#121

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 16:21
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Angesichts der Verdienste für den FC Bayern und den Freistaat läuft es wohl auf eine Begnadigung durch den Ministerpräsidenten hinaus
http://www.gesetze-bayern.de/jportal/por...hmen&doc.part=X
Theo


nach oben springen

#122

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 18:16
von uwewaren59 | 69 Beiträge

1997 wurde Steffi Graf ihr Vater (Peter Graf) zu über 3 Jahren Haft verurteilt,weil er 12,3 Millionen D-Mark an Steuern und Siegprämien zurückgehalten hat.Wenn man das hoch rechnet ist Hoeneß doch gut davon gekommen,leider.Und der FCB geht mir so am Ar... vorbei,wer denkt an die Familien wo der Vater oder die Mutter entlassen wurden, weil sie einen gefundenen Leergutbon eingelöst haben???Karl-Henz Rummenigge,Franck Ribery und jetzt Hoeneß,was geht da noch beim FCB.


EK82I hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.03.2014 18:29 | nach oben springen

#123

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 18:35
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von uwewaren59 im Beitrag #122
1997 wurde Steffi Graf ihr Vater (Peter Graf) zu über 3 Jahren Haft verurteilt,weil er 12,3 Millionen D-Mark an Steuern und Siegprämien zurückgehalten hat.Wenn man das hoch rechnet ist Hoeneß doch gut davon gekommen,leider.Und der FCB geht mir so am Ar... vorbei,wer denkt an die Familien wo der Vater oder die Mutter entlassen wurden, weil sie einen gefundenen Leergutbon eingelöst haben???Karl-Henz Rummenigge,Franck Ribery und jetzt Hoeneß,was geht da noch beim FCB.



jetzt kommen mir aber die Tränen, denn der Bon ist inzwischen so was von abgefu.... und abgegriffen, dass man nichts mehr darauf lesen
kann.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#124

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 18:38
von uwewaren59 | 69 Beiträge

Mensch Gert, brauchst eben doch ne neue BrilleGruß Uwe
sollte nur ein Beispiel sein,lieber Gert


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.03.2014 19:47 | nach oben springen

#125

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 20:38
von Hapedi | 1.874 Beiträge


damals wars, Gert und EK82I haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#126

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 20:56
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #123
Zitat von uwewaren59 im Beitrag #122
1997 wurde Steffi Graf ihr Vater (Peter Graf) zu über 3 Jahren Haft verurteilt,weil er 12,3 Millionen D-Mark an Steuern und Siegprämien zurückgehalten hat.Wenn man das hoch rechnet ist Hoeneß doch gut davon gekommen,leider.Und der FCB geht mir so am Ar... vorbei,wer denkt an die Familien wo der Vater oder die Mutter entlassen wurden, weil sie einen gefundenen Leergutbon eingelöst haben???Karl-Henz Rummenigge,Franck Ribery und jetzt Hoeneß,was geht da noch beim FCB.



jetzt kommen mir aber die Tränen, denn der Bon ist inzwischen so was von abgefu.... und abgegriffen, dass man nichts mehr darauf lesen
kann.


Wer hatte doch gleich die Kampagne angeschoben?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#127

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 21:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Allesamt!

Für ein nicht bezahltes Parkticket von 30 Euro, bekommt man 3 Tage Beugehaft.
Wieviel Haft müßte Ullrich H. bei 27 2000 000 Euro im Äquivalent bekommen?
Der Mann ist hochkriminell und zudem noch gefährlich für das Rechtsverständnis der Menschen.
Wie heißt es doch so nett:
Die Kleinen hängt man auf und die Großen bekommen den A..... geleckt.

http://www.autobild.de/artikel/beugehaft...ttel-35577.html

Eigentlich ein einfacher Dreisatz ... oder?
(edit: gibt es Mathematiker unter uns, die das "beweisen" können )
Oder .. man lebt in Deutschland, gehört zu den sog. "offensichtlich Guten" unter uns und kennt genug Leichen in Politiker-, Medienvertreter-, sowie Funktionärskellern.


Und in einem Jahr (Revision) wird er für 30 Stunden gemeinnützige Steuerberatung im örtlichen Sozialamt vom Vorwurf der .... was war es doch gleich damals ... freigesprochen!

Schöne Grüße,
Eckhard



Zitat von Hapedi im Beitrag #125


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.03.2014 21:21 | nach oben springen

#128

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 21:10
von hslauch | 95 Beiträge

Ebenfalls guten Abend.

@Antaios
gibt doch keine Funktionäre mehr .... das war in der DDR so ....
Aber du hast Recht.

Gerecht hätte ich gefunden, wenn un`s Ulli aus dem "Mia san Mia-Staat" 100 Millionen Euro hätte zahlen müssen, an den weißen Ring, Frauenhäuser, Kinderheime, etc. etc., mir fallen bestimmt weitere Verwendungsmöglichkeiten ein....
Was soll den die Haftstrafe ? Beruhigungspille für den "kleinen Bürger" nach dem Motto: siehste, auch der Reiche Hoeneß muss in den Knast ?
SCHWACHSINN !!!!!
Dort (bleibt er ja eh nur höchstens 6 bis 9 Monate, Freigang, Hafturlaub, vorzeitige Entlassung wegen guter Führung und wie der ganze Schwachsinn heißt) kann er ja die vielleicht noch fehlende Kohle ja nicht "erwirtschaften"....
Also rein "ins Arbeitsleben" und los geht`s !!!!!!


nach oben springen

#129

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 21:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Theo!
Hier ein Bild daß ich als Antwort einstellen möchte:


Schöne Grüße,
Eckhard

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #121
Angesichts der Verdienste für den FC Bayern und den Freistaat läuft es wohl auf eine Begnadigung durch den Ministerpräsidenten hinaus
http://www.gesetze-bayern.de/jportal/por...hmen&doc.part=X
Theo


hslauch und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#130

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 22:29
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag #127
Hallo Allesamt!

Für ein nicht bezahltes Parkticket von 30 Euro, bekommt man 3 Tage Beugehaft.
Wieviel Haft müßte Ullrich H. bei 27 2000 000 Euro im Äquivalent bekommen?

Der Mann ist hochkriminell und zudem noch gefährlich für das Rechtsverständnis der Menschen.
Wie heißt es doch so nett:
Die Kleinen hängt man auf und die Großen bekommen den A..... geleckt.

http://www.autobild.de/artikel/beugehaft...ttel-35577.html

Eigentlich ein einfacher Dreisatz ... oder?
(edit: gibt es Mathematiker unter uns, die das "beweisen" können
)
Oder .. man lebt in Deutschland, gehört zu den sog. "offensichtlich Guten" unter uns und kennt genug Leichen in Politiker-, Medienvertreter-, sowie Funktionärskellern.


Und in einem Jahr (Revision) wird er für 30 Stunden gemeinnützige Steuerberatung im örtlichen Sozialamt vom Vorwurf der .... was war es doch gleich damals ... freigesprochen!
Schöne Grüße,
Eckhard
Zitat von Hapedi im Beitrag #125




Grün: Sind wir hier in den USA, daß wir einen Mathematiker dazu brauchen ? Ich rechne das immer so:

30 € : 3 Tage = 27.200.000 € : X Innenglieder x Innenglieder geteilt durch 30 = 2.720.000 Tage Beugehaft. Da braucht er eine ganze Menge lebenserhaltende Maßnahmen, um das abzusitzen.



nach oben springen

#131

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 22:39
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von hslauch im Beitrag #128
Ebenfalls guten Abend.

@Antaios
gibt doch keine Funktionäre mehr .... das war in der DDR so ....
Aber du hast Recht.

Gerecht hätte ich gefunden, wenn un`s Ulli aus dem "Mia san Mia-Staat" 100 Millionen Euro hätte zahlen müssen, an den weißen Ring, Frauenhäuser, Kinderheime, etc. etc., mir fallen bestimmt weitere Verwendungsmöglichkeiten ein....
Was soll den die Haftstrafe ? Beruhigungspille für den "kleinen Bürger" nach dem Motto: siehste, auch der Reiche Hoeneß muss in den Knast ?
SCHWACHSINN !!!!!
Dort (bleibt er ja eh nur höchstens 6 bis 9 Monate, Freigang, Hafturlaub, vorzeitige Entlassung wegen guter Führung und wie der ganze Schwachsinn heißt) kann er ja die vielleicht noch fehlende Kohle ja nicht "erwirtschaften"....
Also rein "ins Arbeitsleben" und los geht`s !!!!!!



rot mark
@hslauch das kann ja alles sein, finde ich aber nicht gut. Genauso fand ich es nicht gut, wie die Großkopferten der eh. DDR ebenfalls so locker den Knast hinter sich brachten. Tagsüber den normalen Geschäften in Freiheit nachgegangen, zum Schlafen in den Knast. Was ist denn das für eine Strafe ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#132

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 22:40
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von hslauch im Beitrag #128
Ebenfalls guten Abend.

@Antaios
gibt doch keine Funktionäre mehr .... das war in der DDR so ....
Aber du hast Recht.

Gerecht hätte ich gefunden, wenn un`s Ulli aus dem "Mia san Mia-Staat" 100 Millionen Euro hätte zahlen müssen (...)




http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/euro.../story/14972700
Bei Steuerhinterziehung in der Schweiz wäre es wohl auf 100 Millionen hinausgelaufen, dafür kein Strafverfahren und eine "reine Weste"..
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/euro.../story/14972700
Die Strafe für Uli Hoeness wäre in der Schweiz komplett anders ausgefallen, sagt der Steuerexperte Michael Fischer (Bild) gegenüber der «Tagesschau» des SRF. «Herr Hoeness wäre in der Schweiz nicht ins Gefängnis gekommen», so Fischer. «Er hat nach meinem Kenntnisstand eine Steuerhinterziehung begangen. Das wird in der Schweiz nicht mit Gefängnis bestraft, sondern mit Busse.» Der Maximalstrafrahmen sehe eine Busse von drei Mal dem hinterzogenen Steuerbetrag vor – «im Falle von Hoeness könnte der Betrag 100 Millionen Franken also deutlich übersteigen».
Fischer glaubt nicht, dass der Fall Hoeness in der Schweiz so hohe Wellen geworfen hätte wie in Deutschland. Bei Steuerhinterziehung gebe es kein Gerichtsverfahren, das Delikt werde verwaltungsintern beurteilt. «Es ist durchaus vorstellbar dass der Fall anonym geblieben wäre.»

Theo


nach oben springen

#133

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 23:29
von josy95 | 4.915 Beiträge



...viel zu wenig!!!!

Wenn der deutsche Staat, die deutsche Justitz, die deutsche Politik glaubhaft hätte rüberkommen wollen..., es hätte wenigstens die doppelte Zeit an Gefängnisstrafe, also 7 Jahre hageln müssen.
Dazu hätte das gesamte Privatvermögen an Geld, Immobilien, Wertpapieren usw. des Herrn Hoeneß zu Gunsten sozialer Projekte beschlagnahmt und eingezogen werden müssen. Als Unterhalt hätte man ihm aus diesem unglaublichen und schwindelerregenden Vermögen monatlich einen Betrag in Höhe des Hartz- IV- Satzes auszahlen sollen, quasi als nette und zuvorkommende Geste. Sonst würde er ja Vater Staat, sprich uns als Steuerzahler auf der Tasche liegen...

Dieses Exempel hätte zu dem eine exellent abschreckende Wirkung und der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit gegenüber dem kleinen Bürger, der wegen wesentlich geringerer Vergehen oft mit drakonischen Strafen belegt wird, wäre gewahrt, dem Grundgesetz wäre voll auf Genüge getan.

Und wenn die Gesetze (entschädigungsloser Einzug des Privatvermögens) noch nicht so sind, dann wird es höchste Zeit, das sie dahingehend angepasst werden...

In diesem Sinne, schönen Abendgruß! Nicht vom Sandmännchen...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.03.2014 23:29 | nach oben springen

#134

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 23:29
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #131
Zitat von hslauch im Beitrag #128
Ebenfalls guten Abend.

@Antaios
gibt doch keine Funktionäre mehr .... das war in der DDR so ....
Aber du hast Recht.

Gerecht hätte ich gefunden, wenn un`s Ulli aus dem "Mia san Mia-Staat" 100 Millionen Euro hätte zahlen müssen, an den weißen Ring, Frauenhäuser, Kinderheime, etc. etc., mir fallen bestimmt weitere Verwendungsmöglichkeiten ein....
Was soll den die Haftstrafe ? Beruhigungspille für den "kleinen Bürger" nach dem Motto: siehste, auch der Reiche Hoeneß muss in den Knast ?
SCHWACHSINN !!!!!
Dort (bleibt er ja eh nur höchstens 6 bis 9 Monate, Freigang, Hafturlaub, vorzeitige Entlassung wegen guter Führung und wie der ganze Schwachsinn heißt) kann er ja die vielleicht noch fehlende Kohle ja nicht "erwirtschaften"....
Also rein "ins Arbeitsleben" und los geht`s !!!!!!



rot mark
@hslauch das kann ja alles sein, finde ich aber nicht gut. Genauso fand ich es nicht gut, wie die Großkopferten der eh. DDR ebenfalls so locker den Knast hinter sich brachten. Tagsüber den normalen Geschäften in Freiheit nachgegangen, zum Schlafen in den Knast. Was ist denn das für eine Strafe ?





Gert,

einige saßen allein über 2 Jahre in U - Haft in Mobait. Da war nichts mit Freigang etc.

Aber dies ist jetzt nicht das Thema.


zuletzt bearbeitet 13.03.2014 23:32 | nach oben springen

#135

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 00:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von josy95 im Beitrag #133

...viel zu wenig!!!!

Dazu hätte das gesamte Privatvermögen an Geld, Immobilien, Wertpapieren usw. des Herrn Hoeneß zu Gunsten sozialer Projekte beschlagnahmt und eingezogen werden müssen.


Ach was, alles viel zu milde. Rädern hätte man ihn müssen, vierteilen - oder wenigstens enthaupten!

Nochmals und nur zur Erinnerung: Herr Hoeneß hat den Staat und den Steuerzahler und damit uns alle geprellt und betrogen. Das ist unstrittig und er wird im Rahmen bestehender Gesetze und Verordnungen bestraft werden. Aber er hat niemanden vergewaltigt, verletzt oder gar umgebracht. Und zwischen seinem Vergehen und einem Gewaltverbrechen sehe ich schon noch einen signifikanten Unterschied.

Du nicht?


nach oben springen

#136

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 01:40
von frank | 1.753 Beiträge

das urteil ist gerecht , da die sogenannte selbstanzeige weder rechtzeitig noch vollständig war und somit unwirksam , über die höhe des strafmaßes könnte man sich streiten !
ich hätte hier auch ein paar jährchen mehr veranschlagt , wie schon beschrieben der abschreckung wegen !!
wieviel er davon nun wirklich absitzen muß und wie , steht noch in den sternen !
auch hier wird das grosse kapital einen seiner 'jünger' nicht im stich lassen !!
ganz nach dem motto : eine krähe hackt der anderen ................!!!
warum will der mensch immer mehr , obwohl er schon alles hat ???



nach oben springen

#137

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 08:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Vorab: Ich bin kein Freund des FC Bayern und erst recht keiner von Herrn Hoeneß. Und deshalb hält sich mein Mitgefühl über das Folgende in sehr engen Grenzen:

Er wird eine zusätzliche Strafe erhalten, die nicht vom Gericht ausgesprochen wurde, die ihn vermutlich aber mehr schmerzen wird als vieles andere: Er ist ein ausgesprochener Machtmensch, der auf einen Schlag seine Macht verlieren wird. Von einer Art "Lichtgestalt", gelobt, gehuldigt, verehrt, in x Talkshows eingeladen, von jemandem, dessen Meinung Gehör fand, wird er sich auf "Normalniveau" oder darunter wiederfinden. Seine Reputation ist restlos zum Teufel. Und so lange man sich in Zukunft an ihn erinnert - sein Name wird untrennbar mit seinem Vergehen verknüpft bleiben.

Besonders schmerzlich dürfte für ihn sein, dass sich dieser Skandal im Herbst seiner beruflichen Laufbahn ereignet hat. Er dürfte keine Chance mehr bekommen, die öffentliche Meinung über sich zu revidieren. All das, was er sich über Jahrzehnte augebaut hat, sein "Lebenswerk" und das damit verbundene hohe Ansehen ist auf einen Schlag futsch.

Und er wird auch erleben, dass viele seiner "Freunde" auf Distanz zu ihm gehen, erste, vorichtige Absetzbewegungen sind schon erkennbar.

Nochmals: Nicht, dass er mir leid tut. Das, was er zusätzlich zur gerichtlich angeordneten Strafe erfahren wird (unabhängig davon, wie das Revisionsverfahren ausgeht) ist die Quittung für seine Gier oder was auch immer ihn angetrieben haben mag. Aber es gibt auch Strafen oder besser Konsequenzen, die außerhalb des Gerichtssaals gezogen werden. Und die für den Betroffenen vermutlich schmerzhafter sind als die paar Zinsen, die er auf die sowieso zu entrichtende Steuerschuld zu zahlen hat.

Ich kann mur gut vorstellen, dass dieses Negativ-Beispiel einer weitgehenden gesellschaftlichen Ächtung manchen "Steuersünder" zusätzlich und nicht unwesentlich beeindrucken wird.


nach oben springen

#138

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 08:40
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Die 3 Jahre und 6 Monate halte ich für das Mindeste, war rauskommen sollte. Ich hoffe darauf, wenn seine Verteidiger in Berufung gehen, sie die Berufungsverhandlung verlieren und noch mal eine erkleckliche Zeit draufgeschlagen wird, auf die 3 1/2 Jahre.



nach oben springen

#139

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 08:51
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #138
Die 3 Jahre und 6 Monate halte ich für das Mindeste, war rauskommen sollte. Ich hoffe darauf, wenn seine Verteidiger in Berufung gehen, sie die Berufungsverhandlung verlieren und noch mal eine erkleckliche Zeit draufgeschlagen wird, auf die 3 1/2 Jahre.


Ok, er hat seine fähigen Rechtsverdreher, aber eigentlich meine ich auch das er noch relativ gut weggekommen ist, Ullrich Unbekannt hätte bei der Summe wohl länger im Hotel Landsberg gewohnt.


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#140

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.03.2014 08:56
von walli | 17 Beiträge

Ich hab mich gestern weggehaun als ich im Radio folgendes gehört habe:
"Hoeneß muss für 3 Jahre und 6 Monate ins Gefängnis. Oder anders ausgedrückt: Der Runde muss ins Eckige!"


Das Leben bietet uns Brücken, wir müssen sie nur sehen und den Mut haben, sie zu begehen.
nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3119 Gäste und 168 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14357 Themen und 557079 Beiträge.

Heute waren 168 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen