#181

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 16.07.2015 15:31
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1894
nichts mehr gefunden.


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#182

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 16.07.2015 16:03
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1895
WSeißensee
1.1.
Im Vorwerk Luthersborn schoss der Dienstknecht Herrmann E. der kleinen Tochter des Handarbeiters Hänfting mit einem Teschin in den Kopf-


Buttstädt
22.1.
Beim Malermeister Kellermann stahl man am Dienstag aus einen Kasten 600 - 700 Mark in Goldstücken. Der Lehrling, aus Hardisleben, lag im Bett, gefesselt und mit einem Tuch im Mund. Er wurde von zwei Dieben überfallen und mit dem Tode bedroht. Die Polizei untersuchte die Schlafstätte und fand versteckt 437 Mark. Der Lehrling wurde verhaftet, beteuert aber seine Unschuld.

Stadt Sulza
Schmiedehausen
24.11
In Sch. bettelte der Reiner, ehemalige Gefängniswärter aus Zeitz, um Kleidung und Geld.

Apolda
Wickerstedt
3.1
Der Barbier Karl Freitag ist vor 6 Wochen verschwunden, jetzt wurde er am Sonntag in der Ilm bei Obertrebra gefunden
4.1
Herressen
Beim Brauer H. Stahlmann wurden 4 Pfund Wurst, Kinderstrümpfe und lange Stiefel gestohlen. Die Kleidung lagen später bei seinem Gehöft.


nach oben springen

#183

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 16.07.2015 16:36
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1895
Weimar
25.1
Als der Uhrmacher und Musikinstrumentenhändler E. Hofmann seinen Laden zu machte, kam noch ein armer Mann um seine kleine Mundharmonika zu verkaufen.
Nach viel Bettelei öffnete der Händler die Tür und ließ den Verkäufer wieder rein, dabei schlug er dem Händler mit einem Knüppel auf seinen Kopf. Der Händler wehrte sich und der Fremde floh.

Sangerhausen
Gonna
25.1
Als die Mühlenbesitzerin Schulze mit ein Dienstmädchen gegen 23.00 am Sonntag heimgehen wollte, kam der ehemaligen Liebhaber des D. und schlug sie mit einem Beil nieder. Frau S. rief um Hilfe und eilte von dannen.
Nach einiger Zeit fand man das D. schwer verletzt vor, im Krankenhaus starb sie.
Der Täter hat sich wahrscheinlich aufgehängt.
(Saalezeitung)

Camburg
26.1
In Apolda haben zwei Männer mit einem Frettchen im Wald gewildert.
Sie fingen in Kleinheringen an, dann weiter durch den Tultewitzer und Schieberflur. Dort trafen sie den Feldjäger Griebel von Crölpa, der sie sofort festnahm und in das hiesige Amtsgericht einlieferte
(Camburger Wochenblatt)


nach oben springen

#184

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 20.07.2015 15:21
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1895
Schleiß
Schleiz
22.2
Der Krankenhausverwalter Böhm wurde plötzlich entlassen weil er in 6 Fällen gegen weibliche Patienten in Grober Weise unsittlich gehandelt hat.

Kahla
1.3
Am Montag wurde am sogenannten Rothensteiner Felsen der Fleischer Dietzel von 5 Leuten überfallen. Er schlug mit seinen Stock kräftig zurück und die Räuber flohen.
( K. Tageblatt)

Weimar
4.5.
Im Tonndorfer Wald wurde von einem Gendarmen der Zuchthäusler Reinhold Kötschau aus Mechterode festgenommen.
K. hatte eine schwer zugängliche Lagerstätte, wo man gestohlene Gegenstände aus Tiefengruben und Berka a. I. fand.

Zeulenroda
10.5
Die junge Schneiderin Walter in Leitlitz wurde entführt. Die Leiche wurde später in einem Teich im L. Wald gefunden.
Man vermutete, es war der ehemalige Liebhaber von ihr, ein Knecht des Müllers Liebold aus Kuingenberg ( S - W.)
19.5
Der Täter Vollstädt kann nicht der Mörder sein, er war zur Tatzeit mit einem anderen Mädchen bei einem Tanzvergnügen in der ,,Erholung,,
Der Obergendarm Hoppe aus Schleiß hat eine Terrainaufnahme von der Unglücksstelle bis zur Mühle gemacht.


nach oben springen

#185

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 03.08.2015 10:17
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Nach einer langen Pause habe ich wieder viel gefunden.


nach oben springen

#186

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 03.08.2015 10:24
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1895
Mannheim
29.5
Der städtische Weisenhausverwalter Jakob Beisel wurde wegen mehrfacher Sittlichkeitsverbrechen an Knaben zu 15 Monaten Gefängnis verurteilt.


nach oben springen

#187

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 03.08.2015 10:41
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1895
Weimar
1.6
Der Handarbeiter Richhard Schäfer aus Mellingen wurde wegen Einbruchdiebstähle in Weimar und Jena gesucht.
Am Mittwoch hat er vermutlich in dem Kettelschen Haus in der Wagnergasse eingebrochen.

26.6
Die Fischhandlung der Frau Vulpius, Bornberg 4, ist in der Nacht vom Sonntag zum Montag zwei Fenster zertrümmert worden. Ein Schutzmann hörte den Krach und konnte noch den rohen Gesellen, der gerade das Fischbassin zertrümmern wollte, verhaften.
Es war der Nachbar der Seiler Jünge
(Deutschland)

Fall Ritter kommt auf eine Sonderseite


nach oben springen

#188

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 03.08.2015 22:07
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Koburg
14.6
Drei Diebe haben am Montag wertvolle Uhren, Armbänder, Ketten usw. sehr billig in Goldwarengeschäfte zum kauf angeboten. Herr Goldarbeiter St. zeigte sie an. Die Polizei nahm sie im halben Mond fest. Auf den Weg zur Polizeiwache warf ein Dieb ein Gegenstand in den Marktbrunnen. Später fand man ein Bündel Dietriche

Rudolstadt
20.6
Das Landgericht - Strafkammer verurteilte den Wachtmeister Ulbrich aus Saalfeld wegen Unterschlagung zu 8 Monaten und 2 Wochen Gefängnis.
Er unterschlug 473 Mark Marktgelder und veruntreute 3 100 Mark Vormundsgelder.
7.7
Am Donnerstag gegen 12 Uhr tötete sich der Weichensteller Albert Grammatik durch einen Revolver in die rechte Schläfe.
Vorher hatte er mit einem Terzerol auf seine Frau geschossen.


nach oben springen

#189

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 04.08.2015 10:07
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1895
Ichtershausen
20.6
Aus dem Gefängnis brach am Montag der Dachdecker Hinsche aus Dessau aus. Er stellte ein Seil aus seinem Betttuch und Decke her, ließ sich durch ein Loch in der Wand der Zelle runter ,sprang durch den Mühlgraben der Gera und verschwand.

Apolda
29.6
Wickerstedt
Ein Bewohner wird verdächtigt am 3 Kirmestag während des Kirmesständchen eine 15 Jahre altes Mädchen vergewaltigt zu haben. Er wurde angezeigt.

Gotha
29.6
Der Ingenieur Holfeld ,der in Geselligenkreisen und Vereine sehr beliebt war, wurde verhaftet. Er hat große Unterschlagungen gemacht. Sein Mobilar ist gepfändet worden, die Schulden sind ca 12 000 Mark.

Gräfentonna
28.8
Der Sträfling Taubert wollte zum zweitenmal ausbrechen. Man konnte dies noch verhindern.


nach oben springen

#190

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 05.08.2015 15:40
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Der Fall Ritter von 1895
Umpferstedt bei Weimar
2.7
Die Wirtin R. wird verdächtigt ihren Mann mit Grünspan vergiftet zu haben.
Sie las in der Zeitung ,,Deutschland,, wie das in China geschah. Sie kaufte eine Kindertrompete für 1.00 Mark, schnitt später Späne ab und schüttete sie in die Suppe ihres Mannes. Sie probierte auch mit Salz auf einen messingenen Lampenschirm, erzeugte Grünspan, schabte das Gift ab und gab sie ins Essen. Der Mann starb darauf.
Danach verkaufte Sie den Gasthof und zog nach Erfurt. Sie kam durch einen Brief an ihr früheres Dienstmädchen in Verdacht.
Am Donnerstag kam das Weib von Erfurt nach U. und wurde verhaftet.
3.7
Am Montag wurde die Leiche des Gastwirtes R. exhumiert
4.7
Dabei war der Staatsanwalt Werner und der Landrichter Dr. Nebe. Die Mörderin R. kam in ein geschlossenen Wagen an. Sie trug eine schwarze Kleidung und wurde zum Grab geführt. Dort wurde sie gefragt ob sie ein Bekenntnis ablegen will, was sie verneinte.
Zur Vornahme der Sektion war Prof. Dr. Müller aus Jena dabei. Das Ergebnis ist noch nicht bekannt.
Die Einwohner des Dorfes standen in der Nähe der Kirchhofes, welcher durch die Gendarmen und der Feuerwehr des Dorfes abgesperrt war.
Man lobt die Frau R. aber meint der Anstifter des Mordes ist ihr Geliebter der Lehrer H. .H. wurde verhaftet.
Die beiden Kinder der Frau R. sind zur Zeit in Weimar
(Deutschland)


nach oben springen

#191

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 05.08.2015 15:57
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Mörder Finzel!
Coburg
13.8
Der Raubmörder Finzel der im vorigen Jahr Frl. von Plonsky ermordet hat, wird am Mittwoch in Gräfentonna hingerichtet
16.8
Am Mittwoch wurde F. hingerichtet.
Am Dienstag erfuhr er sein Urteil, behauptete aber er sei nicht im vollen Umfang der Anklage schuldig, er ist nicht der Mörder von Pl. noch der von Hellmund.
Er starb als reueloser Sünder.


nach oben springen

#192

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 12.08.2015 12:23
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1895
Halle - Eisleben
20.11
Der Raubmörder John, der im Oktober 1893 in E. in das Gewerkenhaus einbrach und dabei den H auswart Wege erschlug ,wurde am Sonnabend vom Scharfrichter Reindel hingerichtet.

Arnstadt
3.12
Wenn die Polizisten Versammlungen und Theatervorstellungen bewachen erhalten sie für den Abend ein höheres Zehrgeld. Der Kommissar 75 Pf. und der Schutzmann 50 Pf.

Mosbach ( Baden)
5.12
Die Strafkammer hat den 17 jährigen Doppelmörder Arnold von Walldürn zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt.
A. hat am 15.8 den Landwirt Wilhelm Mehl erschlagen und den Zeugen den jungen Dienstknecht Wilhelm Hilbert umgebracht.

(Ich finde das Urteil sehr schlimm, weil er vermutlich ein Adliger war wurde er nicht zum Tode oder zu Zuchthaus verurteilt. Habe über seine Sippe was gesucht, leider über das Urteil keine Zeile gefunden)

München
9.10
Auf einen neuen Brunnen befindet sich eine Brunnenfigur, die einen nackten Knaben darstellt. Der Polizeidirektor verlangt das er entsprechend bedeckt wird
(Münchner neuste Nachrichten)
23.10
Adele Spitzeder die berüchtigte Gründerin der Dachauer Bank ist im tiefsten Elend am Montag in München gestorben.
27.10
Ein Afrikaner, der in einem Etablissement als Portier angestellt war, hatte unsittliche Angriffe auf ein 13 jähriges Mädchen gemacht.
Er wurde vom Landgericht zu 6 Monaten Gefängnis verurteilt. Er hat milderne Umstände erhalten, da er nach der Kulturstufe, wo er als Afrikaner stehe, nicht das volle Bewusstsein von der Strafbarkeit seines Thuns gehabt habe.
(Adele, den Satz kann man mißverstehen, sie wurde vom einfachen Volk von Dachau sehr gelobt)
( Der Text stand so in der Zeitung, er war bestimmt in einem Bordell als Türsteher tätig. Was ich sehr interessant finde, es steht zweimal das Wort Afrikaner und nicht Neger, Mohrle oder Bimbo)


zuletzt bearbeitet 12.08.2015 12:24 | nach oben springen

#193

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.08.2015 12:22
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Gera
24.12
Am Sonnabend wurde der 23 jährige Mörder Otto Vollstädt aus Oberpirk bei Pausa durch den Scharfrichter Reindel aus Magdeburg hingerichtet.
Seit 7.00 waren Soldaten um das Landgerichtsgebäude aufgestellt. Die Straße war zwar nicht gesperrt aber es war verboten stehen zu bleiben.
Kurz vor 8 waren im Gerichtshof neben Juristen, die Dr. Thierbach, Koch, Deichmann, Spangenberg und Hirsch.
Der Staatsanwalt Ruckdeschel und der Gerichtsschreiber Bräulich standen neben dem Schafott.
V. wurde zum Gerichtsplatz geführt. Der Anwalt sagte ,,Ich übergebe ihnen den Verurteilten. Vollstrecken Sie das Urteil?,,
Nach einer Minute meldete R.,, Herr Erster Staatsanwalt, das Urteil ist vollstreckt!
Die Überreste von V. wurden in ein Kasten gelegt und nach Jena transportiert.
R. kam aus Oels in Schlesien wo er auch eine Hinrichtung vollzogen hatte. Er hat jetzt seine 191 Hinrichtung ausgeführt.


nach oben springen

#194

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.08.2015 12:31
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Pößneck
31.12
Eine 30 köpfige zählende Zigeunergesellschaft mit 6 Wagen übernachteten im Streitwald zwischen Ziegenrück und Lobenstein. Eine Petroleumlampe explodierte und alle Zigeuner erlitten schwere Verletzungen.


nach oben springen

#195

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 18.08.2015 13:21
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1896
Berlin
4.1
Spandau
In der Geschützengießerei in Sp. wurde eingebrochen, man stahl 60 000 Mark in Wertpapiere und 10 000 Mark in Gold - Silbermünzen.
Die Thür des Kassengewölbe wurde mit einem Nachschlüssel geöffnet.

München
12.4
Vor dem Landgericht wurde am 11.4. ein 23 jähriges Dienstmädchen zu 2 Jahre Zuchthaus verurteilt.
Sie hat die beiden kleinen Söhne ihrer Dienstherrschaft verführt und außerdem mit einer häßlichen Krankheit angesteckt.


nach oben springen

#196

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 27.08.2015 13:35
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1896
Reichenberg i. B.
23.5
Der Raubmörder Kögler wurde vom Gericht zum Tode verurteilt und heute aufgehängt.

16.9
Der Scharfrichter Reindel hört am 1.1.1897 auf. Ein Fleischermeister aus Bernburg wird vielleicht sein Nachfolger.


nach oben springen

#197

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 27.08.2015 13:57
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

1896
Pößneck
25.5
Auf dem Wochenmarkt hat eine Landfrau aus Dienstädt viel Margarine in Butter getan und sie als gute Gutsbutter verkauft.
Sie sollte vor dem Strafrichter erscheinen. Aus Angst hat sie sich erhängt.

Apolda
29.5
Am Sonntag wurde in der Leichenhalle des Friedhofes die Gerichtsärtzliche Untersuchung der Leiche des Schneider Reichenbach statt gefunden. Er ist an einer linksseitigen Schädelsbruchs von ungewöhnlicher Ausdehnung verstorben.
Der Mörder ist wahrscheinlich der Nachtwächter Gustav Otto.

Erfurt
8.7.
Eine Hellseherin stand gestern vor dem Schöffengericht.
Sie ist die Witwe Elisabeth Schiegler die mit Kartenlegen betrogen hatte.
Der Richter fragte Sie ob Sie wirklich mit den Karten in die Zukunft sehen kann.
Sie meinte mit den franz. karten kann Sie sich mit den Planeten in Verbindung setzen.
Der Gerichtshof glaubte daran nicht und verurteilte Sie zu 10 Tagen Gefängnis.


nach oben springen

#198

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.08.2015 13:39
von bendix | 2.642 Beiträge

So,heute nun komme ich mal dazu Dir,Thomas und deiner lieben Frau Regina,danke zu sagen für die vielen Geschichten, Berichte über Moritaten und Begebenheiten aus einen längst vergangenen Zeit.
Mitunter könnten sie aber auch aus heutiger Zeit stammen,so wenig unterscheiden sie sich voneinander.
Man sieht auch daran wie sich die Strafmasse geändert haben.

Macht bitte weiter mit euren Recherchen.

Ich denke ich spreche auch im Namen vieler Mitleser wenn ich sage das sie eine echte Bereicherung für unser Forum sind und oftmals auch ein Ausgleich zu stärker frequentierten Themen ist.

Danke

Euer bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#199

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.08.2015 14:14
von diefenbaker | 584 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #196
1896
Reichenberg i. B.
23.5
Der Raubmörder Kögler wurde vom Gericht zum Tode verurteilt und heute aufgehängt.




Hallo Thomas,

stand da wirklich, dass der Kögler aufgehängt wurde?
Aufhängen gab es zu der Zeit im Deutschen Reich eigentlich nicht.

Gruss Wolfgang



nach oben springen

#200

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 28.08.2015 15:34
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Lieber bendix,
über dein Lob habe ich mich sehr gefreut.
Nur wir sind nicht alleine.
Kannst ja mal was beim thema ,,lesen in historischen Zeitungen,, tippen.
Da habe ich unsere Gruppe etwas näher vorgestellt.
Wir brauchen einige Mitarbeiter.
Es gibt doch bei uns ehemalige Polizisten und andere Fachleute, die jetzt Rentner sind und etwas Zeit haben
thomas


bendix hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1520 Gäste und 131 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 557995 Beiträge.

Heute waren 131 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen