#221

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 09:03
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #219
Zitat von Nostalgiker im Beitrag #217
Also @Uda da gilt in Gusow für Dich; hinten anstellen in der Schlange der Fragenden ......



@Nostalgiker ist das 'ne Drohung?


Gert so ängstlich? Warum nur?
Jedenfalls habe ich nicht subtil angedeutet das ich eine Flasche Bier in der Hand haben werde deren Inhalt ich Dir bei mißfallen Deiner Antwort spontan über den Kopf gießen könnte ......
Es wird Wasser sein! , magst es als 'Classic', 'Medium' oder lieber als 'Still'

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#222

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 09:30
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

In Thüringen hat fast überall die CDU mehr Stimmen erhalten und gewonnen, die SPD hat hohe Verluste, die Linken haben in vielen Orten starke Gewinne gehabt.
Von der FDP spricht kaum jemand, die NPD hat auch Gewinne.
In Eisenach hat die CDU sehr knapp vor den Linken gewonnen, SPD etwas schwach und die NPD hohe Stimmgewinne.


nach oben springen

#223

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 09:42
von Udo | 1.267 Beiträge

... immer muss ich mich hinten anstellen .....


nach oben springen

#224

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 10:33
von andy | 1.199 Beiträge

http://www.spiegel.de/kultur/tv/europawa...r-a-971635.html

Das war dann wohl der klassische Schuss ins Knie.
Mal sehen, was da noch nachkommt.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#225

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 11:45
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #194
@andy , Herr Tschiche ist erst 1990 hier in Magdeburg aufgetaucht , mich wundert eigentlich das sich ein ehemaliger Pastor so negativ gegenüber seines Glaubensbruders so äußert . Damit Tschiche nicht in Vergessenheit gerät , hat er sich für den Stadtrat in Haldensleben aufstellen lassen . ratata


Das ist nicht ganz richtig. Tschiche war s. 1978 Leiter der evangelischen Akademie in Magdeburg und gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Neuen Forums, welches ja bekanntlich im September 1989 in Grünheide bei Berlin gegründet wurde.
http://de.wikipedia.org/wiki/Neues_Forum

Zu dem Zeitpunkt war vom Untergang der DDR noch nix zu sehen und von Gauck noch nix zu hören.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
zuletzt bearbeitet 26.05.2014 13:18 | nach oben springen

#226

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 12:17
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #220
(...)

Theo was bedeutet dieses Wort " Vernehmlassern" ? Habe ich noch nie gehört !


Vernehmlassung ist ein frühes Stadium im Gesetzgebungsverfahren.
http://www.admin.ch/bundesrecht/pc/index.html?lang=de
Hier in der Schweiz kann man zu allem und jedem seinen "Senf" abgeben, sogar zum Eisenbahnfahrplan.
http://www.fahrplanentwurf.ch/
Es gibt Leute, vor allem Rentner, die nichts anderes tun, als irgendwelche Berichte nach Bern zu schicken. Offenbar ist das sehr beliebt. Da es alle paar Monate eine Volksabstimmung gibt, kann man sich der politischen Diskussion ohnehin kaum entziehen und am Fernsehen kommen dauernd politische Diskussionssendungen, die erst noch hohe Zuschauerquoten haben.
Dank der Minder-Initiative (Mitsprache der Aktionäre) gibt es jetzt auch unterhaltsame Aktionärsversammlungen. Viele Rentner mit GA (Netzkarte) sind als Kleinaktionäre unterwegs und halten lustige Reden

Theo


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#227

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 12:29
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Ein heiteres Völkchen, Theo,

Gott sei Dank versteht man sie nicht!
(Ich habe da zumindest ein großes Defizit, das mich aber nicht sonderlich beunruhigt).

Grüße auf die Hügelchen!
ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 26.05.2014 12:29 | nach oben springen

#228

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 13:05
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #224
http://www.spiegel.de/kultur/tv/europawahl-giovanni-di-lorenzo-outet-sich-bei-jauch-als-wahlbetrueger-a-971635.html

Das war dann wohl der klassische Schuss ins Knie.
Mal sehen, was da noch nachkommt.


andy



Jetzt gibt es eine Strafanzeige und die Hamburger Staatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren gegen di Lorenzo eingeleitet, wegen des Verdachts auf Wahlfälschung.
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/wahlf...id_3873207.html


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#229

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 14:28
von Barbara (gelöscht)
avatar

AfD: Mit EU-Kritik nach Brüssel

Die Alternative für Deutschland zieht ins EU-Parlament ein. Diesen Erfolg verdankt sie der Eurokrise, viel Opportunismus und einer straffen Hierarchie - das sind die Zutaten für den Populismus der AfD.
....
Noch immer hat die AfD kein ordentliches Programm, sondern nur Leitlinien verabschiedet. Zentrale Forderung ist die Auflösung oder mindestens Neuordnung des Euro-Raums. Ob es dann die alte D-Mark oder einen Nord-Euro geben soll, darauf könne man sich noch nicht festlegen, sagte Hans-Olaf Henkel, Nummer zwei auf der Europa-Liste, vor kurzem in Berlin.
....

Doch diese Ungenauigkeit ist kein Versäumnis, sondern wohl politisches Kalkül. Schließlich müssen erst einmal Mitglieder und Wähler eingesammelt werden. Und diese sind laut Wähleranalysen wenig homogen. Sie kommen von der FDP, der Linkspartei, der CDU aber auch von weiter rechts. Passend dazu schreibt die AfD mal "Freiheit" auf ihre Fahnen, dann ganz nationalistisch "Mut zu Deutschland", dann wieder "Partei der Mitte" oder in der "Tradition der Revolution von 1848", also gegen das gesamte Establishment gerichtet. Häufig ist auch die populistische Floskel "Partei des gesunden Menschenverstands" zu hören. Nun, kurz vor der Europa-Wahl hieß die Sprachregelung "Partei mit einem breiten Spektrum".
....

Raues Parteiklima

So vergleichsweise gut die AfD bei der Europawahl abgeschnitten hat, so schlecht ist die Stimmung bei manchen Mitgliedern. Beim Parteitag in Erfurt war zu vernehmen, dass nicht allen der opportunistische Kurs der Parteiführung passt. Lucke versuche nur deshalb, sich ein bürgerlich-gemäßigtes Image zu geben, um in Talkshows nicht mehr als Rechtspopulist beschimpft zu werden. Aber die AfD müsse doch, fordern manche Mitglieder, auch weiterhin den "Mut zur Wahrheit" haben.
......

Kritik gibt es auch an Luckes "autoritärer" Parteiführung. Es gibt Berichte von unangenehmen Anrufen, in denen er Mitglieder zum Rückzug drängt. Abstimmungsunterlagen seien so knapp verschickt worden, dass eine ernsthafte Auseinandersetzung kaum mehr möglich war. Andere seien gar nicht informiert worden. Lucke brachte Mitgliederparteitage nach dem Losprinzip ins Gespräch - um Absprachen zu erschweren, wird vermutet. In Erfurt verhinderten die Delegierten nach lauten Auseinandersetzungen eine Satzungsänderung, mit der die Parteiführung noch mehr Macht bekommen hätte.

Auch die jüngst beschlossenen Leitlinien passen ins Bild: Man wolle damit hinterfragen, ob sich die Mitglieder diesen Leitlinien verpflichtet fühlen. Verkauft wurde das sechsseitige Papier vor der Presse zudem als basisdemokratische Errungenschaft. Kein Wort darüber, dass es ursprünglich ein Papier aus Luckes Feder war, das erst nach Protesten den Weg in eine Mitgliederbefragung fand.
....

Was kommt danach?

Nun wird ein Großteil der Parteispitze, angeführt von Bernd Lucke, ins EU-Parlament einziehen. Auch die AfD-Abgeordneten werden dann die vorher so scharf kritisierten "fürstlichen Pensionen" bekommen und zur von ihnen so geringgeschätzten EU-Bürokratie gehören.

Sie werden in Brüssel auf eine wohl gewachsene Zahl von Euroskeptikern und EU-Gegnern treffen, die aber unter der kritischen Schwelle bleiben wird, Gesetze zu beschließen. Dazu gehört die Partei von Geert Wilders, die vor Angriffen auf den Lebensstandard in den Niederlanden warnt. Oder Marine Le Pen aus Frankreich, die politisches Kapital aus der wirtschaftlichen Misere schlägt. Ihre Partei ist bei der Europawahl sogar zur stärksten politischen Kraft in Frankreich geworden. Antoine Vitkine hat das europäische Phänomen in seiner für Arte produzierten Dokumentation "Aufmarsch der Populisten" beleuchtet, allerdings noch ohne dabei die AfD zu nennen.

Welcher Fraktion sich die AfD anschließen könnte, ist noch unklar. Lucke lehnte zwar jüngst eine Zusammenarbeit mit den Rechtspopulisten wie Le Pen oder der britischen Ukip ab. Doch das sehen nicht alle in der Partei so - und selbst Lucke klang auch schon weniger absolut: Er bemängele den "aufputschenden Tonfall" der Partei, in der Sache aber spräche Ukip "berechtigte" Dinge an, sagte er noch im Januar. Aktuell strebt Lucke eine Zusammenarbeit mit den konservativen Tories an. Doch Parteichef David Cameron soll Angela Merkel, die darüber "not amused" wäre, zugesagt haben, dass er eine Kooperation mit der AfD ablehnen werde.

.....

http://www.dw.de/afd-mit-eu-kritik-nach-...ssel/a-17645885


nach oben springen

#230

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 15:11
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Bevor die AfD jetzt hier sinnloserweise auseinandergepflückt werden soll einfach diesen Beitrag lesen

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-...tors_picks=true
(geöffnet präsentieren tue ich ihn nicht, das kann jeder selbst)

Europa hat ein Problem, und wenn da nicht in unferner Zeit ein Gegensteuern passiert, hin zum Bürger, werden die
ungeliebten bösen, gern als radikal (rechts oder links) bezeichneten Parteien weiteren Zulauf bekommen. Europa sollte es
besser gehen, den Europäern, das war die Kernaussage bei EU-Gründung, und nicht nur dem Kapital und der Wirtschaft.
Welche Rolle dabei dann die AfD spielen wird, lasse ich mal offen, mit dieser Prozentzahl wohl nur eine ganz kleine.
Weil es Deutschland auch noch relativ gut geht, im Durchschnitt. Differenzieren darf man jedoch nicht, dann kommen zum Teil
gravierende Unterschiede in der Lebensqualität und im erreichbaren Lebensstandard zu Tage.

Was mich immer stört im Medienkonzert ist die Bezeichnung "etablierte Partei". Soll etabliert bedeuten, es gibt nach X Jahren ein lebenslanges
Anrecht auf Regierungsbeteiligung, auf einen Parlamentssitz ? Das Schicksal der FDP lehrt uns (zum Glück) etwas anderes.
So ist es erklärlich, das die Etablierten auch keine Mühe scheuen, Kritiker grundsätzlich zu diffamieren und in oft völlig unpassende politische
Schubladen einzuordnen.
Eine demokratische Partei, besonders, wenn sie "etabliert" ist, sollte mit glaubhaften und stichhaltigen Argumenten arbeiten und überzeugen, nicht mit
permanenten Angriffen unter der Gürtellinie.

Eine Frage an Barbara : Was ist falsch an der Forderung "Mut zu Deutschland" ?
Ich verstehe es als Aufforderung, sich wieder als Deutscher in Deutschland zu identifizieren. Ohne jeden Hintergedanken.
Die Italiener sind stolz und heimatverbunden, als Italiener, die Franzosen, die Niederländer, die Spanier usw.
Nur der Deutsche soll kein Deutscher sein, keinen Mut haben, für sein Land zu stehen ? Soll er heimatloser Europäer werden ?
Heimat ist nie ein Erdteil, aber immer eine Nation.
Bei diesem ganzen Gender- und Multi-kulti-Geschwätz der letzten Jahre schäme ich mich fast, wenn ich sage, ich bin Deutscher.
Weil uns keiner mehr als solcher ernst nimmt.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Sperrbrecher, Gert und linamax haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.05.2014 15:12 | nach oben springen

#231

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 19:24
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #183
Wenn man hier so die Hetzkampagnen gegen unseren Bundespräsidenten Herrn Gauck liest,..........
Hieß es nicht von unserer DDR Regierung so:" Der Mensch ist das höchste Hab und Gut in unserer Gesellschaft"()

Warum lies dann unsere Regierung auf das höchste Hab und Gut schießen
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gleich heißt es,"Bitte beim Thema bleiben"



Wer hat wann auf Gauck geschossen ? hab ich was positives verpasst ?

Edit. war in die falsche zeile gerutscht


zuletzt bearbeitet 26.05.2014 19:32 | nach oben springen

#232

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 19:51
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Heckenhaus:
"..............Bei diesem ganzen Gender- und Multi-kulti-Geschwätz der letzten Jahre schäme ich mich fast, wenn ich sage, ich bin Deutscher.
Weil uns keiner mehr als solcher ernst nimmt................."



Ich nicht! Ganz im Gegenteil!


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.05.2014 19:57 | nach oben springen

#233

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 20:04
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #178
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #177
Zitat von Gert im Beitrag #176
Bravo, die NPD hat/wird eine Sitz von etwa 766 Abgeordneten erreicht. Damit können die Rechten ja unheimlich was bewegen.




Ich finde die Europawahl demokratischer als die Bundestagswahlen ,- hier wird die Volksmeinung 1:1 in Sitze umgerechnet ,-


Wenn man von der Europawahl schreibt, sollte man vielleicht auch die anderen 27 Länder im Blick haben. Ich stelle mir gerade vor, die Malteser würden wie die deutschen auch das Verhältbis 1:1 haben. Oder wären die Deutschen lieber Malteser? Alles nicht so einfach mit der degressiven Proportionalität.

Die Zahl der Sitze, die bei den Europawahlen in den einzelnen Mitgliedstaaten verteilt werden, spiegelt nicht alle Wählerstimmen gleich wider: Größere Staaten haben grundsätzlich mehr Abgeordnete als kleinere Staaten, allerdings haben kleinere Staaten mehr Abgeordnete pro Einwohner als größere Staaten. Dieses Prinzip wird als „degressive Proportionalität“ bezeichnet. Es geht auf die Anfangszeit des Parlaments zurück und wurde seitdem beibehalten. Nach dem im Vertrag von Lissabon ausgehandelten Schlüssel bilden dabei Deutschland als das bevölkerungsreichste und Malta als das bevölkerungsärmste Land der EU die Extremfälle: So entfallen auf Deutschland (80,3 Mio. Einwohner) 99 Sitze, d. h. ein Sitz auf 811.000 Einwohner, auf Malta (0,4 Mio. Einwohner) 6 Sitze, d. h. ein Sitz auf 67.000 Einwohner. Im Durchschnitt kommt europaweit ein Sitz auf je rund 665.000 Einwohner. Allerdings umfasst diese Rechnung sämtliche Einwohner des Landes, also auch Nicht-EU-Ausländer, die bei Europawahlen kein Stimmrecht besitzen. Aufgrund des unterschiedlichen Bevölkerungswachstums – das ohne eine Vertragsreform nicht automatisch zu einer Neuverteilung der Sitze führt – verändern sich die Relationen zudem im Lauf der Zeit. Außerdem berücksichtigt das System nicht die unterschiedliche Wahlbeteiligung in verschiedenen Ländern, die eine weitere Verzerrung des Stimmgewichts bewirkt. So benötigte etwa bei der Europawahl 2009 die italienische PdL rund 10,8 Millionen Stimmen für 29 Sitze (372.000 Stimmen pro Sitz), die slowakische KDH rund 90.000 Stimmen für 2 Sitze (45.000 Stimmen pro Sitz). Im Vergleich dazu kam die deutsche CDU mit rund 8,1 Millionen Stimmen auf 34 Sitze (238.000 Stimmen pro Sitz).


http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4isches_Parlament

LG von der Moskwitschka


rot mark. @Moskwitschka
ich glaube die Deutschen hätten lieber Malteser


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#234

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 20:15
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #230
Bevor die AfD jetzt hier sinnloserweise auseinandergepflückt werden soll einfach diesen Beitrag lesen

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-...tors_picks=true
(geöffnet präsentieren tue ich ihn nicht, das kann jeder selbst)

Europa hat ein Problem, und wenn da nicht in unferner Zeit ein Gegensteuern passiert, hin zum Bürger, werden die
ungeliebten bösen, gern als radikal (rechts oder links) bezeichneten Parteien weiteren Zulauf bekommen. Europa sollte es
besser gehen, den Europäern, das war die Kernaussage bei EU-Gründung, und nicht nur dem Kapital und der Wirtschaft.
Welche Rolle dabei dann die AfD spielen wird, lasse ich mal offen, mit dieser Prozentzahl wohl nur eine ganz kleine.
Weil es Deutschland auch noch relativ gut geht, im Durchschnitt. Differenzieren darf man jedoch nicht, dann kommen zum Teil
gravierende Unterschiede in der Lebensqualität und im erreichbaren Lebensstandard zu Tage.

Was mich immer stört im Medienkonzert ist die Bezeichnung "etablierte Partei". Soll etabliert bedeuten, es gibt nach X Jahren ein lebenslanges
Anrecht auf Regierungsbeteiligung, auf einen Parlamentssitz ? Das Schicksal der FDP lehrt uns (zum Glück) etwas anderes.
So ist es erklärlich, das die Etablierten auch keine Mühe scheuen, Kritiker grundsätzlich zu diffamieren und in oft völlig unpassende politische
Schubladen einzuordnen.
Eine demokratische Partei, besonders, wenn sie "etabliert" ist, sollte mit glaubhaften und stichhaltigen Argumenten arbeiten und überzeugen, nicht mit
permanenten Angriffen unter der Gürtellinie.

Eine Frage an Barbara : Was ist falsch an der Forderung "Mut zu Deutschland" ?
Ich verstehe es als Aufforderung, sich wieder als Deutscher in Deutschland zu identifizieren. Ohne jeden Hintergedanken.
Die Italiener sind stolz und heimatverbunden, als Italiener, die Franzosen, die Niederländer, die Spanier usw.
Nur der Deutsche soll kein Deutscher sein, keinen Mut haben, für sein Land zu stehen ? Soll er heimatloser Europäer werden ?
Heimat ist nie ein Erdteil, aber immer eine Nation.
Bei diesem ganzen Gender- und Multi-kulti-Geschwätz der letzten Jahre schäme ich mich fast, wenn ich sage, ich bin Deutscher.
Weil uns keiner mehr als solcher ernst nimmt.


@Heckenhaus , du hast kein Recht dich als deutscher Patriot zu bezeichnen, weil du einer Nation angehörst die bis in alle Ewigkeit in Sack und Asche herum zu laufen hat. Dies sagen nicht die Ausländer, nein dies sagt vor allem der Teil der deutsche Bevölkerung, die in linksradikalen und anarchistischen Kreisen zu finden ist.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#235

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 20:27
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #234
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #230
..
....


@Heckenhaus , du hast kein Recht dich als deutscher Patriot zu bezeichnen, weil du einer Nation angehörst die bis in alle Ewigkeit in Sack und Asche herum zu laufen hat. Dies sagen nicht die Ausländer, nein dies sagt vor allem der Teil der deutsche Bevölkerung, die in linksradikalen und anarchistischen Kreisen zu finden ist.




Uff - da bin ich aber echt froh. Ich bezeichne mich selbst als Nationalist - Patriot ist mir zu hoch gestochen. Komme ich so aus der "linksradikalen" Ecke raus?


nach oben springen

#236

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 20:32
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #234


@Heckenhaus , du hast kein Recht dich als deutscher Patriot zu bezeichnen, weil du einer Nation angehörst die bis in alle Ewigkeit in Sack und Asche herum zu laufen hat. Dies sagen nicht die Ausländer, nein dies sagt vor allem der Teil der deutsche Bevölkerung, die in linksradikalen und anarchistischen Kreisen zu finden ist.





Leider sehen das große Teile so.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#237

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 20:50
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #232
Heckenhaus:
"..............Bei diesem ganzen Gender- und Multi-kulti-Geschwätz der letzten Jahre schäme ich mich fast, wenn ich sage, ich bin Deutscher.
Weil uns keiner mehr als solcher ernst nimmt................."



Ich nicht! Ganz im Gegenteil!



Hallo @schnatterinchen ,

ein dickes Dankeschön. Bei einigen der hier zuletzt gelesenen Beiträge hatte ich gerade so etwas jetzt gebraucht. Ich hatte schon ein paar Zitate von Georg Schramm auf die Zündpfanne geschüttet, aber die Rede von Navid Kermani passt besser. Nun müssen wir nur noch irgendwie Gert wieder aufrichten, der augenscheinlich mit den unübersehbaren Horden von Linksradikalen und Anarchos Probleme zu haben scheint, aber das kriegen wir auch wieder hin.

Danke nochmal, olle Schnatterente und gehab Dich wohl!
ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#238

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 21:56
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #235
Zitat von Gert im Beitrag #234
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #230
..
....


@Heckenhaus , du hast kein Recht dich als deutscher Patriot zu bezeichnen, weil du einer Nation angehörst die bis in alle Ewigkeit in Sack und Asche herum zu laufen hat. Dies sagen nicht die Ausländer, nein dies sagt vor allem der Teil der deutsche Bevölkerung, die in linksradikalen und anarchistischen Kreisen zu finden ist.




Uff - da bin ich aber echt froh. Ich bezeichne mich selbst als Nationalist - Patriot ist mir zu hoch gestochen. Komme ich so aus der "linksradikalen" Ecke raus?



Nicht wenn Du weiterhin auf Deine Biermarke bestehst !


nach oben springen

#239

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 22:25
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Heute früh waren wir noch mal in unserem Wahllokal, die Stimmen zum Stadtrat auszuzählen. SPD (wegen dem langjährigen Bürgermeister, auf den die meisten Stimmen entfielen) weit vorn. Dann mit ca. 30 % weniger Stimmen die Linke und ca. 35 % weniger die CDU. Dann die Übrigen. Das genaue Ergebnis unseres Wahlbezirkes und damit auch der gesamten Stadtratswahl steht morgen in der Zeitung.



nach oben springen

#240

RE: Die Europawahl 2014 hat begonnen

in Themen vom Tage 26.05.2014 22:29
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #239
Heute früh waren wir noch mal in unserem Wahllokal, die Stimmen zum Stadtrat auszuzählen. SPD (wegen dem langjährigen Bürgermeister, auf den die meisten Stimmen entfielen) weit vorn. Dann mit ca. 30 % weniger Stimmen die Linke und ca. 35 % weniger die CDU. Dann die Übrigen. Das genaue Ergebnis unseres Wahlbezirkes und damit auch der gesamten Stadtratswahl steht morgen in der Zeitung.



Mensch @ Dore,die Bevölkerung im Osten ist auch schlauer geworden


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Ari@D187
621 04.10.2016 21:40goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 25206
Europawahl 2014 - Wahl-O-Mat jetzt online
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
56 27.05.2014 14:02goto
von Barbara • Zugriffe: 2680
Neugründung der DDR im Jahre 2014
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
41 18.02.2015 19:33goto
von frank55 • Zugriffe: 4120

Besucher
25 Mitglieder und 84 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1640 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen