#181

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 15:23
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #174
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #171
Na ja. "Im Sinne der Völkerverständigung in der DDR aufgewachsen".
Vom Singen solidarischer Lieder und Postkartenschreiben für die Befreiung von Kämfpern aus den Kerkern der Welt und dem Zusammenleben von Menschen verschiedener Nationen besteht ein Unterschied.
Und genau letzteres war in der DDR eben nicht erwünscht und wurde unterdrückt.

Es wurde aber auch kein Hass auf andere Völker propagiert, im Gegenteil. Und denen, die im Lande waren, Kubaner, Mosambikanern, Vietnamesen, tat niemand etwas. Jedenfalls habe ich das ganz anders in Erinnerung.
Und das ohne Singen solidarischer Lieder und Postkartenschreiben für die Befreiung von Kämfpern aus den Kerkern der Welt !



So ganz Reibungsfrei ging es aber nicht zu. Die Vertragsarbeiter lebten in ihren Wohnheimen unter sich. Im Getto würde man heute sagen.
Reibung gab es schonmal mit den Vietnamesen die malocht haben wie die blöden und den deutschen Kollegen die Norm versauten um mehr zu verdienen und das Geld in S50 , Fahrräder usw. anzulegen und nach Hause zu schicken.
Das nannte die Stasi damals wohl unerlaubten Warenerwerb zu spekulativen Zwecken oder so ähnlich und hat damit die Versorgungsmiesere den Vietnamesen in die Schuhe schieben wollen.
Von den landläufigen Dreschereinen auf den Tanzsälen der DDR mit den dunkelhäutigen wie sagte man Guppis garnicht zu reden.


nach oben springen

#182

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 15:34
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #179
Du meinst Deine Signatur? Frei nach dem Motto "Ich habe meine Meinung gebildet, verwirrt mich nicht mit Tatsachen!"?

cheers matloh


Genau, nur das steht dort nicht.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#183

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 16:28
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Zitat von Paramite im Beitrag #164
... Das herbeirufen der Admins hat für mich KiGa Niveau. Vorallem dieses "Und entweder Du gehst oder ich melde mich ab - das sollen die Admins entscheiden." Furchtbar. ...

Nur mal so zwischendurch, da es hier wieder munter um alles mögliche geht.
1. Die Admins sind nicht herbeigerufen worden, sondern wir haben mitgelesen. Der Thread wurde durch niemanden gemeldet.
2. Es steht jedem Nutzer frei, sich zu erklären, ob er gehen oder bleiben will. Das entscheiden zunächst nicht die Admins. Es wäre sicherlich zweckmäßiger, wenn wir nicht noch mehr zusätzlichen Druck hätten, aber wir lassen uns auch nicht sonderlich davon beeindrucken.

Das Verhältnis von Wissen und hingehuschter Bemerkung in diesem Thread erinnert mich im Moment übrigens tatsächlich an den Streit um ein Buddelschippchen, obwohl noch andere daliegen. Und vielleicht mal ein Tipp am Rande, wenn ich merke, dass ich beim Schreiben eines Beitrages so richtig Wut im Bauch habe, schließe ich lieber den Browser, als dass ich auf "Beitrag speichern" klicke. Mädels und Jungs, denkt bitte dran, viele von uns sind nicht mehr die Jüngsten. Irgendwann sitzen wir dann mit den Blutdruckpillen da, nur um uns mal im Forum unterhalten zu können. Wär doch blöd, oder?

Man kämpft nur gegen Feinde. Einer, der eine andere Meinung hat, ist noch nicht mein Feind. Vielleicht habe ich bisher nur seinen Standpunkt noch nicht verstanden? (das ist bei mir übrigens eine Lebenserfahrung).

So, und nun Buddelschippchen für alle!!!

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


silberfuchs60, Gert, Damals87 und Zeitzeuge1969 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#184

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 17:40
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #183
So, und nun Buddelschippchen für alle!!!

ciao Rainman
Ja, sorry, auch ich lasse mich manchmal zu unqualifizierten Meldungen hinreißen.
Cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#185

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 18:58
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #180






Ich weiß, dass ich nicht alles weiß, das geht aber wahrscheinlich uns allen so.
.
.
.
.



Völlig falsch Barbara, du hast nicht bei irgendeiner uniformierten Trachtengruppe gedient, du weißt gar nix, denn die allein haben den Sachverstand, allles zu wissen. Also, Fresse halten und zurück ins Glied................


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#186

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 20:09
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #185
Zitat von Barbara im Beitrag #180






Ich weiß, dass ich nicht alles weiß, das geht aber wahrscheinlich uns allen so.
.
.
.
.



Völlig falsch Barbara, du hast nicht bei irgendeiner uniformierten Trachtengruppe gedient, du weißt gar nix, denn die allein haben den Sachverstand, allles zu wissen. Also, Fresse halten und zurück ins Glied................




Mäßige Dich in deiner Ausdrucksweise!!


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#187

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 20:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von bendix im Beitrag #186
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #185
Zitat von Barbara im Beitrag #180






Ich weiß, dass ich nicht alles weiß, das geht aber wahrscheinlich uns allen so.
.
.
.
.



Völlig falsch Barbara, du hast nicht bei irgendeiner uniformierten Trachtengruppe gedient, du weißt gar nix, denn die allein haben den Sachverstand, allles zu wissen. Also, Fresse halten und zurück ins Glied................




Mäßige Dich in deiner Ausdrucksweise!!



das wr wohl eher satirisch gemeint...., wie ich Schuddel verstehe nimmt er das Denkern auf die Schippe
schade um den Rundumschlag....


Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#188

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 20:24
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #181
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #174
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #171
Na ja. "Im Sinne der Völkerverständigung in der DDR aufgewachsen".
Vom Singen solidarischer Lieder und Postkartenschreiben für die Befreiung von Kämfpern aus den Kerkern der Welt und dem Zusammenleben von Menschen verschiedener Nationen besteht ein Unterschied.
Und genau letzteres war in der DDR eben nicht erwünscht und wurde unterdrückt.

Es wurde aber auch kein Hass auf andere Völker propagiert, im Gegenteil. Und denen, die im Lande waren, Kubaner, Mosambikanern, Vietnamesen, tat niemand etwas. Jedenfalls habe ich das ganz anders in Erinnerung.
Und das ohne Singen solidarischer Lieder und Postkartenschreiben für die Befreiung von Kämfpern aus den Kerkern der Welt !



So ganz Reibungsfrei ging es aber nicht zu. Die Vertragsarbeiter lebten in ihren Wohnheimen unter sich. Im Getto würde man heute sagen.
Reibung gab es schonmal mit den Vietnamesen die malocht haben wie die blöden und den deutschen Kollegen die Norm versauten um mehr zu verdienen und das Geld in S50 , Fahrräder usw. anzulegen und nach Hause zu schicken.
Das nannte die Stasi damals wohl unerlaubten Warenerwerb zu spekulativen Zwecken oder so ähnlich und hat damit die Versorgungsmiesere den Vietnamesen in die Schuhe schieben wollen.
Von den landläufigen Dreschereinen auf den Tanzsälen der DDR mit den dunkelhäutigen wie sagte man Guppis garnicht zu reden.



@Heckenhaus aber so kleine Rassisten waren die DDR Bürger schon, wenn ich mal an den Namen für ihre vietnamesischen Genossen denke, die sie "liebevoll" Fidschis nannten. Dieser Begriff existiert(e) nicht in den alten Ländern


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#189

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 20:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #188
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #181
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #174
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #171
Na ja. "Im Sinne der Völkerverständigung in der DDR aufgewachsen".
Vom Singen solidarischer Lieder und Postkartenschreiben für die Befreiung von Kämfpern aus den Kerkern der Welt und dem Zusammenleben von Menschen verschiedener Nationen besteht ein Unterschied.
Und genau letzteres war in der DDR eben nicht erwünscht und wurde unterdrückt.

Es wurde aber auch kein Hass auf andere Völker propagiert, im Gegenteil. Und denen, die im Lande waren, Kubaner, Mosambikanern, Vietnamesen, tat niemand etwas. Jedenfalls habe ich das ganz anders in Erinnerung.
Und das ohne Singen solidarischer Lieder und Postkartenschreiben für die Befreiung von Kämfpern aus den Kerkern der Welt !



So ganz Reibungsfrei ging es aber nicht zu. Die Vertragsarbeiter lebten in ihren Wohnheimen unter sich. Im Getto würde man heute sagen.
Reibung gab es schonmal mit den Vietnamesen die malocht haben wie die blöden und den deutschen Kollegen die Norm versauten um mehr zu verdienen und das Geld in S50 , Fahrräder usw. anzulegen und nach Hause zu schicken.
Das nannte die Stasi damals wohl unerlaubten Warenerwerb zu spekulativen Zwecken oder so ähnlich und hat damit die Versorgungsmiesere den Vietnamesen in die Schuhe schieben wollen.
Von den landläufigen Dreschereinen auf den Tanzsälen der DDR mit den dunkelhäutigen wie sagte man Guppis garnicht zu reden.



@Heckenhaus aber so kleine Rassisten waren die DDR Bürger schon, wenn ich mal an den Namen für ihre vietnamesischen Genossen denke, die sie "liebevoll" Fidschis nannten. Dieser Begriff existiert(e) nicht in den alten Ländern


@gert

auch in der ehem. DDR trafen Kulturen aufeinander, ich habe das selber im Automobilwerk Eisenach kennen gelernt. Vietnamnesen waren "Fidschis", Kubaner waren "Kubis" und die Mocambicuaner waren "Mossis".
Geschürt wurde dies durch unterschiedliche Gedankenwelten im umgang mit dem weibl. Geschlecht. Wenn ein "Mossi" im vorbeigehen deiner Freundin an den "Hintern" griff, da war schon Randale angesagt....
Ich habe selber erlebt wie ein Schichtbusfahrer unter den Sitz griff, ein Montiereisen raus holte und mit unserer Unterstützung einer sexuellen Belästigung einer jungen Frau einhalt gebot...


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#190

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 23:18
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von bendix im Beitrag #186
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #185
Zitat von Barbara im Beitrag #180






Ich weiß, dass ich nicht alles weiß, das geht aber wahrscheinlich uns allen so.
.
.
.
.



Völlig falsch Barbara, du hast nicht bei irgendeiner uniformierten Trachtengruppe gedient, du weißt gar nix, denn die allein haben den Sachverstand, allles zu wissen. Also, Fresse halten und zurück ins Glied................




Mäßige Dich in deiner Ausdrucksweise!!



Sorry, wenn meine Art Humor dir sauer aufgestoßen ist . Aber Barbara weiß, wie ich das gemeint habe .


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#191

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 23:38
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ich auch

LG von der Moskwitschka


Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#192

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.02.2014 11:02
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #190
Zitat von bendix im Beitrag #186
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #185
Zitat von Barbara im Beitrag #180






Ich weiß, dass ich nicht alles weiß, das geht aber wahrscheinlich uns allen so.
.
.
.
.



Völlig falsch Barbara, du hast nicht bei irgendeiner uniformierten Trachtengruppe gedient, du weißt gar nix, denn die allein haben den Sachverstand, allles zu wissen. Also, Fresse halten und zurück ins Glied................




Mäßige Dich in deiner Ausdrucksweise!!



Sorry, wenn meine Art Humor dir sauer aufgestoßen ist . Aber Barbara weiß, wie ich das gemeint habe .




Ja ich weiß, wie das gemeint war.

Trotzdem Danke, Bendix, dass du aufgepasst hast.
.


Rainman2 und bendix haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#193

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.02.2014 11:08
von andyman | 1.879 Beiträge

@Heckenhaus aber so kleine Rassisten waren die DDR Bürger schon, wenn ich mal an den Namen für ihre vietnamesischen Genossen denke, die sie "liebevoll" Fidschis nannten. Dieser Begriff existiert(e) nicht in den alten Ländern[/quote]

@gert

auch in der ehem. DDR trafen Kulturen aufeinander, ich habe das selber im Automobilwerk Eisenach kennen gelernt. Vietnamnesen waren "Fidschis", Kubaner waren "Kubis" und die Mocambicuaner waren "Mossis".
Geschürt wurde dies durch unterschiedliche Gedankenwelten im umgang mit dem weibl. Geschlecht. Wenn ein "Mossi" im vorbeigehen deiner Freundin an den "Hintern" griff, da war schon Randale angesagt....
Ich habe selber erlebt wie ein Schichtbusfahrer unter den Sitz griff, ein Montiereisen raus holte und mit unserer Unterstützung einer sexuellen Belästigung einer jungen Frau einhalt gebot...
[/quote]

Hallo.Beim Aufbau des KKW in Lubmin bei Greifswald gab es immer wieder Konflikte mit den Arbeitern aus Ungarn die als Spezialisten herangezogen wurden und jahrelang in greifswald in Wohnheimen gehaust haben.Aus privaten Quellen ist mir bekannt das das Monteurleben der sogenannten Spezialisten nur aus Vielweiberei,illegalen Geschäften mit D-Mark,Hehlerei und Saufgelagen bestand.Jedes WE kam es zu Schlägereien in greifswalds Diskotheken wobei es oft um die holde Weiblichkeit ging die den Verlockungen der harten Währung nicht immer widerstehen konnten.Mit den sogenannten Fidschis,(die Fidschi-Inseln haben mit Vietnam gar nichts zu tun)gab es nie Probleme,sie waren sehr fleissig und im Umgang freundlich und angenehm.LGandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#194

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.02.2014 11:08
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Als Freund von Demokratie und eventuell auch versoffener Gutmensch, bin ich, was Internetz-Foren betrifft, ein Freund von administrativer Diktatur, denn ohne könnten die Foren-Könige ihre Plattform's auch gleich komplett abschalten weil sie sowieso den Bach runter gehen würden.


zuletzt bearbeitet 26.02.2014 11:09 | nach oben springen

#195

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.02.2014 11:16
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainman2 im Beitrag #183
Zitat von Paramite im Beitrag #164
... Das herbeirufen der Admins hat für mich KiGa Niveau. Vorallem dieses "Und entweder Du gehst oder ich melde mich ab - das sollen die Admins entscheiden." Furchtbar. ...

Nur mal so zwischendurch, da es hier wieder munter um alles mögliche geht.
1. Die Admins sind nicht herbeigerufen worden, sondern wir haben mitgelesen. Der Thread wurde durch niemanden gemeldet.
2. Es steht jedem Nutzer frei, sich zu erklären, ob er gehen oder bleiben will. Das entscheiden zunächst nicht die Admins. Es wäre sicherlich zweckmäßiger, wenn wir nicht noch mehr zusätzlichen Druck hätten, aber wir lassen uns auch nicht sonderlich davon beeindrucken.

Das Verhältnis von Wissen und hingehuschter Bemerkung in diesem Thread erinnert mich im Moment übrigens tatsächlich an den Streit um ein Buddelschippchen, obwohl noch andere daliegen. Und vielleicht mal ein Tipp am Rande, wenn ich merke, dass ich beim Schreiben eines Beitrages so richtig Wut im Bauch habe, schließe ich lieber den Browser, als dass ich auf "Beitrag speichern" klicke. Mädels und Jungs, denkt bitte dran, viele von uns sind nicht mehr die Jüngsten. Irgendwann sitzen wir dann mit den Blutdruckpillen da, nur um uns mal im Forum unterhalten zu können. Wär doch blöd, oder?

Man kämpft nur gegen Feinde. Einer, der eine andere Meinung hat, ist noch nicht mein Feind. Vielleicht habe ich bisher nur seinen Standpunkt noch nicht verstanden? (das ist bei mir übrigens eine Lebenserfahrung).

So, und nun Buddelschippchen für alle!!!

ciao Rainman



Hallo Rainman,

da muss ich mich ja nun mit angesprochen fühlen.
Deshalb möchte ich sagen, dass ich weder mit Blutdruckpillen vor meinem Rechner saß, noch die Thematiken, die hier zu einer Eskalation und zur Sperrung eines TN geführt haben, für mich Sandkasten-Themen sind.
Also werde ich weiterhin nicht mit Buddelschippchen, sondern mit Tastatur meine Meinung, sicher mal mehr oder weniger fundiert, zum Ausdruck bringen.
Zu deinem letzten Satz, den ich teile:
ich empfinde niemanden als Feind im Forum und bemühe mich sehr, Standpunkte eines anderen zu verstehen.
Das mag mal mehr, mal weniger gelingen. Allerdings bemühe ich mich meine Standpunkte ohne grobe Beleidigungen und allzu unsachlich zum Ausdruck zu bringen.

Gruß Barbara


nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen