#41

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 16.04.2015 19:12
von lichtetanne | 57 Beiträge

Zu der Zeit der Battalionssicherung hatten wir alle 8 Kalendertage frei und da war Ausgang


lichtetanne war vom nov. 1979 bis april 1980 in eisenach zur grundausbildung in der 3. kompanie vom april 1980 bis april 1981 in der 2 grenzkompanie im 1.zug


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 16.04.2015 19:20
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #37
Auch bei diesem Thema ist zu beachten die Zeit welche betrachtet werden soll (will).
Anfänglich gab es in der Bat.-Sicherung ein "Frei" nur beim Wechsel von Frühdienst auf Spätdienst, wobei eine Hälfte der GK die Wache, AG's + A-Zug stellte und die andere in den Ausgang durfte.
Nach Einführung der Komp. Sicherung ca. ab 1986/87 sollte jedem AGT in der GK auch individuelle Freischichten gewährt werden. ...............


Interessant. 1975, vor der Bat.-Sicherung, als es schon mal Komp.-Sicherung gab, war das "Frei" auch nur beim Wechsel von Frühdienst auf Spätdienst.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Jobnomade, Adam und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 16.04.2015 19:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Durch den Schichtrhythmus war es ja nur möglich zwischen Frühschicht und Spätschicht in Ausgang zu gehen. Da nur die Hälfte der GK gehen konnte(die andere Hälfte stellte ja Objektwache, A Gruppe und A Zug) kam man ja nur alle 8 Tage in die Gelegenheit zum Ausgang.
Ausgang nach dem Dienst würde ich aber nicht mit einem Dienstfreien Tag gleichsetzen.

Der Hesselfuchs


Jobnomade, Adam, Charly2, Krepp und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 16.04.2015 19:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@lichtetanne, hatten ihr einen "freien Tag" oder nur die Möglichkeit in Ausgang zu gehen???

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#45

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 16.04.2015 20:13
von Galaxy (gelöscht)
avatar

Zitat von Hansteiner im Beitrag #35
Freie Wochenenden ? Für uns Mannschaften war das doch garnicht möglich.Durch das durchgängige Schichtsystem alleine. Dazu die anderen Dienste in der GK noch.
und Stuben-und Revierreinigen war doch eigendlich jedenTag !
viel Freizeit gabs doch garnicht.

VG H.

Genau so wars auch zu meiner zeit .Richtig frei hatte man nur im Urlaub.Egal was für ein Tag auch war der Dienst hatte vorrang .Es kam vor das man bis 3 wochen am Stück zum Grenzdienst musste und dann endlich ausgang bekam mit anschliessend DF. Wie es um die Physis oder Psyche stand war zweitrangig.Nur keine Schwäche zeigen.


Jobnomade und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 01:06
von vs1400 | 2.393 Beiträge

Zitat von Batrachos im Beitrag #1

Hallo @all

Mal eine Frage an alle ehemaligen Angehörigen der Grenztruppen
ob Grundwehrdienstleistende oder Längerdienende:
Könnt ihr euch noch daran erinnern wieviele freie Wochenenden ihr in eurer gesamten Dienstzeit hattet?
Würde mich mal interessieren bei Grundwehrdienstleistenden ob man die an einer Hand abzählen konnte.
Und bei Längerdienenden wie sah es da aus?
Wer kann sich noch daran erinnern?

MFG Batrachos


@Batrachos,
ich stelle mal meinen damaligen kalender ein und
er beginnt erst ab ende juni 87, was in diesem thema nicht relevant ist.
erkennbar sollten jedoch die urlaube sein, welche immer und auch für gwdl'ler, über samstag und sonntag verliefen.

dienstfreie tage wurden, in der masse, während der wochentage gewährleistet und zb. in schierke war es meist der donnerstag oder freitag.
auf sam- oder sonntage legten wohl eher die wenigsten wirklich wert.
es war gediente zeit.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 05:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Selbst für den Urlaub gab es keine Zivil Genehmigung. Bei entsprechenden Auftreten in der Öffentlichkeit sollte Uniform getragen werden. Wenigstens ein GWD aus unserer GK hat sich auch daran gehalten. Der hatte sich sogar Uniformteile gekauft und angefragt, ob er denn zum 1. Mai und 7. Oktober in Uniform zur Demo gehen dürfte. Wurde aber abgelehnt, da er ja nach der Entlassung kein Soldat mehr sei und deshalb die Uniform nicht öffentlich tragen dürfte.
Heute würde ich dazu sagen:"Leute schickt das Arbeitsamt???"

Der Hesselfuchs


lichtetanne, Grenzläufer, Adam, rasselbock und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 09:59
von Hansteiner | 1.415 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #42
Zitat von Mike59 im Beitrag #37
Auch bei diesem Thema ist zu beachten die Zeit welche betrachtet werden soll (will).
Anfänglich gab es in der Bat.-Sicherung ein "Frei" nur beim Wechsel von Frühdienst auf Spätdienst, wobei eine Hälfte der GK die Wache, AG's + A-Zug stellte und die andere in den Ausgang durfte.
Nach Einführung der Komp. Sicherung ca. ab 1986/87 sollte jedem AGT in der GK auch individuelle Freischichten gewährt werden. ...............


Interessant. 1975, vor der Bat.-Sicherung, als es schon mal Komp.-Sicherung gab, war das "Frei" auch nur beim Wechsel von Frühdienst auf Spätdienst.


Genau so war das bei uns auch. Ich habe die Kompaniesicherung bis Herbst 75 mitgemacht, dann bis zum Ende meiner Zeit die Bat.Si.!
Ausgang kann man aber nicht als FREI bezeichnen ! Immer nur ein Zug hatte Ausgänger und selbst die mußten bei GA auch wieder mit raus.
Unser KC war der Meinung, solange sie noch laufen können, können sie auch eine Mpi tragen !

VG H.



Adam und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 13:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Hansteiner, war bei uns genauso. Bei Grenzalarm wurden wir mit dem LO in der Kneipe abgeholt und ich musste den KC dann fahren. Da habe ich mich dann auch an die Geschwinigkeitsbegrenzung gehalten.

Der Hersselfuchs


rasselbock hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 13:28
von Pit 59 | 10.151 Beiträge

Ausgang kann man aber nicht als FREI bezeichnen ! Immer nur ein Zug hatte Ausgänger und selbst die mußten bei GA auch wieder mit raus.
Unser KC war der Meinung, solange sie noch laufen können, können sie auch eine Mpi tragen !

VG H.

Glaube ich nicht,wer sollte denn die Verantwortung für eine Gruppe Besoffener Grenzer Übernehmen ? das traue ich nicht mal einen DDR Verantwortlichen auf einer GK zu.
Wäre bei uns auch überhaupt nicht möglich gewesen,wir waren abwechselnd im Standortdorf und dann im Nachbardorf im Ausgang. In der Ausbildung kam das schon vor,das nach einem Ausgang dann in der nacht Alarm war,da hatten wir aber auch keine scharfen Mumpeln.


rasselbock hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 13:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was jemand glaubt, bleibt jedem selbst überlassen. Was Hansteiner geschrieben hat, war auf unserer GK genau so. Lediglich Kraftfahrer wurden zu bestimmten Anlässen (A Gruppe zu Silvester) auf Alkohol überprüft. Ging ja nur mit Röhrchen, denn der Prüfer waren meist auch nicht ohne Fahne.
Im besagten Fall war im Nachbarort ein Jugendlicher abgängig und die ganze GK incl. der Ausgänger flog raus. Ich war der einzigste P 3 Fahrer der noch fahren konnte und musste deshalb auch fahren.

Der Hesselfuchs


94, Adam, rasselbock und Hansteiner haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 13:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wenn Alkohol ein Grund gewesen wäre keinen Dienst machen zu dürfen oder müssen, dann hätte es mit der Gefechtsbereitschaft bei der NVA und den GT mau ausgesehen.

Alkohol ist beim Militär genau so wichtig wie die Bewaffnung.

Der Hesselfuchs


Freienhagener, Adam, Charly2, rasselbock, Hansteiner und suhri haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 14:35
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Verantwortung?

Bin einmal stark alkoholisiert aus dem Urlaub gekommen.
- Wurde dann früh 6 Uhr geweckt.
- Dann Revierreinigen- Exerzieren - MKE (Sport)
- Abends dann ohne geruht zu haben in die Nachtschicht...............

Das sollte wohl eine Bestrafung sein. Dabei war die Einsatzfähigkeit offensichtlich nebensächlich.............


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Adam, rasselbock und Hansteiner haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.04.2015 14:36 | nach oben springen

#54

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 16:17
von rasselbock | 454 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #51
Was jemand glaubt, bleibt jedem selbst überlassen. Was Hansteiner geschrieben hat, war auf unserer GK genau so. Lediglich Kraftfahrer wurden zu bestimmten Anlässen (A Gruppe zu Silvester) auf Alkohol überprüft. Ging ja nur mit Röhrchen, denn der Prüfer waren meist auch nicht ohne Fahne.
Im besagten Fall war im Nachbarort ein Jugendlicher abgängig und die ganze GK incl. der Ausgänger flog raus. Ich war der einzigste P 3 Fahrer der noch fahren konnte und musste deshalb auch fahren.

Der Hesselfuchs

Was ist denn aus der Disziplin in Weidenbach nach meiner Zeit geworden? Da hat bestimmt mein damaliger Spieß und KC gefehlt.
Mit dem Urlaub sah es an der Grenze nicht rosig aus. Man musste sich etwas einfallen lassen, um Urlaub außer der Reihe zu bekommen. Ich hatte meine Frau damals gebeten, mir einen bitterbösen Klagebrief zu schreiben. Diesen hatte ich meinen Vorgesetzten vorgelegt, etwas gebarmelt, schon war ein Kurzurlaub genehmigt. Da damals im ganzen Regiment Engpass an Glühbirnen für die Spurenlampen herrschte, ich in der Herstellerfirma arbeitete und einen ganzen Karton minderwertiger aber gebrauchsfähiger Glühbirnen mein Eigen nennen konnte, war da wieder Urlaub genehmigt. Dies hatte ich mit unserem Spieß Johann ausgemacht um die ,,Gefechtsbereitschaft'' zu erhalten. Er hat sich dann um die Verteilung der Glühbirnen gekümmert.
Johann wollte auch was für die ,,Kultur'' in der Kompanie tun. Da ich etwas Gitarre spielen konnte, wir über ein einfaches Schlagzeug und Verstärker in der Kompanie verfügten, schlug ich vor, eine kleine Band zu gründen. Das kam sehr gut an. Darauf hin gab es wieder SU, um meine Gitarre zu holen. Dies waren ein paar Möglichkeiten um ein paar Tage Urlaub extra zu ergattern.
rasselbock



nach oben springen

#55

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 16:54
von rasselbock | 454 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #53
Verantwortung?

Bin einmal stark alkoholisiert aus dem Urlaub gekommen.
- Wurde dann früh 6 Uhr geweckt.
- Dann Revierreinigen- Exerzieren - MKE (Sport)
- Abends dann ohne geruht zu haben in die Nachtschicht...............

Das sollte wohl eine Bestrafung sein. Dabei war die Einsatzfähigkeit offensichtlich nebensächlich.............

Rot
Hallo @Freienhagener,
also exerzieren und MKE an der Grenze kenne ich überhaupt nicht. Man hat es einmal versucht, uns zum Frühsport zu begeistern. Da ging aber was los!!! MKE stand zwar auf dem mit Kreide geschriebenen Dienstplan. Diesen änderte unser damaliger Spieß bei der Befehlsausgabe sofort um, wischte das MKE weg und machte zusätzlich Stuben und Revierreinigen daraus, denn Sauberkeit in der Kompanie war Ihm wichtiger. Die 4Stunden Reinigen war in ca. anderthalb Stunden erledigt und wir hatten dann Freizeit.
rasselbock



zuletzt bearbeitet 18.04.2015 11:34 | nach oben springen

#56

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 17:06
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Zitat von rasselbock im Beitrag #55
Zitat von Freienhagener im Beitrag #53
Verantwortung?

Bin einmal stark alkoholisiert aus dem Urlaub gekommen.
- Wurde dann früh 6 Uhr geweckt.
- Dann Revierreinigen- Exerzieren - MKE (Sport)
- Abends dann ohne geruht zu haben in die Nachtschicht...............

Das sollte wohl eine Bestrafung sein. Dabei war die Einsatzfähigkeit offensichtlich nebensächlich.............

Rot
Hallo @Freienhagener,
also exerzieren und MKE an der Grenze kenne ich überhaupt nicht. Man hat es einmal versucht, uns zum Frühsport zu begeistern. Da ging aber was los!!! MKE stand zwar auf dem mit Kreide geschriebenen Dienstplan. Diesen änderte unser damaliger Spieß bei der Befehlsausgabe sofort um, wischte das MKE weg und machte zusätzlich Stuben und Revierreinigen daraus denn Sauberkeit in der Kompanie war Ihm wichtiger. Die 4Stunden Reinigen war in ca. anderthalb Stunden erledigt und wir hatten Freizeit.
rasselbock


@rasselbock,
Stimmt, das war eher die Ausnahme. Aber die war gerade an dem Tag. Im Tagesverlauf vor der Nachtschicht hatte man ja nicht frei. Mit MKE war allerdings kein Frühsport gemeint.

Im Interesse des Grenzdienstes hätte ich in dem Fall "Latte" stehen lassen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
94 und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.04.2015 17:10 | nach oben springen

#57

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 17:26
von rasselbock | 454 Beiträge

Das MKE kein Frühsport ist weiß ich schon. Mit dem Frühsport war nur ein Beispiel, wie wir uns solche Feinheiten vom Halse halten konnten. Hatten wir eben Glück mit unseren Vorgesetzten. Dies war bestimmt nicht in jeder Grenzkaserne so.
Mich hatte man damals vom Bahnsteig bei einfahrendem Urlaubszug zurückgeholt. Mein Urlaubsschein war ein Versehen. Durfte gleich 48 Stundenwache machen. Da war meine Freude riesig.
rasselbock



Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 17:27
von Hansteiner | 1.415 Beiträge

MKE, Schutz usw. wurde bei uns nurmal kurz "ausprobiert" wenn eine EX-Besichtigung ins Haus stand.
Genauso war es mit der Schießausbildung, unmittelbar vor dem Schießen.

VG H.



rasselbock hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.04.2015 17:41 | nach oben springen

#59

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 18:20
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #51
Was jemand glaubt, bleibt jedem selbst überlassen. Was Hansteiner geschrieben hat, war auf unserer GK genau so. Lediglich Kraftfahrer wurden zu bestimmten Anlässen (A Gruppe zu Silvester) auf Alkohol überprüft. Ging ja nur mit Röhrchen, denn der Prüfer waren meist auch nicht ohne Fahne.
Im besagten Fall war im Nachbarort ein Jugendlicher abgängig und die ganze GK incl. der Ausgänger flog raus. Ich war der einzigste P 3 Fahrer der noch fahren konnte und musste deshalb auch fahren.

Der Hesselfuchs

Der Ausgang bei der Bat. Si. war ja meist wie ein "Gruppenausgang" also hat da bei ner fetten Lage keiner gefragt was du gerade an Alk konsumiert hattest - war bei uns auch üblich. Zurück, FDU+ AK und ab in die Abriegelung. Über diese Verantwortungslosigkeit kann man sich aufregen - was soll's.


Hansteiner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#60

RE: Wie viele freie Wochenenden bei den GT?

in Grenztruppen der DDR 17.04.2015 19:46
von freddchen | 58 Beiträge

.


zuletzt bearbeitet 09.05.2015 17:05 | nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 47 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 661 Gäste und 45 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 45 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen