#141

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 19:09
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #138
Zitat von Marder im Beitrag #137
Nord Korea steht ganz oben auf meiner Urlaubswunschliste!!!!



MfG Marder



Nimm doch bitte einfach ein One-Way-Ticket



One Way. Ja aber nur Richtung Westen!!!!!

Ich glaube da muss nicht hin. Egal wie der König dort heißt " KIM IRGENDWAS"

MfG Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
zuletzt bearbeitet 29.07.2012 19:12 | nach oben springen

#142

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 19:10
von damals wars | 12.198 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #129
Hmmm
Wenn das so einfach war. warum hat sich dann Chris Geffroy 1989 an der Grenze erschiessen lassen?
MfG Marder


Das möchte ich auch mal wissen.

Weil er keinen Urlaub machen konnte?
Ich nutzte als Jugendlicher dazu Jugendherbergen.
Als Kind wurde ich regelmäßig ins Ferienlager geschickt. Nach Glowe an der Ostsee.
Nach Parchim.
Und nach Friedrichsbrunn.

Und als Generalssohn durfte ich im Studentensommer nach Tschestochowa.

Da ich nicht so reich war wie andere, konnte ich nur 5 Tüten Gummitiere (Verkauf für 100 Zloty pro Tüte) und 2 Salami(ohne weiße Pelle, Stück 1000 Zloty) mitnehmen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#143

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 19:17
von damals wars | 12.198 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #141
Zitat von Nostalgiker im Beitrag #138
Zitat von Marder im Beitrag #137
Nord Korea steht ganz oben auf meiner Urlaubswunschliste!!!!



MfG Marder



Nimm doch bitte einfach ein One-Way-Ticket



One Way. Ja aber nur Richtung Westen!!!!!

Ich glaube da muss nicht hin. Egal wie der König dort heißt " KIM IRGENDWAS"

MfG Marder



Kim Irgendwas regiert aber in Südkorea.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#144

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 19:18
von Marder | 1.413 Beiträge

Weil er keinen Urlaub machen konnte?
Ich nutzte als Jugendlicher dazu Jugendherbergen.
Als Kind wurde ich regelmäßig ins Ferienlager geschickt. Nach Glowe an der Ostsee.
Nach Parchim.
Und nach Friedrichsbrunn.


So richtig witzig finde ich das nicht!!

Überlege dir mal den Zusammenhang.

Immerhin ist dort ein MENSCH gestorben.

Frage mal seine Mutter wie die das sieht!!!!

Trotzdem Freundliche Grüße

MfG Marder
Ps. Ich bin froh das man mir dass man mir Achtung für das Leben eines Menschen beigebracht hat.


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
zuletzt bearbeitet 29.07.2012 19:24 | nach oben springen

#145

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 19:22
von damals wars | 12.198 Beiträge

Ich habe ihn nicht beim Thema "Urlaub in der DDR wo konnte man hin?" aufs Trapez gebracht.

Du fandest es doch witzig, ihn hier anzubringen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#146

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 19:39
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #143
Zitat von Marder im Beitrag #141
Zitat von Nostalgiker im Beitrag #138
Zitat von Marder im Beitrag #137
Nord Korea steht ganz oben auf meiner Urlaubswunschliste!!!!



MfG Marder



Nimm doch bitte einfach ein One-Way-Ticket



One Way. Ja aber nur Richtung Westen!!!!!

Ich glaube da muss nicht hin. Egal wie der König dort heißt " KIM IRGENDWAS"

MfG Marder



Kim Irgendwas regiert aber in Südkorea.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/no...n-a-846392.html
.

MfG Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#147

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 19:42
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #145
Ich habe ihn nicht beim Thema "Urlaub in der DDR wo konnte man hin?" aufs Trapez gebracht.

Du fandest es doch witzig, ihn hier anzubringen.

Ich finde es nicht witzig!!!

Und als Generalssohn durfte ich im Studentensommer nach Tschestochowa.
das ist an Ignoranz nicht zu überbieten!!!!!!!

Und in Bezug auf Reisen überlege dir mal was du schreibst.

MfG Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
zuletzt bearbeitet 29.07.2012 19:44 | nach oben springen

#148

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 19:46
von Kimble | 397 Beiträge

Jeder doofe fährt nach Glowe....... Jo, kenne ich auch noch.
Da war sogar ein sehr großes Ferienlager. Ich war da mal im Sommer 1980.

Als Kind durfte ich immer in die schönsten Ferienlager entweder im Müritzgebiet oder auf Rügen.
Das lag aber daran, weil mein Vater in der Rüstung für die SU arbeitete.
Der Betrieb hatte eigene Ferienlager an den schönsten Stellen.
Und man glaubt es kaum, in einem Jahr war sogar eine Gruppe Hamburger Kinder mit uns zusammen im Lager.
Wie das jetzt ging weiß ich leider nicht.

Die normalen Erwachsenen mußten sich um Ferienplätze der Gewerkschaft bewerben.
Wer privat z.B. an der Ostsee unterkam, konnte sich glücklich schätzen.

Von Auslandsurlauben hörte man am häufigsten aus privaten Berichten von Besuchen in Polen, besonders wegen der Polenmärkte.
Dann noch von Tagestouren mit dem Raddampfer von Bad Schandau aus. Ein wenig Tschechei, Ungarn und dann war schon fast Ende.
In der SU waren bestimmt auch noch viele. Das waren dann aber mehr Gruppenreisen so meine Erinnerung.
Die Fahrten zur Erweiterung der BAM lasse ich mal außen vor, das war Maloche.

Kuba, Jugoslawien oder eine Reise mit der Völkerfreundschaft waren richtig exotisch.
Ich kannte niemand in meinem Umfeld der so einen Urlaub hatte.

Wir haben ja einige Eisenbahner an Bord. Gab es etwas vergleichbares wie das Interrail- Ticket auch für die RGW Länder ?


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.07.2012 19:57 | nach oben springen

#149

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 19:56
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #140
Zitat von Gert im Beitrag #136
Zitat von Rostocker im Beitrag #135
Also ich möchte nur so viel sagen.Selber war ich Anfang der 80er Jahre über Jugendtourist in der SU--drei Städte Reisen,Minsk,Moskau,Leningrad-heute Petersburg. Mein Lehrfacharbeiter war 1972 3 Wochen über Jugendtourist in Mexiko und später im Bahnbetrieb hatte ich einen Kollegen der war Mitte der 80er Jahre in Nordkorea.


das muss ja eine Traumreise gewesen sein. Da kann ich vor Neid nicht mehr schlafen



Na Gert--haste nun wieder ein Thema gefunden-wo Du versuchst mal wieder dazwischen zu hauen oder biste das Forum noch nicht durch Vor Neid nicht mehr schlafen--das glaub ich Dir aufs Wort--weil Dir dort keiner Deinen Mist abnimmt


Na, Rostocker, sei mir nicht bös, bei der Steilvorlage, da musste ich einfach........


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#150

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 20:00
von turtle | 6.961 Beiträge

Leute bitte sachlich bleiben ! Der DDR Bürger in Mexiko ,das war mir neu. Ich glaube hätte ich in Acapulco einen DDR Bürger getroffen,wäre mir die Kinnlade runtergefallen,oder hätte geglaubt ein DDR Kundschafter ist auf dem Weg zurück !
Stelle mir vor in einer Hafenbar " nu bringse ma een Bier" zu hören.


nach oben springen

#151

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 20:04
von Kimble | 397 Beiträge

Der größte stalinistische Themenpark den es gibt.
Würde allerdings eine Woche Kuba vorne und hinten dranhängen,
zur Umgewöhnung damit man keinen Kultur- Schock erleidet.

Mal im Ernst gefragt: Korea, wie viele waren denn da und wie war's denn so ?


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
nach oben springen

#152

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 20:14
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #150
Leute bitte sachlich bleiben ! Der DDR Bürger in Mexiko ,das war mir neu. Ich glaube hätte ich in Acapulco einen DDR Bürger getroffen,wäre mir die Kinnlade runtergefallen,oder hätte geglaubt ein DDR Kundschafter ist auf dem Weg zurück !
Stelle mir vor in einer Hafenbar " nu bringse ma een Bier" zu hören.



Sechst letzter Absatz bitteschön.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13508521.html
...man kann ja nicht überall sein...



zuletzt bearbeitet 29.07.2012 20:15 | nach oben springen

#153

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 20:28
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Kimble im Beitrag #151
Der größte stalinistische Themenpark den es gibt.
Würde allerdings eine Woche Kuba vorne und hinten dranhängen,
zur Umgewöhnung damit man keinen Kultur- Schock erleidet.

Mal im Ernst gefragt: Korea, wie viele waren denn da und wie war's denn so ?


Ehrliches Interesse oder nur dummes Gelabbere? Falls ersteres der Fall sein sollte empfehle ich http://www.korea-dpr.com/index.html zu studieren. Ach ja, als KFA Mitglied gibt es auch spezielle Reisen zu offiziellen Anlässen, dazu noch etwas günstiger.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#154

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 20:34
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Kimble im Beitrag #148


Gab es etwas vergleichbares wie das Interrail- Ticket auch für die RGW Länder ?



Es gab so etwas ähnliches vom Internationalen Studentenbund in Prag.
Der Inhaber eines solchen Ausweises, gültig jeweils für ein Jahr per Beitragsmarke, konnte im internationalen Reiseverkehr für 0,01 Mark/Kilometer in der zweiten Klasse reisen.
Übernachtungen in Studentenwohnheimen waren damit ebenfalls möglich.

Den Ausweis gab es Problemlos direkt in Prag im Hauptbüro der IUS.
Passbild vorlegen, der Nachweis ob ich wirklich Student war brauchte nicht unbedingt erbracht werden denke ich mal.
Ich hatte solche einen Ausweis bis zu über meinen 30ten Geburtstag und da war ich schon sehr lange fertig mit studieren....

Man bekam den Ausweis unmittelbar nach Beantragung ausgehändigt (in Prag) und was ganz wichtig war die jährlich geltende Beitragsmarke ebenfalls. Natürlich gegen die Jahresgebühr. Lag ungefähr bei einem Tagessatz (120 Kronen)......

Marke und Ausweis gab es auch offiziell an jeder Hochschule; aber...........

Sicherer war eine Kurzfahrt zum Jahreswechsel nach Prag um die Jahresmarke zu kaufen......

Was Kubareisen mit der "Völkerfreundschaft" oder dem Nachfolgeschiff "Arkona" betrifft.
Ein Verwandter von mir, bekennender DDR Nörgler und Miesmacher, in keiner Partei und Massenorganisation, nur FDGB-Mitglied, fuhr 2x mit genannten Schiffen, davon einmal nach Kuba.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#155

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 20:58
von utkieker | 2.925 Beiträge

Zitat von Kimble im Beitrag #148
.....
Wir haben ja einige Eisenbahner an Bord. Gab es etwas vergleichbares wie das Interrail- Ticket auch für die RGW Länder ?


Es gab so was ähnliches für Studenten - der "Internationale Studentenausweis" damit konnte man verbilligt quer durch (Ost)- Europa reisen (theoretisch durch ganz Europa die Betonung liegt auf "theoretisch"). Praktisch war es jedoch schon schwer genug den "Internationalen Studentenausweis" zu erhalten. Wer ihn hatte, hatte es allerdings leicht dieses Papier jedes Semester zu bekommen.


Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#156

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 21:11
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #155
Zitat von Kimble im Beitrag #148
.....
Wir haben ja einige Eisenbahner an Bord. Gab es etwas vergleichbares wie das Interrail- Ticket auch für die RGW Länder ?


Es gab so was ähnliches für Studenten - der "Internationale Studentenausweis" damit konnte man verbilligt quer durch (Ost)- Europa reisen (theoretisch durch ganz Europa die Betonung liegt auf "theoretisch"). Praktisch war es jedoch schon schwer genug den "Internationalen Studentenausweis" zu erhalten. Wer ihn hatte, hatte es allerdings leicht dieses Papier jedes Semester zu bekommen.


Gruß Hartmut!



Schön das Du das in meinem Beitrag #154, also der vor Deinem, gesagte nochmals fast bestätigst.

Es war nicht so leicht den "Internationalen Studentenausweis" und die jeweils fürs Jahr gültige Beitragsmarke an seiner Studieneinrichtung zu bekommen!
Die gab es nämlich wenn überhaupt nur über das Sekretariat der FDJ Leitung der Hochschule und die Marken waren wie so vieles in der DDR kontingentiert. Die Ausweise ebenso.
Und selbst wenn ich den Ausweis + Beitragsmarke an der Hochschule erhalten habe war das noch lange keine Garant dafür diese im Folgejahr zu bekommen.....
Deshalb der Trip nach Prag um alles vor Ort zu erstehen, auch in den Folgejahren.
Es sei denn ich kannte die/den zuständigen FDLer der Hochschulleitung sehr gut......

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#157

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 21:29
von utkieker | 2.925 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #156
Zitat von utkieker im Beitrag #155
Zitat von Kimble im Beitrag #148
.....
Wir haben ja einige Eisenbahner an Bord. Gab es etwas vergleichbares wie das Interrail- Ticket auch für die RGW Länder ?


Es gab so was ähnliches für Studenten - der "Internationale Studentenausweis" damit konnte man verbilligt quer durch (Ost)- Europa reisen (theoretisch durch ganz Europa die Betonung liegt auf "theoretisch"). Praktisch war es jedoch schon schwer genug den "Internationalen Studentenausweis" zu erhalten. Wer ihn hatte, hatte es allerdings leicht dieses Papier jedes Semester zu bekommen.


Gruß Hartmut!



Schön das Du das in meinem Beitrag #154, also der vor Deinem, gesagte nochmals fast bestätigst.

Es war nicht so leicht den "Internationalen Studentenausweis" und die jeweils fürs Jahr gültige Beitragsmarke an seiner Studieneinrichtung zu bekommen!
Die gab es nämlich wenn überhaupt nur über das Sekretariat der FDJ Leitung der Hochschule und die Marken waren wie so vieles in der DDR kontingentiert. Die Ausweise ebenso.
Und selbst wenn ich den Ausweis + Beitragsmarke an der Hochschule erhalten habe war das noch lange keine Garant dafür diese im Folgejahr zu bekommen.....
Deshalb der Trip nach Prag um alles vor Ort zu erstehen, auch in den Folgejahren.
Es sei denn ich kannte die/den zuständigen FDLer der Hochschulleitung sehr gut......

Gruß
Nostalgiker


Danke Nostalgiker,

daß du noch mal den bürokratischen Ablauf bestätigst! An vielen Studieneinrichtungen wußte man gar nicht, daß es diese Möglichkeit überhaupt gibt in Anderen gehörte es beinahe zum guten Ton so ein Ding zu besitzen (z. B. an der TU Dresden) und man nutzte diesen Ausweis auch zum Shoppen in der CSSR. Man konnte den "Internationalen" schon bekommen, wenn man beabsichtigte eine Exkursion in der CSSR durchzuführen, daß hat sich kaum eine Seminargruppe entgehen lassen!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#158

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 21:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Meiner Meinung nach , würde ich mal anraten , eventuell bitte mal die Jahreszahl, wann ihr Eure Reisen durchgeführt habt , anzugeben.
Als Kind von LPG -Mitgliedern und auf dem Land groß gewurden , hatten meine Eltern mit 4 Kindern nicht das Geld einmal in Urlaub zu fahren , Urlaub kannten meine Eltern nicht , Mein Vater lies sich den Urlaub bezahlen.
Ich selber hatte in meiner Jugend auch nicht die Mittel um mal irgentwo hinzu fahren . Ab 15 jahre gingen wir in den Sommerferien in der LPG arbeiten, für 3 Wochen ,war es erlaubt. .von 7- 17 h mit 2 std Pause.Das für einen Std -Lohn von 50 Pfennig.
Alle meine damaligen Freunde vom Dorf waren auch nicht besser dran.
Mit 24 Jahren bin ich dann zum erstenmal in Urlaub nach Lubmin mit Frau und Kind über dem FDGB.des Betriebes gefahren.
Dann 79 konnte ich im Betriebsaustausch nach Polen ins Riesengebirge fahren . Im Austausch kamen die polnischen Bürger in unsere betrieblichen Einrichtungen. Da damals in Polen die Lebensmittel knapp waren , mußten die Polen für uns ihre Lebensmittelkarten abgeben ,damit wir dort einigermaßen verpflegt wurden. Das war mein einziger Urlaub im Ausland in der DDR.
Um auch mal den genuss eine Pappkiste zu haben , wurde jeder Pfennig gespart. 1987 hatte ich dann lt. Bestellung diese KIste erhalten . Ehrlich gesagt , wie nach Ungarn , Bulgarien , in Urlaub zu fahren , hatte ich finanziell nicht die Mittel. mfg ratata


zuletzt bearbeitet 29.07.2012 21:57 | nach oben springen

#159

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 22:06
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Hartmut,

das mit dem Bekanntheitsgrad mag so stimmen. An der KMU war es nicht so einfach den Ausweis zu bekommen und an kleineren Fachhochschulen und Fachschulen war er kaum bekannt.
Das es so etwas gab stand nicht in der 'JW' aber unter interessierten Studenten sprach es sich herum.....

Wo ich jetzt ins Überlegen gekommen bin, ich glaube um den Ausweis gültig zu machen mußte er einen Stempel einer Hoch-, Fachschule oder Universtät der DDR besitzen. In Prag wurden dieser zwar ausgeben und die Marken konnten auch gekauft werden aber sie wurden wohl nicht abgestempelt.

Habe mal gesucht und den "zweiten" Ausweis gefunden. Den ersten aus dem Studium habe ich nicht mehr und den "dritten" auch nicht.

so sah er aus:

Dreiteilige Klappkarte, Außen


Innen mit Passbild, persönlichen Daten, den Jahresbeitragmarken und notwendigen Unterschriften + Stempeln

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.07.2012 23:44 | nach oben springen

#160

RE: Urlaub in der DDR wo konnte man hin?

in Leben in der DDR 29.07.2012 22:54
von Greso | 2.377 Beiträge

Ich wollte mal als Transitfahrer anfangen.Da kam die Antwort,wir benötigen sie im Sozialistischen Ausland.( Polen und Russland)
nein Danke.Danach stellte ich im Februar 1988 einen Antrag auf Urlaub nach Finnland.( Abgelehnt).
Greso


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Von FDGB-Urlauben oder warum ich keinen Dutt mehr trage ;-)
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Thüringerin
90 14.05.2015 11:25goto
von Elch78 • Zugriffe: 6308
Fahrzeit in den Urlaub - den VKU im Zug verbracht?
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Elch78
81 13.03.2016 02:25goto
von G.Michael • Zugriffe: 5453

Besucher
18 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2095 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558438 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen