#61

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 17.12.2009 20:08
von manudave (gelöscht)
avatar

Lieber Glasi,

ich verstehe deinen Frust durchaus - vielleicht sogar mehr als jeder andere (allerdings wahrscheinlich aus anderen Gründen).

Aber wir haben als Forenköpfe entschieden, dass Thema Stasi gehört einfach auch zur Grenzgeschichte.

Zweifellos nehmen diese Themen überhand, allerdings sollte auch mal darauf geachtet werden, wer in der Überzahl zum Thema Stasi ist - die Fragenden (oder der) - oder die Antwortenden.

Und vor allem:

Wo sollen wir die Grenzen ziehen - wieviele Beiträge sollen wir löschen - wir hoch darf die Anzahl an Stasi-Beiträgen sein?
All diese Fragen würden sich stellen, wenn wir hier Themen auf den Index stellen. Genau das macht unser Forum aus - dass wir eben keine Themen zensieren.

Wenn euch die Fragestellung einzelner stört, dann habt den A... in der Hose und schreibt ihn oder sie an und teilt das mit. Vielleicht weiss manch einer gar nicht, dass seine Beiträge oder die Ansätze VON Beiträgen nerven (wobei ich nicht davon ausgehe...grins)

Es liegt aber an allen Forenteilnehmern selbst:

Es besteht die Möglichkeit, Stasi-Themen zu ignorieren - wie es mittlerweile sehr viele tun. Auch können andere Themen eingebracht werden, die evtl. von größerem Interesse sind.

Es liegt also auch an uns, was wir hier behandeln.


nach oben springen

#62

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 17.12.2009 20:08
von maja64 (gelöscht)
avatar

glasi,kann deinen Beitrag nur zustimmen .


nach oben springen

#63

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 17.12.2009 20:20
von icke46 | 2.593 Beiträge

Ich kann glasi auch nur zustimmen - besonders, was den einen User angeht.

Natürlich hat auch manudave bzw. das Forenteam recht, dass das Thema Stasi zum Umfeld DDR-Grenze dazu gehört - aber ein wenn auch nur minimaler Bezug zur Grenze sollte schon sein - und den vermisse ich bei dem von glasi angesprochenen User. Deshalb werde ich in diesen angerissenen Themen auch nichts weiter sagen - in der Hoffnung, dass es sich dann irgendwann von alleine tot läuft.

Gruss

icke



nach oben springen

#64

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 17.12.2009 20:22
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von glasi

dabei geht mir ein user beonders auf die nerven. mehr sage ich erstmal nicht. ich wunder mich nur das ich hier der einzige bin der hier denn mund aufmacht. ich kann mir nicht vorstellen das unsere mitglieder die früher beim mfs waren glücklich hier sind. immer wieder werden sie hier von einer person provoziert. das ist doch nicht mehr schön.. ich würde gerne mal eure meinung hören. so kann es doch nicht weitergehen. g glasi



Die ehem. MA des MfS sind doch das Trommelfeuer seit 20 Jahren gewohnt. Ich glaube nicht, dass das Geschwafel dieses Users hier irgendjemanden wirklich beeindruckt.
Die Masse der "Beschossenen" wird ihm aufgrund seines Intellekts nicht mal böse sein. Ich sehe es gelassen.



zuletzt bearbeitet 17.12.2009 20:23 | nach oben springen

#65

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 17.12.2009 20:28
von manudave (gelöscht)
avatar

Nicht falsch verstehen, Merkur:

Es ist ganz sicher nicht nur dieser eine User hier gemeint.

Vielen geht es um die Thematik, die schon lange vor dem Besagten Überhand genommen hat.


nach oben springen

#66

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 17.12.2009 20:28
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Wäre vielleicht nur so eine Idee, wir holen alte Beiträge wieder aus der Versenkung, mit einer Frage, einem Denkansatz, einem Zitat, einer Kurzgeschichte...und schon ist dieses über all dem stehende "Nervthema" erst einmal von der Bildfläche.
Muss aber auch einmal sagen, siehe freie Meinungsäußerung.
Wenn schon Kritik, dann Klartext, bitte also Namen...und nicht...der,die

Gruß Rainer- Maria


nach oben springen

#67

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 17.12.2009 20:29
von manudave (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Wäre vielleicht nur so eine Idee, wir holen alte Beiträge wieder aus der Versenkung, mit einer Frage, einem Denkansatz, einem Zitat, einer Kurzgeschichte...und schon ist dieses über all dem stehende "Nervthema" erst einmal von der Bildfläche.
Muss aber auch einmal sagen, siehe freie Meinungsäußerung.
Wenn schon Kritik, dann Klartext, bitte also Namen...und nicht...der,die

Gruß Rainer- Maria




nach oben springen

#68

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 17.12.2009 20:38
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Muss auch sagen, dass es schon hilfreich wäre auf einen oder mehrere "konkrete" Anlässe anzusprechen.
Wobei ich nicht sagen will, die "allgemeine Kritik" wäre nicht angebracht.
Es ist aber in "jedem" Fall besser, mit jemanden zu reden, als über ihn.
Letztendlich gehört auch das zum "guten" Umgangston.


nach oben springen

#69

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 17.12.2009 20:41
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Wenn ich mich recht erinnere,ist das die gefühlste 135. Diskussion wegen dieses Themas.
Setzt einfach weniger Threads zu diesem Thema,dann gibts auch keine Plattform.



nach oben springen

#70

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 17.12.2009 20:47
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von Wolfgang B.
Muss auch sagen, dass es schon hilfreich wäre auf einen oder mehrere "konkrete" Anlässe anzusprechen.



Dieser Beitrag von @freedom ist zum Beispiel so ein solcher Anlass:


Jeffrey wusste doch gar nicht wo er hin gehört. Oder willst Du mir weiß machen das er aus Überzeugung streng geheime Dokumente stahl? Aus Geltungsbewusstsein widerte er sich dem MfS an weil er mit sein eigenen Leben nicht klar kam.



nach oben springen

#71

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 17.12.2009 22:00
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

Zitat von glasi
hallo freunde. ich mache es kurz und knapp. ich bin im moment etwas genervt hier. kommt mann nach 10 stunden knochenarbeit nach hause und freut sich hier im forum was zu lernen und neues zu erfahren. aber was ist. stasi stasi stasi stasi stasi. ich kann es nicht mehr höhren. dabei geht mir ein user beonders auf die nerven. mehr sage ich erstmal nicht. ich wunder mich nur das ich hier der einzige bin der hier denn mund aufmacht. ich kann mir nicht vorstellen das unsere mitglieder die früher beim mfs waren glücklich hier sind. immer wieder werden sie hier von einer person provoziert. das ist doch nicht mehr schön.. ich würde gerne mal eure meinung hören. so kann es doch nicht weitergehen. g glasi



Hallo,ich bin noch nicht lange dabei und das ist überhaupt mein erstes Forum.Ich habe mich hier angemeldet, um mit Anderen meine Gedanken und Erinnerungen über die Zeit bei den Grenztruppen und das Leben in der DDR auszutauschen. Natürlich gehören da auch Themen wie BGS,Zoll,MFS und selbstverständlich über das Leben in dieser Zeit in Ost und West in das Forum. Auch habe ich lange noch nicht alle Beiträge gelesen. Vielleicht täusche ich mich ja ,aber mir scheint auch, das die Themen, welche hier momentan behandelt werden, sehr "Stasilastig" sind und wir uns wieder auf das Thema Grenze besinnen sollten. Das schliesst natürlich nicht aus, die anderen Themen ernst zu nehmen und weiter zu behandeln.
Wie gesagt, ich bin noch nicht so lange dabei und das ist nur meine Meinung.

Viele Grüße aus dem Schwarzatal
Theo


nach oben springen

#72

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 17.12.2009 22:32
von DHF_GT (gelöscht)
avatar

@Glasi: Endlich eine klare Ansage. Sicher ist das ein wichtiges Thema in Sachen Aufarbeitung. Aber dann bitte sachlich. DDR, GT, BGS, GZD, MdI, MfS usw. sind eine sensieble Materie. Aber wenn eine konstruktive Diskussion möglich ist, sind diese Themen völlig okay. Bei einigen Beiträgen der letzten Tage stockte mir ein Wenig der Atem. Für mich persönlich halte ich es so: "Was kümmert´s es die deutsche Eiche, wenn sich die Wildsau dran reibt..."
Beste Grüße,
DHF_GT


nach oben springen

#73

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 17.12.2009 22:47
von Francis | 168 Beiträge

Wenn mich etwas nicht interessiert oder auf den Keks geht, dann lese ich es auch nicht... Soll hier und woanders schonmal vorkommen... Vielleicht sollten das einige genauso handhaben...


nach oben springen

#74

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 01:39
von Musiker12 | 822 Beiträge

Zitat von manudave
Lieber Glasi,

ich verstehe deinen Frust durchaus - vielleicht sogar mehr als jeder andere (allerdings wahrscheinlich aus anderen Gründen).

Aber wir haben als Forenköpfe entschieden, dass Thema Stasi gehört einfach auch zur Grenzgeschichte.

Zweifellos nehmen diese Themen überhand, allerdings sollte auch mal darauf geachtet werden, wer in der Überzahl zum Thema Stasi ist - die Fragenden (oder der) - oder die Antwortenden.

Und vor allem:

Wo sollen wir die Grenzen ziehen - wieviele Beiträge sollen wir löschen - wir hoch darf die Anzahl an Stasi-Beiträgen sein?
All diese Fragen würden sich stellen, wenn wir hier Themen auf den Index stellen. Genau das macht unser Forum aus - dass wir eben keine Themen zensieren.

Wenn euch die Fragestellung einzelner stört, dann habt den A... in der Hose und schreibt ihn oder sie an und teilt das mit. Vielleicht weiss manch einer gar nicht, dass seine Beiträge oder die Ansätze VON Beiträgen nerven (wobei ich nicht davon ausgehe...grins)

Es liegt aber an allen Forenteilnehmern selbst:

Es besteht die Möglichkeit, Stasi-Themen zu ignorieren - wie es mittlerweile sehr viele tun. Auch können andere Themen eingebracht werden, die evtl. von größerem Interesse sind.

Es liegt also auch an uns, was wir hier behandeln.




Wie passt das denn zusammen?

Zitat
Zitat von Musiker12

Zitat von manudave

Zitat von Freedom

Zitat von Musiker12Mein Gott Freedom, was soll das? Musst Du noch mehr Gift verspritzen? Reicht Dir Dein Beitrag von gestern noch nicht? Wenn es Dich doch so bernnend interessiert dann befrage doch die beiden Ehepaare im Haus wann sie wo, warum oder warum nicht waren. Im Übrigen verstehe ich Deine Frage nicht so ganz. Du hast doch wie Du gestern berichtet hast Deine Akte gelesen. Darin sollte doch alles vermerkt sein unter anderem auch ob Dein Nachbar in etwas involviert war.
Und daraus resultiert für mich, dass Deine Frage nur der "Stimmungsmache" dient.




Ich bin nur Hoch interessiert an einige Dinge. Was ist daran so nervend? Die Nachbarn sind längst beim Herrn. Und außerdem was willst Du von mir? Es heißt ja " Fragen an die Ex-Mitarbeiter des MfS"!!!
Und noch mal. Wenn ich hier akzeptiert werde soll dann müsst Ihr euch Fragen gefallen lassen die nicht so angenehmen sind. Und es war nicht zu lesen gewesen wie die Vorgehensweise war wie man sich den Beitritt zur Wohnung verschafft hat.

Tut doch keiner einen was.



Richtig,
stell sie weiter deine Fragen und du wirst auch weiter (unmusikalische) fundierte Antworten erhalten.

Dafür gibt es dieses Forum.




Manudave, wie hätte es auch anders sein können. Dann bin ich doch mal auf Deine fundierte Antwort gespannt zu diesem Thema. Es scheint mir doch so, dass es auch Dir im Forum zu ruhig und zu harmonisch zugegangen ist. Den Rest Deiner Spitzen überlese ich einfach mal.



Wieso soll ich antworten? Ich bin kein Experte in diesem Thema. Ganz im Gegenteill - ich könnte Fragen stellen, weil wir selbst überwacht wurden.

Will ich aber nicht.

Die besagte Harmonie übrigens wird durch deine Kommentare gegenüber Freedom wohl erst gestört.

Unrecht wird nicht zu Recht, nur weil man es so bezeichnet.



Es ist schon recht interessant. Da hat man den besagten A.... in der Hose und der Admin fällt einem in den Rücken. Dann weht der Wind aus einer anderen Richtung und der Admin dreht sich in den Wind.

Es kommt also darauf an wer den A... in der Hose hat?
Oder kommt es darauf an wem gegenüber man diesen hat?
Wird von Seiten eines Admin mit zweierlei Maß gemessen?



zuletzt bearbeitet 18.12.2009 01:40 | nach oben springen

#75

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 07:01
von manudave (gelöscht)
avatar

Ach Musiker,

schön, dass du ohne uns nicht kannst...

Aber das hat nichts mit dem berühmten Fähnchen zu tun.

Wir haben das Thema Stasi im Fairteam mit den Admins vor einiger Zeit besprochen. Jeder hat seine Vorschläge dazu auf den Tisch gepackt (meine kannst du dir sicher vorstellen) und dann haben wir nach einer Lösung gesucht, wie wir das in Zukunft handhaben.

Wir haben uns demokratisch auf den momentanen freizügigen Weg entschieden und diesen habe ich als Admin zu akzeptieren und auch zu verteidigen.

Das ist kein Fähnchen, lieber Musiker - sondern besonders wir im Fairteam LEBEN Kompromisse - deshalb haben wir ja so eine interessante Zusammensetzung bei den Forenköpfen.


nach oben springen

#76

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 07:04
von a1 otti | 188 Beiträge

Zitat von glasi
hallo freunde. ich mache es kurz und knapp. ich bin im moment etwas genervt hier. kommt mann nach 10 stunden knochenarbeit nach hause und freut sich hier im forum was zu lernen und neues zu erfahren. aber was ist. stasi stasi stasi stasi stasi. ich kann es nicht mehr höhren. dabei geht mir ein user beonders auf die nerven. mehr sage ich erstmal nicht. ich wunder mich nur das ich hier der einzige bin der hier denn mund aufmacht. ich kann mir nicht vorstellen das unsere mitglieder die früher beim mfs waren glücklich hier sind. immer wieder werden sie hier von einer person provoziert. das ist doch nicht mehr schön.. ich würde gerne mal eure meinung hören. so kann es doch nicht weitergehen. g glasi




da hatte ich in diesem thread

Meine Rente u. die der Angestellten des MfS! (5)

auch schon eine ähnliche aussage getroffen.
Es scheint also nicht nur mir auf den keks zu gehen

Also:
Zurück zum Thema Grenze

Grüße aus dem verschneiten Zwigge

Ralf



nach oben springen

#77

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 10:54
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nein das geht nicht nur dir so a1 otti

@freedom
Da es dir nicht um sachliche Aufarbeitung geht, sondern lediglich um Hetze überleg doch mal ob folgende Foren bzw. Seiten nicht eher etwas für dich wären:

http://www.stasiopfer.de
http://www.stasiopfer.com
http://www.stasiopfer-selbsthilfe.de
http://www.stasiopferinfo.com
http://www.stasiopfer-rente.de

Dort könnt ihr dann alle gemeinsam hetzen und eure obskuren Ansichten verteten und niemand von uns wird euch dabei stören oder widersprechen.


P.S. Sollte das Fair Team hier etwas auszusetzen haben, berufe ich mich mal auf Manudave der ja zur offenen Meinungsäußerung aufrief.

Zitat von manudave
Wenn euch die Fragestellung einzelner stört, dann habt den A... in der Hose und schreibt ihn oder sie an und teilt das mit.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 18.12.2009 11:01 | nach oben springen

#78

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 11:05
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.


@freedom
Da es dir nicht um sachliche Aufarbeitung geht, sondern lediglich um Hetze überleg doch mal ob folgende Foren bzw. Seiten nicht eher etwas für dich wären:

http://www.stasiopfer.de
http://www.stasiopfer.com
http://www.stasiopfer-selbsthilfe.de
http://www.stasiopferinfo.com
http://www.stasiopfer-rente.de

Dort könnt ihr dann alle gemeinsam hetzen und eure obskuren Ansichten verteten und niemand von uns wird euch dabei stören oder widersprechen.


P.S. Sollte das Fair Team hier etwas auszusetzen haben, berufe ich mich mal auf Manudave der ja zur offenen Meinungsäußerung aufrief.




Ob da auch Vernehmungsoffiziere anwesend sind?
Die mir über das eine und andere aufklären könnten?

Du nennst es "Hetze", ich nenne es eine Auseinandersetzung. Also im Sinne einer "friedlichen Koexistenz"!


zuletzt bearbeitet 18.12.2009 11:10 | nach oben springen

#79

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 11:16
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Freedom


Ob da auch Vernehmungsoffiziere anwesend sind?
Die mir über das eine und andere aufklären könnten?

Du nennst es "Hetze", ich nenne es eine Auseinandersetzung. Also im Sinne einer "friedlichen Koexistenz"!




Zitat von Feliks D.


Dort könnt ihr dann alle gemeinsam hetzen und eure obskuren Ansichten verteten und niemand von uns wird euch dabei stören oder widersprechen.





P.S. Ob du einen solchen Offz. hier finden wirst ist auch nicht gesagt.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 18.12.2009 11:44 | nach oben springen

#80

RE: Umgangston im Forum

in DDR Staat und Regime 18.12.2009 13:01
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von DHF_GT
@Glasi: Endlich eine klare Ansage. Sicher ist das ein wichtiges Thema in Sachen Aufarbeitung. Aber dann bitte sachlich. DDR, GT, BGS, GZD, MdI, MfS usw. sind eine sensieble Materie. Aber wenn eine konstruktive Diskussion möglich ist, sind diese Themen völlig okay. Bei einigen Beiträgen der letzten Tage stockte mir ein Wenig der Atem. Für mich persönlich halte ich es so: "Was kümmert´s es die deutsche Eiche, wenn sich die Wildsau dran reibt..."
Beste Grüße,
DHF_GT



Es ist ja lobenswert, das sich jetzt hier alle für einen fairen Fortgang einsetzen. Es bringt aber nichts, wenn jetzt in diesem Thread hier das Streiten über Ansichten weitergeht.

Zu dem obigen Zitat von DHF GT: Was bitte gibt es an sensiblen Themen beim BGS. Sei doch bitte so nett, und präzisier das noch mal.


zuletzt bearbeitet 18.12.2009 13:02 | nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 185 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557704 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen