#101

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 01:38
von B208 | 1.323 Beiträge

Ohne Zweifel , es ist eine Masse Geld !!!! Kann mir das in Scheinen gar nicht vorstellen .
Aber es ist nur Geld . Scheiss Geld .
Und er hat es keinem mit der Pistole in der Hand weggenommen , er hat keinen Menschen entführt und Lösegeld erpresst , keine Geisel in seine Gewalt gebracht .
Er hat mit seinem Geld gezockt , saß evtl. nachts an seinem Computer , (so wie wir jetzt) und hat mit seinem , zum Teil geliehenen , Geld gezockt , in der Schweiz , nicht in Deutschland . Die Steuern hätte er in Deutschland entrichten müssen , sonnenklar ! Hat er nicht gemacht , ist Scheisse .
Für mich ist das höchste Gut Leben , Gesundheit , körperliche Unversehrtheit .
Wenn ich die hier geforderten Strafmaße mit Urteilen in Strafverfahren vergleiche , bei denen es um schwere und gefährliche Körperverletzungsdelikte ging , ist es für mich nicht nachvollziebar .
Es geht hier nur um Geld , nicht um einen Straftäter der mit seinem Handeln andere Menschen gefährdet , verletzt oder fast getötet hat .
Ein Fahrzeugführer , der an einem Schultag vormittags vor einer Schule in einer 30 Zone mit 60 km/h geblitzt wird ist in meinen Augen ein grösserer Schufft als Hoeneß , er riskiert die Gesundheit und das Leben von Kindern .

Als Ersttäter und so sieht es aus , reicht eine Bewährungsstrafe .

Mal an die eigene unsere Nase fassen , unabhängig von der Summe , haben wir nicht alle schon mehr als einmal mit einer gewissen Nachdrücklichkeit versucht die Staatskasse zu umgehen ?


Harsberg, Theo85/2, katerjohn, silberfuchs60 und Pit 59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#102

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 03:06
von Mike59 | 7.938 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #90
....
...
Ich bin wirklich auf das Urteil gespannt.

Ob das heutige Urteil wirklich von Bedeutung sein wird, da bin ich skeptisch. Es wird wohl Revision geben. Entweder von der Staatsanwaltschaft oder von den Verteidigern.
In einem Land wo Steuergelder für verzockte Banken verteilt werden, kann so ein Mann wie Hoeneß damit rechnen, dass er auf freiem Fuß bleibt.


Fello und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#103

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 09:46
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #101
Ohne Zweifel , es ist eine Masse Geld !!!! Kann mir das in Scheinen gar nicht vorstellen .
Aber es ist nur Geld . Scheiss Geld .
Und er hat es keinem mit der Pistole in der Hand weggenommen , er hat keinen Menschen entführt und Lösegeld erpresst , keine Geisel in seine Gewalt gebracht .
Er hat mit seinem Geld gezockt , saß evtl. nachts an seinem Computer , (so wie wir jetzt) und hat mit seinem , zum Teil geliehenen , Geld gezockt , in der Schweiz , nicht in Deutschland . Die Steuern hätte er in Deutschland entrichten müssen , sonnenklar ! Hat er nicht gemacht , ist Scheisse .
Für mich ist das höchste Gut Leben , Gesundheit , körperliche Unversehrtheit .
Wenn ich die hier geforderten Strafmaße mit Urteilen in Strafverfahren vergleiche , bei denen es um schwere und gefährliche Körperverletzungsdelikte ging , ist es für mich nicht nachvollziebar .
Es geht hier nur um Geld , nicht um einen Straftäter der mit seinem Handeln andere Menschen gefährdet , verletzt oder fast getötet hat .
Ein Fahrzeugführer , der an einem Schultag vormittags vor einer Schule in einer 30 Zone mit 60 km/h geblitzt wird ist in meinen Augen ein grösserer Schufft als Hoeneß , er riskiert die Gesundheit und das Leben von Kindern .

Als Ersttäter und so sieht es aus , reicht eine Bewährungsstrafe .

Mal an die eigene unsere Nase fassen , unabhängig von der Summe , haben wir nicht alle schon mehr als einmal mit einer gewissen Nachdrücklichkeit versucht die Staatskasse zu umgehen ?


Genauso wie den Kreisliga- Fußballer die Fehlentscheidungen des Provinzschiedsrichters und die verdeckten Fouls des Arbeitskollegen aus dem Nachbarort von der Gegenmannschaft im Moment mehr ärgern als die Millionentransfers und leistungsentrückten Spielergehälter europäischer Spitzenclubs, so kann es durchaus sein, daß die Weiße- Kragen- Kriminalität eine höhere Akzeptanz unter den Normalbürgern hervorruft als der Banküberfall in der Stadtfiliale der Hausbank.
Schlimmer noch, wenn man bedenkt, was der Staat mit überplanmäßig erwirtschafteten Milliarden aus den Sozialkassen in Form von wilden, irrationalen Verteilungsorgien veranstaltet, könnte man fast schon in die Kuschelzone des Herrn Hoeneß geraten, immerhin entzieht er dem Staat diese Einnahmen.
Schlimm ist aber auch die flächendeckende Akzeptanz des Wirtschaftsverbrechens unter seinesgleichen und wohl auch der normal verdienenden Bayernfans, es scheint sogar so etwas wie eine Ganovenehre zu geben, frei nach Motzki (ab min 5:50) http://www.youtube.com/watch?v=nbv5qJoh49k ...was für ein Auto muß man denn klauen, damit du es akzeptiertst...., unterlegt mit der Logik, daß eine Fahrerflucht mit leicht verletzten Opfern möglicherweise sogar weniger Toleranz bei den Mitbürgern einbringen würde als dieses Wirtschaftsverbrechen.
Aber auch von einem anderen Aspekt her ist man geneigt, auf der Anklägerbank unruhig hin und herzurutschen, weil man weiß, daß draußen noch ganz andere Ganoven in der gleichen Liga unterwegs sind, Dax- Vorstände, die in die Kasse krallen, ihre Mitarbeiter outsourcen und in die Zeitarbeit abdrängen, da es anders nicht für das eigene fette Gehalt reichen würde oder Bonusbanker, die bei jedem Wetter die fette Kohle aus den mühsam zusammengeklaubten Sparbeiträgen der altersvorsorgenden Arbeiterklasse herauspressen, eben Leute die ihre eigene ethische Verdreckung angesichts der Hoeneß- Millionen auf eine ganz fatale Weise nun in einem ganz anderen Licht sehen und das ist die große Gefahr für dieses Gemeinwesen.
Was ich sagen will ist, daß die Baustelle mit der Verurteilung von Hoeneß nicht geschlossen werden darf, daß die einst vom Bundespräsidenschaftskandidaten Peter Sodann ausgesprochene Absicht "Ackermann einsperren" (als Symbol zu verstehen für ein Reset der Wirtschaftskultur zurück auf eine marktwirtschaftliche Basis) zu einer Erweiterung des Verfahrens um die Wiederherstellung der Wirtschaftsethik führen muß und eine Grundsatzdebatte über die gerechte Verteilung außerplanmäßiger Erträge aus derartigen Finanzgeschäften, und zwar nicht nur bezogen auf die Steuern angebracht ist.
Diesen Schwung sollte eine verantwortungsvolle Politik nutzen, solche Erträge müssen an eine höhere Verantwortung bezogen auf das Gemeinwesen geknüpft werden, denn wenn Hoeneß in die verkehrte Richtung spekuliert hätte, dann hätte ich diesen Fettsack jetzt mit auf der Schippe, er wäre ja nicht der erste verarmte Promi, den wir Steuerzahler durchfüttern müssen.



ehem. Hu hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#104

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 10:21
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #101
Ohne Zweifel , es ist eine Masse Geld !!!! Kann mir das in Scheinen gar nicht vorstellen .
Aber es ist nur Geld . Scheiss Geld .
(...).

Als Ersttäter und so sieht es aus , reicht eine Bewährungsstrafe .
(...)

Bei Vermögensdelikten spielt der Deliktsbetrag eine ganz entscheidende Rolle für das Strafmaß. Angesichts der Strafdrohung kommt eine Bewährungsstrafe eigentlich nicht in Betracht.
http://www.steuerstrafen.de/
Entscheidend ist, wie das Gericht die Selbstanzeige, die Kooperationsbereitschaft und den Leumund bewertet. Klugerweise würde ich an Hoeness Stelle schon mal ein Flugticket in die Schweiz bestellen. In der Schweiz würde er nicht bestraft werden und eine Auslieferung nach Deutschland würde derzeit noch gegen den "Ordre public" verstossen.
http://www.efd.admin.ch/dokumentation/za...ex.html?lang=de
Theo


zuletzt bearbeitet 13.03.2014 10:22 | nach oben springen

#105

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 10:35
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #101
Ohne Zweifel , es ist eine Masse Geld !!!! Kann mir das in Scheinen gar nicht vorstellen .
Aber es ist nur Geld . Scheiss Geld .
Und er hat es keinem mit der Pistole in der Hand weggenommen , er hat keinen Menschen entführt und Lösegeld erpresst , keine Geisel in seine Gewalt gebracht .
Er hat mit seinem Geld gezockt , saß evtl. nachts an seinem Computer , (so wie wir jetzt) und hat mit seinem , zum Teil geliehenen , Geld gezockt , in der Schweiz , nicht in Deutschland . Die Steuern hätte er in Deutschland entrichten müssen , sonnenklar ! Hat er nicht gemacht , ist Scheisse .
Für mich ist das höchste Gut Leben , Gesundheit , körperliche Unversehrtheit .
Wenn ich die hier geforderten Strafmaße mit Urteilen in Strafverfahren vergleiche , bei denen es um schwere und gefährliche Körperverletzungsdelikte ging , ist es für mich nicht nachvollziebar .
Es geht hier nur um Geld , nicht um einen Straftäter der mit seinem Handeln andere Menschen gefährdet , verletzt oder fast getötet hat .
Ein Fahrzeugführer , der an einem Schultag vormittags vor einer Schule in einer 30 Zone mit 60 km/h geblitzt wird ist in meinen Augen ein grösserer Schufft als Hoeneß , er riskiert die Gesundheit und das Leben von Kindern .

Als Ersttäter und so sieht es aus , reicht eine Bewährungsstrafe .

Mal an die eigene unsere Nase fassen , unabhängig von der Summe , haben wir nicht alle schon mehr als einmal mit einer gewissen Nachdrücklichkeit versucht die Staatskasse zu umgehen ?


@B208,
Du hast alles genannt und die meisten werden Dir auch recht geben.
Das Strafmaß für Straftäter wie Mörder, Kinderschänder etc und eben auch Steuerbetrüger müßte überarbeitet werden...
Im übrigen leben wir im " Kapitalismus " und da steht nicht der Mensch ganz oben sondern das Kapital ( Geld ) und die Grundsätze wie ...was biste, was haste und was kannste, oder besser mein Haus, mein Auto, meine Jacht etc.
Geld regiert die Welt.

Gruß silberfuchs60


xxx
uwewaren59 und hslauch haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#106

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 10:43
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #104
Zitat von B208 im Beitrag #101
Ohne Zweifel , es ist eine Masse Geld !!!! Kann mir das in Scheinen gar nicht vorstellen .
Aber es ist nur Geld . Scheiss Geld .
(...).

Als Ersttäter und so sieht es aus , reicht eine Bewährungsstrafe .
(...)

Bei Vermögensdelikten spielt der Deliktsbetrag eine ganz entscheidende Rolle für das Strafmaß. Angesichts der Strafdrohung kommt eine Bewährungsstrafe eigentlich nicht in Betracht.
http://www.steuerstrafen.de/
Entscheidend ist, wie das Gericht die Selbstanzeige, die Kooperationsbereitschaft und den Leumund bewertet. Klugerweise würde ich an Hoeness Stelle schon mal ein Flugticket in die Schweiz bestellen. In der Schweiz würde er nicht bestraft werden und eine Auslieferung nach Deutschland würde derzeit noch gegen den "Ordre public" verstossen.
http://www.efd.admin.ch/dokumentation/za...ex.html?lang=de
Theo



In die selbe Schweiz, die Schwarzfahrer in der Tram nach dem dritten Vergehen nicht mehr ins Land einreisen läßt ?



nach oben springen

#107

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 10:52
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #101
Ein Fahrzeugführer , der an einem Schultag vormittags vor einer Schule in einer 30 Zone mit 60 km/h geblitzt wird ist in meinen Augen ein grösserer Schufft als Hoeneß , er riskiert die Gesundheit und das Leben von Kindern .


Wenn der Ansatz auch emotional verständlich ist, führt er bei konsequenter Anwendung im System der Strafen zu kuriosen und ebensowenig gewollten Ergebnissen. Diese Diskussion würde dann über die Strafzwecke geführt werden müssen. Ein weites Feld. Im vorliegenden Fall müsste die menschliche Schwäche = Egoismus und ihre Ausnutzung im Rahmen der Ablösung der Realwirtschaft durch die Finanzmärkte bestraft werden. Das Strafmaß wäre interessant und wen genau sollte man insbesondere für letzteres bestrafen. Ich bleibe dabei: der gehört mindestens temporär in die Klapper. Aber vielleicht erleben wir heute eine neue Maßeinheit für die Abweichung von Recht und Gerechtigkeit: der oder das Hoeneß.

friedliche Grüße Andreas


silberfuchs60 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#108

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 11:16
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #106
(...)

In die selbe Schweiz, die Schwarzfahrer in der Tram nach dem dritten Vergehen nicht mehr ins Land einreisen läßt ?

Kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber beim Wort "Schwarzfahrer" kommt mir immer dieser Oscar preisgekrönte Kurzfilm aus dem Jahre 1992 in den Sinn
offtopic, aber sehenswert

Theo


nach oben springen

#109

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 11:25
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ich warte nur noch auf das Argument, dass Herr H. der "Robin Hood" des 21. Jahrhunderts ist. Er verweigert dem Staat Steuern, die in unnötige Projekte fließen würden und finanziert durch Spenden in Deutschland Projekte, die ihm wichtig sind.

LG von der Moskwitschka


ehem. Hu hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#110

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 11:40
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Wenn alle anderen Verteidigungsstrategien nicht greifen... war natürlich ein Späßle. Andererseits: 76 cm hohe Aussichtsplattformen könnten nicht errichtet werden. Insofern gäbe es Beispiele genug, was man nicht mehr unnütz ausgeben könnte.

friedliche Grüße Andreas


nach oben springen

#111

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 11:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #108

beim Wort "Schwarzfahrer" kommt mir immer dieser Oscar preisgekrönte Kurzfilm aus dem Jahre 1992 in den Sinn
offtopic, aber sehenswert



Auch wenn der Schluss heiter ist, so hat mich der Film dennoch erschreckt. Gut, in dieser massierten Form tritt einem Rassenhass, Fremdenfeindlichkeit und faschistiode Aussagen, gepaart mit Vorurteilen, selten entgegen. Aber mehr oder weniger alles, was die ältere Dame da von sich gegeben hat, habe ich in dieser oder vergleichbarer Form auch schon mal gehört.

Aber das ist jetzt wirklich OT


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#112

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 11:48
von SET800 | 3.090 Beiträge

Hallo,
welche Strafe bekommt jemand ungefähr der 2300€ aus der "Rathauskasse" stiehlt?
Was wäre für die 1000-fache Beute angemessen?



nach oben springen

#113

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 14:11
von Stuelpner | 170 Beiträge

dreieinhalb Jahre...

Gruß Stuelpner


nach oben springen

#114

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 14:22
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #108
Zitat von Hackel39 im Beitrag #106
(...)

In die selbe Schweiz, die Schwarzfahrer in der Tram nach dem dritten Vergehen nicht mehr ins Land einreisen läßt ?

Kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber beim Wort "Schwarzfahrer" kommt mir immer dieser Oscar preisgekrönte Kurzfilm aus dem Jahre 1992 in den Sinn
offtopic, aber sehenswert

Theo



Theo, das habe in Zürich bei meinem Lehrgang "Verbindungsbahn Basel" in einer Tram so gelesen, daß die Staffelung der Schwarzfahrdelikte in Stufe 3 zur "Persona non gratta" führt, aber egal Uli fährt nun erst mal für 3,5 Jahre ein.



nach oben springen

#115

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 15:29
von damals wars | 12.113 Beiträge

Kann man nur Hoffen, das die nächste Instanz der Staatsanwaltschaft folgt.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#116

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 15:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wenn er dann in den Knast kommen sollte, dann wohl nach Landsberg.
Hoffentlich schreibt er da nicht ein Buch. Irgendwas über Kampf.


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#117

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 16:09
von ABV | 4.202 Beiträge

Verbrechen scheint sich eben doch nicht zu lohnen! Den Knast dürfte Hoeneß, möglicherweise als Freigänger im offenen Vollzug, noch einigermaßen unbeschadet überstehen. Zumal er ja dann bei Bedarf Zuhause Duschen kann und nicht auf die Gemeinschaftsdusche im Knast angewiesen ist.........
Aber viel schlimmer dürfte ihm das kommende, ebenso unausweichliche Urteil treffen: der Verlust seiner Ämter beim FC Bayern. Und der damit zwangsläufig verbundene Verlust seines Ansehens.
Hoeneß fallen jetzt auch einige nassforsche Bemerkungen aus der Vergangenheit " aufs Bein". Zum Beispiel dieser : " Haltet mich für bekloppt, aber ich zahle meine Steuern vollständig."
Der Spruch stammt aus dem Jahre 2005. In einem anderen Ausspruch fordert er, " dass das Zocken verboten werden muss!"
Angekreidet wird ihm jetzt auch sein Verhalten gegen den wegen Drogenmissbrauch in Ungnade gefallenen Trainer Christoph Daum.
Ulli Hoeneß-mehr Schein als Sein!

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


uwewaren59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#118

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 16:10
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Ich wundere mich, selbst bei den unerwartesten Gelegenheiten kommt irgendein Bezug zu Nazi (oder Stasi). Viele Deutsche haben offenbar eine Psychose in Bezug auf ihre Geschichte
Theo


nach oben springen

#119

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 16:13
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Kritisch wird es erst werden, wenn die Bayern - Fans die Macht übernehmen



LG von der Moskwitscherin


EK82I hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#120

RE: Hoeneß vor Gericht

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.03.2014 16:17
von B208 | 1.323 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #115
Kann man nur Hoffen, das die nächste Instanz der Staatsanwaltschaft folgt.


Der Mann , der Chris Gueffroy erschossen hat wurde zu dreieinhalb Jahren Verurteilt , später wurde das Urteil umgewandelt zu 2 Jahren mit Bewährung .

Im Sozialismus hat er zuvor dafür noch einen Orden und 150 M bekommen . Da ist mir der Kapitalismus dann doch lieber .

B208


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 675 Gäste und 47 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556928 Beiträge.

Heute waren 47 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen