#41

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 08:39
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Trotzdem Lutze, weitermachen!


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2014 08:39 | nach oben springen

#42

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 08:48
von utkieker | 2.924 Beiträge

Ich denke @Lutze geht es wohl eher darum, ob neben den fünf Blockparteien auch andere Parteien hätten sich bilden können, die "legal", illegal oder scheißegal existieren konnten, möglicherweise existiert haben mit einer Schwesterpartei in der BRD ...

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#43

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 09:03
von Gert | 12.356 Beiträge

es könnte ja auch sein, dass Lutze gar nicht Lutze ist, sondern ein anderer inkognito hier sein Unwesen treibt. Also ein fake?
Dieser Gedanke drängt sich mir schon seit längerer Zeit auf


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Svenni1980 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 09:04
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Bekanntlich und ganz logisch kamen "schwesterliche" Beziehungen erst mit der Wiedervereinigung auf.

Vorher waren sie ganz und gar unnötig und hätten den Staatsorganen nur Argumente geliefert.
"Von der BRD gelenkt zu sein", war bekanntlich schon immer ein Totschlagargument. Und Spionage für die BRD führte auch tatsächlich dahin.

Sich dem auszusetzten wäre dumm gewesen, zumal man die eigenen Angelegenheiten selbst in die Hand nahm und in einem eigenen Staat lebte.
(Trotz aller Verehrung war es deswegen auch nicht üblich, als DDR-Kommunist Mitglied der KPdSU zu sein.)
Deshalb gab es 1989 beginnend mit dem Neuen Forum eine wahre Flut von Parteigründungen. Und selbst die SPD der DDR war eine bewußte Ost-Neugründung, der sich die Frage des Zusammenschlusses erst im Nachhinein stellte, als die Wiedervereinigung auf der Tagesordnung stand.

Das alles sollte eigentlich klar sein, oder?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 21.03.2014 09:08 | nach oben springen

#45

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 09:09
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #43
es könnte ja auch sein, dass Lutze gar nicht Lutze ist, sondern ein anderer inkognito hier sein Unwesen treibt. Also ein fake?
Dieser Gedanke drängt sich mir schon seit längerer Zeit auf




Ich glaube Turtle hat Lutze schon persönlich in Hamburg getroffen.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2014 09:11 | nach oben springen

#46

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 09:22
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #45
Zitat von Gert im Beitrag #43
es könnte ja auch sein, dass Lutze gar nicht Lutze ist, sondern ein anderer inkognito hier sein Unwesen treibt. Also ein fake?
Dieser Gedanke drängt sich mir schon seit längerer Zeit auf


Ich glaube Turtle hat Lutze schon persönlich in Hamburg getroffen.
Es gibt auch ein Foto von Lutze und Larissa...

Ich kann leider inhaltlich nichts zu diesem Thread beitragen. Was mich aber wundert ist, warum Fragen nicht einfach beantwortet werden können ohne gleich Tiefschläge unter die Gürtellinie verteilen zu müssen. Fragen nach dem Alkoholisierungsgrad von Postern würde ich bspw. als persönliche Beleidigung empfinden (was glaub ich gegen die Forumsregeln und die Nettiquette spricht). Aus meiner Sicht müssten da jedenfalls die Admins reagieren. Auch ein paar andere Postings sind nicht unbedingt aus Vorzeigeobjekte für einen guten Umgang miteinander geeignet.
Selbst wenn man nichts sagen kann und/oder will, man wird ja nicht gezwungen auf jede Frage ein zu gehen, oder? Dann doch lieber mal die Tippfinger ruhig halten und sich um andere Threads kümmern anstatt den Threaderöffner zu beleidigen und die Teufelsspirale in Gang zu setzen...

just my 2ct.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
Batrachos, ehem. Hu, utkieker und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 09:32
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

Vielleicht stammt Lutz doch vom Mars?


nach oben springen

#48

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 09:38
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Ich glaube eher, daß er fragt, obwohl er die Antwort kennt.

Eine nicht unbekannte Methode.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 10:59
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #48
Ich glaube eher, daß er fragt, obwohl er die Antwort kennt.

Eine nicht unbekannte Methode.


es stimmt,einige Antworten kenne ich,
schade,ich kann sie nicht Belegen,
wie sah es kurz vor dem Zusammenbruch in der DDR aus?,
im Fernsehen sieht man die Flüchtlingswelle von DDR-Bürgern,
wer ist denn da noch in die SED eingetreten?,
oder als Genosse orientiert man sich zu einer anderen Partei,
die eine bessere Zukunft verspricht?,das gab es nicht?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#50

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 11:13
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #45
Zitat von Gert im Beitrag #43
es könnte ja auch sein, dass Lutze gar nicht Lutze ist, sondern ein anderer inkognito hier sein Unwesen treibt. Also ein fake?
Dieser Gedanke drängt sich mir schon seit längerer Zeit auf




Ich glaube Turtle hat Lutze schon persönlich in Hamburg getroffen.



Den Echten oder das Double?


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#51

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 11:34
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #22
Ich weiß, das Rentner sich einen Pass haben ausstellen lassen und diesen dann in der Verwaltung hinterlegt haben. Somit reisten sie in die Urlaubsländer als Bundesbürger ein.
Eine Rentnerin(unsere Nachbarin) wanderte zu DDR Zeiten zu ihrer Tochter nach Schweden aus. War offensichtlich auch kein Problem.


Ja sogar stramme Genossen wie mein Schuldirektor waren sich nicht zu schade sich im Westen einen Ausweis für körperliche Gebrechen ausstellen zu lassen um dann irgendwelche Vergünstigungen zu kassieren.


nach oben springen

#52

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 14:25
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Duck im Beitrag #50
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #45
Zitat von Gert im Beitrag #43
es könnte ja auch sein, dass Lutze gar nicht Lutze ist, sondern ein anderer inkognito hier sein Unwesen treibt. Also ein fake?
Dieser Gedanke drängt sich mir schon seit längerer Zeit auf




Ich glaube Turtle hat Lutze schon persönlich in Hamburg getroffen.



Den Echten oder das Double?


Es kann nur einen geben!

http://www.youtube.com/watch?v=Kz9aHcUsFq4


zuletzt bearbeitet 21.03.2014 14:25 | nach oben springen

#53

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 14:58
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #45
Zitat von Gert im Beitrag #43
es könnte ja auch sein, dass Lutze gar nicht Lutze ist, sondern ein anderer inkognito hier sein Unwesen treibt. Also ein fake?
Dieser Gedanke drängt sich mir schon seit längerer Zeit auf




Ich glaube Turtle hat Lutze schon persönlich in Hamburg getroffen.



das stimmt es @Grenzwolf62 und im Thread buchtip : die englische dewuschka (3)
ist er im Beitrag '# 60 mit 'Larissa abgebildet,also für mich definitiv ist @Lutze kein Fake
und wie Du im vorangegangen Beitrag schon erwähnt hast @Lutze weiter so

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#54

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 16:24
von schulzi | 1.762 Beiträge

Zitat von Batrachos im Beitrag #53
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #45
Zitat von Gert im Beitrag #43
es könnte ja auch sein, dass Lutze gar nicht Lutze ist, sondern ein anderer inkognito hier sein Unwesen treibt. Also ein fake?
Dieser Gedanke drängt sich mir schon seit längerer Zeit auf




Ich glaube Turtle hat Lutze schon persönlich in Hamburg getroffen.



das stimmt es @Grenzwolf62 und im Thread buchtip : die englische dewuschka (3)
ist er im Beitrag '# 60 mit 'Larissa abgebildet,also für mich definitiv ist @Lutze kein Fake
und wie Du im vorangegangen Beitrag schon erwähnt hast @Lutze weiter so

MFG Batrachos

Stimmt Larissa hat auch mir ein Bild von sich mit mit Lutze geschickt


nach oben springen

#55

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 16:44
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #49

es stimmt,einige Antworten kenne ich,
...............................
wie sah es kurz vor dem Zusammenbruch in der DDR aus?,
im Fernsehen sieht man die Flüchtlingswelle von DDR-Bürgern,
wer ist denn da noch in die SED eingetreten?,
oder als Genosse orientiert man sich zu einer anderen Partei,
die eine bessere Zukunft verspricht?,das gab es nicht?
Lutze


Hallo Lutze,
gut, daß Du Dich meldest und das klarstellst.

Eingangs sprachst Du von westdeutschen Parteien. Das schließe ich aus.
Oben (Beitrag 44) habe ich darüber und Deine weiteren Fragen schon was geschrieben.

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 21.03.2014 16:45 | nach oben springen

#56

RE: Mitglied einer nicht zugelassenen Partei in der DDR

in Leben in der DDR 21.03.2014 16:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo,@Lutze, nun hast Du es klar gestellt und es kann auch jeder verstehen was Du meinst, ist Okay!
Wen manche (auch ich gehöre dazu) sich etwas lustig über Dich gemacht haben, sei nicht beleidigt, es war aber auch eine eigenwillige Frage!
Grüsse Steffen52


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Noch ne Partei?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
26 16.09.2015 19:47goto
von LO-Wahnsinn • Zugriffe: 1016
Die Partei...die Partei, die hat immer Recht.....
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von SkinnyTrucky
40 07.01.2011 23:52goto
von SkinnyTrucky • Zugriffe: 3075
Ist es wahr, dass in der DDR Kinder von studierten Eltern NICHT mehr zur Uni zugelassen wurden?
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
56 26.02.2011 21:34goto
von Mike59 • Zugriffe: 7117
Politik und Partei in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
4 26.02.2009 18:37goto
von Zermatt • Zugriffe: 1442

Besucher
24 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3381 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558328 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen