#221

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 08:43
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Mein Gewurbele sollte nicht dazu dienen zu verstehen, es war nur der Versuch auf einen Vorwurf zu reagieren.Nun habe ich es ohne groß daran zu feilen geschrieben,ist es vielleicht etwa verquer.Gibst Du Dir eben etwas Mühe,dann erschließt sich Dir schon mein Anliegen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#222

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 08:44
von der alte Grenzgänger | 997 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #220
..Solch ein Geschwurbele soll helfen das MfS
zu verstehen ? ..


Georg, was ist an Karnaks Beitrag geschwurbelt ?
Also, ich konnte es ziemlich flüssig lesen, glaube auch zu verstehen, was er meint.. und er ist nicht mal "so sehr weit weg von mir" ..

Siggi


"Man rühmt und man schmäht die meisten Dinge, weil es Mode ist, sie zu rühmen oder sie zu schmähen"
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#223

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 10:04
von Georg | 1.003 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #219
Zitat von werner im Beitrag #124
Wie doch die Zeit vergeht – schon wieder trafen sich Kundschafter, Mitarbeiter der HV/A, der Militäraufklärung der NVA, der Gegenspionage der DDR und auch Sympathisanten - eingeladene und nicht eingeladene.

Der Veranstaltung war mit über 100 Teilnehmer wieder gut besucht.




Was soll ich Dir sagen Seaman,bei dem Rainer Rupp war ich schon mal,dass sind ja meistens Veranstaltungen bei denen es um einen Buchverkauf geht. Mich hätte eben mal etwas wie das oben Benannte interessiert. Und da bin ich eben immer etwas enttäuscht,wenn in regelmäßigen Abständen im Nachhinein ein eher nichtssagendes "Kommunique",gerade in solch ein Forum zu der Veranstaltung ins Netz gestellt wird.Oder konnte man diesen Termin vorher auch irgendwo in Erfahrung bringen?Man hat mir mal in einer PN mitgeteilt,man glaube nicht das ich da erwünscht wäre.
Wie auch immer,so dringend ist es auch nicht für mich,ich habe eben nur ein gewisses Interesse daran mal ein paar Vorträgen dort zu zuhören.
Was nun das auf das von Dir beschriebene Körperteil gehen angeht.Was mir ziemlich darauf geht,nach den vielen vergangenen Jahren,dass man zum Einen immer so gerne kundtut,man möchte mit aller Intensität darauf hinwirken,dass die Wahrheit über die Arbeit des MfS ans Licht kommt,man aber zum Anderen ganz offensichtlich derartige Veranstaltungen konspirativ vorbereitet und durchführt.Somit hat doch wohl kaum ein Außenstehender die Möglichkeit sich einen Eindruck zu verschaffen.Letztlich tut man weiter alles dafür,dass sich die "Kritiker" des "Systems MfS" weiter in ihren Vorstellungen und Vorurteilen "suhlen" können,dass damit aber auch alles dafür getan wird,dass das Stigma"die Antichristen der Nation" auch ja erhalten bleibt.Das betrübt und enttäuscht mich und verursacht bei mir vielleicht den einen oder anderen "Komplex".
Letztlich brauchst Du Dir aber um mich keine Sorgen zu machen,ich bin über die alte Kiste längst hinweg und habe mit der Geschichte meinen Frieden gemacht,der Käse ist für mich lange gegessen.Unter anderem auch deswegen,weil ich über die Jahre diverse Möglichkeiten genutzt und angeschoben habe um mich mit alten Feinden von der anderen Seite der Barrikade zu treffen.Und zwar zu dem Zwecke,dass die von mir einen Eindruck bekommen und ich von ihnen. Meine Erfahrungen dabei,beide Seiten sind recht gut gefahren und man hatte die Gelegenheit ein paar Vorurteile aus der Welt zu bringen.Ich würde das auch den Genossen von der HVA gönnen und wünschen.

Es scheint aber alles nichts zu nützen,wir werden wohl mit dem Kainsmal der Verderbtheit in die Geschichte eingehen müssen und bedauerliche Weise unter anderem weil es bei der"Firma" ein paar ganz spezielle"Kandidaten" gab und wohl immer noch gibt.Ich jedenfalls bedauere das.
Das mit den"niederen DE"ist übrigens nicht meine Wortkreation,dass habe ich aus einem Beitrag hier übernommen.
Ansonsten hoffe ich Du hast Dir auf dem Meer nicht das Fell verbrannt.


Ist das kein Geschwurbele?
Kniefall mit Tränen in den Augen. " Leute, Landsleute, Brüder und Schwestern - tut mir leid, was ich Euch angetan - damals " Jetzt bin ich ein Guter ! Und die Zeitzeugen, die können erzählen was sie wollen....... Der Karnak beurteilt das denn schon......... mit Kompetenz . Und unausfeilten Beiträgen - sehr schön.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
Alfred hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#224

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 10:37
von der alte Grenzgänger | 997 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #223
...
Ist das kein Geschwurbele?
..



Nein, es ist für mich ein Zeichen dafür, dass er über sich und seine Rolle nachgedacht hat.. und genau DAS unterscheidet ihn wohl von einigen seiner früheren Kollegen.. und macht ihn natürlich auch zum vermeintlichen Nestbeschmutzer..solche feindlich- negativen Kräfte müssen natürlich eliminiert werden ("wir beginnen mit lächerlich machen.."

Siggi


"Man rühmt und man schmäht die meisten Dinge, weil es Mode ist, sie zu rühmen oder sie zu schmähen"
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
Moskwitschka, Gert, Hanum83 und Zkom IV haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#225

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 10:38
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #223

Kniefall mit Tränen in den Augen. " Leute, Landsleute, Brüder und Schwestern - tut mir leid, was ich Euch angetan - damals " Jetzt bin ich ein Guter ! Und die Zeitzeugen, die können erzählen was sie wollen....... Der Karnak beurteilt das denn schon......... mit Kompetenz . Und unausfeilten Beiträgen - sehr schön.



So etwas kann nur jemand schreiben, der Kristian @KARNAK in der Auseinandersetzung mit denen von der anderen Seite der Barrikade nicht erlebt hat. Es waren Einlassungen über seine damaligen Aufgaben, wo man sprachlos wurde und man am liebsten das Gespräch abgebrochen hätte. Es waren Streitgespräche, bei denen keiner als "Sieger" hervorging. Was diese Gespräche aber besonders machte, dass @KARNAK nicht auf Allgemeinplätze abhob. Und das war zuweilen sehr anstregend. Genauso, wie es für ihn bestimmt anstrengend war, den anderen zuzuhören.

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.05.2016 10:40 | nach oben springen

#226

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 13:30
von Uleu | 527 Beiträge

Ich verstehe nicht warum auf der einen Seite Verständnis für jemanden aufgebracht wird der über seine Tätigkeit beim MfS reden möchte und auf der anderen Seite Leute die das nicht tun möchten verteufelt werden ? Warum sollte das eine gut und das andere schlecht sein ?
Ich habe Verständnis für die Redebedürftigen solange Dritten dabei nicht geschadet wird. Und genau diese Gefahr besteht aber bei der Aufklärung sowohl bei der HVA und dem MilND. Und diese Verschwiegenheit gibt es nicht erst sein MfS und NVA. In meinen Augen ist dieses Schweigen nicht nur richtig, sondern verdient Respekt.


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
Pitti53 und SCORN haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#227

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 13:52
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #223

Ist das kein Geschwurbele?
Kniefall mit Tränen in den Augen. " Leute, Landsleute, Brüder und Schwestern - tut mir leid, was ich Euch angetan - damals " Jetzt bin ich ein Guter ! Und die Zeitzeugen, die können erzählen was sie wollen....... Der Karnak beurteilt das denn schon......... mit Kompetenz . Und unausfeilten Beiträgen - sehr schön.


nicht jeder Betonkopf versteht eben so was, damit musste @ Karnak rechnen. Meine Wertung ist nicht persönlich adressiert sondern eine allgemeine Aussage an eine bestimmte Klientel


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#228

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 15:18
von damals wars | 12.113 Beiträge

Der Klassenfeind war beim MfS stark vertreten, das MfS hatte die Zeichen der Zeit verstanden
http://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/Aktenf...ichte_node.html

Aber Devisen von SG für DDR- Rechentechnik, das glauben wirklich nur Märchenerzähler!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#229

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 15:36
von der alte Grenzgänger | 997 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #226
...auf der anderen Seite Leute die das nicht tun möchten verteufelt werden ? ...

Es wird doch niemand verteufelt dafür .. nur wenn jemand laufend sagt: "Ich weiß genau, wie das gelaufen ist ..", sollte er damit rechnen, dass jemand nachfragt ..


solange Dritten dabei nicht geschadet wird. Und genau diese Gefahr besteht aber bei der Aufklärung sowohl bei der HVA und dem MilND. ..

Das war früher auch kein Argument- da wurde Dritten, Vierten und Fünften geschadet.. Schwund ist eben überall..
Die Latte des Rechtsstaates sollte man an die richtige, zutreffende Zeit legen ..


In meinen Augen ist dieses Schweigen nicht nur richtig, sondern verdient Respekt.


Ja, wenn ich die angedeutete Gefahr für Dritte betrachte, dann haben wir es hier im Forum wohl nur mit Trägern höchster Geheimnisse zu tun .."und das Schweigen wird verständlich" .

Das ist doch Unsinn- wer sein Geheimnis für sich behalten möchte (und Dritten nicht schaden möchte- um Himmels willen, niemals ..), der meldet sich einfach nicht an oder wieder ab), bleibt im Kämmerchen und schweigt..

Siggi


"Man rühmt und man schmäht die meisten Dinge, weil es Mode ist, sie zu rühmen oder sie zu schmähen"
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen

#230

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 15:37
von Georg | 1.003 Beiträge

Für Geheimdienste gilt immer noch:

Die wissen schweigen. Die reden wissen nichts !
( Für das MfS ist es tragisch, weil die Akten außer Kontrolle gerieten. Und weil dies so ist, jeder kanns nachlesen - wie, wo, wer, was beim MfS war.
Wieso sind die mfs-insider, Kundschafter z.B. Betonköpfe, Stalinisten, Unbelehrbare oder an anderer Stelle Ratten ? Sie erzählen und schreiben als
Zeitzeugen. Wird dies nicht immer verlangt ? Wenn man nichts widerlegen kann, dann kann man immer noch abkotzen. Nunja, wenns hilft. )


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#231

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 15:41
von der alte Grenzgänger | 997 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #230
...
Für das MfS ist es tragisch, weil die Akten außer Kontrolle gerieten....


Die Akten gerieten nicht außer Kontrolle- sie gerieten unter Kontrolle (wie gut diese ist, darüber kann man streiten)
Aber Deine Formulierung ist schön "selbsterklärend" ..
Siggi


"Man rühmt und man schmäht die meisten Dinge, weil es Mode ist, sie zu rühmen oder sie zu schmähen"
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen

#232

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 15:49
von Josef | 631 Beiträge

Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #231
Zitat von Georg im Beitrag #230
...
Für das MfS ist es tragisch, weil die Akten außer Kontrolle gerieten....


Die Akten gerieten nicht außer Kontrolle- sie gerieten unter Kontrolle (wie gut diese ist, darüber kann man streiten)
Aber Deine Formulierung ist schön "selbsterklärend" ..
Siggi



Zumindest sind diese Akten heute öffentlich. Damals kontrollierte man mit ihnen Menschen, heute kontrolliert man damit eine (immer geringer werdende Zahl) Menschen, meist die, die sie mitgeschaffen haben. Ich erlaube mir kein Urteil.


nach oben springen

#233

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 15:51
von Alfred | 6.841 Beiträge

Akten öffentlich ?

Ja, das was Du lesen darfst.

Vieles ist auch heute noch gesperrt.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#234

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 15:59
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Ich kann sehr gut verstehen, dass die "Kundschafter des Friedens" als Agenten und Kommunisten (das waren sie doch, oder?) zur Verschwiegenheit verplichtet waren. Jetzt, wo es den Staat DDR schon lange nicht mehr gibt, wem gilt diese Verschwiegenheit? Der Bundesrepublik? Der kommunistischen Idee? Dem Selbstschutz? Mir fallen bestimmt noch mehr Gründe ein.

Wenn man die Geschichte der DDR betrachtet, da kann man ja richtig froh sein, dass man Ruth Werner von ihrer Verschwiegenheitspflicht scheinbar entbunden hat und sie ihre Erinnerungen aufschreiben und veröffentlichen durfte. Oder war das auch nur ein propagandistischer Schachzug um die neue Kundschaftergeneration ins rechte Licht zu rücken?

Im Grunde ist es mir egal. Die legendären Kundschafter schreiben, so wie sie es hier tun, weiter an ihren Legenden.

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

Josef, thomas 48 und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.05.2016 16:04 | nach oben springen

#235

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 15:59
von Zkom IV | 320 Beiträge

Also ich durfte @KARNAK schon persönlich kennenlernen.
Wir haben uns sehr nett und lange unterhalten über seine Tätigkeit bei der GÜSt Drewitz und meiner Tätigkeit beim Zkom und bei der GKSt Dreilinden.
Ich glaube, dass war für beide Seiten ein sehr informativer Nachmittag.

Von hier unterstellter "Unterwürfigkeit" nach dem Motto "Ich bin der geläuterte und gewendete MfS Mitarbeiter, Asche auf mein Haupt... " o.ä. habe ich aber auch rein gar nichts bemerkt.
Freilich ist er ein Mensch, der sich mit seiner früheren Tätigkeit auseinandergesetzt hat. Dabei hat er viele gute, aber eben auch einige schlechte Dinge erkannt und für sich seine Schlussfolgerungen gezogen.
Ich finde das äußerst anständig und ehrlich.

Das eine solche Verhaltensweise bei bestimmten Personen, die sich mit ihrer Geschichte nicht auseinandersetzen wollen, nach dem Motto "Wieso ??? Wir haben alles richtig gemacht....Schuld an allem ist nur der Klassenfeind....!!, zu allergischen Reaktionen führt ist auch klar.

Nichts desto trotz:
Ich danke Dir Kristian für deine Offenheit.

Schönen Sonntag noch.

Gruß Frank



Moskwitschka, damals wars, der alte Grenzgänger, Gert, LO-Wahnsinn, EK87II und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#236

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 16:05
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #223


Ist das kein Geschwurbele?
Kniefall mit Tränen in den Augen. " Leute, Landsleute, Brüder und Schwestern - tut mir leid, was ich Euch angetan - damals " Jetzt bin ich ein Guter ! Und die Zeitzeugen, die können erzählen was sie wollen....... Der Karnak beurteilt das denn schon......... mit Kompetenz . Und unausfeilten Beiträgen - sehr schön.


Dann gibt es nun nur noch zwei Möglichkeiten,entweder Du hast überhaupt nicht verstanden um was es mir in dem Zusammenhang eigentlich geht,nämlich um eine "Minimierung"der gesellschaftlichen Überzeugung bei dem MfS und deren ehemaligen Angehörigen handelte es sich ausnahmslos um die A.... Löcher der Nation,oder ich muss Dich zu einer Klientel ideologischer Eiferer rechnen die auf dem Level von vor 89 stehen geblieben sind,trotz aller relativ leicht zu erhaltener Erkenntnisse und das auch so wollen,aus was für Gründen auch immer. Das will ich Dir dann gerne zugestehen,und ich halte es auch aus,dass Du bei mir einen"Kniefall"vermutest. Du musst dann aber auch meine Auffassung ertragen und für eine nach vorne bringende Diskussion wäre es natürlich hilfreich wenn Du mit nachvollziehbaren Argumenten punkten würdest.
Denn was Du hier schreibst,der Versuch mich ein kleines bisschen vorzuführen,mich dagegen zu wehren,dass habe ich schon als 30 jähriger Hauptmann des MfS geübt wenn ich es mit spitzfindigen Äußerungen von dem einen oder anderen Wessi zu tun hatte.Also gib Dir mal ein kleines bisschen Mühe,so macht es auf Dauer keinen Spaß.
Und natürlich"beurteile" ich ab und an die Aussage eines Zeitzeugen,übrigens ausschließlich von meinem persönlichen Standpunkt aus,keiner,wie immer gearteten "Parteilinie" folgend.Was ist denn daran ehrenrührig und es ist doch wohl Sinn eines solchen Forums.Und das meine"Beurteilungen" nicht nur und prinzipiell in eine Richtung gehen,Du kannst es hier und anderswo leicht nachlesen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
damals wars, der alte Grenzgänger und Zkom IV haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.05.2016 16:27 | nach oben springen

#237

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 16:16
von Josef | 631 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #233
Akten öffentlich ?

Ja, das was Du lesen darfst.

Vieles ist auch heute noch gesperrt.


Ist doch klar, dass die BRD die Akten unter Verschluss hält (oder vernichtet), die für sie selber peinlich sein könnten.


nach oben springen

#238

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 16:17
von Uleu | 527 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #234
Ich kann sehr gut verstehen, dass die "Kundschafter des Friedens" als Agenten und Kommunisten (das waren sie doch, oder?) zur Verschwiegenheit verplichtet waren. Jetzt, wo es den Staat DDR schon lange nicht mehr gibt, wem gilt diese Verschwiegenheit? Der Bundesrepublik? Der kommunistischen Idee? Dem Selbstschutz? Mir fallen bestimmt noch mehr Gründe ein.

Wenn man die Geschichte der DDR betrachtet, da kann man ja richtig froh sein, dass man Ruth Werner von ihrer Verschwiegenheitspflicht scheinbar entbunden hat und sie ihre Erinnerungen aufschreiben und veröffentlichen durfte. Oder war das auch nur ein propagandistischer Schachzug um die neue Kundschaftergeneration ins rechte Licht zu rücken?

Im Grunde ist es mir egal. Die legendären Kundschafter schreiben, so wie sie es hier tun, weiter an ihren Legenden.

Moskwitschka


Ich denke diese Verschwiegenheit gilt vielem, auch den Schweigsamen selbst, ihrer Selbstachtung.
Ruth Werner hat ihr Buch nicht gegen, sondern mit der Aufklärung geschrieben. Wo ich bei Dir bin : Es sind imzwischen zu viele die ihre Memoiren schreiben wollen. Und nicht immer ist es aus der Sicht des Lesers eine gute Idee.


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#239

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 16:37
von Alfred | 6.841 Beiträge

Hallo,

es ist ja nicht so, dass Kundschafter keine Bücher geschrieben haben.

So gibt es von Dr. G. Gast ein Buch , es gibt ein Buch von Karl Gebauer und weitere Kundschafter haben sich in entsprechenden Sammelwerken geäußert.


nach oben springen

#240

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 16:38
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Ruth Werner hat nicht nur selbst ein Buch über ihre Geschichte geschrieben, es gibt inzwischen auch ein sehr aufschlußreiches Buch über sie und darin steht einiges mehr als sie damals bereit war zu offenbaren oder auch offenbaren durfte.

Wer nun allerdings glaubt das ein Agent, Spion oder auch Kundschafter des Friedens mit dem Ende des Staates für den er Tätig war von seiner "Schweigepflicht" oder "Schweigegelübte" entbunden sei ist in meinen Augen extrem naiv, weltfremd und sowas von blond das es schon weh tut.

Jeder Journalist der etwas auf sich hält schützt seine Quellen eisern und wenn es sein muß mit dem eigenen Tod; sowas sieht man allenthalben in Hollywood-Filmen über Journalisten und da sollen nun ausgerechnet Spione/Kundschafter zu Plaudertaschen mutieren? Ich wiederhole mich, wie naiv ist das denn?

Warum kommt denn nicht die Forderung, da nun (fast) alles vorbei ist das auch von der "Gegenseite" die Spione plaudern könnten nach dem Motto wie ich das Politbüro ausspionierte oder was ich im Kreml erfuhr .....
Oder gelang es diesen Diensten etwa nicht dort Quellen zu rekrutieren oder gar Jemanden zu platzieren?

Ansonsten interessiert es mich herzlich wenig was diese Herren auf ihren Treffen so plaudern.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Ari@D187
621 04.10.2016 21:40goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 25190
Neugründung der DDR im Jahre 2014
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
41 18.02.2015 19:33goto
von frank55 • Zugriffe: 4112

Besucher
12 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 834 Gäste und 55 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557117 Beiträge.

Heute waren 55 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen