#21

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.08.2009 16:16
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Hallo Rainman,
du mußt nicht wegen 3 Bilder das ganze Buch kaufen.
Gieb mir die hälfte vom Kaufpreis, und ich setze alle Bilder rein.
Nur noch 3 Tage bis zum WE, da sei mir mal ein Scherz erlaubt !

Tschüß sagt der

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#22

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.08.2009 22:36
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

Hallo Oss'n,

danke für das Angebot. Leider bin ich immer sehr schnell entschlossen. Das Buch ist also heute bei mir eingetroffen. Wenn wir uns aber mal treffen, dann kann ich gern den halben Kaufpreis mit Dir vertrinken oder in Essen umsetzen (macht auch Spaß!!!).

Danke für die Bilder!
ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#23

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.09.2010 20:59
von ek53 | 54 Beiträge

Mir ist so, als ob der Nennhauser Damm ab Kreuzung mit der Hauptstraße
zur Hälfte (oder sogar ganz) zur DDR gehörte.
Aber im Zuge gegenseitigen Entgegenkommens mit der Spandauer Bezirksver-
waltung hat man sich mehrmals darauf geeinigt, daß die Straße von West-
berliner Seite aus benutzt werden konnte. Z. B. bei Straßenbauarbeiten
auf Westberliner Seite.
Kommentar: Das durften aber die Engländer nicht wissen (vermutlich durften
sie es vor allem nicht offiziell wissen, denn Augen im Kopf hatten die auch).

Ein Schulkamerad berichtete mir mal ähnliches über die Brücke, die im
Bahnhof Staaken stand. Die hätte, streng genommen, von Westberlin aus
nicht benutzt werden können, da einigte man sich aber "gütlich".

Vielleicht war ja der Nennhauser Damm selber auch Teil des letzten, großen
Gebietsaustausches, letzteres entzieht sich aber meiner Kenntnis.

Gruß
G.



nach oben springen

#24

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Heerstraße?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.09.2010 21:13
von VNRut | 1.485 Beiträge

Hallo ek53, ich habe dies zum Nennhauser Damm gefunden:

Zitat
Nennhausen, Gemeinde im Landkreis Havelland, Bundesland Brandenburg.
1304 wird erstmals ein Dorf Neuhusen erwähnt, das ein Jahr später bereits als Nenhusen bezeichnet wird. Das Gut gehörte einst der Familie von Briest, am Anfang des 19. Jahrhunderts dem Schriftsteller Baron de la Motte Fouqué. Familie von Briest ließ 1737 ein Schloß erbauen. Nennhausen ist 20,13 km² groß und hat 993 Einwohner (1998).

Als in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts verstärkt Mehrfachbenennungen von Berliner Straßen beseitigt wurden, legte man im Ortsteil Staaken die Bahnhof- und die Königstraße zusammen. Diesem neuen Straßenzug gab man 1931 den Namen Nennhauser Damm. 1945 kam das Gebiet Weststaaken auf der Grundlage alliierter Vereinbarungen zum sowjetisch besetzten Gebiet bzw. zur DDR. Viele Jahre verlief die Grenze teilweise in der Mitte dieser Straße. Durch eine Vereinbarung zwischen dem Berliner Senat und der DDR vom 31. März 1988 gelangte die gesamte Straße wieder zu West-Berlin. Am 1. Oktober 1990 wurde auch die in den Jahren 1937/38 gebaute Kurze Straße ein Teil des Nennhauser Damms.
© Edition Luisenstadt, kaupert media gmbh
Quelle: http://berlin.kauperts.de/Strassen/Nennh...mm-13591-Berlin



Gruß VN_Rut


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
zuletzt bearbeitet 01.09.2010 21:20 | nach oben springen

#25

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Finkenkruger Weg

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.09.2015 23:43
von Fischerhütte | 61 Beiträge

Hallo,

zur Zeit lese ich sehr interessiert auch einige ältere Beiträge hier im Forum. Dabei bin ich auf dieses Thema gestoßen. Meine ehemalige Verwandtschaft lebte ja in Spandau bis in die 70er Jahre. Es gibt da auch einige sw Bilder aus der Anfangszeit der Mauer zwischen Staaken und Spandau von meinem Großvater damals (1963?) aufgenommen. Diese sind hier auch in der Galerie zu sehen. Bei einem Bild kann ich den Straßennamen und die Örtlichkeit aber nicht zuordnen (evtl. Finkenkruger Weg?). Vielleicht kann da einer hier helfen.

g678-quot-Die-Staatsgrenze-quot-von-West-Berlin-aus.html



(rechts am Baum "Wallets Str."????)

Gruß Fischerhütte



Grenzläufer und bendix haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.09.2015 23:45 | nach oben springen

#26

RE: Ehemaliger Grenzverlauf Spandau/Staaken/Finkenkruger Weg

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.09.2015 14:40
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Hatten wir das schon? Der Übergang Heerstraße als MfS-Luftbild von der DDR-Seite aus!
http://media.stasi-mediathek.de/razuna/a...9F490D2519E.jpg

Quelle:
http://www.stasi-mediathek.de/medien/luf...rasse/blatt/67/


bendix und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2015 14:45 | nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen