#321

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 06:45
von Ebro | 576 Beiträge

Naja, ich denke mal, wer einige Jahre dabei war, wusste schon in etwa, womit sich die Hauptabteilung Kader und Schulung mit ihren Unterabteilungen so beschäftigt. So überraschend dürfte das nicht gewesen sein, es ging um die innere Sicherheit.
Hat aber nu rein gar nix mit dem Kundschaftertreffen zu tun....!



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#322

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 06:46
von B208 | 1.351 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #315
Wir können nur hoffen, das Du das Recht hast, die Fotos hier einzustellen.
Das Urheberrecht ist ein "scharfes Schwert" des Kapitals.


Die Fotos sind von mir ! Und waren ausdrücklich erwünscht !!

B208


nach oben springen

#323

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 06:53
von B208 | 1.351 Beiträge

Zitat von Ebro im Beitrag #321
Naja, ich denke mal, wer einige Jahre dabei war, wusste schon in etwa, womit sich die Hauptabteilung Kader und Schulung mit ihren Unterabteilungen so beschäftigt. So überraschend dürfte das nicht gewesen sein, es ging um die innere Sicherheit.
Hat aber nu rein gar nix mit dem Kundschaftertreffen zu tun....!


...wusste schon in etwa....

und es war die Hauptabteilung der Kundschafter die ganz besonders erkundschaftet wurde , also so in etwa .

Und evtl. war das ja auch ein Thema beim Treffen oder etwa nicht .
B208


nach oben springen

#324

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 06:59
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

314

Das iss doch nicht Normal


B208 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#325

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 07:06
von B208 | 1.351 Beiträge

Irre oder !
Und das hat bei manchen noch heute Bestand .

B208


nach oben springen

#326

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 07:14
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Für mich ist es einfach unbegreiflich wie man sich als Erwachsener Mensch bei der guten Schulbildung in der DDR mit so einem Käse Identifizieren kann,das kann und will ich gar nicht Begreifen,das ist doch Krank,Schwerkrank,Unheilbar Krank,eigentlich gibts gar keine Worte dafür.
Ja,das entscheidende ist ja das Heute noch,das damals naja für gutes Geld,nicht Arbeiten müssen,nur ein bischen Schnüffeln,da konnte man schon Überredet werden.


zuletzt bearbeitet 11.05.2016 07:19 | nach oben springen

#327

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 09:14
von Kalubke | 2.299 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #326
Für mich ist es einfach unbegreiflich wie man sich als Erwachsener Mensch bei der guten Schulbildung in der DDR mit so einem Käse Identifizieren kann,das kann und will ich gar nicht Begreifen,das ist doch Krank,Schwerkrank,Unheilbar Krank,eigentlich gibts gar keine Worte dafür.
Ja,das entscheidende ist ja das Heute noch,das damals naja für gutes Geld,nicht Arbeiten müssen,nur ein bischen Schnüffeln,da konnte man schon Überredet werden.


Du darfst nicht vergessen, dass Diejenigen in der DDR-Gesellschaft aus Sicherheitsgründen ein doch von der Öffentlichkeit recht abgegrenztes und abgeschottetes Leben führten, quasi in einem kleinen goldenen Käfig und meistens unter sich blieben. Und dass sich in Gemeinschaften, die sich als Eliten empfinden, eine Art realitätsferner Korpsgeist entwickelt, ist unter verschiedensten Vorzeichen zu beobachten.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 11.05.2016 09:18 | nach oben springen

#328

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 09:19
von Alfred | 6.849 Beiträge

Kalubke,

da liegst Du aber schwer daneben.

Ich kann dies für meine Freunde und mich so nicht bestätigen.

Mann / Frau hatte ganz "normalen" Umgang. Man war ja zum Teil auch in verschiedenen Vereinen organisiert und hatte auch einen Freundes und Bekanntenkreis. Die Kinder gingen in den Kindergarten, die Schule oder in Arbeitsgemeinschaften etc.

Nichts mit goldenen Käfig.


nach oben springen

#329

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 09:30
von Ebro | 576 Beiträge

Mein Dienstausweis lag regelmässig beim Training offen in der Sporthalle rum-jeder wußte davon.



nach oben springen

#330

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 09:31
von Kalubke | 2.299 Beiträge

Ich beziehe mich da auf Veröffentlichungen wie Richter/Rösler "Wolfs Westspione" oder Stiller "Der Agent". Darin wird übereinstimmend beschrieben, dass die Reintegration von einigen zurückgezogenen IM in die DDR schwierig war und bei der HV A eigens dafür eine Betreuungsabteilung geründet wurde. Das Hauptproblem war, dass die IM oft aus gut dotierten gesellschaftlich hoch stehenden Stellungen quasi in eine Art Bedeutungslosigkeit fielen und auch die Herausgabe von Büchern und Memoiren oft aus Sicherheitsgründen nicht zugelassen wurde. Die Folgen bei Einigen waren z.T. Alkoholprobleme oder der Wunsch auch unter Inkaufnahme von Strafen wieder in die BRD zurückzukehren (Fälle Ziegenhain, Raufeisen). Mit der speziellen Betreuung wurde m. E. versucht, die fehlende öffentliche gesellschaftliche Anerkennung zu kompensieren. Diese spezielle Betreuung meine ich mit "kleinem goldenen Käfig". Man ersparte diesen Leuten u.a. sich mit den Unannehmlichkeiten der Mangelwirtschaft in der DDR herumschlagen zu müssen.

Über den IM "Klaus" alias Rainer Fülle z.B. schrieben Richter und Rösler:

"Fülle floh (nach dem Übertritt von Stiller) und meldete sich bei der sowjetischen Militärmission in Baden-Baden, von wo aus er in einer Holzkiste in die DDR geschmuggelt wurde. Hier konnte er studieren, erhielt ein weit überdimensioniertes Stipendium, lebte in einer Villa - und auch sonst wurde ihm fast jeder Wunsch erfüllt. Seine tschekistischen Kampferfahrungen vermittelte er jungen HV A-Mitarbeitern und Kursanten der Schule des Spionagedienstes in Vorträgen und Gesprächsrunden. All das verschaffte ihm offensichtlich keine Befriedigung. Seine Familie war ihm nicht in die DDR gefolgt und über sie nah er Kontakt zum Bundesamt für Verfassungsschutz auf, das bald darauf für seine Rückkehr sorgte."


Allgemein wurde eingechätzt:

"Je mehr sich die gesellschaftliche Realität von ihren früheren Idealen, deren Verwirklichung allerdings nie ernsthaft betrieben wirde, entfernte, desto größer wurden die Probleme mit jenen Spionen, die sich aus dem Operationsgebeit wegen akuter Gefährdung zurückziehen mussten bzw. die aus eigenem Antrieb flohen.
[...]
Später als solche tragischen Vorfälle [...] ihren Ausnahmecharakter verloren, stand die HV A plötzlich vor einem Phänomen, das bis dahin unbekannte psychologische Probleme aufwarf. Der Spion, bis dato zumeist ein in guter Position stehender, über Sozialprestige verfügender Bürger der Bundesrepublik, wurde förmlich über Nacht zum Nobody.
[...]
In den 80er Jahren gründete man an der HV A eine spezielle Betreuungsgruppe, die nichts anderes zu tun hatte, als sich um die zurückgezogenen oder geflohenen früheren Aufklärer zu kümmern. Dennoch änderte sich an den gegenseitigen Irritationen wenig und in vielen Fällen gelang die Integration bis zuletzt nicht"



Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 11.05.2016 13:09 | nach oben springen

#331

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 09:52
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #325
Irre oder !
Und das hat bei manchen noch heute Bestand .

B208


Vielleicht sollte man einfach wieder zum Thema kommen.

seaman


nach oben springen

#332

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 10:04
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Ebro im Beitrag #329
Mein Dienstausweis lag regelmässig beim Training offen in der Sporthalle rum-jeder wußte davon.


Das habe ich mit meinem Wehrdienstausweis auch immer so gemacht...


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#333

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 10:12
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #326
Für mich ist es einfach unbegreiflich wie man sich als Erwachsener Mensch bei der guten Schulbildung in der DDR mit so einem Käse Identifizieren kann,das kann und will ich gar nicht Begreifen,das ist doch Krank,Schwerkrank,Unheilbar Krank,eigentlich gibts gar keine Worte dafür.
Ja,das entscheidende ist ja das Heute noch,das damals naja für gutes Geld,nicht Arbeiten müssen,nur ein bisschen Schnüffeln,da konnte man schon Überredet werden.


Tja, vielleicht sollte man(n) auch ab und an überlegen, ob man in dieser unangenehmen Weise Kritik übt, wenn man selbst genug Mankos vorzuweisen hat.
Und irgendwie passt das auch noch zur Schulbildung.
Sorry für das OT, aber das brannte mir auf den Nägeln....


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

seaman, Ebro, damals wars, Pit 59 und Schuddelkind haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#334

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 11:18
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #330


Allgemein wurde eingechätzt:

"Je mehr sich die gesellschaftliche Realität von ihren früheren Idealen, deren Verwirklichung allerdings nie ernsthaft betrieben wirde, entfernte, desto größer wurden die Probleme mit jenen Spionen, die sich aus dem Operationsgebeit wegen akuter Gefährdung zurückziehen mussten bzw. die aus eigenem Antrieb flohen.
[...]
Später als solche tragischen Vorfälle [...] ihren Ausnahmecharakter verloren, stand die HV A plötzlich vor einem Phänomen, das bis dahin unbekannte psychologische Probleme aufwarf. Der Spion, bis dato zumeist ein in guter Position stehender, über Sozialprestige verfügender Bürger der Bundesrepublik, wurde förmlich über Nacht zum Nobody.
[...]
In den 80er Jahren gründete man an der HV A eine spezielle Betreuungsgruppe, die nichts anderes zu tun hatte, als sich um die zurückgezogenen oder geflohenen früheren Aufklärer zu kümmern. Dennoch änderte sich an den gegenseitigen Irritationen wenig und in vielen Fällen gelang die Integration bis zuletzt nicht"



Gruß Kalubke



Wer schätzte das so allgemein ein?

seaman


zuletzt bearbeitet 11.05.2016 11:32 | nach oben springen

#335

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 11:50
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Ich finde das schon bemerkenswert, dass das MfS damals so erkannt hat und diese "Betreuung" von Ehemaligen "organisiert" hat. Egal aus welchem Land man in die DDR kam, musste man sich an das neue und andere Leben anpassen und vor allem ein neues Leben aufbauen. Ich stelle mir das nicht einfach vor. Der eine vermag das aus eigener Kraft, der andere brauchte Unterstützung. So etwas nennt man heute Fürsorgepflicht im eigenen Interesse des Arbeitgebers.

Moskwitschka

Edit


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 11.05.2016 12:13 | nach oben springen

#336

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 12:37
von damals wars | 12.179 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #332
Zitat von Ebro im Beitrag #329
Mein Dienstausweis lag regelmässig beim Training offen in der Sporthalle rum-jeder wußte davon.


Das habe ich mit meinem Wehrdienstausweis auch immer so gemacht...

Da waren doch die Waffenkarten drin


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#337

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 12:37
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #335
Ich finde das schon bemerkenswert, dass das MfS damals so erkannt hat und diese "Betreuung" von Ehemaligen "organisiert" hat. Egal aus welchem Land man in die DDR kam, musste man sich an das neue und andere Leben anpassen und vor allem ein neues Leben aufbauen. Ich stelle mir das nicht einfach vor. Der eine vermag das aus eigener Kraft, der andere brauchte Unterstützung. So etwas nennt man heute Fürsorgepflicht des Arbeitgebers.

Moskwitschka


Ein z.b. Bundesbürger (Kundschafter), der in wenigen Stunden(womöglich mit Familie),aus seinem sozialen und familiären Umfeld gerissen wurde, war auf diese Integrationshilfe angewiesen. Wohnung, Schule, Beruf, Eingewöhnung an eine andere Staatsform usw. war für den/die Betreffenden unterstützungsbedürftig. Über seine Tätigkeit bisher durfte er aus Geheimhaltungsgründen meist in keiner Form berichten. Es war ein persönlicher Umbruch im bisherigen Leben. Hierbei wurde von der HVA Hilfestellung gegeben.
Das ein "Rückkehrer" auf sein Trabbi nicht 10 Jahre warten musste versteht sich dabei von selbst. Dafür hat er mitunter Jahrzehnte unter Gefahr der Enttarnung für die DDR-Nachrichtendienste im Ausland gewirkt. Lediglich ein Guthabenkonto war sein Startkapital und meist nur was er auf dem Körper trug.Diesen neuen Lebensabschnitt zu meistern ist nicht einfach, mancher scheiterte daran.
Das bei der Eingewöhnung auch Schwierigkeiten auftraten, bis hin zur Rückkehr, liegt in der Natur des Menschen.
Die HVA hatte für die Kundschafter des MfS Fürsorgepflicht und setzte diese bis 1989 bis hin zum Agentenaustausch konsequent durch.
Trotz der hier angeführten missglückten Integrationsbemühungen (Raufeisen,Fülle usw.) sind mehrheitlich die "Rückkehrer" erfolgreich mit der neuen Lebenssituation klar gekommen.

seaman


damals wars, Moskwitschka, Ebro und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#338

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 12:51
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

Der normale Leser hat dein Wissen nicht.
Wer war Fülle?


nach oben springen

#339

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 12:53
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #338
Der normale Leser hat dein Wissen nicht.
Wer war Fülle?


Siehe hier:

Kundschaftertreffen 2014 (17)


thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#340

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 11.05.2016 13:01
von Kalubke | 2.299 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #334
Zitat von Kalubke im Beitrag #330


Allgemein wurde eingechätzt:

"Je mehr sich die gesellschaftliche Realität von ihren früheren Idealen, deren Verwirklichung allerdings nie ernsthaft betrieben wirde, entfernte, desto größer wurden die Probleme mit jenen Spionen, die sich aus dem Operationsgebeit wegen akuter Gefährdung zurückziehen mussten bzw. die aus eigenem Antrieb flohen.
[...]
Später als solche tragischen Vorfälle [...] ihren Ausnahmecharakter verloren, stand die HV A plötzlich vor einem Phänomen, das bis dahin unbekannte psychologische Probleme aufwarf. Der Spion, bis dato zumeist ein in guter Position stehender, über Sozialprestige verfügender Bürger der Bundesrepublik, wurde förmlich über Nacht zum Nobody.
[...]
In den 80er Jahren gründete man an der HV A eine spezielle Betreuungsgruppe, die nichts anderes zu tun hatte, als sich um die zurückgezogenen oder geflohenen früheren Aufklärer zu kümmern. Dennoch änderte sich an den gegenseitigen Irritationen wenig und in vielen Fällen gelang die Integration bis zuletzt nicht"



Gruß Kalubke



Wer schätzte das so allgemein ein?

seaman



Das steht in Richter/Rösler: "Wolfs Westspione" im Kap.: "Als ein Stiller zu sprechen begann" auf S. 119/120

Gruß Kalubke



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Ari@D187
621 04.10.2016 21:40goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 25206
Neugründung der DDR im Jahre 2014
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
41 18.02.2015 19:33goto
von frank55 • Zugriffe: 4120

Besucher
25 Mitglieder und 86 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1640 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen