#21

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 01.08.2009 21:41
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53
aus rache hab ich von 1991-1992 als ossi den wessis versicherungen verkauft.da hab ich viel gelernt.die kochen auch nur mit wasser


Klar, Pitti, wer hat denn je was anderes behauptet? Ich sage dir, der flexibel denkende DDR-Bürger war eigentlich der Clevere.
Den Umgang mit den Problemen im Osten, in der Mangelwirtschaft, haben die Wessis nie erfahren. Aus nix was machen, unbekannt.
Nur der DDR-Bürger war so abschirmend erzogen worden, dass er sich kleiner machte als er war...

Gruß, Augenzeuge


nach oben springen

#22

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 01.08.2009 21:44
von Pitti53 | 8.790 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Zitat von Pitti53
aus rache hab ich von 1991-1992 als ossi den wessis versicherungen verkauft.da hab ich viel gelernt.die kochen auch nur mit wasser


Klar, Pitti, wer hat denn je was anderes behauptet? Ich sage dir, der flexibel denkende DDR-Bürger war eigentlich der Clevere.
Den Umgang mit den Problemen im Osten, in der Mangelwirtschaft, haben die Wessis nie erfahren. Aus nix was machen, unbekannt.
Nur der DDR-Bürger war so abschirmend erzogen worden, dass er sich kleiner machte als er war...

Gruß, Augenzeuge

das war wohl auch mein fehler.hab ich ja wieder gut gemacht.später hatte ich keine berührungsängste.wenn ich in wolfsburg mit wartburg vorfuhr bei kunden haben die immer doll gekuckt


nach oben springen

#23

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 01.08.2009 22:04
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Pitti53
ich war eben so erzogen.und laaange dran geglaubt.keinen kontakt zum klassenfeind

hallo pitti. dann hast du aber gemerkt das wir ganz normale leute sind. ich möchte nicht wissen was manchmal für ein mist über uns erzählt worden ist. lg glasi



nach oben springen

#24

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 01.08.2009 22:09
von Pitti53 | 8.790 Beiträge

Zitat von glasi
Zitat von Pitti53
ich war eben so erzogen.und laaange dran geglaubt.keinen kontakt zum klassenfeind

hallo pitti. dann hast du aber gemerkt das wir ganz normale leute sind. ich möchte nicht wissen was manchmal für ein mist über uns erzählt worden ist. lg glasi

tja so war die zeit damals eben


nach oben springen

#25

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 01.08.2009 22:45
von glasi | 2.815 Beiträge

und gott sei dank sind die vorbei. oder bist du andere meinung?



nach oben springen

#26

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 01.08.2009 22:47
von Pitti53 | 8.790 Beiträge

Zitat von glasi
und gott sei dank sind die vorbei. oder bist du andere meinung?

ja jetzt seh ich das anders


nach oben springen

#27

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 02.08.2009 06:39
von glasi | 2.815 Beiträge

gott sei dank wenn alles klappt dann trinken wir in marienborn einen. schade ist das die politik damals uns zum spieball gemacht hat. stell dir mal vor die ddr hätte es heute noch gegeben. dann hättest du( nva) ich (bundeswehr) uns keines blickes gewürdigt. gott sei dank ist das vorbei. lg glasi.



nach oben springen

#28

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 02.08.2009 08:37
von manudave (gelöscht)
avatar

Als im Dezember 89 die Kolonnen von Geisa/Buttlar Richtung Fulda rollten und in Rasdorf Bananen am Straßenrand zu horrenden Preisen verkauft wurden, da war die Geschäftstüchtigkeit vieler Westler erwacht.

Die Gebrauchtwagenflotte Westdeutschlands wurde regelrecht wertberichtigt und manche Kiste hätte man neu wahrscheinlich genauso teuer bekommen können - man was haben sich da viele gesund gestoßen.

In Fulda haben Familien zusammen gelegt und sich einen Farbfernseher im Karstadt gekauft - beim Verladen in den Trabi fiel das Ding dann am Uni-Platz (vor hunderten Zuschauern) runter und war hin. Da hat man aber echte Tränen kullern sehen...


nach oben springen

#29

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 02.08.2009 11:32
von dein1945 (gelöscht)
avatar

[quote="manudave"]
Die Gebrauchtwagenflotte Westdeutschlands wurde regelrecht wertberichtigt und manche Kiste hätte man neu wahrscheinlich genauso teuer bekommen können - man was haben sich da viele gesund gestoßen.
Hallo manudave,
im Bekanntenkreis 1989 im Sommer hätte er für seinen 5er BMW 4.000 bekommen, 1990 am 1.Juli ging er nach Strausberg für 10 Riesen, tolles Geschäft,
schönen Sonntag und Gruß aus Berlin


nach oben springen

#30

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 02.08.2009 11:54
von Musiker12 | 822 Beiträge

An dem Gebrauchtwagengeschäft haben nicht nur die Wessis verdient. Da klappte die Zusammenarbeit Ost - West schon blendent. Da wurden hier die Autos gekauft, der Händler im Osten hat sie übernommen und mit saftigem Aufschlag weiter verkauft. Da gabs einige die die Marktwirtschaft schnell begriffen haben.

Mit dem Begrüßungsgeld hatten wohl eher die grenznahen Orte zu tun. Davon haben wir in Giessen nicht viel mitbekommen.



nach oben springen

#31

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 02.08.2009 12:04
von dein1945 (gelöscht)
avatar

[quote="Musiker12"]An dem Gebrauchtwagengeschäft haben nicht nur die Wessis verdient. Da klappte die Zusammenarbeit Ost - West schon blendent. Da wurden hier die Autos gekauft, der Händler im Osten hat sie übernommen und mit saftigem Aufschlag weiter verkauft. Da gabs einige die die Marktwirtschaft schnell begriffen haben.

Na wenn da mal nicht auch viele Strohmänner mit im Spiel waren !
Gruß aus Berlin


nach oben springen

#32

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 02.08.2009 12:09
von Musiker12 | 822 Beiträge

In Antwort auf:
Na wenn da mal nicht auch viele Strohmänner mit im Spiel waren !


Viele Strohmänner? Eigentlich nicht, ging den direkten Weg. Da ging es in erster Linie ums Geld was der Händler im Osten nicht hatte. Verdient haben beide daran was ja logisch ist.



nach oben springen

#33

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 02.08.2009 12:13
von karl143 (gelöscht)
avatar

Da haben sich Ossis und Wessis nicht viel genommen. Ich habe persönlich einen Fall miterlebt, als ein hiesiger Opel Händler innerhalb von 2 Jahren über 1800 Kfz verkauft hat. Käufer war ein hauptberuflicher Schleusenwärter nördlich von Berlin. Dessen Ehefrau hatte einen Kfz. angemeldet. An jedem Auto wurden so rund 2000 DMark verdient, für jeden 1000,--. Das ging solange gut, bis das Finanzamt über einen supertollen Grill gestolpert ist, welchen der Opel Händler in einem Wettbewerb bei meiner Versicherung gewonnen und nicht angegeben hatte. Was folgte, Hausdurchsuchungen bei beiden, dei dem Schleusenwärter kam ein Strafverfahren noch hinzu und er flog aus dem öffentlichen Dienst, indem er inzwischen übernommen war. Und der hiesige Händler hat durch die Nachzahlungen fast noch sein Geschäft verloren.


nach oben springen

#34

RE: Herzlich Willkommen in der BRD: Begrüßungsgeld im Rathaus

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 18.12.2011 17:37
von damals wars | 12.204 Beiträge

Zitat von Angelo
Plakat in der Nähe des Grenzübergangs zwischen Lauenstein, einem Stadtteil der bayerischen Stadt Ludwigsstadt, und der thüringischen Gemeinde Probstzella. Die Öffnung der innerdeutschen Grenze begann in den Landkreisen Kronach (Bayern) sowie Sonneberg und Saalfeld (Thüringen) am 11. November 1989. Die Aufnahme entstand in der Nähe des Felsens Falkenstein (Thüringen), der dem Grenzübergang den Namen gibt.




Mehr Bilder hier
https://www.wir-waren-so-frei.de/index.p...show/set_id/318



Ein Fehler ist während einer Verbindung mit www.wir-waren-so-frei.de aufgetreten.

SSL hat einen Eintrag erhalten, der die maximal erlaubte Länge überschritten hat.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 89 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3242 Gäste und 170 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558523 Beiträge.

Heute waren 170 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen