sch+++hausparolen vom Dicken---Es soll kein schlechter gehen wie vorher.


@Rostocker, geht es Dir schlechter? Glaube ich kaum! Oder wolltest Du weiter machen mit der DDR und den Kitt aus den Fenstern( wen noch vorhanden) essen( fressen)!
Grüsse steffen52


Steffen-wenn ich von mir selber ausgehe, hat sich nichts groß geändert. Aber davon abgesehen Kitt aus den Fenstern hab ich zu DDR-Zeit auch nicht gegessen. Heute sehe ich aber viele,den es entschieden schlechter geht.


@Rostocker, ich meine auch die letzte Zeit, wo es dem Ende entgegen ging! Was wäre gewesen wen das Brot und Brötchen( gibt noch 100te Beispiele) vom Staat nicht mehr gestützt wurde, der Preis wäre ins unendliche gestiegen, genau so Energie u.s.w.!Strassen, Brücken es war doch nur noch ein Trümmerhaufen, alles vergessen? Es hat jeder hier in diesem neuen Staat sein Auskommen( auch die die nix arbeiten), man muss es nur annehmen und eben halt etwas flexsipler sein, den heute sagt eben keiner mehr mach dies und das! So, ist halt der Kapitalismus, da muss man sich schon mit ihm beschäftigen und dann klappt es vielleicht etwas besser! Ist meine Auffassung, manch einer sieht es anders! Denkt daran wen es der Nörgler nicht hat, der Prahler gleich gar nicht! Frage wäre noch was ist schlechter?
Grüsse steffen52


Steffen--ich stimme Dir in vielen zu--will mich auch garnicht streiten. Aber das nun jeder sein Auskommen hat, das bezweifle ich etwas.


nach oben springen

#17

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 22:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #16
Zitat von steffen52 im Beitrag #13
Zitat von Rostocker im Beitrag #10
Zitat von steffen52 im Beitrag #8
Zitat von Rostocker im Beitrag #7
Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute vor 25 jahren lief die größte Wahlposse der ehemaligen ab. Es war gleichzeitig der letzte Sargnagel der DDR, und das alles ohne zutun
von Bild und Co. Wer erinnert sich noch ? Wie war die Athmosphäre ? Habt ihr geahnt, dass ihr verschei..ert werdet?
guckst du hier: http://www.tagesschau.de/inland/ddr-wahl100.html




Gert, die Emotionen waren doch viel zu hoch.Die Masse wollte das Westgeld,wollte Reisen ihre Verwandschaft besuchen usw. Das mit den Verschei...ert,das kam doch erst einige Monate später--als die Betriebe abgewickelt wurden,als 50 Jährige nicht mehr gebraucht wurden, Zehntausende nicht mehr auf Arbeit kommen brauchten. Da verflogen die Sch+++hausparolen vom Dicken---Es soll kein schlechter gehen wie vorher.


@Rostocker, geht es Dir schlechter? Glaube ich kaum! Oder wolltest Du weiter machen mit der DDR und den Kitt aus den Fenstern( wen noch vorhanden) essen( fressen)!
Grüsse steffen52


Steffen-wenn ich von mir selber ausgehe, hat sich nichts groß geändert. Aber davon abgesehen Kitt aus den Fenstern hab ich zu DDR-Zeit auch nicht gegessen. Heute sehe ich aber viele,den es entschieden schlechter geht.


@Rostocker, ich meine auch die letzte Zeit, wo es dem Ende entgegen ging! Was wäre gewesen wen das Brot und Brötchen( gibt noch 100te Beispiele) vom Staat nicht mehr gestützt wurde, der Preis wäre ins unendliche gestiegen, genau so Energie u.s.w.!Strassen, Brücken es war doch nur noch ein Trümmerhaufen, alles vergessen? Es hat jeder hier in diesem neuen Staat sein Auskommen( auch die die nix arbeiten), man muss es nur annehmen und eben halt etwas flexsipler sein, den heute sagt eben keiner mehr mach dies und das! So, ist halt der Kapitalismus, da muss man sich schon mit ihm beschäftigen und dann klappt es vielleicht etwas besser! Ist meine Auffassung, manch einer sieht es anders! Denkt daran wen es der Nörgler nicht hat, der Prahler gleich gar nicht! Frage wäre noch was ist schlechter?
Grüsse steffen52


Steffen--ich stimme Dir in vielen zu--will mich auch garnicht streiten. Aber das nun jeder sein Auskommen hat, das bezweifle ich etwas.


@Rostocker, ich möchte mich auch nicht mit Dir streiten, aber was ist Auskommen? Es gibt Leute den langt eine Wohnung, etwas zu essen, das Bier die Flupe und gut! Der andere muss im Jahr 2 mal im Urlaub fahren, das Auto immer besser als das vorher gehende und vieles mehr! Ob der oder der glücklicher ist, ist auch die Frage! Meine Meinung ist immer die: Steffen schaue nach unten und nicht nach oben, bis glücklich mit dem was du hast und vor allem bleibe gesund, das ist meine Devise und so fühle ich mich wohl! Damit hoffe ich noch eine Weile um die Runden zu kommen, bis mal der Sensenmann vor der Tür steht, ich hoffe er lässt sich noch lange Zeit!! So, das war es von mir, das Bett ruft, den der Wecker pimmelt um halb sechs!!
Grüsse steffen52


Ostlandritter und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 22:18
von manudave | 390 Beiträge

Irre, wie Krenz das Volk noch als "Liebe Genossen" bei der Verkündung des "Ergebnisses" begrüsste... Wie das Resultat völlig an der Realität vorbei


nach oben springen

#19

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 22:40
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #17
Zitat von Rostocker im Beitrag #16
Zitat von steffen52 im Beitrag #13
Zitat von Rostocker im Beitrag #10
Zitat von steffen52 im Beitrag #8
Zitat von Rostocker im Beitrag #7
Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute vor 25 jahren lief die größte Wahlposse der ehemaligen ab. Es war gleichzeitig der letzte Sargnagel der DDR, und das alles ohne zutun
von Bild und Co. Wer erinnert sich noch ? Wie war die Athmosphäre ? Habt ihr geahnt, dass ihr verschei..ert werdet?
guckst du hier: http://www.tagesschau.de/inland/ddr-wahl100.html




Gert, die Emotionen waren doch viel zu hoch.Die Masse wollte das Westgeld,wollte Reisen ihre Verwandschaft besuchen usw. Das mit den Verschei...ert,das kam doch erst einige Monate später--als die Betriebe abgewickelt wurden,als 50 Jährige nicht mehr gebraucht wurden, Zehntausende nicht mehr auf Arbeit kommen brauchten. Da verflogen die Sch+++hausparolen vom Dicken---Es soll kein schlechter gehen wie vorher.


@Rostocker, geht es Dir schlechter? Glaube ich kaum! Oder wolltest Du weiter machen mit der DDR und den Kitt aus den Fenstern( wen noch vorhanden) essen( fressen)!
Grüsse steffen52


Steffen-wenn ich von mir selber ausgehe, hat sich nichts groß geändert. Aber davon abgesehen Kitt aus den Fenstern hab ich zu DDR-Zeit auch nicht gegessen. Heute sehe ich aber viele,den es entschieden schlechter geht.


@Rostocker, ich meine auch die letzte Zeit, wo es dem Ende entgegen ging! Was wäre gewesen wen das Brot und Brötchen( gibt noch 100te Beispiele) vom Staat nicht mehr gestützt wurde, der Preis wäre ins unendliche gestiegen, genau so Energie u.s.w.!Strassen, Brücken es war doch nur noch ein Trümmerhaufen, alles vergessen? Es hat jeder hier in diesem neuen Staat sein Auskommen( auch die die nix arbeiten), man muss es nur annehmen und eben halt etwas flexsipler sein, den heute sagt eben keiner mehr mach dies und das! So, ist halt der Kapitalismus, da muss man sich schon mit ihm beschäftigen und dann klappt es vielleicht etwas besser! Ist meine Auffassung, manch einer sieht es anders! Denkt daran wen es der Nörgler nicht hat, der Prahler gleich gar nicht! Frage wäre noch was ist schlechter?
Grüsse steffen52


Steffen--ich stimme Dir in vielen zu--will mich auch garnicht streiten. Aber das nun jeder sein Auskommen hat, das bezweifle ich etwas.


@Rostocker, ich möchte mich auch nicht mit Dir streiten, aber was ist Auskommen? Es gibt Leute den langt eine Wohnung, etwas zu essen, das Bier die Flupe und gut! Der andere muss im Jahr 2 mal im Urlaub fahren, das Auto immer besser als das vorher gehende und vieles mehr! Ob der oder der glücklicher ist, ist auch die Frage! Meine Meinung ist immer die: Steffen schaue nach unten und nicht nach oben, bis glücklich mit dem was du hast und vor allem bleibe gesund, das ist meine Devise und so fühle ich mich wohl! Damit hoffe ich noch eine Weile um die Runden zu kommen, bis mal der Sensenmann vor der Tür steht, ich hoffe er lässt sich noch lange Zeit!! So, das war es von mir, das Bett ruft, den der Wecker pimmelt um halb sechs!!
Grüsse steffen52


Steffen das stimmt schon was Du schreibst,aber was ist mit den Mill. die am Rande der Gesellschaft leben. Die zu Tafel gehen,die 1 Euro Jobs machen müssen,weil der Staat die Arbeitslosenzahlen verschönern will und das Volk ruhig stellen will,.Aber daran ist was war. so wie mir mal die Verwandschaft aus den alten Bundesländern erklärten.Und zwar--man sollte in der jetzigen Gesellschaft nur an das eigene --ich --.denken,was hinterher kommt ist egal.Also muss ich in meinen Alter noch etwas lernen. Haben die 25 Jahre Einheit noch nicht zu gereicht. Wünsch Dir noch eine angenehme Nachtruhe.


Damals87 und Pitti53 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: 7.Mai 1989, Tag des Wahlbetruges in der DDR

in DDR Politik Presse 07.05.2014 22:59
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von manudave im Beitrag #18
Irre, wie Krenz das Volk noch als "Liebe Genossen" bei der Verkündung des "Ergebnisses" begrüsste... Wie das Resultat völlig an der Realität vorbei


Ja, vor allem wenn man bedenkt dass dies wohl die erste Wahl war bei der kein 99% Ergebnis vorgegeben war. Die Partei hätte sich auch mit 60% zufrieden gegeben, hat sich nur kein Bezirk getraut sowas zu melden und so ging es den alten Trott. Folge war bekannt. Ob das bei 60% auch so schnell gegeangen wär darf bezweiflet werden, war ja doch irgendwie eine der Wendemarken.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 91 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1259 Gäste und 101 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558598 Beiträge.

Heute waren 101 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen