#261

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 02:00
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #242
[quote=suentaler|p357998]
„Mir war nicht bewusst, dass man bei der Europawahl nicht in zwei Ländern abstimmen darf“, sagte di Lorenzo der „Bild“-Zeitung. „Hätte ich es gewusst, hätte ich es nicht getan und natürlich auch nicht in der Sendung von Günther Jauch erzählt.“ Zu dem Vorgang sagte di Lorenzo dem Blatt weiter: "Mir tut das aufrichtig leid.

Jetzt gibt es eine Strafanzeige und die Hamburger Staatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren gegen di Lorenzo eingeleitet, wegen des Verdachts auf Wahlfälschung.


Auf der italienischen Wahlbenachrichtigung für die Europa-Wahl, die vom Konsulat an italienische Staatsbürger verschickt wurde,
steht AUSDRÜCKLICH drauf, dass man nur EIN Mal wählen darf, entweder für Italien ODER für das Land in dem man ansässig ist!


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 27.05.2014 02:01 | nach oben springen

#262

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 09:56
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #260
Mal was zum Thema, Feuer frei von allen Seiten.

Zitat
Linke und Rechte zermalmen den Euro
Denn mit dem Wahlergebnis gerät die Euro-Rettung von beiden politischen Seiten unter Druck. In den Geberländern wie Deutschland, Frankreich und Finnland erstarken Rechtspopulisten, die den Schuldenstaaten in Südeuropa endlich den Geldhahn zudrehen wollen. In den Pleiteländern triumphieren dagegen linksradikale Protestparteien , die den Sparkurs beenden wollen.

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Die-Stunde...le12903676.html


Hallo Feliks,

Warum "Feuer frei"? Das ist so, gerade wenn die etablierten bürgerlichen Parteien die Sache sehr einseitig und mit wenig Rücksicht auf die eigene Bevölkerung abhandeln. Bei den rechtsextremen Parteien bin ich gespannt, ob sie es schaffen, mit einer europaweiten politischen Strategie aufzuwarten. In Netzwerkstrukturen funktionierte so etwas schon in Ansätzen. Eine politische Programmatik, die ein gemeinsames und aufeinander abgestimmtes Handeln erlaubt, war bisher nicht in Sicht. Wenn sie das schaffen, wird mir der Arsch auf Grundeis gehen.

Der AfD messe ich im Moment wenig Bedeutung bei. Sie werden für mich erst beachtenswert, wenn sie es schaffen, sich eine innerparteilich funktionierende Struktur und ein tragfähige politische Programmatik zu geben. Ohne diese Voraussetzungen sind sie politisch nur ein Strohfeuer.

Ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#263

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 10:00
von andy | 1.196 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #261

Auf der italienischen Wahlbenachrichtigung für die Europa-Wahl, die vom Konsulat an italienische Staatsbürger verschickt wurde,
steht AUSDRÜCKLICH drauf, dass man nur EIN Mal wählen darf, entweder für Italien ODER für das Land in dem man ansässig ist!



Das mag ja sein, wenn man es dann aber nicht liest , dann erfährt man es halt auch nicht.
In diesem Zusammenhang stellt sich mir die Frage, was Herr d. L. in seiner Eigenschaft als Chefredakteut denn überhaupt liest. Die Beiträge seiner Zeitung, die er als Chef verantwortet wohl eher nicht. Ansonsten wäre ihm das Verbot und die Strafbarkeit einer Doppelwahl wohl nicht entgangen.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-...enachrichtigung

Doch die Redakteure der "Zeit" und auch die Hamburger Staatsanwaltschaft haben die Rechnung offensichtlich ohne den Wirt, in diesem Fall die "Grundrechtepartei" gemacht - die weiss es nämlich ganz genau:

http://grundrechteforum.de/231587


Alles in allem ist dieser Vorgang eigentlich nur noch peinlich. GiL wird wahrscheinlich seinen Job verlieren und seine Reputation ist auch flöten gegangen.
Diese Selbstherrlichkeit, überhaupt nicht auf den Gedanken zu kommen, dass zwei Stimmen bei einer Wahl doch irgendwie komisch sein könnten, ist kaum zu überbieten und zeigt, dass selbst die Position "Chefredakteur" kein Garant für hochentwickelte Intelligenz ist oder anders gesagt: auch ein Chefredakteur ist ein Mensch mit Stärken und Schwächen, nur steht (oder sitzt) er in der Öffentlichkeit und da sind Schwächen eben viel viel peinlicher als bei Otto N.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#264

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 11:58
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Hochmut kommt eben immer noch vor dem Fall !


nach oben springen

#265

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 12:25
von Gert | 12.354 Beiträge

Das Wahlergebnis auf der Insel Usedom ist für die NPD zweistellig. Sie wird schon die braune Insel genannt. Was hat eigentlich die DDR hier für eine antifaschistische Erziehung durchgezogen?[/quote]


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#266

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 12:30
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #265
Das Wahlergebnis auf der Insel Usedom ist für die NPD zweistellig. Sie wird schon die braune Insel genannt. Was hat eigentlich die DDR hier für eine antifaschistische Erziehung durchgezogen?
[/quote]

Lieber Gert !

Auf der schönen Sonneninsel Usedom sind viele Grundstücke und Häuser von Altbundis gekauft worden . Vlt. mögen Die kein Rot-Grün !

MfG FRITZE


DoreHolm, Heckenhaus, damals wars und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#267

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 12:54
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #265
Das Wahlergebnis auf der Insel Usedom ist für die NPD zweistellig. Sie wird schon die braune Insel genannt. Was hat eigentlich die DDR hier für eine antifaschistische Erziehung durchgezogen?
[/quote]

Also wenn ich mir so Aufmärsche der NPD anschaue,und so das Alter der Leute einschätzen soll---dann frage ich mich immer was die Demokraten in diesen Land falsch machen in der Erziehung. Und nun mal etwas OT--Sicher kann sich noch jeder an den Unmut der Bevölkerung in Rostock Lichtenhagen gegen die Asylanten erinnern. Aber nur wenige wissen,von wo 2 Tage später die Neonazis anreisten. Und wo die ihre demokratische Erziehung hatten.
Und noch etwas OT---Wenn die Demokraten den gleichen Fehler machen,wie die Kommunisten und das Volk auf ihren Weg nicht mitnehmen. Dann gehören sie abgelöst, egal ob von Links oder Rechts oder sonst wem. Das ist mir Jacke wie Hose.


PF75 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#268

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 12:57
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #265
Das Wahlergebnis auf der Insel Usedom ist für die NPD zweistellig. Sie wird schon die braune Insel genannt. Was hat eigentlich die DDR hier für eine antifaschistische Erziehung durchgezogen?

Dort erzieht seid 1990 die CDU.
Bring Dich mal auf den neuesten Stand:
"Die AfD holt gleich beim ersten Mal viele Stimmen in der Region Usedom. Die NPD verliert an Zuspruch."
http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/...l-CDU-dominiert


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#269

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 13:02
von andy | 1.196 Beiträge

Hm, zumindest im Amt UsedomNord konnte ich von der NPD nix sehen.

http://www.amtusedomnord.de/ucp/pdfs/2274.pdf


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#270

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 13:08
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #265
Das Wahlergebnis auf der Insel Usedom ist für die NPD zweistellig. Sie wird schon die braune Insel genannt. Was hat eigentlich die DDR hier für eine antifaschistische Erziehung durchgezogen?
[/quote]
In der DDR gab es, wie auch Dir bekannt, einen verordneten Antifaschismus. Demzufolge war jeder per Definition Antifaschist. Faschismus ist übel, konkrete Auseinandersetzungen gab es wenige und wenn, dann einseitig. Das weist Du alles und das muss hier nicht ausgewalzt werden. Die aktuellen Probleme könnten keine Rolle spielen?
Region Vorpommern-Greifswald (zu der Usedom gehört) Stand April 2014:
Arbeitslosenquote: 13,8 % (Statistik der Bundesagentur für Arbeit)
Unterbeschäftigungsquote: 18,1 % (Statistik der Bundesagentur für Arbeit)
Anteil Hartz IV - Empfänger: 12 % (Statista - das Statistik-Portal)

Spaßeshalber Bayern zum Vergleich?
Arbeitslosenquote: 3,8 %
Unterbeschäftigungsquote: 5,1 %
Anteil Hartz IV - Empfänger: 3,4 %

In einem Landstrich, in dem bereits nach offizieller Statistik definiert 43,8 % der Menschen in prekären Beschäftigungs- bzw. Verdienstsituationen und damit zum Großteil perspektivlos leben, und das 25 Jahre nach dem Ende der DDR, haben es Parteien, wie die NPD nun mal leicht. Das wissen diese Kräfte und mach besonders in diesen Regionen mobil. Das ist keine Entschuldigung, aber einer der Gründe.

ciao Rainman

EDIT: Danke Andy, ich hatte die vorausgesetzt, dass Gert recherchiert hat. Aber im Kreis Vorpommern-Greifswald hatte die NPD 5,6 %. Immer noch sehr viel. Und das oben genannte bleibt als ein Teil der Ursachen.,


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.05.2014 13:11 | nach oben springen

#271

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 14:13
von Barbara (gelöscht)
avatar

http://www.sueddeutsche.de/politik/europ...ern-1.1975213-2


Wie etablierte Parteien die Radikalen füttern

[..]Die Wölfe in den französischen Südalpen haben sich eine erfolgreiche Taktik angewöhnt. Sie umheulen die Schafe auf den mit Elektrozäunen gesicherten Weiden so lange, bis diese in Panik geraten, ausbrechen und dabei die Zäune niedertrampeln. Dann halten die Wölfe Mahl.

So ähnlich wie die Schafe haben sich im Europawahlkampf etliche etablierte Parteien der gemäßigten Rechten und Linken verhalten. Bedrängt von radikalen, populistischen Europa-Gegnern wurden sie nervös. Sie brachen aus ihrer früheren europafreundlichen Politik aus, schoben alle Schuld für Missstände auf Brüssel und plapperten Parolen der Radikalen nach. Bürgerliche Parteien, etwa die CSU in Bayern, agitierten gegen Einwanderer. Sozialisten, zum Beispiel in Frankreich, verlangten Wachstum durch noch mehr Schulden und einen Wirtschaftspatriotismus. Doch so fielen die Etablierten erst recht unter die Wölfe. Euro-Feinde und EU-Skeptiker wurden bei dieser Wahl so richtig satt.

Der Grundkonsens ist dahin, jetzt triumphieren die Radikalen

Dieser Erfolg quer durch Europa zeigt: Der Grundkonsens für eine enge Zusammenarbeit des Kontinents, der jahrzehntelang herrschte, bröckelt. Die jahrelange Wirtschaftskrise, ein Gefühl der Verlorenheit in einem brutalen Globalkapitalismus, Angst vor Kriminalität und Überfremdung und der Eindruck, von entrückten Eliten manipuliert zu werden, treiben Millionen Bürger den Radikalen zu. Diese verheißen schlichte Lösungen. Ausländer raus. Grenzen hoch. Jobs auf Pump. Schulden einfach nicht zahlen. Das ist nassforsch, doch erfolgreich.

Die Folgen: Viele Europa-Freunde verzagen. Der Untergang des Einigungswerks wird prophezeit, oder zumindest sein massiver Rückbau. Die Zeiten weiterer Integrationsschritte, die etwa in der Finanz- und Verteidigungspolitik notwendig wären, scheinen vorbei zu sein. Manche der populistischen Neu-Abgeordneten frohlocken bereits, sie könnten Europa jetzt von innen heraus zerstören.

Es muss nicht so kommen. Denn es gibt Beispiele, wie man Extremisten besiegt. Matteo Renzi hat gerade eines gegeben. Der junge italienische Regierungschef erzielte mit seinen Sozialdemokraten ein sensationelles Ergebnis. Er erhielt 41 Prozent der Stimmen, fast doppelt so viel wie sein großer Konkurrent, der demagogische Komiker Beppe Grillo. Noch nie hat in Italien eine Partei bei Europawahlen so gut abgeschnitten wie am Sonntag die Sozialdemokraten. Und das in einem Krisenland, das gerade noch zwischen Wut und Verzweiflung schwankte.

Wie hat Renzi das gemacht? Und lässt sich von ihm lernen? Renzi zeigte Courage. Er stellte sich den Europa-Skeptikern und führte einen selbstbewussten, europafreundlichen Wahlkampf. Er bekannte sich zum Euro und zu seriöser Haushaltsführung und sagte den Italienern, dass sie ihr Land nicht Europa zuliebe, sondern für sich selbst reformieren müssten. Renzi suchte die Schuld nicht in Brüssel. Renzi übernahm Verantwortung. Renzi ging rasch Reformen an, auch wenn das in Rom besonders schwer ist. Er verjüngte die politische Klasse. Er weckte Hoffnung, wo lange keine mehr war.

Es lohnt sich, für die EU zu kämpfen

Das Gegenbeispiel liefert eine romanische Schwester Italiens: Frankreich. Dabei ist die Ausgangslage ähnlich. In beiden Ländern herrschen sozialdemokratische Parteien, die von Populisten gejagt werden. Doch Präsident François Hollande in Paris ging andere Wege als Renzi in Rom. Er zauderte und zagte, hoffte auf ein Wunder des Wachstums statt zu reformieren. Etliche seiner Sozialisten suchten die Schuld an der Krise lieber in Brüssel als zuhause. Sie flirteten mit euro-feindlichen Positionen, ohne sich zu trauen, diese umzusetzen. So überzeugten sie keinen. So siegte Madame Le Pen.

Der Wahlausgang in diesen beiden Staaten demonstriert: Es lohnt sich, für die EU zu kämpfen. Man kann auch mit Europa siegen. Wer jedoch vor den Wölfen scheut, hat schon verloren.[...]


nach oben springen

#272

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 15:00
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #241
Ich möchte mich Raimans Dank anschließen wegen des Links zur Rede zum 65. Jahrestag des Grundgesetztes, Schnatterinchen! Ich hatte Gänsehaut bei der Rede.
So werden wir also durch einen "Migranten" darauf hingewiesen, welch ein Wert unser Grundgetz dargestellt.
Auch danke, dass du dadurch auf den den (immerhin in Köln lebenden) Navid Kermani hingewiesen hast. Ich kannte ihn bisher nicht.
Barbara

Wobei nicht zu vergessen ist, das dieses Grundgesetz als Verfassungsersatz nicht duch Volksabstimmung legalisiert ist.
Anscheinend wird das bewußt vermieden.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#273

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 15:03
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #259
Ich will ja kein Spassbremse sein. Aber in Dortmund ist man letzte Nacht scheinbar einer "Hexenverbrennung" ziemlich nahe gekommen:

“Deutschland den Deutschen – Ausländer raus”, mit dieser Parolen stürmten am Sonntagabend rund 20 Neonazis die Wahlparty der demokratischen Parteien im Dortmunder Rathaus. Mit Pfefferspray und Glasflaschen attackierten die Rechtsextremisten demokratische Politiker, die sich ihnen in den Weg stellten. Zehn Menschen wurden verletzt.

Angeführt wurde die Gruppe von Siegfried Borchardt, Spitzenkandidat der Neonazi-Splitterpartei Die Rechte. Besser bekannt ist Borchardt unter seinem Spitznamen “SS-Siggi”, als früherer Anführer der rechten Hooligan-Truppe Borussenfront. Bei der Wahl am Sonntag gewann er einen Sitz im Stadtparlament.




http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2014...r-rathaus_16406

LG von der Moskwitschka



Wer säät, wird auch ernten.

(Denkaufgabe)


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#274

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 15:05
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #266
Zitat von Gert im Beitrag #265
Das Wahlergebnis auf der Insel Usedom ist für die NPD zweistellig. Sie wird schon die braune Insel genannt. Was hat eigentlich die DDR hier für eine antifaschistische Erziehung durchgezogen?



Zitat
Lieber Gert !

Auf der schönen Sonneninsel Usedom sind viele Grundstücke und Häuser von Altbundis gekauft worden . Vlt. mögen Die kein Rot-Grün !

MfG FRITZE



Oder es ist Ablehnung dieser "Besetzungspraxis".

Das ist keine Insel mehr für die Menschen, sondern zunehmend für die Besserverdiener, mit Porsche und Mercedes.
Ich war vor Jahren angenehm überrascht über die wiedererstandene Schönheit der Insel, aber gleichzeitig schockiert über die neuen
etwas sehr hohen Preise.
Wenn dann die Beschäftigten auf Grund ihrer Einkommen oder unzureichenden Einkommen irgendwie ihre Unzufriedenheit äußern,
vielleicht auch mit dem Wahlverhalten, wem will man das verdenken, 25 Jahre nach den kohlschen Versprechungen ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 27.05.2014 15:26 | nach oben springen

#275

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 16:03
von Gert | 12.354 Beiträge

die Mär von der kohlschen Versprechung hält sich genauso hartnäckig wie weiland die Mär, dass Hitler die Autobahn gebaut habe.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 27.05.2014 16:04 | nach oben springen

#276

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 16:19
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Mit dem Erreichten nicht zufrieden zu sein, ist ganz selbstverständlich menschlich.

Die "blühenden Landschaften" gibts aber. Generell, wenn auch nicht flächendeckend. Das wäre unrealistisch.
Immerhin gibt es auch im "Goldenen Westen" Schmuddelecken.

Daß alle gleichermaßen diese "blühenden Landschften" genießen können, hat der Kohl (sicherlich mit Bedacht) nicht versprochen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.05.2014 16:22 | nach oben springen

#277

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 16:20
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #275
die Mär von der kohlschen Versprechung hält sich genauso hartnäckig wie weiland die Mär, dass Hitler die Autobahn gebaut habe.


Es ist keine Mär, sondern gesprochenes Wort, hier der Wortlaut aus dem Jahre 1990

http://helmut-kohl.kas.de/index.php?msg=555
Zwei Zitate dasraus :

Es wird niemandem schlechter gehen als zuvor - dafür vielen besser.
-----------
Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Sachsen und Thüringen schon bald wieder in blühende Landschaften zu verwandeln, in denen es sich zu leben und zu arbeiten lohnt.



.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 27.05.2014 16:22 | nach oben springen

#278

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 16:55
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #277

Es wird niemandem schlechter gehen als zuvor - dafür vielen besser.

....und, geht es Dir schlechter als zu DDR Zeiten ?


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#279

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 16:57
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #275
die Mär von der kohlschen Versprechung hält sich genauso hartnäckig wie weiland die Mär, dass Hitler die Autobahn gebaut habe.



Nana ,- hat er etwa nicht ??

Ich meine den Hitler ??

Sicher hat er nicht selber gebaut ,- aber der Semper hat an der Oper ja auch nicht viel gemauert , oder ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#280

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 27.05.2014 17:15
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

gert meint damit das die pläne schon sehr viel älter sind. hitler hat sie nur bewusst für seine propaganda ausgeschlachtet....

Zitat
Mit der Planung und dem Aufbau wurde zur Zeit der Weimarer Republik begonnen;


guckst du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Reichsautobahn


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Ari@D187
621 04.10.2016 21:40goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 25190
Europawahl 2014 - Wahl-O-Mat jetzt online
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
56 27.05.2014 14:02goto
von Barbara • Zugriffe: 2659
Neugründung der DDR im Jahre 2014
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
41 18.02.2015 19:33goto
von frank55 • Zugriffe: 4112

Besucher
8 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 672 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556928 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen