#201

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 06.05.2016 17:37
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Wie wollte immer schon mal einen Eindruck von solch einem Treffen haben, einfach mal zuschauen und zuhören,groß was zu verraten dürfte es doch nach der langen Zeit eigentlich nicht mehr geben.Einen Eindruck hätte ich schon gerne mal gewonnen von der damaligen "Elite" als Angehöriger einer "niederen"DE
Habe immer mal wieder den Wunsch geäußert vorher zu erfahren wenn so was stattfindet,aber immer habe ich den Eindruck man windet sich da wie die Ziege am Strick.Gibt es nun irgendwo solche Termine zu erfahren bevor das Ganze über die Bühne geht und darf man da dabei sein und zuhören oder möchte man das lieber nicht,möchte lieber unter sich bleiben?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 06.05.2016 18:24 | nach oben springen

#202

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 06.05.2016 17:45
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #192
Moin ,
Bin mir nicht mehr ganz sicher ob es Merkur oder Alfred war , der mir in einem anderen Forum auf meine Frage , ob denn die unterschiedlichen Hauptabteilungen engen Kontakt untereinander hatten , speziell die HVA und ob es in der Zentrale in Berlin für jeden Mitarbeiter des MfS möglich war in die Bürobauten der HVA zu gelangen .

Das wurde verneint . Die HVA war auch innerhalb des MfS abgeschirmt ! Einen Kontakt zu anderen Abteilungen gab es nur in seltenen dienstlichen Belangen .
Darauf erweiterte ich meine Frage und wollte wissen , ob es möglich sei , dass ein Mitarbeiter ( Vernehmer ) aus der BV Schwerin genaue Kenntnis über die HVA haben konnte . Das wurde verneint .
Die HVA wurde als sehr eigenständig und auch von anderen Mitarbeitern abgeschirmt beschrieben .

Somit stellt sich auch in diesem Forum für mich die Frage , wie kann es sein , dass Angehörige des MfS aus niedrigeren Abteilungen des MfS so ein großes Wissen über die HVA haben .

B208



Du konntest auch im MfS ohne große Probleme zur HV A gelangen.

Es genügte ein Sonderstempel im Dienstausweis, genau wie es diesen z.B. für die HA III gab.

Hatte man diese (n) nicht, war es kein Problem, man wurde ganz einfach beim Posten abgeholt.

Übrigens, auch zu ( uns / mir ) kam man nicht . Wir hatten in unseren Bereich eine besonders gesicherte Tür. Ohne eingabe der Zahlenkombination konnte man unseren Bereich nicht betreten. Auch die Herren der HVA und alle anderen Diensteinheiten standen somit vor verschlossener Tür.


zuletzt bearbeitet 06.05.2016 18:42 | nach oben springen

#203

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 06.05.2016 19:50
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #201
Wie wollte immer schon mal einen Eindruck von solch einem Treffen haben, einfach mal zuschauen und zuhören,groß was zu verraten dürfte es doch nach der langen Zeit eigentlich nicht mehr geben.Einen Eindruck hätte ich schon gerne mal gewonnen von der damaligen "Elite" als Angehöriger einer "niederen"DE
Habe immer mal wieder den Wunsch geäußert vorher zu erfahren wenn so was stattfindet,aber immer habe ich den Eindruck man windet sich da wie die Ziege am Strick.Gibt es nun irgendwo solche Termine zu erfahren bevor das Ganze über die Bühne geht und darf man da dabei sein und zuhören oder möchte man das lieber nicht,möchte lieber unter sich bleiben?


Höre einfach auf hier rumzuwinseln, zu labern und verbreite keine Unwahrheiten,Karnak. Diese Thema hatten wir hier schon mal. Ich hatte Dir persönlich Termine von solchen Veranstaltungen vermittelt. Zum Beispiel eine Veranstaltung mit Kundschafter Rainer Rupp u.a.. Vorgeblich wolltest Du dort teilnehmen.Hatte Dir auch andere Veranstaltungen terminlich in Aussicht gestellt. Wenn Du irgendwelche Eindrücke gewinnen willst, musst Du dort einfach persönlich hinfahren.
Dein Geseiere mit "Elite" und niederen DE geht mir ebenfalls schlicht auf den Sack weil es nicht den Tatsachen entspricht.Hast du Komplexe?
Schau in den Spiegel, dann siehst Du die Ziege am Strick....

So,in wenigen Stunden ruft das Meer.

Schönes WE-

seaman


Alfred, Fritze, Ebro und SCORN haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.05.2016 19:54 | nach oben springen

#204

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 06.05.2016 20:52
von Hanum83 | 4.722 Beiträge

Mal neben dem üblichen Hauen und Stechen eine Frage.
Diese NVA-Abwehr, war das ein richtig eigenständiger Militär-Geheimdienst, oder doch auch irgendwie eingebettet ins MfS?
Was hat diese NVA-Abwehr überhaupt so gemacht?


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 06.05.2016 20:53 | nach oben springen

#205

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 06.05.2016 21:03
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #204
Mal neben dem üblichen Hauen und Stechen eine Frage.
Diese NVA-Abwehr, war das ein richtig eigenständiger Militär-Geheimdienst, oder doch auch irgendwie eingebettet ins MfS?
Was hat diese NVA-Abwehr überhaupt so gemacht?



https://de.wikipedia.org/wiki/Milit%C3%A...alen_Volksarmee

seaman


zuletzt bearbeitet 06.05.2016 21:07 | nach oben springen

#206

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 06.05.2016 21:04
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #191
Zitat von Gert im Beitrag #190
Zitat von Alfred im Beitrag #187
Zitat von Gert im Beitrag #184
Zitat von Alfred im Beitrag #181
Zitat von Gert im Beitrag #179
Zitat von Alfred im Beitrag #178
Und was hat dies mit dem Treffen der Kundschafter zu schaffen ?


ja Alfred sehr viel , es beschreibt den Geschäftsplan eurer Firma.@passport hat das etwas ungenau formuliert, da habe ich mir erlaubt zu ergänzen, wenn du verstehst, was ich meine



Gert,

jeder kann heute schreiben was er möchte, nur bedeutet dies noch längst nicht, dass die Person Ahnung oder Wissen hat.

meinst du damit passport ?
Jedenfalls die Bundesbehörde , die ich zitierte, die gehört nicht zu den Märchenschreibern.


Sicher, dass die BSTU nicht dazu gehört ?

Hat aber alles nichts mit dem Treffen der Kundschafter zu schaffen.


Alfred , das kann ich nicht von hier überprüfen, dazu reicht auch meine restliche Lebenszeit sicher nicht mehr.
Aber eins ist gewiss: wenn all die Dokumente und Akten , die ihr hinterlassen habt, keine Fakes sind, dann zitiert die BStU immer richtig. Sie zitiert doch aus den Urschriften, was soll denn da noch falsch sein ? Wenn es falsch ist, dann habt ihr 40 Jahre Humbug aufgeschrieben. Dann sind natürlich auch die Zitate falsch



@Gert , lesen und verstehen sind 2 verschiedene Dinge ! Und da haperts bei dieser Behörde gewaltig !


passport

natürlich die einzigen Weisen sind die Leute vom MfS. Ich frage mich aber immer wieder warum ihr so sang und klanglos im Dezember 1989 von der Bühne verschwunden seid. Ein weiteres Phänomen ist für mich, wie die Passstempler ein solches Wissen über die HVA ansammeln konnten. Haben die Leute der HVA jeden Abend in Wartha angerufen und den neuesten Kampfbericht übermittelt was sie gegen den bitterbösen Klassenfeind am Tage erreicht haben ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#207

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 06.05.2016 21:07
von Hanum83 | 4.722 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #205
Zitat von Hanum83 im Beitrag #204
Mal neben dem üblichen Hauen und Stechen eine Frage.
Diese NVA-Abwehr, war das ein richtig eigenständiger Militär-Geheimdienst, oder doch auch irgendwie eingebettet ins MfS?
Was hat diese NVA-Abwehr überhaupt so gemacht?


Seit Jahren detailliert und präzise hier nachlesbar:

https://www.verlag-koester.de/index.php?id=114&tx_fbmagento[shop][route]=catalog&tx_fbmagento[shop][controller]=product&tx_fbmagento[shop][action]=view&tx_fbmagento[shop][id]=996

seaman





Ok, ich frag nicht mehr blöd.
Irgendwie wollt ihr wohl immer eure Belletristik unter die Leute bringen.
Danke auch wenn der Link nicht funktioniert.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
lhsecurity hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.05.2016 21:11 | nach oben springen

#208

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 06.05.2016 21:10
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #167
Zitat von Kalubke im Beitrag #166
Die HV A dürfte von den Erlösen aus den Geschäften dieser MfS-Firma auch profitiert haben.

Gruß Kalubke


"dürfte"? kann man daraus schliesen dass du Informationen über die Finanzierung der HVA Aktivitäten hast, oder ist es blanke Spekulation?


Aus dem Köppe-Bericht geht hervor, dass der HV A/SWT ein ganzes Firmengeflecht im Westen betrieb, u.a. den sog. "Ottokar Herrmann"-Komplex mit der zentralen Fa. INTRAC. Hauptzwecke: Embargohandel, Beschaffung von speziellem GD-Equipment. Nun mussten die Devisen für diese Deals ja irgendwo herkommen. Ich bin mir sicher, dass obwohl die HV A selbst z.B. auch Oldtimer in den Westen verkauft hat sie ihren Finanzbedarf nicht zu 100% selber decken konnte. Also hing sie auch an den allgemeinen Devisentöpfen des MfS, die von MAH/BKK bewirtschaftet wurden. Und eine wichtige Einnahmequelle für Schalck-Golodkowski war auch der Waffenhandel.

Gruß Kalubke



Hanum83 und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#209

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 06.05.2016 21:14
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #207


Ok, ich frag nicht mehr blöd.
Irgendwie wollt ihr wohl immer eure Belletristik unter die Leute bringen.
Danke auch wenn der Link nicht funktioniert.


Was erwartest Du Hanum, dass ich Dir in 2 Sätzen die Militäraufklärung der NVA erkläre?
Was ist unsere und eure Belletristik?
https://www.perlentaucher.de/autor/bodo-wegmann.html

seaman


zuletzt bearbeitet 06.05.2016 21:14 | nach oben springen

#210

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 06.05.2016 21:31
von Ebro | 565 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #206
Zitat von passport im Beitrag #191
Zitat von Gert im Beitrag #190
Zitat von Alfred im Beitrag #187
Zitat von Gert im Beitrag #184
Zitat von Alfred im Beitrag #181
Zitat von Gert im Beitrag #179
Zitat von Alfred im Beitrag #178
Und was hat dies mit dem Treffen der Kundschafter zu schaffen ?


ja Alfred sehr viel , es beschreibt den Geschäftsplan eurer Firma.@passport hat das etwas ungenau formuliert, da habe ich mir erlaubt zu ergänzen, wenn du verstehst, was ich meine



Gert,

jeder kann heute schreiben was er möchte, nur bedeutet dies noch längst nicht, dass die Person Ahnung oder Wissen hat.

meinst du damit passport ?
Jedenfalls die Bundesbehörde , die ich zitierte, die gehört nicht zu den Märchenschreibern.


Sicher, dass die BSTU nicht dazu gehört ?

Hat aber alles nichts mit dem Treffen der Kundschafter zu schaffen.


Alfred , das kann ich nicht von hier überprüfen, dazu reicht auch meine restliche Lebenszeit sicher nicht mehr.
Aber eins ist gewiss: wenn all die Dokumente und Akten , die ihr hinterlassen habt, keine Fakes sind, dann zitiert die BStU immer richtig. Sie zitiert doch aus den Urschriften, was soll denn da noch falsch sein ? Wenn es falsch ist, dann habt ihr 40 Jahre Humbug aufgeschrieben. Dann sind natürlich auch die Zitate falsch



@Gert , lesen und verstehen sind 2 verschiedene Dinge ! Und da haperts bei dieser Behörde gewaltig !


passport

natürlich die einzigen Weisen sind die Leute vom MfS. Ich frage mich aber immer wieder warum ihr so sang und klanglos im Dezember 1989 von der Bühne verschwunden seid. Ein weiteres Phänomen ist für mich, wie die Passstempler ein solches Wissen über die HVA ansammeln konnten. Haben die Leute der HVA jeden Abend in Wartha angerufen und den neuesten Kampfbericht übermittelt was sie gegen den bitterbösen Klassenfeind am Tage erreicht haben ?


Freund Gert-das war mal wieder ein für Dich typisches "Nix haben Ahnung, aber Mitreden wollen". Immer wieder amüsant, Dich hier zu lesen. Obwohl-ich habe Dir auch schon einige Male Beifall geklatscht-haste registriert?
Übrigens, ich war kein Passstempler, habe aber Potsdam -Eiche absolviert und hatte einen Schwager, der bei der HVA war. Da kommt schon so einiges Wissen zusammen-auch wenn man Manches nicht wissen sollte...!



nach oben springen

#211

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 06.05.2016 21:50
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #208
Zitat von SCORN im Beitrag #167
Zitat von Kalubke im Beitrag #166
Die HV A dürfte von den Erlösen aus den Geschäften dieser MfS-Firma auch profitiert haben.

Gruß Kalubke


"dürfte"? kann man daraus schliesen dass du Informationen über die Finanzierung der HVA Aktivitäten hast, oder ist es blanke Spekulation?


Aus dem Köppe-Bericht geht hervor, dass der HV A/SWT ein ganzes Firmengeflecht im Westen betrieb, u.a. den sog. "Ottokar Herrmann"-Komplex mit der zentralen Fa. INTRAC. Hauptzwecke: Embargohandel, Beschaffung von speziellem GD-Equipment. Nun mussten die Devisen für diese Deals ja irgendwo herkommen. Ich bin mir sicher, dass obwohl die HV A selbst z.B. auch Oldtimer in den Westen verkauft hat sie ihren Finanzbedarf nicht zu 100% selber decken konnte. Also hing sie auch an den allgemeinen Devisentöpfen des MfS, die von MAH/BKK bewirtschaftet wurden. Und eine wichtige Einnahmequelle für Schalck-Golodkowski war auch der Waffenhandel.

Gruß Kalubke




@Kalubke ich las mal, dass die Deviseneinnahmen Schalck-Golodkowskis auf eine Sonderkonto flossen, dass der SED gehörte/unterstand.
Diese wird natürlich auch dem MfS, ihrer Prätorianergarde, Devisen zur Verfügung gestellt haben, wenn es sich nicht umgehen ließ.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#212

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 06.05.2016 21:54
von Fritze | 3.474 Beiträge

ich las mal, dass die Deviseneinnahmen Schalck-Golodkowskis auf eine Sonderkonto flossen

Lass mich raten ! In der B...d Zeitung !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Ebro hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#213

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 06.05.2016 21:59
von Ebro | 565 Beiträge

Vermutlich! Der Ahnungslose hat wieder zugeschlagen. Auf seiner Tastatur.....!



Pitti53 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#214

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 07.05.2016 00:12
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Josef im Beitrag #172



Eine ehemalige Behörde schreibt sich ihre Geschichte also selber ?




immerhin besser wie der Versuch von Diletanten auf diesem Gebiet aus dem Kaffesatz zu lesen!


02_24 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#215

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 07.05.2016 00:18
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #208
Ich bin mir sicher, dass obwohl die HV A selbst z.B. auch Oldtimer in den Westen verkauft hat sie ihren Finanzbedarf nicht zu 100% selber decken konnte. Also hing sie auch an den allgemeinen Devisentöpfen des MfS, die von MAH/BKK bewirtschaftet wurden. Und eine wichtige Einnahmequelle für Schalck-Golodkowski war auch der Waffenhandel.

Gruß Kalubke




nun, dann verfügst du offensichtlich über Insiderwissen! ich kann da nicht mithalten!

SCORN


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#216

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 07.05.2016 00:34
von Josef | 631 Beiträge

[aus Sicherheitsgründen gelöscht]


zuletzt bearbeitet 07.05.2016 14:36 | nach oben springen

#217

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 07.05.2016 01:28
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #215
Zitat von Kalubke im Beitrag #208
Ich bin mir sicher, dass obwohl die HV A selbst z.B. auch Oldtimer in den Westen verkauft hat sie ihren Finanzbedarf nicht zu 100% selber decken konnte. Also hing sie auch an den allgemeinen Devisentöpfen des MfS, die von MAH/BKK bewirtschaftet wurden. Und eine wichtige Einnahmequelle für Schalck-Golodkowski war auch der Waffenhandel.

Gruß Kalubke




nun, dann verfügst du offensichtlich über Insiderwissen! ich kann da nicht mithalten!

SCORN


Das ist kein Insiderwissen. Der Köppe-Bericht bzw. die Unterlagen zum Schalck-Untersuchungsausschuss sind für jedermann einsehbar.

Gruß Kalubke



nach oben springen

#218

RE: Kundschaftertreffen 2014

in Spionage Spione DDR und BRD 07.05.2016 01:41
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #211
Zitat von Kalubke im Beitrag #208
Zitat von SCORN im Beitrag #167
Zitat von Kalubke im Beitrag #166
Die HV A dürfte von den Erlösen aus den Geschäften dieser MfS-Firma auch profitiert haben.

Gruß Kalubke


"dürfte"? kann man daraus schliesen dass du Informationen über die Finanzierung der HVA Aktivitäten hast, oder ist es blanke Spekulation?


Aus dem Köppe-Bericht geht hervor, dass der HV A/SWT ein ganzes Firmengeflecht im Westen betrieb, u.a. den sog. "Ottokar Herrmann"-Komplex mit der zentralen Fa. INTRAC. Hauptzwecke: Embargohandel, Beschaffung von speziellem GD-Equipment. Nun mussten die Devisen für diese Deals ja irgendwo herkommen. Ich bin mir sicher, dass obwohl die HV A selbst z.B. auch Oldtimer in den Westen verkauft hat sie ihren Finanzbedarf nicht zu 100% selber decken konnte. Also hing sie auch an den allgemeinen Devisentöpfen des MfS, die von MAH/BKK bewirtschaftet wurden. Und eine wichtige Einnahmequelle für Schalck-Golodkowski war auch der Waffenhandel.

Gruß Kalubke




@Kalubke ich las mal, dass die Deviseneinnahmen Schalck-Golodkowskis auf eine Sonderkonto flossen, dass der SED gehörte/unterstand.
Diese wird natürlich auch dem MfS, ihrer Prätorianergarde, Devisen zur Verfügung gestellt haben, wenn es sich nicht umgehen ließ.


Die Geld- und Warenströme bei der KoKo bildeten ein komplexes System. Die Sonderkonten der SED wurden m. E. vorrangig für die Westarbeit der SED genutzt (z.B. solidarische Unterstützung der DKP und der SEW). Bei der KoKo gab es die AG (Arbeitsgruppe) Baude. Der OibE und Osl Heinz Baude war m. E. der zentrale Koordinator der MfS-Beschaffungsaktivitäten.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 07.05.2016 17:17 | nach oben springen

#219

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 07.05.2016 10:48
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von werner im Beitrag #124
Wie doch die Zeit vergeht – schon wieder trafen sich Kundschafter, Mitarbeiter der HV/A, der Militäraufklärung der NVA, der Gegenspionage der DDR und auch Sympathisanten - eingeladene und nicht eingeladene.

Der Veranstaltung war mit über 100 Teilnehmer wieder gut besucht.




Was soll ich Dir sagen Seaman,bei dem Rainer Rupp war ich schon mal,dass sind ja meistens Veranstaltungen bei denen es um einen Buchverkauf geht. Mich hätte eben mal etwas wie das oben Benannte interessiert. Und da bin ich eben immer etwas enttäuscht,wenn in regelmäßigen Abständen im Nachhinein ein eher nichtssagendes "Kommunique",gerade in solch ein Forum zu der Veranstaltung ins Netz gestellt wird.Oder konnte man diesen Termin vorher auch irgendwo in Erfahrung bringen?Man hat mir mal in einer PN mitgeteilt,man glaube nicht das ich da erwünscht wäre.
Wie auch immer,so dringend ist es auch nicht für mich,ich habe eben nur ein gewisses Interesse daran mal ein paar Vorträgen dort zu zuhören.
Was nun das auf das von Dir beschriebene Körperteil gehen angeht.Was mir ziemlich darauf geht,nach den vielen vergangenen Jahren,dass man zum Einen immer so gerne kundtut,man möchte mit aller Intensität darauf hinwirken,dass die Wahrheit über die Arbeit des MfS ans Licht kommt,man aber zum Anderen ganz offensichtlich derartige Veranstaltungen konspirativ vorbereitet und durchführt.Somit hat doch wohl kaum ein Außenstehender die Möglichkeit sich einen Eindruck zu verschaffen.Letztlich tut man weiter alles dafür,dass sich die "Kritiker" des "Systems MfS" weiter in ihren Vorstellungen und Vorurteilen "suhlen" können,dass damit aber auch alles dafür getan wird,dass das Stigma"die Antichristen der Nation" auch ja erhalten bleibt.Das betrübt und enttäuscht mich und verursacht bei mir vielleicht den einen oder anderen "Komplex".
Letztlich brauchst Du Dir aber um mich keine Sorgen zu machen,ich bin über die alte Kiste längst hinweg und habe mit der Geschichte meinen Frieden gemacht,der Käse ist für mich lange gegessen.Unter anderem auch deswegen,weil ich über die Jahre diverse Möglichkeiten genutzt und angeschoben habe um mich mit alten Feinden von der anderen Seite der Barrikade zu treffen.Und zwar zu dem Zwecke,dass die von mir einen Eindruck bekommen und ich von ihnen. Meine Erfahrungen dabei,beide Seiten sind recht gut gefahren und man hatte die Gelegenheit ein paar Vorurteile aus der Welt zu bringen.Ich würde das auch den Genossen von der HVA gönnen und wünschen.
Es scheint aber alles nichts zu nützen,wir werden wohl mit dem Kainsmal der Verderbtheit in die Geschichte eingehen müssen und bedauerliche Weise unter anderem weil es bei der"Firma" ein paar ganz spezielle"Kandidaten" gab und wohl immer noch gibt.Ich jedenfalls bedauere das.
Das mit den"niederen DE"ist übrigens nicht meine Wortkreation,dass habe ich aus einem Beitrag hier übernommen.
Ansonsten hoffe ich Du hast Dir auf dem Meer nicht das Fell verbrannt.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
Hanum83, thomas 48, Moskwitschka, Kalubke, Gert, der alte Grenzgänger und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.05.2016 11:16 | nach oben springen

#220

RE: Kundschaftertreffen 2016

in Spionage Spione DDR und BRD 08.05.2016 08:33
von Georg | 1.008 Beiträge

In Antworten, die nicht gefallen, wird die Frage gestellt, was nimmst Du ein oder was hast Du getrunken ?
In dieser Tradition @Karnak mach ich mir Sorgen. Bist Du etwa süchtig oder abhängig von irgendwas ? Solch ein Geschwurbele soll helfen das MfS
zu verstehen ? Dich und Deine Beiträge braucht die Welt. Weiter so !


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Ari@D187
621 04.10.2016 21:40goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 25198
Neugründung der DDR im Jahre 2014
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
41 18.02.2015 19:33goto
von frank55 • Zugriffe: 4116

Besucher
30 Mitglieder und 81 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2728 Gäste und 184 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557617 Beiträge.

Heute waren 184 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen