#1

Ausreiseverbote....

in DDR Staat und Regime 10.03.2014 15:44
von SET800 | 3.102 Beiträge

Geschichte des demokratischen Musterlandes Großbritannien...., so um 1830.

Im internationalen Wettbewerb versuchten die Staaten zunächst, den nationalen Vorsprung durch das Verbot des Transfers von materiellem und personellem Know-how zu sichern. Man untersagte sowohl die Ausfuhr von Maschinen als auch die Ausreise von Fachpersonal, zum Beispiel von erfahrenen Maschinenarbeitern.

Nur als Hinweis betreff reiner Lehre von Demokratie und Menschenrecht..., der britische Paralamentarismus gilt doch als Musterbeispiel...



nach oben springen

#2

RE: Ausreiseverbote....

in DDR Staat und Regime 10.03.2014 16:32
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #1
Geschichte des demokratischen Musterlandes Großbritannien...., so um 1830.

Im internationalen Wettbewerb versuchten die Staaten zunächst, den nationalen Vorsprung durch das Verbot des Transfers von materiellem und personellem Know-how zu sichern. Man untersagte sowohl die Ausfuhr von Maschinen als auch die Ausreise von Fachpersonal, zum Beispiel von erfahrenen Maschinenarbeitern.

Nur als Hinweis betreff reiner Lehre von Demokratie und Menschenrecht..., der britische Paralamentarismus gilt doch als Musterbeispiel...
Wie? Willst Du damit sagen, die DDR war 131 jahre hinten nach als sie die Grenzen endgültig geschlossen hat?
Oder was ist die Botschaft hinter Deinem Post?


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#3

RE: Ausreiseverbote....

in DDR Staat und Regime 10.03.2014 18:26
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Wenn man darüber weg ist sich zu wundern ist es eigentlich nur noch lustig.


nach oben springen

#4

RE: Ausreiseverbote....

in DDR Staat und Regime 10.03.2014 19:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich erhielt 1988 in der DDR ein Ausreiseverbot besuchsweise nach der BRD ohne Angaben von Gründen...

VG Klaus


nach oben springen

#5

RE: Ausreiseverbote....

in DDR Staat und Regime 11.03.2014 08:30
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Es gibt immer wieder Versuche, die Einmauerung zu relativieren.

Andere Beispiele machen sie jedoch nicht besser. Im Gegenteil.

Es gab demnach schon Versuche in alter Zeit.
Aber zur Perfektion brachte es die DDR-Führung.

Ausgenommen die Ausfuhren. Da wurde, anders als im alten England, alles verscherbelt: Vom alten Straßenpflaster bis zur wertvollen Antiquität. Maschinen sowieso.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 11.03.2014 10:14 | nach oben springen

#6

RE: Ausreiseverbote....

in DDR Staat und Regime 11.03.2014 11:17
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #2
Zitat von SET800 im Beitrag #1
Geschichte des demokratischen Musterlandes Großbritannien...., so um 1830.

Im internationalen Wettbewerb versuchten die Staaten zunächst, den nationalen Vorsprung durch das Verbot des Transfers von materiellem und personellem Know-how zu sichern. Man untersagte sowohl die Ausfuhr von Maschinen als auch die Ausreise von Fachpersonal, zum Beispiel von erfahrenen Maschinenarbeitern.

Nur als Hinweis betreff reiner Lehre von Demokratie und Menschenrecht..., der britische Paralamentarismus gilt doch als Musterbeispiel...
Wie? Willst Du damit sagen, die DDR war 131 jahre hinten nach als sie die Grenzen endgültig geschlossen hat?
Oder was ist die Botschaft hinter Deinem Post?



ich sehe keinen Zusammenhang mit der DDR. Die Motive waren andere, so wie du sie beschrieben hast. Das Ding ging aber für die Briten nach hinten los. Gleichzeitig forderte nämlich GB, dass Waren zu kennzeichnen sind mit Z.B "made in England", "made in Germany". Dies war der Beginn des Siegeszuges des Herkunftskennzeichen "Made in Germany". Die Welt merkte nämlich, welch guter Qualität Waren aus D waren und bevorzugte von da an "made in Germany". Unser Land ist nicht umsonst Weltmeister im Export.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
thomas 48 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Ausreiseverbote....

in DDR Staat und Regime 11.03.2014 18:43
von berlin3321 | 2.515 Beiträge

Zu dem TE sage ich mal nichts und Gedanken sind bekanntlich frei.

Aber es ist immer schön zu sehen wenn sich jemand selbst ein Bein stellt und auf die Schn**** fliegt.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#8

RE: Ausreiseverbote....

in DDR Staat und Regime 11.03.2014 20:16
von Sperrbrecher | 1.653 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #4
Ich erhielt 1988 in der DDR ein Ausreiseverbot besuchsweise nach der BRD ohne Angaben von Gründen...VG Klaus

...und vorher ? Durftest Du da in westliche Länder reisen ?
Damit gehörtest Du zu einem handverlesenen, recht kleinen Personenkreis.

Mit einem Ausreiseverbot (in westliche Länder) befandest Du Dich doch in zahlreicher Gesellschaft.
Wer durfte denn damals schon aus der DDR ausreisen ?
Nicht einmal allen Rentnern hat man dieses Privileg gewährt.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Ausreiseverbote....

in DDR Staat und Regime 11.03.2014 20:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #8
Zitat von Hufklaus im Beitrag #4
Ich erhielt 1988 in der DDR ein Ausreiseverbot besuchsweise nach der BRD ohne Angaben von Gründen...VG Klaus

...und vorher ? Durftest Du da in westliche Länder reisen ?
Damit gehörtest Du zu einem handverlesenen, recht kleinen Personenkreis.

Mit einem Ausreiseverbot (in westliche Länder) befandest Du Dich doch in zahlreicher Gesellschaft.
Wer durfte denn damals schon aus der DDR ausreisen ?
Nicht einmal allen Rentnern hat man dieses Privileg gewährt.


@Sperrbrecher, da hätte man privilegierter Künstler gewesen sein müssen, die hatten dauer Visa nach Westberlin. Ware ich nicht und deshalb jede Besuchsreise abgelehnt und auch Einreise von meiner Verwandtschaft abgelehnt( ohne Gründe). Besuche waren nur zur Leipziger Messe möglich oder über Umwege ( CSSR). aber auch da waren die Genossen der Firma mit dabei!
Grüsse Steffen52


nach oben springen

#10

RE: Ausreiseverbote....

in DDR Staat und Regime 11.03.2014 20:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #8
Zitat von Hufklaus im Beitrag #4
Ich erhielt 1988 in der DDR ein Ausreiseverbot besuchsweise nach der BRD ohne Angaben von Gründen...VG Klaus

...und vorher ? Durftest Du da in westliche Länder reisen ?
Damit gehörtest Du zu einem handverlesenen, recht kleinen Personenkreis.

Mit einem Ausreiseverbot (in westliche Länder) befandest Du Dich doch in zahlreicher Gesellschaft.
Wer durfte denn damals schon aus der DDR ausreisen ?
Nicht einmal allen Rentnern hat man dieses Privileg gewährt.



Ich war zu keiner Zeit als Bürger der DDR privilegiert! Und vor meinem einzigen Antrag auf Besuchsreise in die BRD bin ich logischerweise nie in das sog. NSW ausgereist!
Meine erste Ausreise aus der DDR nach der BRD erfolgte am 11.11.1989 ohne jedes Reglement der in Agonie befindlichen DDR.

VG Klaus


nach oben springen

#11

RE: Ausreiseverbote....

in DDR Staat und Regime 11.03.2014 21:13
von LO-Wahnsinn | 3.485 Beiträge

Nun ich gehörte auch nicht zu den Privilegierten, war auch nicht nötig, hatte keinen Drang gross herum zu reisen, zumindest rein privat und/oder familiär nicht, Sippe gabs zwar im Westen, aber nur die Omas hatten Kontakt.
Nach der Wende hab ich die Sippe dann kennen gelernt, naja es war sehr ernüchternd, darum Sippe. ;-)

Um aufs Thema zu kommen, ich glaube nicht das es dem Threadersteller um Relativierung ging, ich glaube eher zu sagen, die Musterdemokratie England -zumindest wird sie doch bis heute so gepriesen- hatte eben auch ihr Regelwerk, und das war ganz und garnicht so Musterdemokratisch.

Ich sags mal an einem aktuellen politischen Beispiel, der Westen zeigt mit dem Finger aufs böse Russland, wie kann man nur mit erfunden Gründen ein Terretorium besetzen. :-D

Glashaus & Co. :-D


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#12

RE: Ausreiseverbote....

in DDR Staat und Regime 12.03.2014 11:57
von Sperrbrecher | 1.653 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #9
@Sperrbrecher, da hätte man privilegierter Künstler gewesen sein müssen, die hatten dauer Visa nach Westberlin. Ware ich nicht und deshalb jede Besuchsreise abgelehnt und auch Einreise von meiner Verwandtschaft abgelehnt( ohne Gründe). Besuche waren nur zur Leipziger Messe möglich oder über Umwege ( CSSR). aber auch da waren die Genossen der Firma mit dabei!
Grüsse Steffen52


Das war mir durchaus bekannt, deshalb habe ich mich doch auch so über die Aussage vom @Hufklaus gewundert:

Zitat von Hufklaus im Beitrag #4
Ich erhielt 1988 in der DDR ein Ausreiseverbot besuchsweise nach der BRD ohne Angaben von Gründen...VG Klaus


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen


Besucher
34 Mitglieder und 91 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2802 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557334 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen