#141

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 20:26
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

Hallo, ich finde das Forum auch sehr gut, kann mit allen usern der verschiedenen politischen Richtungen meine MEINUNGEN diskutieren.
Es sind manchmal user dabei, mit denen ich in der DDR nie freiwillig geredet hätte.
Nur mein Freund,
auch manche ungediente haben oft gute Ideen!!!
Ein ungedienter
Thomas


nach oben springen

#142

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 20:47
von 94 | 10.792 Beiträge

Also ich glaube ich bestelle mir mal so'nen Teil, iss ja irschendwie ganz witzig.
Der Hans55 hatte ja nur das Bild verlinkt, also falls noch jemand will ...
http://www.nva.at/shop/product_info.php?products_id=9651

Hmm, aber der Rest in diesem Thread, na da passt der Betreff dann auch, irschendwie ...


was soll das sein

Die Grütze fing doch schon mit dem Beitrag #7 an, da wurde (mMn vollkommen unpassend) ein T-Shirt mit dem Aufdruck des Reichsadlers (ganz knapp am §86a vorbei) und 'Vizeweltmeister 1945' aus dem Heimattreu-Versand 'vorgestellt'. Gleich hinterher dann die flachbrüstigen getarnten Piratistinnen. Was wollte dieser Nutzer damit nur erreichen? Zumindest in diesem Zusammenhang als Femen-Parodie war das dann folgende Bild zwar vielleicht geschmacklos, aber gewis NICHT unpassend. Oder zumindest genauso unpassend wie das obenohne Schweinchen Babe. Da war Eisenacher nicht der Einzige welchem diese Beiträge 'sauer' aufgestoßen sind, nur er äußerte es wohl am deutlichsten. Mir gefiel besonders #41, mit einem Augenzwinkern. Doch der Folgebeitrag machte die Richtung klar, 'Friedensangebote' werden von der gerade eröffneten Anti-Eisenacher-Front NICHT aktzeptiert! Wobei ich immer noch den Tropfen suche aus dem #15, welcher (mal wieder) den Fingerhut (ein Faß ist bissel was anders) von Löwenzahn zum Überlaufen brachte.
Schade das man dann in der Administration gleich alle Register zog, gerade im Urkraine-Thema war Eisenacher ja gern gelesen. Na wie auch immer, ich sehe allerdings in einer so strikten Auslegung der Forumsregeln eine (naja, will nicht groß schreiben, das klingt so reißerisch.) also sehe da eine Gefahr! Es werden sich Einige nun sehr gut überlegen ob und wenn ja, dann was genau da geschrieben wird. Auf den ersten Blick ja eine tolle Sache. Das Geprolle und Gezanke hört auf und alle haben sich im 'Gruß von mir zu Dir' lieb. Nicht falsch verstehen, ist auch schön und gaaanz toll. Nur dann, also vom Ertragen konträrer Meinungen lebt doch gerade dieses Forum. Und da war die Reaktion einiger Nutzer in diesem Thread (kann sich ja jeder das passende T-Shirt raussuchen) nun nicht gerade eine Sternstunde für diese Plattform, also ums mal vorsichtig auszudrücken.


Weiter ging es in dem Thread ja dann noch 'hoch' her, alles Themen (bei Bedarf) für eigenständige Threads *nicht_grins*

Zuerstmal zum Harrisdenkmal, vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen dieses Bild. (#108) Die Briten nennen ihn übrigens selber 'The Butcher'. Aber nicht wegen den 'paar' deutschen Zivilisten, Nein: Wegen dem bedenkenlos geopferten Bomber- und Jägerbesatzungen der RAF, mehr dazu ...
www.dailymail.co.uk/debate/article-2166966

Dann aber ... Tiefflieger am 14.2.45 in Dresden, ahja!? ...
historicum.net Helmut Schnatz: Luftkriegslegenden in Dresden
dresden.de Helmut Schnatz: Nachträge zum Komplex Tiefflieger über Dresden (PDF)

Die Admins möchte ich jetzt aber mal loben. Nicht für die Entscheidung, die finde ich (upps, jetzt uffpasse was ich schreibe, wegen die Paragrafens), also die finde ich doppelplusungut. Aber zumindest wird der Nutzer @Eisenacher nicht als Gast-kein-Name angezeigt und auch seine meist gehaltvollen Beiträge sind (noch ?) findbar ... search.php?user=3712 DANKE!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Damals87, silberfuchs60, LO-Wahnsinn und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.02.2014 20:48 | nach oben springen

#143

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 21:09
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

tja @94 hat ja nun meine schuld erkannt, somit bin auch ich zubestrafen!! hatte ich aber auch schon gesagt.......ich warte nun


nach oben springen

#144

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 21:09
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #142
Also ich glaube ich bestelle mir mal so'nen Teil, iss ja irschendwie ganz witzig.
Der Hans55 hatte ja nur das Bild verlinkt, also falls noch jemand will ...
http://www.nva.at/shop/product_info.php?products_id=9651

Hmm, aber der Rest in diesem Thread, na da passt der Betreff dann auch, irschendwie ...


was soll das sein

Die Grütze fing doch schon mit dem Beitrag #7 an, da wurde (mMn vollkommen unpassend) ein T-Shirt mit dem Aufdruck des Reichsadlers (ganz knapp am §86a vorbei) und 'Vizeweltmeister 1945' aus dem Heimattreu-Versand 'vorgestellt'. Gleich hinterher dann die flachbrüstigen getarnten Piratistinnen. Was wollte dieser Nutzer damit nur erreichen? Zumindest in diesem Zusammenhang als Femen-Parodie war das dann folgende Bild zwar vielleicht geschmacklos, aber gewis NICHT unpassend. Oder zumindest genauso unpassend wie das obenohne Schweinchen Babe. Da war Eisenacher nicht der Einzige welchem diese Beiträge 'sauer' aufgestoßen sind, nur er äußerte es wohl am deutlichsten. Mir gefiel besonders #41, mit einem Augenzwinkern. Doch der Folgebeitrag machte die Richtung klar, 'Friedensangebote' werden von der gerade eröffneten Anti-Eisenacher-Front NICHT aktzeptiert! Wobei ich immer noch den Tropfen suche aus dem #15, welcher (mal wieder) den Fingerhut (ein Faß ist bissel was anders) von Löwenzahn zum Überlaufen brachte.
Schade das man dann in der Administration gleich alle Register zog, gerade im Urkraine-Thema war Eisenacher ja gern gelesen. Na wie auch immer, ich sehe allerdings in einer so strikten Auslegung der Forumsregeln eine (naja, will nicht groß schreiben, das klingt so reißerisch.) also sehe da eine Gefahr! Es werden sich Einige nun sehr gut überlegen ob und wenn ja, dann was genau da geschrieben wird. Auf den ersten Blick ja eine tolle Sache. Das Geprolle und Gezanke hört auf und alle haben sich im 'Gruß von mir zu Dir' lieb. Nicht falsch verstehen, ist auch schön und gaaanz toll. Nur dann, also vom Ertragen konträrer Meinungen lebt doch gerade dieses Forum. Und da war die Reaktion einiger Nutzer in diesem Thread (kann sich ja jeder das passende T-Shirt raussuchen) nun nicht gerade eine Sternstunde für diese Plattform, also ums mal vorsichtig auszudrücken.


Weiter ging es in dem Thread ja dann noch 'hoch' her, alles Themen (bei Bedarf) für eigenständige Threads *nicht_grins*

Zuerstmal zum Harrisdenkmal, vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen dieses Bild. (#108) Die Briten nennen ihn übrigens selber 'The Butcher'. Aber nicht wegen den 'paar' deutschen Zivilisten, Nein: Wegen dem bedenkenlos geopferten Bomber- und Jägerbesatzungen der RAF, mehr dazu ...
www.dailymail.co.uk/debate/article-2166966

Dann aber ... Tiefflieger am 14.2.45 in Dresden, ahja!? ...
historicum.net Helmut Schnatz: Luftkriegslegenden in Dresden
dresden.de Helmut Schnatz: Nachträge zum Komplex Tiefflieger über Dresden (PDF)

Die Admins möchte ich jetzt aber mal loben. Nicht für die Entscheidung, die finde ich (upps, jetzt uffpasse was ich schreibe, wegen die Paragrafens), also die finde ich doppelplusungut. Aber zumindest wird der Nutzer @Eisenacher nicht als Gast-kein-Name angezeigt und auch seine meist gehaltvollen Beiträge sind (noch ?) findbar ... search.php?user=3712 DANKE!


@ 94 Was die Tiefflieger betriftt hatte ich mein Wissen aus dem Buch "Bomben über Dresden" ob es wirklich nur eine Legende ist weiß ich nicht. Zum Glück war ich kein Zeitzeuge.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#145

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 21:23
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

ich hoffe @94 du hast die anträge für meine bestrafung auch eingereicht


nach oben springen

#146

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 21:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von WernerHolt im Beitrag #145
ich hoffe @94 du hast die anträge für meine bestrafung auch eingereicht


Jungs, nun laßt mal den Kindergarten, wie hießen die sich geißelnden Mönche gleich....

Unabhängig wer was, wann, wie eingestellt hat, das wäre immer eine Frage worüber man reden kann. ich finde aber Erpressung (sorry, ich sage das so hart) sind kein Mittel hier "Ordnung" zu erzwingen....
Schade das sich die Admins darauf eingelassen haben.


nach oben springen

#147

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 22:50
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Es reicht langsam.

Wir haben uns nicht erpressen lassen, wir haben in einer bestimmten Situation die Forenregeln ausgelegt und angewendet. Das ist streitbar. Aber uns vorzuwerfen, wir hätten uns erpressen oder unter Druck setzen lassen, weise ich zurück. Sicher setzt eine energische Reaktion eines oder mehrerer Nutzer eine Art "Eye-Catcher". In diesem Fall hatten wir die Summe mehrere Sachen vor uns und die Frage, reicht es jetzt damit,,,. Unsere Entscheidung lautete: An diesem Punkt reicht es. Wenn wir zu dieser Entscheidung kommen, müssen wir auch konsequent handeln. Dass es danach Tränendrüsenbrei und Klugscheißerei zuhauf gibt, setzt uns ebenso wenig unter Druck, wie Rücktrittsdrohungen. Zugegeben, es nervt. Da dreschen tagtäglich hier Leute mit ihren Meinungen aufeinander ein und unsereiner soll das täglich lesen und auch noch permanent richtig und gerecht bewerten. Spaß sieht anders aus.

Nun kommt es zu einer Entscheidungen die einigen nicht passt - es wird losgetrötet, protestiert, es werden Unterstellungen verbreitet, und selbst der, der es noch halbwegs sachlich versucht, kann sich nicht verkneifen, seinen Kommentar in arrogante Süffisanz zu packen. Hallo! Wer bin ich denn, dass man so mir umspringt? Und wer sind meine Kollegen? Sind wir es nicht wert, dass man uns die Sachargumente einfach mal vernünftig und ruhig darlegt ohne großes Gepose?

Solange ich hier zu fachlichen Themen schreibe, bekomme ich halbwegs Respekt. Aber sobald ich als Admin handle, mutieren um mich herum Nutzer zu Fußballfans, die den Schiri ans Telefon rufen wollen. Ja, ich kotze mich hier mal aus. Aber das darf auch mal sein, nachdem ich das ganze Zeug hier lesen muss und mit dem im Begriff "Die Admins" auch meine Person, meine Intelligenz und meine Arbeit hier im Forum einfach mal so mit Füßen getreten wird. Ich will keine Kuschelthreads oder Wohlfühlelogen. Ich kann mit Widerspruch und Konflikten umgehen. Aber, verdammt nochmal, einmal muss und darf ich auch sagen können, dass ich den Respekt im Umgang mit mir und meinen Kollegen verlange, den wir uns in den Jahren unserer Arbeit und unseres Schreibens hier redlich verdient haben.

Ende meiner Ausführungen.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Gert, exgakl, bendix, EK82I und Acki haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#148

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 22:58
von Greso | 2.377 Beiträge

Leute!!!


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#149

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 23:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Naja, die Reaktionen habt ihr selber herraufbeschworen. Einfach ganz am Anfang ein verständliches Statement und es hätte weniger nachfragen gegeben. Viele haben doch den Grund nicht verstanden. So erklärt, wie du es jetzt gemacht hast, und das Ding wäre längst vom Tisch.


nach oben springen

#150

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 23:10
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Duck im Beitrag #144
@ 94 Was die Tiefflieger betriftt hatte ich mein Wissen aus dem Buch "Bomben über Dresden" ob es wirklich nur eine Legende ist weiß ich nicht. Zum Glück war ich kein Zeitzeuge.

Zum Thema Tiefflieger und der Argumentationsweise eines H. Schn...:
http://www.dresden-dossier1945.de/

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#151

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 23:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rainman2 im Beitrag #147
Es reicht langsam.

Wir haben uns nicht erpressen lassen, wir haben in einer bestimmten Situation die Forenregeln ausgelegt und angewendet. Das ist streitbar. Aber uns vorzuwerfen, wir hätten uns erpressen oder unter Druck setzen lassen, weise ich zurück. Sicher setzt eine energische Reaktion eines oder mehrerer Nutzer eine Art "Eye-Catcher". In diesem Fall hatten wir die Summe mehrere Sachen vor uns und die Frage, reicht es jetzt damit,,,. Unsere Entscheidung lautete: An diesem Punkt reicht es. Wenn wir zu dieser Entscheidung kommen, müssen wir auch konsequent handeln. Dass es danach Tränendrüsenbrei und Klugscheißerei zuhauf gibt, setzt uns ebenso wenig unter Druck, wie Rücktrittsdrohungen. Zugegeben, es nervt. Da dreschen tagtäglich hier Leute mit ihren Meinungen aufeinander ein und unsereiner soll das täglich lesen und auch noch permanent richtig und gerecht bewerten. Spaß sieht anders aus.

Nun kommt es zu einer Entscheidungen die einigen nicht passt - es wird losgetrötet, protestiert, es werden Unterstellungen verbreitet, und selbst der, der es noch halbwegs sachlich versucht, kann sich nicht verkneifen, seinen Kommentar in arrogante Süffisanz zu packen. Hallo! Wer bin ich denn, dass man so mir umspringt? Und wer sind meine Kollegen? Sind wir es nicht wert, dass man uns die Sachargumente einfach mal vernünftig und ruhig darlegt ohne großes Gepose?

Solange ich hier zu fachlichen Themen schreibe, bekomme ich halbwegs Respekt. Aber sobald ich als Admin handle, mutieren um mich herum Nutzer zu Fußballfans, die den Schiri ans Telefon rufen wollen. Ja, ich kotze mich hier mal aus. Aber das darf auch mal sein, nachdem ich das ganze Zeug hier lesen muss und mit dem im Begriff "Die Admins" auch meine Person, meine Intelligenz und meine Arbeit hier im Forum einfach mal so mit Füßen getreten wird. Ich will keine Kuschelthreads oder Wohlfühlelogen. Ich kann mit Widerspruch und Konflikten umgehen. Aber, verdammt nochmal, einmal muss und darf ich auch sagen können, dass ich den Respekt im Umgang mit mir und meinen Kollegen verlange, den wir uns in den Jahren unserer Arbeit und unseres Schreibens hier redlich verdient haben.

Ende meiner Ausführungen.

ciao Rainman


@Rainman2

Ich habe Deine Arbeit als Admin immer geschätzt und es gab von meiner Seite auch kein "Mißverstehen" als du mich wegen dem japanischen Gast in die "Schranken verwiesen" hast. Es ging mir nicht darum Deine Kompetenz als Admin (auch der anderen Admins) in Frage zu stellen.

Nur ist es besser seine Gedanken hinter dem Berg zu halten? Alles weitere hier würde nur zu einem sinnlosen "Gerangel" führen....


nach oben springen

#152

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 23:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von ratata im Beitrag #140
Als ehemals gelöschter User kann ich nur sagen , komisch war es für mich , als ich ins Forum wollte , mir eine Mail geschickt wurde, Du bist auf verlangen eines Mitgliedes gelöscht wurden .ich war weg und niemand kümmerte sich . Bis auf einmal sich jemand für mich beim Angelo einsetzte.
Wenn wir uns auch manchmal hier reiben , muss doch nicht gleich der Patient gelöscht werden .
Eine Ermahnung wäre angebracht , so dass man weis , hier ist die Grenze erreicht .
Gefahr kann das Forum erlangen , wenn man nicht mehr sein Meinung schreiben darf . Im ehemaligen Ableger ist es so ... MfG ratata


Welchem???Jetze steht ener bei mich uffn Schlauch....


nach oben springen

#153

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 23:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von WernerHolt im Beitrag #145
ich hoffe @94 du hast die anträge für meine bestrafung auch eingereicht
Was is'n das für'n Quatsch....?
Bestrafung abgelehnt,(jetzt kommt Spazz), da musste zur Domina.


nach oben springen

#154

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 23:33
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Mal so ein Vorschlag--was hält man davon,wenn man das Thema -- nicht Diktatorisch, nicht Demokratisch, sondern etwas auf der revolutionären Art ersteinmal auf Eis legt. Hoffentlich stößt sich nun nicht einer an das Wort --Revolutionar--- aber war nur ein Vorschlag zu Güte.


nach oben springen

#155

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.02.2014 00:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #136

Wie ich seine Ansichten einschätze, ging es darum Dandelion zu sagen, dass er ihn als Anhänger der äusserst linken Rotgrünen Fraktion sieht, oder zumindest derer, die die Bomben auf Dresden mit Kriegsschuld rechtfertigen.
Ob das für Dandelion so zutrifft, dass weis ich nicht, wenn nicht, hätte er das auch aufschreiben und begründen können.


Eigentlich wollte ich in diesem thead nicht mehr schreiben, um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu gießen. Aber darauf muss ich antworten:

Wie ich seine Ansichten einschätze... Interpretationen sind schwierig. Sehr schwierig. Vor allen Dingen dann, wenn der Eindruck entsteht, dass es sich mehr die eigenen Empfindungen oder Einschätzungen handelt, auch wenn der Folgesatz anders lautet.

dass er ihn als Anhänger der äusserst linken Rotgrünen Fraktion sieht Das ist von der Realität ungefähr genauso weit entfernt wie die Venus von der Besiedelung durch die Menschheit. Ich kann auch beim besten Willen (ehrlich!) nicht nachvollziehen, wie er zu dieser, von Dir vermuteten Einschätzung gekommen sein sollte. Ich habe in diesem Forum schon mal über meine politische Vergangenheit und auch Grundhaltung geschrieben, fühle mich aber nicht veranlasst, die hier nochmals auszubreiten.

zumindest derer, die die Bomben auf Dresden mit Kriegsschuld rechtfertigen. Jetzt verstehe ich Dich rein gar nicht mehr: Ich habe mich dagegen verwahrt, in die Nähe von Bomber-Harris gerückt zu werden und damit doch wohl deutlich gemacht, dass ich solche Maßnahmen wie die von ihm befohlenen zutiefst verabscheue und ablehne. Daraus jetzt zu konstruieren, dass ich die Bomben auf Dresden mit Kriegsschuld rechtfertige, bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als den Spieß um 180° zu drehen.

Mich würde wirklich interessieren, wie Du zu diesen Aussagen kommst - denn es sind DEINE Interpretationen.


nach oben springen

#156

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 00:39
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Hallo Dandelion

Nur soviel, meine Sicht ist eine rein subjektive Sicht darauf wie Eisenacher es gemeint haben KÖNNTE.
Ich schrieb auch, ganz wichtiger Satz: "Ob das für Dandelion so zutrifft, dass weis ich nicht, wenn nicht, hätte er das auch aufschreiben und begründen können."
Das Du Dich von Harris deutlich distanzierst, kam von Dir nach der Kampellei mit Eisenacher.

Es könnte genauso gut sein, dass Eisenacher einfach nur sagen wollte, das Dir die Brüste der beiden Piratinnen besser gefallen als die der Kanzlerin.
Schonmal darüber nachgedacht?
Die Frage geht auch an die Admins.
Was er damit sagen wollte werden wir nicht mehr erfahren, war das Ganze doch passend einen mutmasslichen Rechtspopulisten, Nationalisten und Gutmenschenfeind ohne RotGrünliberales68er Meinungsbild endgültig abzuschiessen, dessen "Verfehlungen" man -laut Adminkommentar- scheinbar schon längere Zeit intern zusammen gezählt hatte.
Das gibt zu denken, wenn es denn so war...vielleicht sollte man nur noch Neuuser begrüssen und Geburtstagsgrüsse schreiben, da kann man nicht viel falsch machen und kaum ein auf den Schlips treten.
Dann kann ich aber auch zu Pippi-Langstrumpf ins Kinderkasperforum gehn, die hätten zumindest aufs Tittenbildchen der Mutti nicht so pikiert reagiert.
Auch gibt zu Denken was Rainman2 über die Kritikaufnahmefähgigkeit schrieb, ich las da eher "wir möchten keinen Widerspruch".
Aber dieses Posting werde ich mir die Tage nochmal näher ansehn und dazu vielleicht noch etwas schreiben.
Keiner muss hier Admin sein, wems zuviel wird und wer keine Kritik an Entscheidungen verträgt, der darf auch mal Pause machen.
Ich bin enttäuscht von euch, wenn man Toleranz und Vielfältigkeit möchte dann sollte man das auch leben, sonst sinds nur Worthülsen.
Mir ist natürlich klar, dass hier, wie auch in anderen Foren, Hausrecht besteht, man muss nur aufpassen mit dem Hausrecht nicht die Besucher zu verprellen.
Andere Foren haben das schon geschafft, heute sind sie mausetod oder nur noch von trolligen Vollpfosten bewohnt.


Wie ich über dich denke, Dandelion, nun das werde ich sicher nicht öffentlich aufschreiben.
Nicht weil es ganz schlecht und/oder böse ist, nein, sowas gehört nicht in ein Forum und schon garnicht öffentlich, Wertungen über Mitglieder vorzunehmen, dass artet dann so aus wie hier.
Ich denk mir natürlich zu jedem Menschen meinen Teil, so wie es jeder macht, beim Denken bleibts aber auch, dazu sind wir uns zu fremd hier.
Hätte Eisenacher auch gut zu Gesicht gestanden dann wär er vielleicht noch hier.

Abschliessend an thomas48
Mir gings garnicht um Ungediente als Alleinstellungsmerkmal, sondern um manche Meinungsmacher/Stimmungsmacher, wo ich mich manchmal frage wozu sie eigentlich hier sind. Diese sind oft ungedient, daher die Wortschöpfung.


Auch Hans bekommt noch eine sachliche Antwort, ich möchte nicht unhöflich sein und seine Fragen unbeantwortet lassen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#157

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 01:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Moderate und sachliche Töne, @LO-Wahnsinn, und deshalb antworte ich auch gern darauf.

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #156

Das Du Dich von Harris deutlich distanzierst, kam von Dir nach der Kampellei mit Eisenacher.

Stimmt nicht: Lies Dir doch nochmals bitte meinen Beitrag #17 durch, mit dem ich den Eklat ausgelöst habe: Wenn das keine deutliche Ablehnung der Strategie und auch der taktischen Maßnahmen von Bomber Harris war, dann bin ich der deutschen Sprache nicht mehr mächtig.

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #156
Es könnte genauso gut sein, dass Eisenacher einfach nur sagen wollte, das Dir die Brüste der beiden Piratinnen besser gefallen als die der Kanzlerin. Schonmal darüber nachgedacht?

Und warum hat er das dann nicht allgemeinverständlich ausgedrückt? Nochmals: Es ging mir nicht um die Bilder, weder um die von Angie noch die von den Mädels. Die Fotomontagen bei Angie empfand ich als geschmacklos und unwürdig, das habe ich auch ausgedrückt. Und die Brüste der Piratinnen sind mir herzlich egal. Geschmack und Humor sind eben individuell unterschiedlich, das ist eben so.

Der weitere Teil Deines Beitrags geht nicht mehr an meine Adresse, deshalb sage ich dazu auch nichts.


nach oben springen

#158

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 09:44
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

LO,
tut mir leid, habe ich total falsch gelesen und falsch kapiert.
Thomas


nach oben springen

#159

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 12:38
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #137
Zitat von g.s.26 im Beitrag #133
Ich glaube es ging nur darum, nicht um Merkel, nicht um @Dandelion etc. Richtig?

Zitat
die sich mit Zitaten rechter Politiker schmücken und Avatarbilder rechtspopulistischer Parteien nutzen....



Ja, darum ging es wohl.
Man hat dann immer 2 Möglichkeiten, entweder man entledigt sich des Unbequemen, oder man tritt mit ihm ins Streitgespräch.
Ich bevorzuge letzteres solange beim Unbequemen der rechtliche Rahmen nicht übertreten wurde.
Nun ja, dass hab ich aber nicht zu entscheiden, ich bin hier nur Gast.
Ein politisch einseitiges Forum langweilt mich auf Dauer aber auch.
Mir sind hier mittlerweile auch schon zuviele "Ungediente" Meinungsmacher, darum habe ich mich aus dem Forum auch schon sehr zurückgezogen.
Wenn dann hier auch noch die politische Toleranz flöten geht, bin ich dann auch ganz raus.





Warum bist du mit ihm nicht ins Streitgespräch getreten? Und bis auf wenige Ausnahmen auch sonst keiner?
-----------------
So, ich sage jetzt mal meine "ungediente" Meinung, wenn's recht ist:

Könnt ihr die Gründe für die Sperrung Eisenachers verstehen, die die Admins zu dessen Sperrung bewogen haben? Sie haben es mehrfach oben explizit ausgedrückt. Warum wird darüber nicht inhaltlich gesprochen?

Warum wird statt dessen einem anderen TN - Dandelion - , hier "Kindergarten" und "Mimosentum" unterstellt, der als einer der wenigen hier Eisenachers Polemiken sachlich und mit fundierten Recherchen entgegengetreten ist?

Warum reagieren hier TN mit offensichtlich sozialistischer Einstellung nicht auf platte rechtspopulistische Polemik, die von schockierenden, geschmacklosen und gewaltverherrlichenden Fotos garniert sind?

Warum sagt keiner was, wenn ein TN sich mit einem Zitat von J. Haider in der letzten Zeit in jedem seiner Beiträge schmückte?

Warum hat keiner gefragt: warum tust du das?? Was willst du damit sagen?

FINDET IHR HAIDER GUT???

Ich habe mehrfach versucht, in anderen inhaltlichen Threads, Eisenachers Haltung und Meinung zu verstehen, wollte ihn nicht in eine rechte Ecke drücken (mache ich immer noch nicht, ich glaube, er hat einfach nur große Angst), er hat sich mehrfach verweigert, immer extremer polemisiert, und wenn einer hier "Meinungsmache" praktiziert hat, dann war er es!
Warum auch immer er das getan hat, denn er kann auch ganz anders, das hat er in anderen Threads bewiesen.


Und übrigens:
ich verstehe unter Solidarität auch, dass man sich vor einen anderen TN stellt, wenn dieser aufs Übelste beleidigt wird, ganz unabhängig von möglichen Meinungsunterschieden. Da stehen Anstand und Respekt auf dem Prüfstand.
Die "Bomber Harris"-Attacke war ganz starker Tobak - warum hat dazu (fast) keiner etwas gesagt? Ein TN, Dandelion, der zahllose kluge und sachlich fundierte Beiträge im Forum beigetragen wurde einfach mit Dreck zu beworfen, weil man argumentativ nicht mehr weiter kam.
Wären an dieser Stelle mehrere andere TN Eisenacher entgegen getreten, vielleicht hätte sich die Sperrung dann erübrigt? Vielleicht hätte er nachgedacht und sich entschuldigt, wie es eigentlich ANGEMESSEN gewesen wäre? Statt dessen hat er süffisant noch einen nachgelegt.
(ich hatte leider die betreffende Situation nicht mitbekommen, denn ich hätte reagiert.)


Frage:
brauchen wir schockierende, geschmacklose Bilder, Videos und sonstiges Zeug beim Austausch von Argumenten?
Wollen wir ein bestimmtes Niveau behalten, das das Forum zweifellos hat?
Ich rede nicht von "Mädchenpensionat", dann wäre ich nämlich längst weg!
.


polsam, bendix und exgakl haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#160

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.02.2014 13:05
von Heckenhaus | 5.141 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #159

FINDET IHR HAIDER GUT???



Es geht nicht um gut finden oder schlecht finden, Jörg Haider hat viele Dinge beim Namen genannt, die von den besoffenen Gutmenschen, die überall nur Weltenbürger sehen und alls gleich machen wollen, geleugnet werden bis zum Untergang.
Ich kann mich gut an Plakate an den Straßen, speziell in Kärnten, erinnern, damals, auf denen stand :

Asylbetrug heißt Heimatflug !

Was bitte ist daran verkehrt ? Steht nicht die eigene Nation, das eigene Volk an erster Stelle bei der Regierung ? Nein,die Praxis beweist leider
etwas Gegenteiliges. Deshalb akzeptiere ich viele Ansichten des Jörg Haider, und das Recht habe ich, ohne gleich ein Rechter sein zu müssen.
Betrug muß nicht toleriert werden, ohne wenn und aber.Herr Haider mag manchmal etwas überzogen reagiert haben, aber was hat, wie heute in den Medien steht, unser BP getan ?
Er hat die NPD irgendwann als "rechte Spinner" bezeichnet, und deshalb eine Klage am Hals.
Als Bürger darf er das sagen, aber nicht als Bundespräsident. Im Amt steht ihm eine solche Wertung nicht zu.

Nun muß nicht Gauck und Haider im Zusammenhang gesehen werden, aber jeder Politiker vertritt seine Überzeugung. Und jeder Politiker hat auch seine Anhänger, ob es den Herren im Parlament oder in der EU nun paßt oder nicht.
Mir wäre eine etwas festere konsequentere Hand in der Politik in Deutschland bedeutend lieber gewesen, als grenzenlose Duldung allen Übels.
Jetzt bin ich raus aus Deutschland und ich bin froh darüber.
Nur hoffe ich, das die Generation meiner Kinder und Enkel sich als fähiger erweist in ihren Entscheidungen, als die, die heute am Ruder ist.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 25.02.2014 13:07 | nach oben springen


Besucher
27 Mitglieder und 71 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2302 Gäste und 153 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558045 Beiträge.

Heute waren 153 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen