#1

Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 29.07.2009 09:51
von Frank (gelöscht)
avatar

Hallo,
Da ich oft in der Gegend Falkensee/Dallgow-Döberitz zu tun habe, fahre ich um dort hin zu kommen meist quer durch die Stadt, vom Süden Berlins über die innerstädtische Autobahn und dann über die Heerstraße /B5 wieder aus Berlin heraus.
Oft habe ich mich gefragt wo denn genau am westlichen Ende der Heerstraße die Mauer gestanden hat bzw. der genaue Grenzverlauf gewesen ist. Gerade dort ist das heute sehr schwer nachzuvollziehen da die heutige Stadtgrenze Berlins an dieser Stelle nicht der Grenze zu Zeiten der Teilung entspricht. Grund: Der zu Spandau gehörende Stadtteil Staaken wurde mit der Teilung je zur Hälfte an Westberlin und die DDR aufgeteilt, nach der Wende gehört Staaken aber wieder komplett zu Spandau und somit zu Berlin.
Auf der Heerstraße gibt es auch keine Doppelreihe Pflastersteine über die Straße, ich hab genau darauf geachtet.
Weiß jemand genau wo dort damals der Grenzverlauf gewesen ist oder hat vielleicht jemand Bilder? Irgendwo im Bereich des Hahnebergs muss die Grenze über die Straße verlaufen sein, soviel weiß ich. Vielleicht weiß auch jemand welche Querstraße zu Heerstraße die letzte auf westlicher Seite gewesen ist, das würde schon helfen. Danke.


nach oben springen

#2

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 29.07.2009 10:38
von Udo (gelöscht)
avatar

Meines Wissens zwischen Weidenweg und Bergstraße. Am Weidenweg steht noch, wenn Du aus Berlin rausfährst, auf der rechten Seite eine alte Baracke. Dort war die "Stempelstelle für's Visum" der GT am 11.11.1989, etwa 10 Meter dahinter, Richtung Westberlin, war ein schmales Tor, dahinter die Boxen für die Ausweiskontrolle - schon war man durch.
Udo


nach oben springen

#3

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 29.07.2009 14:59
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Frank
Hallo,
....Oft habe ich mich gefragt wo denn genau am westlichen Ende der Heerstraße die Mauer gestanden hat bzw. der genaue Grenzverlauf gewesen ist.
....


Hallo Frank,
Die Grenze verlief entlang der Bergstraße, wobei die Straße als solche schon zu Westberlin gehörte.
Siehe dazu auch das Bild im Anhang (rote Linie = Grenze), leider läßt sich das nicht genau verlinken, da mußt Du selbst das Ziel ansteuern.
http://www.berlin.de/mauer/mauerweg/staa...rf/index.de.php


Hier sind noch 3 Fotos aus den Jahr 1975, die diesen Bereich zeigen.

http://www.panoramio.com/photo/264267

http://www.panoramio.com/photo/2936948

http://www.panoramio.com/photo/2936939

Gruß
Suentaler









Angefügte Bilder:
[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#4

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 30.07.2009 18:45
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Frank,
hier ein Auszug aus dem Berlin-Stadtplan von Nov.89, darin waren auch hinter der Grenze noch alle Strassen vorhanden, im gegensatz zu Stadtplänen aus Ostberlin, da hörte alles an der Grenze auf,
Gruß aus Berlin


Dateianlage:
zuletzt bearbeitet 30.07.2009 18:45 | nach oben springen

#5

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 30.07.2009 19:40
von Frank (gelöscht)
avatar

Hee, Super, vielen Dank Euch allen.
Da werd ich nochmal stehn bleiben wenn ich das nächste mal da unterwegs bin, das ist ja eh meist mit dem Motorrad.
Ich hab mir schon gedacht dass der Übergang da gewesen sein muss wo es ziemlich am Ende der Heerstraße diese Parkplätze links und rechts gibt und diese Fußgängerbrücke.
Eigentlich find ich´s Schade dass die Markierung mit den Pflastersteinen so lückenhaft ist, gerade an so einer wichtigen Stelle.
Als Mahnung mit erhobenem Zeigefinger an diese dunkle Zeit der Geschichte Berlins sollte die Pflastersteinreihe zumindest in den Straßenverläufen lückenlos und allgegenwärtig sein sein.


nach oben springen

#6

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.07.2009 08:44
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von Frank
.
Eigentlich find ich´s Schade dass die Markierung mit den Pflastersteinen so lückenhaft ist, gerade an so einer wichtigen Stelle.
Als Mahnung mit erhobenem Zeigefinger an diese dunkle Zeit der Geschichte Berlins sollte die Pflastersteinreihe zumindest in den Straßenverläufen lückenlos und allgegenwärtig sein sein.

Hallo Frank,
gestern in der "Berliner Abendschau", in Mitte wurden wieder einige Meter mit der Pflastersteinreihe fertiggestellt, ansonsten soll nur dann weiter gemacht werden, wenn der entsprechende Strassenabschnitt saniert wird, das kann dauern, bei der Berliner Finanzlage ! Hier mal ein Bild aus Kreuzberg/Mitte.
Gruß aus Berlin

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#7

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.07.2009 09:07
von Frank (gelöscht)
avatar

Danke, dein1945.
Es ist ja schon mal lobenswert dass es den Stadtvätern wichtig ist, die Markierung immer mal wieder zu erweitern.
Naja, die Heerstraße ist ja in einem ganz ordentlichen Zustand, der Straßenbelag da ist bestimmt noch nicht sehr alt
also wird wohl in Sachen Pflastersteinreihe dort in absehbarer Zeit nicht viel passieren dank ich mal.


nach oben springen

#8

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.07.2009 09:32
von Angelo | 12.396 Beiträge

Ich dachte die ganze Zeit das diese Pflastersteinreihe komplett die ganze ehemalige Berliner Mauer Markiert...... Das scheint aber wohl nicht der Fall zu sein


nach oben springen

#9

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.07.2009 15:17
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von Angelo
Ich dachte die ganze Zeit das diese Pflastersteinreihe komplett die ganze ehemalige Berliner Mauer Markiert...... Das scheint aber wohl nicht der Fall zu sein

Hallo Angelo,
gestern "Berliner Abendschau", in Mitte sind erst 40% geschafft, es wird noch einige Zeit dauern, bisher nur markant Punkte erfast,
Schönes Wochenend und Gruß vom Ur-Berliner


nach oben springen

#10

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.08.2009 23:09
von PKE | 149 Beiträge

Wieder eine verbotene "Werbung". Dazu mein Sachbuch Seite 152/153


nach oben springen

#11

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.08.2009 23:24
von Rainman2 | 5.763 Beiträge

Hallo PKE,

dann zitier doch bitte mal ein Stück daraus oder bring wenigstens einen kleinen Extrakt. Im Moment, so auf Reisen, diesen Thread entdeckend, meine Buchhandlung und mein Bücherregal gerade nicht bei mir, ist mir da so ein wenig, wie dem Hungrigen, dem es in den Magen geschneit hat.

Ansonsten liebe Grüße!
ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#12

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2009 11:02
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von PKE
Wieder eine verbotene "Werbung". Dazu mein Sachbuch Seite 152/153


Ob Werbung oder nicht Werbung, zitiere einfach diese zwei Seiten, dann kann jeder lesen was Du meinst, nicht jeder wird sich alle deine Bücher deswegen kaufen wollen, wäre übrigens ein Service für alle und wer es interessant findet kauft dann auch, ohne Werbung, bin auf deine Reaktion gespannt,

Schönen Tag aus Berlin



nach oben springen

#13

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2009 13:36
von LEGO | 487 Beiträge

Zitat von PKE
Wieder eine verbotene "Werbung". Dazu mein Sachbuch Seite 152/153


Also, vielleicht bin ich ja ein bischen blöd, oder jemand hat hier aus dem Thread irgenwelche Beiträge entfernt.

Aber wie kann denn der Hinweis auf einen Bericht der Berliner Abendschau was mit verbotener Werbung zu tun haben?

Bitte um Aufklärung! Danke !


nach oben springen

#14

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2009 22:31
von PKE | 149 Beiträge

Ihr habt ja recht wenn hier konkrete Angaben verlangt werden.Aber das übersteigt einfach mein gegenwärtiges Gesundheits- und Zeitvermögen.
Aber es heißt da im Buch zur Situation an der GÜST Staaken:

Überraschend für die Kräfte an der GÜST STaaken kam es dagegen im Ergebnis von Verhandlungen der DDR mit dem Senat vonWestberlin im Rahmen eines groß angelegten Gebietsaustausches am 1. Juli 1988 zu einer Zurückverlegung der Grenze in Richtung DDR um sieben Meter, so wie es nachstehende Kopie einer Dokumentation aufweist. Das war sicher ein Gebiet, welches von den Grenztruppen ohnehin schwer oder oder nicht zu kontrollieren war, dennoch verringerte es den Sicherheitsabstand und war für uns unverständlich. Dann schließen sich hier eine Kopie des Meßtischblattes und zwei Fotos an. (Diese Kopie kann ich wie auch andere Fotos hier nicht einstellen.)Das Problem beherrsche ich nicht und werde es auch nicht mehnr lernen.


nach oben springen

#15

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.08.2009 00:08
von Rainman2 | 5.763 Beiträge

Hallo PKE,

ich verstehe Dein Problem. Versuchen wir es mal mit einer Lösung: Das Buch ist bereits zu mir unterwegs. Ich kann entsprechende Textpassagen und Bilder in das Forum einstellen. Sag mir einfach Bescheid. Ich bin allerdings nur am Wochenende in der Lage, das zu machen. Halt die Ohren steif und bleib uns treu!

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#16

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.08.2009 09:14
von PKE | 149 Beiträge

Danke für das Angebot. Ich sehe aber im Augenblich keinen Anlass aus dem Buch irgendwelche Passagen ins Fporum zu stellen.
Dem Forum bleibe ich natürlich erhalten. Es ist ja völlig normal, dass es auich andere Meinungen gibt, einige User keine Ahnung haben
vom Al.ter her nicht mitreden können und das was in den zurüäckliegenden Jahfren dazu bereits behandelt wurde nicht kennen


nach oben springen

#17

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.08.2009 09:40
von Frank (gelöscht)
avatar

Von was für einem Buch ist hier überhaupt die Rede und was hat das mit dem Thema zu tun?
Irgendwie seh ich gerade nicht mehr durch.


nach oben springen

#18

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.08.2009 11:04
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainman2
Hallo PKE,

ich verstehe Dein Problem. Versuchen wir es mal mit einer Lösung: Das Buch ist bereits zu mir unterwegs. Ich kann entsprechende Textpassagen und Bilder in das Forum einstellen. Sag mir einfach Bescheid. Ich bin allerdings nur am Wochenende in der Lage, das zu machen. Halt die Ohren steif und bleib uns treu!

ciao Rainman


Hallo rainman,
auch wenn der höhere Dienstgrad NEIN sagt, es wäre trotzdem eine nette Geste es trotzdem zu versuchen, denn nicht jeder wird sich wegen 2 Seiten extra das Buch kaufen.

Schönen Tag


nach oben springen

#19

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.08.2009 15:42
von PKE | 149 Beiträge

Ich danke reht herzlich für das Angebot. Kann mich aber leider bis nächste Woche damit überhaupt nicht befassen.


nach oben springen

#20

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.08.2009 16:09
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von PKE
Ihr habt ja recht wenn hier konkrete Angaben verlangt werden.Aber das übersteigt einfach mein gegenwärtiges Gesundheits- und Zeitvermögen.
Aber es heißt da im Buch zur Situation an der GÜST Staaken:

Überraschend für die Kräfte an der GÜST STaaken kam es dagegen im Ergebnis von Verhandlungen der DDR mit dem Senat vonWestberlin im Rahmen eines groß angelegten Gebietsaustausches am 1. Juli 1988 zu einer Zurückverlegung der Grenze in Richtung DDR um sieben Meter, so wie es nachstehende Kopie einer Dokumentation aufweist. Das war sicher ein Gebiet, welches von den Grenztruppen ohnehin schwer oder oder nicht zu kontrollieren war, dennoch verringerte es den Sicherheitsabstand und war für uns unverständlich. Dann schließen sich hier eine Kopie des Meßtischblattes und zwei Fotos an. (Diese Kopie kann ich wie auch andere Fotos hier nicht einstellen.)Das Problem beherrsche ich nicht und werde es auch nicht mehnr lernen.


Hallo Herr Behrendt,
kein Problem.
Als erstes das Bild von Seite 152 dann die beiden von Seite 153 .



Als HTML (Auktion, Homepage):

Die Bilder sind übrigens aus dem Buch "Guten Tag, Passkontrolle der DDR"

Bis dann mal, sagt der


Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
PKE hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 96 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2534 Gäste und 146 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558450 Beiträge.

Heute waren 146 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen