#21

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 05.03.2014 23:59
von seaman | 3.487 Beiträge

Auch wenn bei mir gerade "Bombenwetter" vorherrscht, würde ich mich freuen, wenn wir wieder zum Ausgangsthema zurückkehren könnten.

seaman


nach oben springen

#22

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 06.03.2014 00:04
von andy | 1.196 Beiträge

Die (halb)öffentliche Abschaltung eines Auslandsgeheimdienstes (HVA des MfS) ist bisher einmalig in der Geschichte der Welt - den Freunden (der HVA) hat`s missfallen und den Feinden (der HVA) ist ein Geschenk in den Schoss gefallen, was sie nicht selbst verdient hatten. Egal.

Gert (Zitat)
"tolle Leistung", aber heute vor den demokratischen Gerichten ihre Sonderrenten einklagen. Allein für diesen vorausgegangen feindlichen , illloyalen Akt wäre eine 50 % Rentenkürzung für die Beteiligten angemessen. Da haben sie noch aktiv an der Verschiebung des SED Vermögens ins Ausland gearbeitet.

Welche Sonderrenten meinst Du und was ist für Dich ein "vorausgegangen feindlichen , illloyalen Akt"?

Wer hat wann und wie an der Verschiebung des SED-Vermögens mitgearbeitet? Hast Du Fakten, oder spekulierst Du?

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
zuletzt bearbeitet 06.03.2014 00:07 | nach oben springen

#23

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 06.03.2014 06:52
von Udo | 1.258 Beiträge

Ich habs bestellt, aber es ist noch nicht da.


nach oben springen

#24

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 06.03.2014 08:44
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #20
Ich muss @Werner Holt Recht geben: " Hakenkreuze in den Augen" ist, zumindest in der Region Berlin-Brandenburg, ein gängiger Begriff. Der nichts mit Nazis oder Nazisymbolen zu tun hat. Trotz des Wortes -Hakenkreuze-.
Ähnlich dem ebenfalls gängigen Ausdruck " dass ist mir ein innerer Reichtsparteitag".

Gruß Uwe



also, Uwe mir ist dieser Begriff nie untergekommen. Ich habe mit Nazis absolut nichts zu tun. Ich habe diese Metapher mit Nazigesinnung verbunden


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#25

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 06.03.2014 08:47
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Udo im Beitrag #23
Ich habs bestellt, aber es ist noch nicht da.


Zur Buchvorstellung stand es auch nicht zur Verfügung.

Stör dich aber nicht, Organisation war noch nie die Stärke des Verlages.


nach oben springen

#26

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 06.03.2014 09:05
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #22
Die (halb)öffentliche Abschaltung eines Auslandsgeheimdienstes (HVA des MfS) ist bisher einmalig in der Geschichte der Welt - den Freunden (der HVA) hat`s missfallen und den Feinden (der HVA) ist ein Geschenk in den Schoss gefallen, was sie nicht selbst verdient hatten. Egal.

Gert (Zitat)
"tolle Leistung", aber heute vor den demokratischen Gerichten ihre Sonderrenten einklagen. Allein für diesen vorausgegangen feindlichen , illloyalen Akt wäre eine 50 % Rentenkürzung für die Beteiligten angemessen. Da haben sie noch aktiv an der Verschiebung des SED Vermögens ins Ausland gearbeitet.

Welche Sonderrenten meinst Du und was ist für Dich ein "vorausgegangen feindlichen , illloyalen Akt"?

Wer hat wann und wie an der Verschiebung des SED-Vermögens mitgearbeitet? Hast Du Fakten, oder spekulierst Du?

andy

@andy
in den 90 er Jahren habe ich zig Zeitungsbeiträge gelesen, wo SED und MfS Angehöre große Geldbeträge bekamen als Privatdarlehen z.B. mit dem Auftrag Firmen (z.B Gaststätten, Sicherheitsunternehmen )zu gründen um das Geld dem neuen deutschen Staat vorzuenthalten /zu entziehen. Weiterhin verschwanden aus den MfS Betrieben des Schalk G. und FC Gerlach, Berlin, Gelder in Richtung Österreich und in andere dunkle Kanäle. Die Schulden der DDR durften wir aber großzügig übernehmen. Das ist gemeint.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#27

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 06.03.2014 09:25
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

@Gert um es mal ganz locker zu sagen; wer ein "Erbe" annimmt muß auch die Schulden mit übernehmen.
Keiner hat die damalige BRD gezwungen dem Ansinnen der Volkskammer der DDR auf Beitritt zur Bundesrepublik gemäß §23 GG stattzugeben .......


Das vor einem absehbaren Ende, hier in diesem Fall der HVA im Zusammenhang des Endes der DDR, brisante Unterlagen vernichtet werden ist in der allgemeinen Geschichte dieser Welt nichts sensationelles Neues.
Wäre es anders, wir heben also alles auf und alle haben sofort Zugang zu diesen Dokumenten, sähe es vielleicht auf dieser Welt ein wenig anders aus ....
aber das sind nur Spekulationen

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#28

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 06.03.2014 09:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@ Gert , mir sind auch noch die Berichte von damals in Erinnerung .http://www.welt.de/geschichte/article115...ueckzahlen.html
Wie sang doch die H.... wo ist mein Geld nur geblieben ..........
ratata


nach oben springen

#29

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 06.03.2014 09:50
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #26
Zitat von andy im Beitrag #22
Die (halb)öffentliche Abschaltung eines Auslandsgeheimdienstes (HVA des MfS) ist bisher einmalig in der Geschichte der Welt - den Freunden (der HVA) hat`s missfallen und den Feinden (der HVA) ist ein Geschenk in den Schoss gefallen, was sie nicht selbst verdient hatten. Egal.

Gert (Zitat)
"tolle Leistung", aber heute vor den demokratischen Gerichten ihre Sonderrenten einklagen. Allein für diesen vorausgegangen feindlichen , illloyalen Akt wäre eine 50 % Rentenkürzung für die Beteiligten angemessen. Da haben sie noch aktiv an der Verschiebung des SED Vermögens ins Ausland gearbeitet.

Welche Sonderrenten meinst Du und was ist für Dich ein "vorausgegangen feindlichen , illloyalen Akt"?

Wer hat wann und wie an der Verschiebung des SED-Vermögens mitgearbeitet? Hast Du Fakten, oder spekulierst Du?

andy

@andy
in den 90 er Jahren habe ich zig Zeitungsbeiträge gelesen, wo SED und MfS Angehöre große Geldbeträge bekamen als Privatdarlehen z.B. mit dem Auftrag Firmen (z.B Gaststätten, Sicherheitsunternehmen )zu gründen um das Geld dem neuen deutschen Staat vorzuenthalten /zu entziehen. Weiterhin verschwanden aus den MfS Betrieben des Schalk G. und FC Gerlach, Berlin, Gelder in Richtung Österreich und in andere dunkle Kanäle. Die Schulden der DDR durften wir aber großzügig übernehmen. Das ist gemeint.





Ja Ihr ward schon was besonderes und dann seit ihr losgezogen mit eurer mafiaartigen Treuhand.


nach oben springen

#30

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 06.03.2014 09:58
von Udo | 1.258 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #25
Zitat von Udo im Beitrag #23
Ich habs bestellt, aber es ist noch nicht da.


Zur Buchvorstellung stand es auch nicht zur Verfügung.

Stör dich aber nicht, Organisation war noch nie die Stärke des Verlages.


Ist aber schon etwas schwach, wenn die überfüllte Buchvorstellung nicht einmal ein Exemplar (handsigniert) mitnehmen kann.
Der Buchhändler kommt immer Di und Do in meine Bibliothek. Für heute habe ich Hoffnung.

EDit um 14.30 Uhr: Die Hoffnung war umsonst.


zuletzt bearbeitet 06.03.2014 14:32 | nach oben springen

#31

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 06.03.2014 18:12
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Udo im Beitrag #30
Zitat von Alfred im Beitrag #25
Zitat von Udo im Beitrag #23
Ich habs bestellt, aber es ist noch nicht da.


Zur Buchvorstellung stand es auch nicht zur Verfügung.

Stör dich aber nicht, Organisation war noch nie die Stärke des Verlages.


Ist aber schon etwas schwach, wenn die überfüllte Buchvorstellung nicht einmal ein Exemplar (handsigniert) mitnehmen kann.
Der Buchhändler kommt immer Di und Do in meine Bibliothek. Für heute habe ich Hoffnung.

EDit um 14.30 Uhr: Die Hoffnung war umsonst.


Der Verlag nennt den 13.März als Erscheinungsdatum.


Udo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 07.03.2014 18:28
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Hier kriegt man eine Idee, welches HVA-nahe Milieu das frühere SED-Vermögen verwaltet etc.

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...ysis-Seite.html


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.03.2014 18:28 | nach oben springen

#33

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 07.03.2014 18:37
von damals wars | 12.113 Beiträge

Und täglich grüßt das Murmeltier.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#34

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 07.03.2014 18:45
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Ist bestimmt ärgerlich, wenn man nicht mehr die Deutungshoheit über die Geschichte hat und man nicht mehr ungestört Legenden über sich selbst stricken kann. Das hätte es früher nicht gegeben. Soviel Frust muss ich Dir leider zumuten.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.03.2014 18:46 | nach oben springen

#35

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 07.03.2014 18:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #34
Ist bestimmt ärgerlich, wenn man nicht mehr die Deutungshoheit über die Geschichte hat und man nicht mehr ungestört Legenden über sich selbst stricken kann. Das hätte es früher nicht gegeben. Soviel Frust muss ich Dir leider zumuten.


Die "Legenden" stricken heute andere, "Wem nützt es?"


nach oben springen

#36

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 07.03.2014 19:03
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Gelegentlicher Widerspruch dient der wahrheitsgetreuen Darstellung. Insbesondere, wenn es hier wieder mal zu einseitig wird und die alten Kader sich nur selber ins beste Licht rücken wollen.


zuletzt bearbeitet 07.03.2014 19:03 | nach oben springen

#37

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 07.03.2014 19:41
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #34
Ist bestimmt ärgerlich, wenn man nicht mehr die Deutungshoheit über die Geschichte hat und man nicht mehr ungestört Legenden über sich selbst stricken kann.


hab ich was verpasst? Ist Gauck etwa in Griechenland verhaftet worden?


nach oben springen

#38

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 07.03.2014 22:16
von Udo | 1.258 Beiträge

Könnten wir bei dem buch bleiben?
Wenn es einer gelesen hat, könnten fragen sehr interessant sein.
Es kommt also frühestens am 13. März, dazu mal 5 tage des lesens, hab ja nicht den ganzen tag zeit, und dann kann man VERNÜNFTIG fragen stellen.
Dank nochmal an den hinweisgeber @alfred wegen des erscheinungstages. Meine bibliothekarin fühlte sich schon belästigt.


zuletzt bearbeitet 07.03.2014 22:18 | nach oben springen

#39

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 07.03.2014 22:26
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Habe noch drei Gutscheine für Hugendubel im Wert von 60,-€ gefunden. Werde mir das Buch bestellen, dgl. auch das neue von Sarrazin.



nach oben springen

#40

RE: Das Ende der HVA

in Spionage Spione DDR und BRD 07.03.2014 22:27
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Wenn das Buch mit diesem Text beschrieben wird (Eröffnungspost), müsst Ihr euch leider auch eine kleine Debatte über das Thema gefallen lassen, welche Spuren da verwischt werden sollten und wurden.

Zitat
Im letzten Jahr der DDR endete auch ihre Auslandsaufklärung . Agenten mussten »abgeschaltet« oder »nach Hause« geholt, ihre Spuren verwischt und die Identität »bereinigt« werden, damit sie vor möglicher Strafverfolgung sicher waren. Oberst Bernd Fischer war mit dieser Abwicklung beauftragt worden. Er handelte im Auftrag der DDR-Regierung und mit Zustimmung des Runden Tisches.


zuletzt bearbeitet 07.03.2014 22:29 | nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 672 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556928 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen