#1

Schöffe in der DDR

in Leben in der DDR 03.04.2014 14:15
von Lutze | 8.035 Beiträge

was waren das für Leute?
jemand wird verurteilt,dann sitzt man diesen Leuten gegenüber,
waren diese Schöffen unabhängig,oder doch linientreu?,
hatten diese Schöffen Einfluß auf ein Strafmaß?,
wie sah das mit Schöffen beim Militärgericht aus?
gruß Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#2

RE: Schöffe in der DDR

in Leben in der DDR 03.04.2014 14:38
von katerjohn | 559 Beiträge

War zwar kein Schöffe aber Vorsitzender einer Konfliktkommission . Alle Mitglieder waren frei und unabhängig bei den Verhandlungen und der Zuerkennung der Strafen .
Kann mich an einen Fall ganz besonders erinnern, eine junge Mitarbeiterin der Wohnungspolitik hatte im Ex eine Bluse geklaut. Die strafbare Handlung wurde uns als gesellschaftliche Gericht zur Bearbeitung übergeben.
Das Delikate an diesem Fall war ,das sie mit einem MfS Offizier verheiratet war. Über die üblichen Kanäle wurde seine Dienststelle über den Sachverhalt informiert.
Die Frau wurde jedenfalls zu einer Geldstrafe verurteilt und eine fristlose Kündigung erfolgte ebenfalls. Für ihren Mann war dies das Ende seiner Karriere beim MfS.


Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde !
nach oben springen

#3

RE: Schöffe in der DDR

in Leben in der DDR 03.04.2014 15:04
von damals wars | 12.177 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #1
was waren das für Leute?
jemand wird verurteilt,dann sitzt man diesen Leuten gegenüber,
waren diese Schöffen unabhängig,oder doch linientreu?,
hatten diese Schöffen Einfluß auf ein Strafmaß?,
wie sah das mit Schöffen beim Militärgericht aus?
gruß Lutze


Ich habe ne Arbeitskollegin, die war vor der Wende und nach der Wende Schöffin.
Es zählte die Lebenserfahrung und die Tatsache,das sich einfach zu wenig finden, die das Ehrenamt ausfüllen wollen!
Und wen der Richter überstimmt wird, beginnt die Begründung mit dem Satz: Das Gericht ist der Meinung....


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#4

RE: Schöffe in der DDR

in Leben in der DDR 03.04.2014 18:15
von Lutze | 8.035 Beiträge

welche Lebenserfahrung mußte man als Schöffe vorweisen?,
bei meiner Gerichtsverhandlung hat mich kein Schöffe gefragt,
ich hatte drum gebeten,ob man ein Fenster aufmachen kann,
die Staatsanwältin hatte viel Sauerstoff verbraucht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#5

RE: Schöffe in der DDR

in Leben in der DDR 03.04.2014 18:44
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #1
waren diese Schöffen unabhängig,oder doch linientreu?,

Das war wohl die Grundvoraussetzung, um ins Schöffenamt berufen zu werden.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#6

RE: Schöffe in der DDR

in Leben in der DDR 03.04.2014 21:28
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #1
was waren das für Leute?
jemand wird verurteilt,dann sitzt man diesen Leuten gegenüber,
waren diese Schöffen unabhängig,oder doch linientreu?,
hatten diese Schöffen Einfluß auf ein Strafmaß?,
wie sah das mit Schöffen beim Militärgericht aus?
gruß Lutze


Meine Kollegin, Laborantin, aus dem Eichsfeld stammend und katholisch, war viele Jahre Schöffin. Eine Christin, die ich menschlich sehr schätze.



nach oben springen

#7

RE: Schöffe in der DDR

in Leben in der DDR 03.04.2014 21:30
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #5
Zitat von Lutze im Beitrag #1
waren diese Schöffen unabhängig,oder doch linientreu?,

Das war wohl die Grundvoraussetzung, um ins Schöffenamt berufen zu werden.



Du hast eben keine Ahnung und bastelst Dir eben wunschgerecht etwas zusammen. Siehe meinen vorigen Beitrag.



nach oben springen

#8

RE: Schöffe in der DDR

in Leben in der DDR 04.04.2014 09:43
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

Ich kenne ein Mädchen die war Mitglied einer Mädchengruppe der Jungen Gemeinde Eisenach-Nord, Mitglied einer besonderen Gruppe, die Spielschar und Nationaldemokratin und Schöffin in den 70 jahren


nach oben springen

#9

RE: Schöffe in der DDR

in Leben in der DDR 18.05.2014 02:00
von Schlutup | 4.103 Beiträge



Richter trägt das Grenzer-Ei
Beisitzer 1: Spieß Grenztruppen
Beisitzer 2: Oberfeld und schon Spieß



Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.05.2014 02:01 | nach oben springen


Besucher
17 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 904 Gäste und 63 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558200 Beiträge.

Heute waren 63 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen