#81

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 13:26
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Da es dir nicht um sachliche Aufarbeitung geht, sondern lediglich um Hetze überleg doch mal ob folgende Foren bzw. Seiten nicht eher etwas für dich wären:

http://www.stasiopfer.de
http://www.stasiopfer.com
http://www.stasiopfer-selbsthilfe.de
http://www.stasiopferinfo.com
http://www.stasiopfer-rente.de

Dort könnt ihr dann alle gemeinsam hetzen und eure obskuren Ansichten verteten und niemand von uns wird euch dabei stören oder widersprechen.



Krass wie du Feliks alle Stasiopfer in einen Topf wirfst und deren Ansichten als obskur abstempelst....

....setz dich doch nur mal freiwillig ein Monat in einen eurer ehemaligen Knäste und erleb das, was diese Menschen erlebt haben.....

....ich würd auch den Vernehmer spielen, falls sich keiner findet....ein Delikt krich ich schon kreiert für dich....ich lass aber gerne ehemalige Häftline den Vortritt, die wissen es ja wohl am besten, wie se dir die Zeit da gestalten können....

Na, wat is....haste Lust dazu....????

groetjes vanuit IJsselstein

Mara


nach oben springen

#82

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 13:52
von Angelo | 12.396 Beiträge

Wisst hier was ich wirklich Lustig finde ? Ihr schreit nach weniger Stasi....Aber auch dieser Thread hat auch wieder kein anderes Thema....


nach oben springen

#83

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 14:04
von Schreiber | 258 Beiträge

Zitat von Francis
Wenn mich etwas nicht interessiert oder auf den Keks geht, dann lese ich es auch nicht... Soll hier und woanders schonmal vorkommen... Vielleicht sollten das einige genauso handhaben...



Also ich sehe es wie Francis und vergleiche es mit den Fernsehprogramm
das was mir nicht gefällt wird weggeschaltet.

Es gibt ja hier im Forum genügend alte Threads die wieder aufgefrischt werden können.

Gruß
Reinhard


==================================================
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius


nach oben springen

#84

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 14:20
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Schreiber
Also ich sehe es wie Francis und vergleiche es mit den Fernsehprogramm
das was mir nicht gefällt wird weggeschaltet.


Genau, immer sobald die Sendung "Löwenzahn" zu Ende ist, schalte ich ab.

Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#85

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 14:31
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von Angelo
Wisst hier was ich wirklich Lustig finde ? Ihr schreit nach weniger Stasi....Aber auch dieser Thread hat auch wieder kein anderes Thema....



Dat war halt die alletbestimmende Instanz da inna Zone Angelo....wat willste machen....

Saluti

Mara


nach oben springen

#86

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 15:10
von Luchs (gelöscht)
avatar

Zitat von Angelo
Wisst hier was ich wirklich Lustig finde ? Ihr schreit nach weniger Stasi....Aber auch dieser Thread hat auch wieder kein anderes Thema....


Da sieht man mal, wie sehr das Thema "Stasi" hier eingebunden ist. Man kann es eben nicht aus dem Thema "Grenze" herauslassen. Es gehört einfach dazu.

Was dieses Forum auszeichnet, ist, dass hier Menschen, die dem Thema Stasi im Allgemeinen neutral gegenüberstehen, bis zu Menschern, die sehr extreme Meinungen zum Thema Stasi haben, von Befürwortern bis Hassern, miteinander diskutieren.

Was mich allerdings stört, ist, dass auf dem Thema Stasi so enorm herumgeritten wird.
- Die Stasihasser wollen allen zeigen, wie menschenverachtend die Stasi war, indem sie Fragen stellen, die sie auch gleich beantworten, indem sie tätliche Angriffe auf die Sicherheitsorgane der DDR befürworten, sie ausführten und sich damit brüsten oder indem sie zwischen guten Menschen und Stasiangehörigen unterscheiden.
- Die Stasibefürworter versuchen erst einmal alles anzuzweifeln, nach Beweisen zu fragen, die Presse als parteiisch abzustempeln und wenn alles nicht hilft, die Stasimmethoden herunterzuspielen (Bsp.: ... die böööööhhhse Stasi wieder... (Habe ich übrigens lange nicht mehr gelesen. Ein Schritt in die richtige Richtung, wie ich meine!)).

Wenn wir nicht erkennen, dass wir alle Menschen sind, die zwar ihre Macken haben, aber auch ihre netten und liebenswürdigen Seiten, werden wir niemals eine richtig vernünftige Diskusion zu diesem heiklen Thema führen können. Lasst uns alle mal ein paar Schritte aufeinander zugehen, damit wir das Thema Stasi endlich wie Erwachsene behandeln können.

Ich möchte hier jetzt ein Beispiel anfügen, dass zeigt, dass man sich auch mit Andersdenkenden vernünftig auseinandersetzen kann.

Obwohl Feliks D. und GilbertWolzow eine ganz andere Meinung zum Thema Stasi haben als ich, habe ich von beiden immer höfliche und klare Antworten erhalten. Nicht zuletzt über Chatraum und Radio hat sich zwischen uns ein freundschaftliches Verhältnis gebildet.

Natürlich können wir auch miteinander Streiten, aber wir versuchen, uns gegenüber dem Anderen immer in Augenhöhe zu bewegen. Wir stellen uns im Glauben der besseren Meinung nicht über den Anderen, lassen uns aber von dem Anderen auch nicht erniedrigen.

So - und nur so - sind die besten Diskusionsergebnisse erzielbar.
Viele Grüße
Micha


zuletzt bearbeitet 18.12.2009 17:20 | nach oben springen

#87

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 16:04
von Pommer | 16 Beiträge

Meiner Meinung nach gibt es keine Trennung von Grenze und Staatssicherheit, denn diese Grenze diente doch offiziell der Sicherheit seiner Bürger.
Wie soll ich mir sonst erklären, dass die detaillierten Aufzeichnungen meiner Flucht damals über die Berliner Mauer bei der Birthler-Behörde einzusehen waren?

Also liebe Leute, damit müßt Ihr Euch nun mal abfinden, dass Herr Mielke der oberste Chef auch von den GT war! Wenn die Diskussion jetzt hier auch bis in die Wohnstuben führt, dann liegt es halt am besagten langen Arm der Stasi.


nach oben springen

#88

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 16:12
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Luchs

Was dieses Forum auszeichnet, ist, dass hier Menschen, die dem Thema Stasi im Allgemeinen neutral gegenüberstehen, bis zu Menschern, die sehr extreme Meinungen zum Thema Stasi haben, von Befürwortern bis Hassern, miteinander diskutieren.



Natürlich können wir auch miteinander Streiten, aber wir versuchen, uns gegenüber dem Anderen immer in Augenhöhe zu bewegen. Wir stellen uns im Glauben der besseren Meinung nicht über den Anderen, lassen uns aber von dem Anderen auch nicht erniedrigen.

So - und nur so - sind die besten Diskusionsergebnisse erzielbar.
Viele Grüße
Micha



Ich möchte mal faul sein! Einfach danke Luchs
Gruß Peter(turtle)


zuletzt bearbeitet 18.12.2009 17:18 | nach oben springen

#89

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 19:10
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle

Zitat von Luchs

Was dieses Forum auszeichnet, ist, dass hier Menschen, die dem Thema Stasi im Allgemeinen neutral gegenüberstehen, bis zu Menschern, die sehr extreme Meinungen zum Thema Stasi haben, von Befürwortern bis Hassern, miteinander diskutieren.



Natürlich können wir auch miteinander Streiten, aber wir versuchen, uns gegenüber dem Anderen immer in Augenhöhe zu bewegen. Wir stellen uns im Glauben der besseren Meinung nicht über den Anderen, lassen uns aber von dem Anderen auch nicht erniedrigen.

So - und nur so - sind die besten Diskusionsergebnisse erzielbar.
Viele Grüße
Micha



Ich möchte mal faul sein! Einfach danke Luchs
Gruß Peter(turtle)




Noch fauler: "So isses"


nach oben springen

#90

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 21:37
von wosch (gelöscht)
avatar

Ich denke in diesem Zusammenhang machen es sich Einige von Euch zu einfach, indem sie die Schreiberlinge in diesem Thread in zwei Katogarien einteilen, nämlich in "Stasibeführworter" und in "Stasihasser". Da ich wahrscheinlich zu Letzteren gezählt werde, möchte ich hier mal betonen, daß man mit dem Wort "Hasser" nicht so unbedacht herumschmeissen sollte, wie es hier manchmal vorkommt. Hass ist ein schlechter Ratgeber und wer mir vorwerfen würde, so Einer zu sein, zeigt letztendlich mit dem Finger auf sich selber. Hier gibt es etliche, die unter der "Staatssicherheit" einschneidene negative Erlebnisse mitgemacht haben, wer von Diesen verlangt, dem MfS gegenüber noch schöne Worte in das Sündenregister reinzuschreiben, statt das Kind beim Namen zu nennen, ist nicht fair und will das Thema nur vom Tisch haben. Solange hier im Forum es Gang und Gebe ist, daß von Ehemaligen MA das Mfs als Freund der Menschheit hingestellt wird, solange muß es auch gestattet sein, eigenes Erleben dagegen zu setzen, auch wenn es ab und zu nervt!!!
Schönen Gruß aus Kassel


zuletzt bearbeitet 18.12.2009 21:47 | nach oben springen

#91

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 23:14
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Ja es ist immer leicht,Fehler in der Vergangenheit zu finden.Wie Fehler in der Gegenwart zu sehen.


nach oben springen

#92

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 19.12.2009 11:36
von Luchs (gelöscht)
avatar

Zitat von wosch
Ich denke in diesem Zusammenhang machen es sich Einige von Euch zu einfach, indem sie die Schreiberlinge in diesem Thread in zwei Katogarien einteilen, nämlich in "Stasibeführworter" und in "Stasihasser". ...


Hallo wosch, ich hatte nicht 2 Kategorien gewählt, sondern 3. Schau:

Zitat von Luchs
...
Was dieses Forum auszeichnet, ist, dass hier Menschen, die dem Thema Stasi im Allgemeinen neutral gegenüberstehen, bis zu Menschern, die sehr extreme Meinungen zum Thema Stasi haben, von Befürwortern bis Hassern, miteinander diskutieren. ...


Ich denke nicht, dass du eine extreme Meinung zum Thema Stasi hast. Zwar ablehnend, aber nicht extrem.
Viele Grüße
Micha


nach oben springen

#93

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 19.12.2009 14:08
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat

Zitat von Francis
Wenn mich etwas nicht interessiert oder auf den Keks geht, dann lese ich es auch nicht... Soll hier und woanders schonmal vorkommen... Vielleicht sollten das einige genauso handhaben...


hallo francis. leider ist das nicht so einfach. ich bin im fair team und kann mich nicht nur auf das thema fussball konzentieren. totztdem lg nach leverkusen.



nach oben springen

#94

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 19.12.2009 14:44
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Mongibella

Na, wat is....haste Lust dazu....????

groetjes vanuit IJsselstein

Mara




Dürfte schwer werden 4 Wochen Urlaub am Stück zu bekommen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#95

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 19.12.2009 14:52
von Francis | 168 Beiträge

Zitat von glasi
...thema fussball konzentieren. totztdem lg nach leverkusen.


Vom Fussball hast du ja keine Ahnung, wie man an deinen Beiträgen dazu sehen konnte...


nach oben springen

#96

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 19.12.2009 14:58
von glasi | 2.815 Beiträge

wenn du meinst.



nach oben springen

#97

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 19.12.2009 22:02
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Luchs

Zitat von wosch
Ich denke in diesem Zusammenhang machen es sich Einige von Euch zu einfach, indem sie die Schreiberlinge in diesem Thread in zwei Katogarien einteilen, nämlich in "Stasibeführworter" und in "Stasihasser". ...


Hallo wosch, ich hatte nicht 2 Kategorien gewählt, sondern 3. Schau:

Zitat von Luchs
...
Was dieses Forum auszeichnet, ist, dass hier Menschen, die dem Thema Stasi im Allgemeinen neutral gegenüberstehen, bis zu Menschern, die sehr extreme Meinungen zum Thema Stasi haben, von Befürwortern bis Hassern, miteinander diskutieren. ...


Ich denke nicht, dass du eine extreme Meinung zum Thema Stasi hast. Zwar ablehnend, aber nicht extrem.
Viele Grüße
Micha





;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Hallo Micha!
Eigentlich hatte ich Dich nicht gemeint, auch wenn Du diese Ausdrücke in Deinem Posting gebraucht hattest. Ich meinte es diesesmal wirklich etwas pauschaler, auch wenn das "pauschalieren" nicht unbedingt immer gerne gesehen wird. Daß Du mich nicht in die vorderste Front derjenigen rechnest, die Jeden, der dabei gewesen war verteufelt, geht meiner Meinung nach auch so in Ordnung, aber dem System, daß Manche hier gedient hatten, stehe ich schon mit einer gehörigen Portion Abscheu gegenüber und werde dieses auch weiterhin Jedem, der meint er hätte einer Guten Sache gedient, unter die Nase halten! Deine 3. Kategorie, die "Neutralen" kann ich nicht erkennen, denn nur alleine der Wunsch, man möge endlich dieses Stasi-Thema sein lassen, ist schon eine "Parteinahme" zugunsten der Herren ehemaligen MA von der "Firma", die am liebsten die Decke des Schweigens über das Thema gesehen hätten. Neutralität ist nicht gerade das, was ich mir hier wünsche, denn eine Meinung sollte man in so einem Forum schon über All das haben, was mit der DDR-Grenze in irgend einer Form zusammen hängt und die kann man auch rauslassen. Und wenn man sich daran nicht beteiligen möchte, sollte man aber Diejenigen welche über dieses Thema reden möchten, nicht durch Zwischenrufe wie "Hört doch endlich damit" auf und "ich kann das langsam nicht mehr sehen" nicht belehren wollen. Das gehört nämlich auch zum Umgang miteinander.
Wünsche Allen, die sich angesprochen fühlen und auch denen die sich nicht angesprochen fühlen, einen schönen Adventsonntag. Aus Kassel.
Wosch


zuletzt bearbeitet 19.12.2009 22:06 | nach oben springen

#98

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 20.12.2009 01:58
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Dürfte schwer werden 4 Wochen Urlaub am Stück zu bekommen.



Du behältst wenigstens dein Humor....dat find ich dann wieder etwas, was dich auszeichnet Feliks....

....naja, ich wünsch et dir auch irgendwie nich wirklich, das du die Erfahrungen machst, die dein damaliger Arbeitgeber so manchen hat machen lassen....

....nee, so bin ich nich wirklich....

Aber weisste was.....auf das Forumtreffen, wo du dich eventuell mal zu anmelden würdest, da würd ich auf jeden Fall mein Urlaub für opfern....ich glaub, wir hätten sehr interessante Konversationen....und keine Angst, so krass, wie ich vielleicht hier im Forum rübberkomm, bin ich in echt garnichma so....ich discutier aber schon manchmal sehr konfrontierent....aber schon auf nem geselligen Niveau....mir liegt nich unbedingt daran jemand platt zu labern, ich hab nur ab und an ne knallharte und herausfordernde Argumentation.....oft sehr spontan.....aber dann hör ich schon gern lang und aufmerksam zu....

....ich will in prinzip auch nur begreifen was damals alles so abging und warum es so war wie es war....eigendlich genau wie der Grund, warum ich mich hier in diesem Forum angemeldet hab...

...schön das es heute solche Foren gibt, und überhaupt das Internet mit all den Informationen zur Vergangenheitbewältigung und Aufarbeitung....frühere Generationen hatten das nich...das mal eben nur nebenbei bemerkt....

Schöne Grüsse aus Chiasso

Mara


nach oben springen

#99

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 20.12.2009 10:13
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von wosch

Deine 3. Kategorie, die "Neutralen" kann ich nicht erkennen, denn nur alleine der Wunsch, man möge endlich dieses Stasi-Thema sein lassen, ist schon eine "Parteinahme" zugunsten der Herren ehemaligen MA von der "Firma", die am liebsten die Decke des Schweigens über das Thema gesehen hätten.



Es ist doch gut, dass MfS-Themen diskutiert werden, wenn es im sachlichen Rahmen geschieht. Ich wüsste auch keinen, der hier die Decke des Schweigens über das Thema ausbreiten wollte, da ich davon ausgehe, dass sich die entsprechenden Personen hier angemeldet haben, um darüber zu diskutieren.



nach oben springen

#100

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 21.12.2009 02:01
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Merkur
[quote="wosch"]
Ich wüsste auch keinen, der hier die Decke des Schweigens über das Thema ausbreiten wollte, da ich davon ausgehe, dass sich die entsprechenden Personen hier angemeldet haben, um darüber zu diskutieren.



;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Hallo Merkur!
Ich habe nicht gerade den Eindruck, daß es sich bei den von Dir angeführten Personen um solche handelt, denen es hier darum geht eine ehrliche Diskussion zu führen, sondern eher geht es Denen meiner Meinung nach darum, ihrem moralisch verwerflichen ehemaligen "Arbeitgeber" einen "Persilschein" auszustellen und sich damit selbst als Jemanden darzustellen, der sich nie an irgendwelchen "schmutzigen" Sachen beteiligt hatte, unter dem Motto: Alles war Rechtens und diente dem Wohle des Volkes. Manche Westen kann man so oft waschen wie man will, einige Flecken werden nie rausgehen!! Diskussion ja, Volksverdummung nein!
Schönen Gruß aus Kassel


nach oben springen


Besucher
15 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3774 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen