#221

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 30.09.2015 15:46
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Pößneck
1.6
Der Handarbeiter Otto Böhmer aus Ingersleben lebte von seiner Frau und 8 Kinder getrennt mit einer Frau in P.
Jetzt wollte er seine Frau ins Wasser werfen.

Stadt Sulza
16.6
In einem Steinbruch zwischen hier und Großheringen entdeckte ein Bahnarbeiter Anlagebücher der Camburger Sparkasse. Die auf mehr als 10 000 Mark lautete Bücher stammen aus einem Diebstahl bei Schköln.

Freiburg
16.7
Die Geistlichkeit, welche an der Leichenfeier für den verstorbenen Stadtverordneten Lorenz nicht teilnahm, weil die Leiche zur Feuerbestattung nach Gotha überführt wurde, erklärt nachträglich im Amtsblatte, daß sie auf Grund oberkirchenbehördlicher Verordnungen nicht anders handeln konnte.

Weimar
23.7
Der Kaufmannslehrling Lige aus Mellingen der beim Kaufmann Hembel aus W. 4400 Mark veruntreute und mit den Geld auf Reisen ging, wurde am Dienstag in Steier in Tirol verhaftet.

Naumburg
22.7
Alle Kinderwagen und Kinderfahrstühle erhalten alle eine Nummer, wie die Droschken. Das Nummerschildchen erhalten für eine Gebühr von 50 Pf. bei der Polizei die Inhaberinnen ausgehändigt.
Die Zeitung möchte das alle Ammen und Kindermädchen auch eine Nummer erhalten. So, wird einmal ein ,,längst gefühlten Bedürfniss,, abgeholfen


nach oben springen

#222

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 03.10.2015 14:16
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Glücksspiel
11.8.
Das verschleierte Glücksspiel auf Schützenplätze, bei Würfeltischen, Glücksrädern, Paschbuden darf nicht Geld als Gewinn ausgezahlt werden, auch wenn dieses Spiel als Glücksspiel um Geld ausgezeichnet wird.
17.12.1890 (die Post)

Thüringen
13.8.
Die Gendarmerie unseres Großherzogtum ist anstelle des Gewehres mit Revolver ausgerüstet worden.

Berlin
11.7
Die 8. Strafkammer des Berliner Landgerichtes hat entschieden über die Beleuchtung des Fahrrades. Ein Radfahrer, der sein Rad am Abend ohne Laterne an der Hand führte, wurde festgenommen.
Deas Schöffengericht sprach ihn frei. In der Begründung wird ausgeführt, das R. sei kein Transportmittel und dürfe den anderen Fuhrwerken nicht gleichgestellt werden, da der Radfahrer jederzeit Herr seiner Maschine ist.

......................................................
Glücksspiel
Was war ein Würfeltisch, was wurde in Paschbuden gespielt?


nach oben springen

#223

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 05.10.2015 13:53
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Hodmezoe
Basarhely
23.7
In dem Giftmordprozess wurde heute das Urteil gesprochen. 4 Frauen zum Tode, eine Frau und ein Mann zu lebenslänglich und 1 Mann zu 6 Jahren Zuchthaus verurteilt.

Koburg
29.7
Eine auswärtige Lehrerin fuhr mit dem Rad und wurde am Donnerstagabend zwischen Neustadt und Mönchröden von 3 Strolchen angefallen, vom Rad gerissen und in brutalster Weise misshandelt.
Jetzt hat die Gendarmerie festgestellt das die Aussagen erfunden worden sind und kein Überfall stattfand.
...............................................................
Hod
nichts gefunden
Koburg
dumme Lehrerin


nach oben springen

#224

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 05.10.2015 14:02
von Grenzverletzerin | 1.180 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #222

Glücksspiel
Was war ein Würfeltisch, was wurde in Paschbuden gespielt?


Am Würfeltisch wurde gewürfelt und Paschbuden waren auf den Jahrmärkten die zum Glücksspiel gehörende Örtlichkeit, meist in Budenform.
Das Wort Pasch rührt von den Würfelaugen. Z.B. 3 gleiche Zahlen im Wurf, dann ein 3er Pasch, 4 Gleiche...ein 4er Pasch usw..


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

nach oben springen

#225

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 05.10.2015 17:51
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #223
Hodmezoe
Basarhely
23.7
In dem Giftmordprozess wurde heute das Urteil gesprochen. 4 Frauen zum Tode, eine Frau und ein Mann zu lebenslänglich und 1 Mann zu 6 Jahren Zuchthaus verurteilt.
...............................................................
Hod
nichts gefunden

Na eine Kleinstadt, auf deutsch Neumarkt an der Theiß im Südungarischen wird wohl nicht gemeint gewesen sein?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#226

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 08.10.2015 16:34
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #225
Zitat von thomas 48 im Beitrag #223
Hodmezoe
Basarhely
23.7
In dem Giftmordprozess wurde heute das Urteil gesprochen. 4 Frauen zum Tode, eine Frau und ein Mann zu lebenslänglich und 1 Mann zu 6 Jahren Zuchthaus verurteilt.
...............................................................
Hod
nichts gefunden

Na eine Kleinstadt, auf deutsch Neumarkt an der Theiß im Südungarischen wird wohl nicht gemeint gewesen sein?

Keine Ahnung, habe auch nichts von dem Fall gelesen


nach oben springen

#227

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 08.10.2015 16:54
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #225
Zitat von thomas 48 im Beitrag #223
Hodmezoe
Basarhely


Na eine Kleinstadt, auf deutsch Neumarkt an der Theiß im Südungarischen wird wohl nicht gemeint gewesen sein?

Ich denke schon

Bekannt ist die Stadt wegen des Filmes "Ich denke oft an Piroschka". Der Ortsteil Hódmezővásárhelykutasipuszta von Hódmezővásárhely hatte (wenigstens im Buch und im Film) einen Bahnhof.

Theo


nach oben springen

#228

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 09.10.2015 19:37
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Triptis
Seit dem 1.8. müssen alle Schenkwirte alle Verzeichnisse der Preise der Speisen und Getränke bei der Polizei einreichen und danach im Lokal anschlagen. Das ändern der Preise müssen zuerst bei der P. angezeigt werden.
Zuwiederhandlungen werden bei 150 Mark oder bei 4 Wochen Haft geahndet werden.

7.9.
Schreibfehler
Der Arzt Dr. Gustav Hack in Leinen bei Heidelberg stellte ein Rezept für ein kleines augenkrankes Kind aus. Er schrieb statt calomel - subtilissime - Pulverat irrtümlich Sublimat - S - P.. Mit dem Pulver pinselte er die Augen aus, das Gift zerstörte beide Augäpfel.
Dr. H. steht vor der Strafkammer wegen Fahrlässiger Körperverletzung
Bei seiner Verteidigung behauptet er, er wäre mit seinen Gedanken bei seinen kranken Vater und seinem kranken Kind. Er habe den Eltern des Kindes eine Entschädigung von 7500 Mark gezahlt und werde auch in der Zukunft für es sorgen.
Das Urteil lautet auf eine Geldstrafe von 500 Mark, der Staatsanwalt hatte Haft beantragt.

Heppenheim
19.9
Der Gymnassialdirektor Hahn von H. wurde im vorigen Jahr wegen Sittlichkeitsverbrechen zu 3 Jahre Gefängnis verurteilt.
In einem neuen Verfahren wurde H. - der inzwischen verstorben war - freigesprochen.

..................................................
Tri.
Das Gesetz finde ich gut
Schenkwirt oder Schänkwirt
Entweder war es ein Druckfehler oder man sprach von einer Schenke statt Schänke


nach oben springen

#229

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 12.10.2015 20:37
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Naumburg
3.10
Aus dem Gefängnis von N. sind am Donnerstag den 30.9. der 20 Jahre alte August Brechel aus Alsleben und der 19 Jahr alte Leo Gerzykowsky aus Halle ausgebrochen. B. wegen Mord und G. wegen schweren Einbruchsdiebstahl in Haft.
Beide haben blaue Anstaltskleidung ab.
7.10
B. wurde in einem Zigarrengeschäft in Weißenfels verhaftet. Er wurde gestern nach Naumburg zurück geführt.


Altenburg
5.10
Die Zigeunerplage wird in Thüringen immer stärker.
Die Banden belästigen die Bewohner von Zeulenroda, Ranis, Kröbba und Saalfeld.


nach oben springen

#230

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 17.10.2015 14:25
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Greiz
2.10
Der Mörder Hahn, der den Armenhäusler Daßler aus Pausa (Moschwitz) erschlagen hat, wurde zur Feststellung seines Geisteszustandes in Jena in die Beobachtungsstation der Klinik unterbracht , ist wahnsinnig geworden. H. kommt deswegen nicht aufs Schaffot oder ins Zuchthaus, sondern in eine Irrenanstalt.

Weida
19.10
Am Mittwoch wurde in Grochwitz der Einbrecher Karl Poser aus Leipzig verhaftet.
Er arbeitete in G. unter polizeilicher Aufsicht.
Vor 8 Tagen brach er beim Gutsbesitzer Bergner ein und stahl bei seiner Geliebten 55.00 Mark, bei B. einen Anzug, Regenschirm, Zigarren und eine goldene Damenuhr, die er bei Herrn Dörfel für 15 .00 Mark verkaufte.
Um sich zu wärmen brach er in die Wachstube des Nachtwächters ein und schlief auf seinem Sofa, Der Nachtwächter fand ihn, holte seinen Sohn und Nachbar und überwältigte ihn.
P. wurde gegen 7 Uhr vom Gendarm von Großebersdorf in das hiesige Amtsgerichtsgefängnis eingeliefert.

Weimar
10.10
Der ehemalige Hausdiener König aus Lauchstädt wurde in Weimar verhaftet.
Er hat einige Familien in Halle, Naumburg, Erfurt und W. betrogen.
Am Donnerstag sollte er vor den Richter. Er hat sich davor in der Zelle des Amtsgerichtsgefängnis auf gehängt.

Arnstadt
30.10
In der Nacht stürzte der Lohmüller Adalbert Erdmann aus der Zelle des Krankenhaus aus der 2 Etage in den Garten und brach sich das Genick.

Magdeburg
30.10
Der Buchhalter Quensell einer Zuckerfabrik hat 6000 Mark unterschlagen und wollte in die Schweiz fliehen. Unterwegs hat er einige Damen besucht und wurde in einer Animierkneipe in Frankfurt a M verhaftet. Hatte noch 3700 Mark in der Tasche


nach oben springen

#231

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 19.10.2015 23:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

1940, lief gerade im RBB
Tatort Berlin "der S-Bahnmörder von Rummelsburg"
https://www.youtube.com/watch?v=KZ0bOtZrJo4
Micha


nach oben springen

#232

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 20.10.2015 18:37
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #231
1940, lief gerade im RBB
Tatort Berlin "der S-Bahnmörder von Rummelsburg"
https://www.youtube.com/watch?v=KZ0bOtZrJo4
Micha



Fand die Sendung sehr interessant und aufklärend ! Hatten es nicht einfach die Kriminalen im III. Reich !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#233

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 20.10.2015 19:20
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Duisburg
23.11
Der zum Tode verurteilte Raubmörder Hupperts entsprang aus dem Gefängnis.
Er soll nach Aachen fahren, wo die gesamte Kriminalpolizei aufgeboten ist.

Köln
2.12
27.11
Auf offener Straße hat ein junger Kommis eine unbescholtene achtbare Dame einen Schutzmann als Dirne bezeichnet und verlangte die zu verhaften.
Der Vorfall erhielt damals großes und berechtigtes Aufsehen.
Er wurde heute zu 1 Jahr Gefängnis und 3 Jahre Ehrverlust verurteilt.

Frankenhausen
2.12
Der Waldhüter Schaumann aus Sorga war zur Kirmes in Günseroda
Auf ihn wurde geschossen, und die Kugel verletzte seine rechte Kopfseite.
Es war wahrscheinlich der Schmiedemeister Sauerbier aus Oberbösa, der vom Wachtmeister Mathias aus Weisensee verhaftet wurde.
Durch die Verhaftung hat sich die Tochter so schlimm aufgeregt, das sie am nächsten Tag durch einen Schlaganfall starb.

Gera
10.12
Der Mörder Oehlschläger wurde am Mittwoch hingerichtet.

Königsee
22.12
Auf der Strecke zwischen Ober - Unterkoditz wurde auf den Bürger Sch. drei mal geschossen, dabei zweimal den Hut und einmal den rechten Rockärmel getroffen.


Mühlhausen
24.12
Der Müller Karl Werner hat Roggenkleie mit billigen Reiskleie gemischt und als Roggenkleie verkauft.
Weiter hat er dumfigen Weizen mit Roggenmehl gemischt.
Das Schöffengericht verurteilte ihn wegen Vergehens gegen das Nahrungsmittelgesetz und Betrug zu 1000 Mark Geldstrafe.

Erfurt
30.12
Die Kriminalpolizei verhaftete die Arbeiter Otto Silber, Eduard Spannaus, Friedrich Rudolph, welche am 12.12 in der Schwerborner Flur Wilddieberei ausübten und drohten auf ihre Verfolger zu schiessen.

-----------------------------------------------------
ENDE
tho


TOMMI hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#234

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 03.11.2015 12:27
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Habe wieder vieles gefunden.
In der nächsten Zeit kommen alle Artikel aus dem Jahre 1898
thomas


nach oben springen

#235

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 03.11.2015 13:17
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Weimar
4.1
Der berüchtigte Einbrecher Maurer Hahn aus Gera, der am 4.11 aus dem Zuchthaus in Münster ausbrach, ist hier am 2. Weihnachtsfeiertag eingefangen worden. Er hat vom 4.11 bis heute 20 Einbrüche verübt. Er hat zur Zeit noch 8 Jahre Zuchthaus zu verbüßen.
4.2
Der Maurer Hugo Löbnitz aus Zottelstedt sitzt wegen Körperverletzung mit nachfolgenden Tode in Untersuchungshaft im Landesgerichtsgefängnis.
Am Mittwoch morgens floh er nur mit Hemd und Hose bekleidet, überstieg er die Hofmauer wurde aber sofort verfolgt, der Flüchtling stürzte und verletzte sich am Fuß
ff
6.2
L. floh nach Oberweimar durch den Park, kletterte auf einen Baum, beim abspringen verletzte er sich und wurde gleich verhaftet.
Auf dem Gefängnishof lagen Teile der Hinrichtungsmaschine und andere Häftlinge machtem damit dem L. angst.
Nur so ist die absonderliche Flucht des sonst sehr ruhigen Mannes zu erklären.
4.4
Die Strafkammer verurteilte den Einbrecher Maurer Franz Hahn aus Plauen wegen viele Einbrüche in Weimar und Jena zu 12 Jahren Zuchthaus.
Er wurde in Münster zu 12 Jahren Zuchthaus verurteilt, wo er 4 Jahre abgesessen hatte (siehe oben).
Von hier wird er nach Erfurt transportiert, wo er wegen ähnlicher Verbrechen noch abgeurteilt werden soll


nach oben springen

#236

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 03.11.2015 13:59
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Erfurt
14.1
Der Bierverleger Arnold aus Erfurt hat Einfach u. Lagerbier mit Kulmbacher Bier vermischt und als Exportbier verkauft. Er wurde am 11.1 zu 5 Monaten Gefängnis verurteilt.
6.2
Am 15.3 findet die Hauptverhandlung vor der Strafkammer statt. Es wird untersucht ein Sittlichkeitvergehen des Stadtverordneten Kilian gegen die Frau des entlassenen Polizeisergeant Holzhaus.

Zwickau
23.1
Der Kupferschmiedegeselle Jahn aus Krimmitschau, der Mutter und Schwester ermordete, wurde heute mit dem Fallbeil hingerichtet.

Dresden
3.2
Die Mauersfrau Ullrich wurde wegen der Ermordung der Stieftochter zum Tode verurteilt.

Köln
14.2
Die Kriminalpolizei verhaftete 11 Einbrecher, die in den letzten Monaten überall größere Einbrüche verübten.
Der Haupteinbrecher, ein 18 jähriger Bursche, kam in Geestemünde in Haft.

Grantenz
14.2
Am Donnerstag versuchten einige Häftlinge aus dem Zuchthaus zu fliehen. Sie lockten den Aufseher Tietz in die Zelle und verwundeten ihn mit Scheren und Tischbeinen.

Güstrow
10.3
Das Schwurgericht fällt heute Abend das Todesurteil über den Strelitzer Mierz wegen wider Natürlicher Unzucht, Mordes und Raubes am Kind Ernst Trubel im Dezember 1897 auf dem Strelitzer Kirchhof.

Calbe a. Saale
29.3
Der Bürgermeister Kruse aus Groß - Salze wurde wegen einigen Sittlichkeitsvergehen verurteilt.
(Hall. Zeitung)


nach oben springen

#237

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 03.11.2015 17:43
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Bernburg
6.2
Der Staatsanwalt Pannier hat seine kleine Tochter misshandelt. Am Sonnabend hat eine Lehrerin der höheren Töchterschule ihn angezeigt. Das Kind blutete überall und bekam oft zum Frühstück nur ein trockenes Brot, auch schlief es nächte lang im Keller in einer Kiste.
Gegen ihn hat der Erste Staatsanwalt in Dessau eine Untersuchung eingeleitet.
3.4
Ein Offizier wollte nachts zu einer Nutte, verwechselte aber eine Tür, eine Frau öffnete ihn und wies ihn laut zurück. Der O. gab ihr eine Ohrfeige.
Ihr Ehemann, ein Arbeiter, schlug ihn zu Boden und nahm seinen Säbel weg
Der Leutnant, ein Herr Oppeln von Prawkowsky, liegt im Krankenhaus.
(Vorwärts)

Posen
25.1
Bei der Bromberger Schleppschifffahrt - A.G. wurden große Unterschlagungen von 60 000 Mark festgestellt. Der Betriebsdirektor K. ist der Defraudant.
Die Unterschlagungen haben während der letzten 4 Jahren stattgefunden

Neumarkt in Schlesien
9.4
Wegen Sittlichkeits - Verbrechen verhaftet wurde der Bürgermeister von N. Leutnant Dr. jur. Brinkmann. Vor der Vernehmung durch den Staatsanwalt aus Breslau floh er aus dem Gericht und wollte mit einer Droschke weg fahren. Ein Amtsdiener verfolgte sie und dirigierte sie in das Gerichtsgefängnis.
B. ist seit 1883 Bürgermeister.


nach oben springen

#238

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 07.11.2015 15:49
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Rudolstadt
18.4
Gestern wurde in der Herberge ein Fremder verhaftet. Er soll der Mörder des Arbeiters Zeuner sein.
Laut Steckbrief ist er der Bauer Franz Bisky aus Toyala (Mähren.) Der Fremde hatte 15 verschiedene Legitimationspapiere bei sich.

Altenburg
21.5
Gegen den Postassistenten Otto in Meuselwitz, der vor 14 Tagen von Königsberg nach hier versetzt wurde, ist ein Untersuchungsverfahren eingeleitet worden. Otto hatte in K. 1100 Mark veruntreut.
Er ist der Sohn eines höheren Postbeamten.

Erfurt
Melchendorf
24.4
Der Zweite Steuereinnehmer E. Müller aus M. ist geflohen, nach dem er 4200 Mark unterschlagen hatte.

Langensalza
1.5
Am Dienstag abend überfiel der arbeitsscheuhe Arbeiter Blumenschein seine Frau auf dem Feld an der Gothaer Chaussee und brachte ihr schwere Verletzungen am Kopf und am Unterleib bei. Passanten eilten ihr zur Hilfe und brachten sie ins Krankenhaus.
Der Mörder floh, wurde aber in Gräfentonna im Gasthaus ,,zum Kellerhof,, von dem Aufseher des dortigen Zuchthaus erkannt und festgenommen.
Abends um 9 Uhr wurde er in das hiesige Gefängnis eingeliefert.
Die Polizei konnte den nur mit Mühe vor der aufgebrachten Volksmenge schützen.
Frau Blumentritt lebt noch.

Gera
6.5
Der Schlosser Eichhorn hat am Sonnabend in Pohlitz seine Schwägerin erschossen und versuchte sich danach auch zu töten, ist im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

Greiz
1.6
Gegenüber der Wirtschaft Tivoli wurde am Freitag ein lediger Schuhmacher ermordet.
Am Abend fand seine Schwester die Haustür verschlossen und holte einen Schlosser zur Hilfe. Der fand nach dem öffnen die Leiche im Schlafzimmer.
Der Schuhmacher erhielt einen Stich in den Hals und 5 in die Brust.
Es fehlen 2 Uhren und 120 Mark


nach oben springen

#239

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 12.11.2015 15:29
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Altenburg
21.5 (?)
Gegen den Postassisten Otto in Mäuselwitz, der vor 14 Tagen von Königsberg nach hier versetzt wurde, ist ein Untersuchungsverfahren eingeleitet worden.
Otto hatte in K. 1100 Mark unterschlagen. Er ist der Sohn eines höheren Postbeamten.

Erfurt
Melchendorf
1.5
Am 24.4 floh der 2 Steuereinnehmer Essen Müller aus M., nachdem er 42 000 Mark unterschlug.

Langensalza
1.5.
Am Dienstag überfiel der arbeitsscheue Arbeiter Blumenschein seine Frau auf dem Feld an der Gothaer Chaussee und brachte ihr schwere Verletzungen am Kopf und am Unterleib bei. Passanten eilten ihr zur Hilfe und brachten sie ins Krankenhaus. Der Mörder floh, wurde aber in Gräfentonna im Gastaus ,,Zum Kellerloch,, von dem Aufseher des dortigen Zuchthaus entdeckt und verhaftet.
Abend wurde er in das hiesige Gefängnis eingeliefert. Die Polizei konnte ihn nur mit Mühe vor der aufgeregten Volksmenge schützen.
Frau B. lebt noch.

Gera
6.5
Der Schlosser Eichhorn hat am Sonnabend in Politz seine Schwägerin erschossen und wollte danach Selbstmord begehen.
Er ist im Krankenhaus gestorben.


nach oben springen

#240

RE: Historische Verbrechen

in Volkspolizei/Bundespolizei/Bundesgrenzschutz 12.11.2015 16:16
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Pößneck
2.6
Am 1. Feiertag wurde der Müller Sch. mit eingeschlagener Schädeldecke gefunden.

Oldenburg
4.6
30.5
Der Brenner Grave aus Visbeck hat Steuern für 14 000 Liter Alkohol unterschlagen. Er muss jetzt 12 251,70 Mark nachzahlen und eine 49 006 80 Mark Strafe zahlen. Weiter erhielt er 6 Monate Gefängnis.

Bitterfeld
5.6
Zwischen Delitzsch und Paupitsch vergewaltigte ein Fremder ein kleines Mädchen. Zwei Radfahrer fanden das Mädchen und verfolgten, leider umsonst, den Unhold. Das Kind liegt schwer krank nieder.

Eschwege
5.6
Der aus Göttingen Panoramabesitzer B. hat wahrscheinlich vor 8 Jahren an ein kleines Mädchen ein Sittlichkeitsverbrechen verübt, wurde jetzt in Eschwege auf Anordnung des Königlichen Amtsgericht verhaftet.
Aus Furcht vor der Strafe öffnete er sich die Pulsader und erhängte sich danach mit dem Handtuch am Gitterfenster.

Weißenfels
5.6
Der Schuhmacher Karl Handritz vergewaltigte ein Mädchen in der Anlage vor der Stadt, dabei wurde er von einigen Leuten festgenommen und zur Polizeiwache gebracht.
Heute morgen fand man ihn in der Zelle mit seinem Taschentuch erhängt vor.

Mühlhausen i. Els.
10.6
Vor einigen Tagen ermordete der Herr Schneider die Ehefrau Leprince.
Gestern wurde er auf der Straße vor dem Theater festgenommen. S. hat 4 Revolverschüsse auf die Schutzleute abgegeben und jagte sich den 5 Schuss in seinen Kopf. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Berga (Elster)
12.6
Am Sonntag stellte sich der Erste Lehrer von Waltersdorf Herr Bley bei dem hiesigen Großh. S. Gendarm Herr Hipper vor und beschuldigte sich selbst den Betrag von 1 200 Mark der W. Schulsparkasse unter schlagen zu haben. B. wurde verhaftet und in das Amtsgericht von Weida eingeliefert. B. soll stark verschuldet sein.


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 298 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen