#141

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 25.10.2014 21:20
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #134
Er hatte die Postentasche und das R 109 Dora am Mann, da wir als Mot-Posten SEF waren.
Und warum habt's die Postentasche nicht im Auto gelassen, hä? Das meinte ich mit 'schikanös'.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#142

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 25.10.2014 21:21
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Als Antwort an ABV zur Frage im Beitrag #133
Ich habe nochmals den von mir geschriebene Satz, den Du angesprochen hast, durchgelesen. Natürlich war nicht der PF im Fahndungsbuch
vermerkt, sondern der Posten, der "abgehauen" war.
Von FRITZE wurde in seinem Beitrag fachmännisch erklärt was ein Fahndungsbuch war.So gab es Fahndungsbücher für Kfz und Sachfahndungs-
bücher für Sachen. Zum Beispiel für Schmuck, Fotoapparate usw.

Gruß Grenzerhans


nach oben springen

#143

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 25.10.2014 21:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

94, da hätte ich ja bei jeder Hungerattacke zum Auto laufen müssen. Außerdem war die Postentasche durch meine Konserven ein gutes Gegengewicht für das Funkgerät. Gleichmäßige Belastung der beiden Arme hält die Wirbelsäule gerade. Und er hatte keine Hand frei für die Zigarette.

Der Hesselfuchs


Elch78 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#144

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 25.10.2014 21:28
von polsam | 574 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #136
Im Fahndungsbuch standen alle gesuchten Personen und der Grund der Suche (z.B. zur Festnahme ausgeschrieben oder vermisst )
und auch die vermissten oder gestohlenen Fahrzeuge !
Dies Buch wurde immer aktualisiert ! Hatte jeder Angehörige in seiner Kartentasche !

FRITZE


Bei uns wurden die Fahndungsbücher (soweit meine Erinnerung reicht waren es 3 Verschieden) nicht mitgeführt. Funk hatten wir ja und der DH im Revier oder der OdH haben dann geschaut.
Die F-Bücher mussten ständig aktualisiert werden. Wenn Fernschreiben mit Fahndungen kamen mussten diese handschriftlich nachgetragen werden.
Die F-Bücher wurden aber auch regelmäßig erneuert.
In der Nacht wurden die Meldescheine der Hotels abgeholt und der Objektposten hatte die Aufgabe die Scheine mit dem F-Buch abzugleichen. Am nächsten Morgen gingen die Meldescheine mit dem Kurier zur KD des MfS.
Bei den Fahndungsbüchern handelte es sich um das für Personen, für Fahrzeuge und für sonstige Sachen die mit einer Nummer versehen waren.


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#145

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 25.10.2014 22:12
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Hallo Lutz,ich habe festgestellt, dass Dir kein User auf Deine Frage im Beitrag #9 vom 13.4.14 eine Antwort gegeben hat.
Daher will ich versuchen, Dir den Hintergrund Deiner Frage zu erklären. Damit keine Mißverständnisse auftreten, ich bin kein Lehrer und will
nicht als "Schlaumeier" auftreten.
Grenzposten wurden meißtens aus dem Postenbereich abgezogen, oder wenn eine Aktion, welcher Art auch immer, vom MfS geplant oder
durchgeführt wurde. In dieser Situation durfte auch ich nicht in den Grenzabschnitt oder in das betreffende Postengebiet. In "meiner GK war es
der Bereich Kandelhof, oder das Gebiet um den Bahndamm der Bahnlinie Hof - Gutenfürts-Plauen. Im Fall, dass eine ganze GK vom Dienst
ausgelöst wurde, waren Einzelfälle. Das betraf meistens eine Ausbildungsmaßnahme oder ein Gefechtsschießen, an der die gesamte GK
teilnehmen mußte.

Gruß Grenzerhans


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#146

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 25.10.2014 22:30
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #139
Hallo 94, die Grenzstreife im Regen hatte er sich mit seiner Beschwerde doch ordentlich verdient. Die ständige Empfangsbereitschaft über Funk war keine Erfindung von mir, dass war für Mot-Posten eben so, damit sie schnell reagieren konnten. Und das man bei einer Grenzstreife mehr mitbekommt, als wenn man bei Regen im Auto sitzt ist eine alte Grenzerweisheit. Ich kenne auch keinen PF der die Postentasche getragen wäre, sonst hätte das Ding ja auch PF -Tasche genannt worden. Außerdem bin ich ja mit gelaufen und nicht nebenher gefahren.

Der Heselfuchs


Völlig richtig und vorbildlich gehandelt.. Hätten das mal so alle gemacht. Viel Ärger wäre erspart geblieben.

Du wirst nachträglich mit einem Dank vor der Front belobigt

Und wurde dein Posten versetzt? Wenn nicht, hatte er sicher noch viel Spaß bei euch?


nach oben springen

#147

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 25.10.2014 22:32
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #143
94, da hätte ich ja bei jeder Hungerattacke zum Auto laufen müssen. Außerdem war die Postentasche durch meine Konserven ein gutes Gegengewicht für das Funkgerät. Gleichmäßige Belastung der beiden Arme hält die Wirbelsäule gerade. Und er hatte keine Hand frei für die Zigarette.

Der Hesselfuchs



Rauchen ist eben schädlich


nach oben springen

#148

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 25.10.2014 22:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Er wurde zu seinem Leidwesen nicht versetzt. Er hatte nicht viele Freunde. Ich habe aber keinem zugeredet Druck auszuüben. Soviel war mir die Sache nicht wert. Außerdem habe ich für die Durchsetzung meiner Ideen nie auf Hilfe anderer gesetzt. Ich glaube auch, dass er der einzige Posten war, der einen Rochus auf mich hatte. Ich bin eigentlich sehr umgänglich, lasse mich nur nicht gern anpinkeln.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#149

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 25.10.2014 22:57
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Postentasche tragen war doch normal und der PF zumal als E hatte nun mal das Sagen, versteh nicht um was es so richtig geht.


nach oben springen

#150

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 25.10.2014 23:52
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Zum Beitrag #61 von 94 vom 19.4.14

Entschuldige bitte, dass ich Dich in das Geschehen um den Tod von Fechter direkt einbeziehe. Ich will mich nicht zu den Umständen seines todes
äußern, dazu fehlen mir die notwendigen Sachkenntnisse.
Ich bin aus dem Grund auf Dich gekommen, da Du in Deinem Beitrag das Buch über den Tod des Fechter anführst. Auf dem Bucheinband ist der
"Wachmeister mit dem Tschako" zu sehen, der den Fechter trägt. In der Leseprobe wird der Polizist "der Mann mit dem Tschako" namentlich
genannt und im Fernsehen war er im Zusammenhang mit dem Prozess um den Tod von Fechter zu sehen.In der Prozessvorbereitung wurde von
den Medien versucht ihn zu einer Stellungnahme zu provozieren. Er machte den Reporten die Wohnungstür vor der Nase zu,
Ich habe ihn als ein ruhiger und besonnen Polizisten kennen gelernt. Unter den VP-Angehörigen, die unmittelbar mit ihm in Kontakt gekommen sind,
war bekannt was er im Zusammenhang Fechter getan hat. Im Gespräch mit ihm, ging er diesem Thema immer aus dem Weg,
Sein Hobby war Judo. In diesen Kreisen war er bekannt. Er hatte viele sportliche Erfolge zu verzeichnen
"Molle", wie er mit Kosenamen genannt wurde, war ein Polizist, dem man mit Achtung und Sympathatie begegnette...

von Grenzerhans


nach oben springen

#151

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 26.10.2014 09:44
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #140
Zitat von passport im Beitrag #138
Zitat von FRITZE im Beitrag #136
Im Fahndungsbuch standen alle gesuchten Personen und der Grund der Suche (z.B. zur Festnahme ausgeschrieben oder vermisst )
und auch die vermissten oder gestohlenen Fahrzeuge !
Dies Buch wurde immer aktualisiert ! Hatte jeder Angehörige in seiner Kartentasche !

FRITZE


Fahndungsbuch in der Kartentasche

Bei unserer Fahndungkartei samt Kiste wurden zum Transport immer 2 Personen gebraucht. Die passte in keine Tasche, höchstens in den Laderaum vom
Wartburg-Tourist oder in den B1000


passport



Ihr habt wohl paar mehr Leute gesucht !

Das war schon so ! Allerdings gab es in den Fahndungsbüchern der VP für den Streifendienst keine Fotos und Lebensläufe !

Alles ganz klein gedruckt !

Leider kein Foto von dem etwa Din A5 grossem Buch gefunden !

Hätte ich mal eins aufgehoben ! Vlt. hat ja @Stabsfähnrich
noch eins !?







............die PM 285? Habe ich hier: http://polizeilada.de/html/fahndung.html

und hier als pdf :


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Fahndung_01-3.pdf Fahndung_01-3.pdf

Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#152

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 26.10.2014 11:52
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Die Seite hatte ich auch gefunden ! Aber ne Abbildung von den Personen und Sachfahndungsbüchern war nicht dabei !

Nicht die Grossen Bücher oder die Fahndungsblätter mit den Fotos !

Die kleinen hellgrünen oder grauen Din A 5 Büchlein !

Sowas muss es doch noch irgendwo geben !


nach oben springen

#153

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 26.10.2014 11:59
von RudiEK89 | 1.950 Beiträge

Zitat von polsam im Beitrag #144
Zitat von FRITZE im Beitrag #136
Im Fahndungsbuch standen alle gesuchten Personen und der Grund der Suche (z.B. zur Festnahme ausgeschrieben oder vermisst )
und auch die vermissten oder gestohlenen Fahrzeuge !
Dies Buch wurde immer aktualisiert ! Hatte jeder Angehörige in seiner Kartentasche !

FRITZE


Bei uns wurden die Fahndungsbücher (soweit meine Erinnerung reicht waren es 3 Verschieden) nicht mitgeführt. Funk hatten wir ja und der DH im Revier oder der OdH haben dann geschaut.
Die F-Bücher mussten ständig aktualisiert werden. Wenn Fernschreiben mit Fahndungen kamen mussten diese handschriftlich nachgetragen werden.
Die F-Bücher wurden aber auch regelmäßig erneuert.
In der Nacht wurden die Meldescheine der Hotels abgeholt und der Objektposten hatte die Aufgabe die Scheine mit dem F-Buch abzugleichen. Am nächsten Morgen gingen die Meldescheine mit dem Kurier zur KD des MfS.
Bei den Fahndungsbüchern handelte es sich um das für Personen, für Fahrzeuge und für sonstige Sachen die mit einer Nummer versehen waren.

Genau so war es auch in Leipzig @polsam ,
vor jeder Schicht gab es eine Einweisung und die aktuellen Fahndungen nach Personen und Sachen wurden in unsere
sogenannten "Schmierbücher" notiert.

Die Fahndungsbücher blieben beim Diensthabenden im Revier.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#154

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 26.10.2014 12:16
von Hans | 2.166 Beiträge

Mahlzeit, Gemeinde....
Ich glaub mal, wir reden aneinander vorbei.
Die PM 285 (offizielle Bezeichnung "Kriminalistische Informationen") hat natürlich keiner in der Kartentasche spazierengetragen. Die waren auch viel zu groß dafür.
Was Fritze meint ist das Fahndungsbuch (hatte auch eine PM - Nummer, aber welche ) A 5, Querformat, welches der brave Schutzmann durch die Gegend trug. Gab es für Personen und Sachen. Inhalt : P: kleine Personalien,Fahndungshinweis; S : Ident Nummer und Gegenstandsart.. Die kamen ca. alle 2 Monate neu raus, Nachträge wurden Handschriftlich eingetragen.Irgendwo liegt noch eins im Haufen, aber wo? Wenn ich`s finde, stell ich`s ein.(-Natürlich -nur die Hülle und die "Bedienungsanleitung vorhanden)
Im übrigen : Man sollte nicht glauben,das der Polizist damit nicht arbeiten konnte - die Dinger brachten schon was.
73, Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#155

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 26.10.2014 12:55
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #154
Ich glaub mal, wir reden aneinander vorbei.
Die PM 285 ...

Glaube ich auch, @Stabsfähnrich bezeichnet das Teil ja auch als PM284 *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#156

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 26.10.2014 13:13
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Danke @Hans ,daß Du mal wieder Licht ins Dunkel (nicht nur der Tunnel ) bringst !

Die Dinger gab es doch zu Tausenden ! Da müsste doch noch ein Exemplar zu finden sein !

Gruss FRITZE


nach oben springen

#157

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 26.10.2014 13:22
von Hans | 2.166 Beiträge

Ja, wer sucht, der findet.
Das heißt- so toll war das Suchen in meinem Haufen gar nicht, nur das "Einstellen" ist eben.... weil- der Scanner ist gerade mal wieder "unterwegs.
Bitte :
Die Qualität ist nicht berauschend, habs "rasch" mit dem Handy Fotogra dingsbumst. Die Farbe ist allerdings wirklich so.
Ach so - Das es da zu Verwechselungen zwischen beiden Varianten kommt, wundert mich nicht. Und - eine weitere Variante hab ich so als "Beifang" gerade entdeckt.
73 , Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#158

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 27.10.2014 21:26
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Frage an [Grenzwolf62gruen][/gruen]

Was ist eine POSTENTASCHE, Du sprichtst dieses "Gerät" in Deinem Beitrag #149 an, dass diese Tasche(?) vom Posten getragen wurde.
Was war der Inhalt?
!961 gab es diesen Gegenstand nicht in unserer Ausrüstung. Als Postenführer hatten wir ein Fernglas, Leuchtpistole im Koppel und die MP
mit 120 Schuss Munition in 4 Magazinen. Der Posten trug den Höhrer für das GMN.

Gruß von Grenzerhans


nach oben springen

#159

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 27.10.2014 21:30
von damals wars | 12.117 Beiträge

Eine Postentasche war ein sogenanntes Teil 1, eine Tornistertasche, gefüllt mit Brotbuchse und Thermoskanne.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Grenzerhans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#160

RE: Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"

in DDR Staat und Regime 27.10.2014 21:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

In der Postentasche (Teil 1 Packtasche) war eigentlich nur der Proviant und die Getränke für das Postenpaar. Einige haben damit aber die Dinge transportiert, welche eigentlich nicht mit an den Zaun sollten. Angefangen von Glasmantelgeschossen bis hin zu Grenzerradios. Komischerweise wurde der Inhalt der Postentaschen nicht kontrolliert. Die Magazintasche war da schon eher mal dran.

Der Hesselfuchs


Grenzerhans hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.10.2014 21:33 | nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 77 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1959 Gäste und 138 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557227 Beiträge.

Heute waren 138 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen