#1

Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 15:20
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Mich würde mal Interessieren ob Ihr den Notruf 112 schon mal gewählt habt,und aus welchen Grund? Was für Erfahrungen habt Ihr mit diesem gemacht?
Wielange hat es gedauert bis Hilfe eingetroffen ist ? War diese Hilfe Kompetent ?

Gruß
Peter


nach oben springen

#2

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 15:33
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

hallo peter,

Zitat
Ihr den Notruf 112 schon mal gewählt habt,und aus welchen Grund?



ja, weil ich eine tiefe schnittverletzung am rechten arm hatte, durchtrennung n.radialis,n medianus, v cephalica, beugersehne, hoher blutverlust......
nach alarmierung waren sie innerhalb von 5 min vor ort und da ich überlebt habe würde ich sagen,das sie auch kompetent waren
bisher habe noch keine negativen erfahrungen in der hinsicht machen müssen


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 15:58
von Lutze | 8.040 Beiträge

kaum den Hörer aufgelegt,klingelt es schon,
hier bei Quickborn sind sie sehr schnell da,
meine Hochachtung an die Rettungskräfte,
auch wenn ich mit dem Auto unterwegs bin,
grundsätzlich halte ich rechts an,bei Blaulicht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 16:14
von furry | 3.581 Beiträge

Zwar habe ich nicht 112 gewählt, aber benötigte dringende Hilfe. Nun die Geschichte.
Am morgen des Abfluges von einem Urlaub in Tunesien bemerkte ich beim Wasserlassen, dass der rechte Lymphknoten neben dem Scrotum stark angeschwollen war. Am unteren Schienenbein hatte ich eine kleine Schnittverletzung, die sich entzündet hat. Was ein geschwollener Lymphknoten bedeutet, war mir klar. Nun stand ich vor der Frage, Sekt oder Selters. In eine tunesische Klinik wollte ich nicht. Also wurden meine Frau und unser Sohn kurz über den Sachstand aufgeklärt. Wir sind zum Flugplatz gefahren und der Flieger war pünktlich. Im Flieger habe ich einer Stewardessen mitgeteilt, dass ich nach der Landung in Erfurt unbedingt Hilfe brauch und gefragt, ob ein Arzt am Flugplatz Dienst hat. Kurze Zeit später teilte sie mir mit, ein Arzt wäre dort nicht aber ich werde abgeholt. Nun hatte ich noch Zeit, Frau und Sohn zu instruieren, wie das Spiel weiter gehen könnte. Bei der Landung in Erfurt stand schon ein Sankra neben dem Flieger. Die Stewardess sagte mir, ich soll warten, bis alle ausgestiegen sind. Als das erledigt war, kamen Arzt und Sanitäter in den Flieger, befragten mich kurz und stiegen mit mir auf einer Treppe neben diesem Gangway-Rüssel aus. Im Sankra bat ich noch, dass sie die Information verständigen, wo sie mich hinbringen, damit meine Frau mich wiederfindet. Ab dann ging alles ganz schnell, Kanüle in den Arm, angenehmer Schlaf, Erwachen in einem Krankenbett mit Schlauch am Arm. Es dauerte auch nicht lange, da erschien schon meine Frau mit Sohnemann.
Da lag ich also im Katholischen Krankenhaus. Der Unterschenkel war wahnsinnig geschwollen und von dieser kleinen Verletzung zog sich ein hübscher roter Strich bis zu dem Lymphknoten.
Auch wenn ich es vor Jahren schon einmal gemacht habe, möchte ich mich für diese kurzgefasste, unaufgeregte und konsequente Hilfe nochmals bedanken.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 16:37
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

Hallo Peter, ich bin einer der wenigen welche noch nicht in diese Verlegenheit kamen,den Notruf wählen zu müssen, oder ist es eher Glück?
Ich bin aber davon überzeugt, daß die Besatzungen der Rettungswagen absolut kompetent besetzt sind und man sich für den Fall der Fälle nur wenig Sorgen machen sollte.

schönen Sonntagabend noch ins Forum
gruß h.


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 16:47
von ABV | 4.204 Beiträge

Ich hatte mal ein paar Jahre in der Einsatzleitstelle eines Polizeipräsidiums Dienst getan. Per Direktleitung waren wir mit den Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Rettungsdienst verbunden. Unsere Zusammenarbeit klappte jedes Mal reibungslos. Von einigen kleinen Pannen abgesehen. Polizei / Rettungsdienst und Feuerwehr bilden eine Einheit. Diese Organisationen sind sehr oft aufeinander angewiesen.
Aus Erfahrung weiß ich auch, wie schwer die Arbeit eines " Notrufbeamten" im Regelfall ist. Man hat es sehr oft mit aufgeregten, konfusen Anrufern zu tun. Aber auch mit Betrunkenen und ebenfalls nicht selten, mit arroganten Besserwissern. Besonders die letzteren können einem rasch an den Rand der nervlichen Belastung führen.
Ein Beispiel:
Bürger: "Hier vor Eberswalde ist ein Unfall passiert."
Polizist: "Gibt es Verletzte? Und dann muss ich auch wissen, wo der Unfall genau geschehen ist. Eberswalde kann man sich aus vier Himmelsrichtungen nähern."
Bürger: "Wie, was Verletzte? Das weiß ich doch nicht! Scheren Sie sich gefälligst raus und gucken selbst nach. Und wo ich genau bin? Was für eine blöde Frage! Hier vor Eberswalde, sage ich doch. Dort am dicken Baum, wo ihr immer blitzt."

Da soll man dann ruhig bleiben! Den Kollegen beim Rettungsdienst wird es nicht anders ergehen. Es kam auch schon vor, dass sich Notrufbeamte wegen "fahrlässiger Tötung" verantworten mussten. Wenn ein Einsatzfahrzeug nicht rechtzeitig vor Ort erscheinen konnte, zum Beispiel weil Infos nicht oder falsch abgefragt wurden, " ist die Kacke stets am Dampfen".

Ein anderes Beispiel für Dinge, die zuweilen am Notruf passieren können:
Ein Bürger teilt mit, dass auf einer einsamen Landstraße ein PKW gegen einen Baum gefahren ist und zu brennen anfängt. Ich fordere ihn auf, nachzuschauen ob sich noch jemand im Innern des Fahrzeuge befindet. Gleichzeitig informiere ich die " Retter" und den nächsten Streifenwagen. Es dauert nicht lange, bis der Bürger atemlos bestätigt, dass der Fahrer noch hinter dem Lenkrad liegt, von ihm jedoch nicht befreit werden kann. Über Funk ermahne ich den Streifenwagen zur Eile.
Was ich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste: der gerade im Auto den Flammentod sterbende junge Mann, ist der Sohn eines der von mir zum Unfallort beorderten Streifenpolizisten.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#7

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 16:47
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Hallo Bernd

Die Kollegen auf der Rettungsleitstelle müssen sich ja täglich mit Notrufen beschäftigen,und auch einschätzen was nun wirklich ein Notfall ist.
Da hört man z.B. "Unser Kind hat hohes Fieber,Bitte kommen sie schnell" Auf die Nachfrage wie hoch denn das Fieber ist kommt dann schon manchmal die Antwort "Ja,ist schon über 38"
Der Kollege muss ja auch beratend tätig werden und Fragt "haben sie denn schon Wadenwickel gemacht" Antwort: "Was ist denn das"

Nur mal ein kleines Beispiel was für einige Leute ein Notfall ist. Rettungs,und Notarztwagen stehen ja nicht unbegrenzt zur Verfügung.


RudiEK89 und ABV haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 17:00
von Krepp | 534 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #3
.........
auch wenn ich mit dem Auto unterwegs bin,
grundsätzlich halte ich rechts an,bei Blaulicht
Lutze

Hallo @Lutze
siehste, und das ist grundsätzlich Falsch



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
nach oben springen

#9

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 17:02
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Zitat von Krepp im Beitrag #8
Zitat von Lutze im Beitrag #3
.........
auch wenn ich mit dem Auto unterwegs bin,
grundsätzlich halte ich rechts an,bei Blaulicht
Lutze

Hallo @Lutze
siehste, und das ist grundsätzlich Falsch


Grundsätzlich nun wieder nicht


nach oben springen

#10

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 17:06
von Lutze | 8.040 Beiträge

Zitat von Krepp im Beitrag #8
Zitat von Lutze im Beitrag #3
.........
auch wenn ich mit dem Auto unterwegs bin,
grundsätzlich halte ich rechts an,bei Blaulicht
Lutze

Hallo @Lutze
siehste, und das ist grundsätzlich Falsch

den Rettungskräften macht man Platz,
was soll daran verkehrt sein?,
verstehe ich nicht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#11

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 17:08
von Krepp | 534 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #9
Zitat von Krepp im Beitrag #8
Zitat von Lutze im Beitrag #3
.........
auch wenn ich mit dem Auto unterwegs bin,
grundsätzlich halte ich rechts an,bei Blaulicht
Lutze

Hallo @Lutze
siehste, und das ist grundsätzlich Falsch


Grundsätzlich nun wieder nicht


Hallo,
ich wußte dass wir jetzt über das "grundsätzlich" philosophieren müssen.
Dann müssen wir auch das "Blaulicht" unter die Lupe nehmen, denn bei
nur Blaulicht brauch ich überhauptgarnicht anzuhalten.

Aber ich denke unser Lutze hat es so gemeint wie ich es verstanden habe, das er es so gemeint hat.



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
nach oben springen

#12

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 17:10
von Krepp | 534 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #10

den Rettungskräften macht man Platz,
was soll daran verkehrt sein?,
verstehe ich nicht
Lutze

Hallo,
Richtig, aber da kann anhalten auch vollkommen kontraproduktiv sein!



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
Svenni1980 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 18:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Vor 2 Jahren im Urlaub auf Rügen, hatte meine Frau starkes Herz rasen, Schmerzen im Arm und Übelkeit. Wusste mir nicht anders zu helfen und rief die 112 an. Waren in relativ kurzer Zeit auch da( selbst hat man immer das Gefühl es dauer unendlich) . Haben sie auch gleich vor Ort durch gescheckt und fest gestellt das die Schmerzen von Rücken kamen, vielleicht vom schwimmen oder wie auch immer! Haben sie dann ins Krankenhaus nach Bergen mit genommen. Habe mich dann bei dem Notarzt entschuldigt, das ich sie angerufen habe. Aber er sagte es war genau richtig, weil die Art und Weiße auch ein Infarkt gewesen sein konnte und lieber mal anrufen auch wen sich herausstellt das es keiner war! Da, war ich beruhigt!
Grüsse Steffen52


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 19:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich hatte bisher immer Glück...
Fürdie Rettungskräfte empfinde ich starke Hochachtung, sie sind mit Situationen konfrontiert die sehr krass sein können. da die Ruhe bewahren und fachlich sowie menschlich richtig zu handeln, alle Achtung!

Zu dem Thema "Blaulicht" ich fahre bei Stau und Unfallsituationen so, das immer eine Rettungsgasse gewährt ist.

Für die Rettungskräfte gilt auch immer "Eigernschutz vor Fremdschutz".

Meinen Dank an alle Mitarbeiter des Rettungswesens!


Theo85/2 und Pit 59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 19:55
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Hallo,

musste auch schon die 112 wählen.
Bin damals mit meinen Hunden an den Nordhäuser Kiesteichen spazieren gegangen. 2 Taucher machten sich gerade fertig zum Tauchgang.
Als ich auf den Rückweg war und zu meinen Auto kam,war der eine wieder aufgetaucht und suchte verzweifelt seinen Kollegen.
Er war verschwunden. Der Taucher sagte voller Panik zu mir sofort Feuerwehr und Rettungsdienst verständigen.
Was ich dann auch sofort tat. Zu meinen erstaunen war ich relativ ruhig dabei und konnte genau angeben was passiert war wo es passiert ist
und wie viele Personen daran beteiligt waren. der nette Herr am Telefon sagte er schickt sofort jemanden los.
Ich begab mich schon zur Betonstraße um die Rettungskräfte dann einzuweisen,in dem Moment tauchte der andere wieder
an die Wasseroberfläche auf. Er und sein Kamerad gaben mir zu verstehen das er unverletzt sei.
Ich rief noch einmal an und schilderte das er wieder aufgetaucht sei und unverletzt und keine Rettungskräfte mehr benötigt werden.
Alle waren heilfroh darüber.

Ein anderes mal mußte ich im Rahmen meiner Tätigkeit als Wachmann die Feuerwehr informieren
weil auf einer Schweinemastanlage ein Container in Flammen stand.Feuerwehr kam und löschte.
Vom Chef der Schweinemastanlage handelte ich mir hinterher noch einen Anranzer ein,er sagte das hätten sie selber löschen können.
so ein Einsatz ist ja nicht billig.War mir aber in den Fall egal. Ich habe meine Pflicht getan.

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#16

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 22:28
von DirkUK | 298 Beiträge

Zum Thema Platzmachen bei Blaulicht hatte ich mal folgende Situation: Ich stand an einer Kreuzung in Berlin bei Rot. Von hinten naeherte sich ein Krankenwagen mit Blaulicht.Ich stand ganz vorne an der Ampel auf der linken Spuhr. Die Verkehrsteilnehmer auf der Rechten Spuhr verfielen in Schockstarre und bewegten sich nicht. Fuer mich ging es weder nach rechts noch links zum ausweichen. Also bin ich bei Rot vorsichtig ca ein Viertel in die Kreutzung eingefahren so das der Krankenwagen durchkam.


nach oben springen

#17

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 16.03.2014 22:33
von DirkUK | 298 Beiträge

Warum eigendlich 112 ? 999 waere doch damals bei den alten Telefonen mit Waehlscheibe schneller gegangen beim waehlen da das 9-er Waehlloch an der Waehlscheibe naeher am Anschlag dieser war.


nach oben springen

#18

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 17.03.2014 00:55
von Schlutup | 4.115 Beiträge

Moin,

sogar recht oft. Da ich fast 20 Jahre im Sicherheitsbereich gearbeitet habe. Schlägerei - Hausfriedensbruch - Hilflose Person. Aber war Privat beim Einbruch etc. Na ja, mal sind sie sehr schnell oder auch nicht

Gruß schlutup

Nachtrag: Wir hatten mal beim Dorffest einem rechten ein Rucksack weggenommen. Da war eine scharfe Luger 08 drin. Der Polizist konnte nicht mal nachsehen ob diese geladen war. Sie war Teil geladen, konnte ich dann feststellen

oder Stadtfest in Gadebusch(?) der Polizist war so FETT das er fast nicht aus den Streifenwagen kam Aber sagte dann zum SD: Wenn es Ärger gibt kommen SIE und klären das denn



zuletzt bearbeitet 17.03.2014 01:01 | nach oben springen

#19

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 17.03.2014 01:06
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #18
Moin,

sogar recht oft. Da ich fast 20 Jahre im Sicherheitsbereich gearbeitet habe. Schlägerei - Hausfriedensbruch - Hilflose Person. Aber war Privat beim Einbruch etc. Na ja, mal sind sie sehr schnell oder auch nicht

Gruß schlutup

Nachtrag: Wir hatten mal beim Dorffest einem rechten ein Rucksack weggenommen. Da war eine scharfe Luger 08 drin. Der Polizist konnte nicht mal nachsehen ob diese geladen war. Sie war Teil geladen, konnte ich dann feststellen

oder Stadtfest in Gadebusch(?) der Polizist war so FETT das er fast nicht aus den Streifenwagen kam Aber sagte dann zum SD: Wenn es Ärger gibt kommen SIE und klären das denn


@Schlutup selber in den Rucksack geschaut? das darfst Du doch gar nicht nicht gelernt beim § 34a GewO ?
Warum hat der Polizist nicht einfach selbst reingeschaut?

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#20

RE: Der Notruf 112

in Themen vom Tage 17.03.2014 01:13
von Schlutup | 4.115 Beiträge

Batrachos,

wenn ER erst den Max macht und dann plötzlich schnell weg will wo die Polizei kommt und ganz fest sein Rucksack festhält.

es war mir immer egal ob ich nur Abtasten darf oder ob ICH Durchsuche. Es ist immer meine Gesundheit gewesen und die ist mir wichtiger als irgendwelche Vorschriften.

Außerdem hast du den Vorteil an der Tür oder bei Veranstaltungen, wenn er es nicht will, dann kann er gehen.
Wenn ein Klugscheißer meinte er brauche mir sein Rucksack nicht zu zeigen, war meine Antwort: Ich wünsche dann noch einen schönen Tag und Auf wiedersehen beim Nächten mal



Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.03.2014 01:16 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bad Aibling: Der Fahrdienstleiter und das Handyspiel
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
38 05.12.2016 10:53goto
von Harzwald • Zugriffe: 1423
1 von 2 Befehl ist Befehl
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von Fred.S.
4 31.10.2016 18:36goto
von zweedi04 • Zugriffe: 273
Strato-Tanker über Ärmelkanal verschwunden
Erstellt im Forum Themen vom Tage von chantre
2 29.04.2015 15:05goto
von S51 • Zugriffe: 345
Zivilcourage zeigen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Lutze
10 09.05.2013 11:23goto
von Pit 59 • Zugriffe: 332
Der Tag des Terrors der 11 September 2001
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
20 14.09.2011 16:23goto
von Moskwitschka • Zugriffe: 1489

Besucher
23 Mitglieder und 82 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3101 Gäste und 177 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558707 Beiträge.

Heute waren 177 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen