#41

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 13:11
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #32
@Dandelion

Guckst du hier:
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fr...nt-1464272.html

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polize...it/7067800.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...-in-Berlin.html

Mehr als drei Links kann man nicht posten.




Sollen wir gemeinsam mal nachsehen, wieviele Beispiele es gibt, wo ein ausländischer (Migrations-) Mitbürger einem anderen in Not geholfen hat, während "Deutsche" der Gewalttat bloß zugesehen haben?
.


nach oben springen

#42

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 13:16
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #41
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #32
@Dandelion

Guckst du hier:
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fr...nt-1464272.html

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polize...it/7067800.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...-in-Berlin.html

Mehr als drei Links kann man nicht posten.




Sollen wir gemeinsam mal nachsehen, wieviele Beispiele es gibt, wo ein ausländischer (Migrations-) Mitbürger einem anderen in Not geholfen hat, während "Deutsche" der Gewalttat bloß zugesehen haben?
.

Wer hat behauptet, das ALLE Ausländer schlecht sind ? Es ging um Ghettobildung und überproportionaler Zunahme von Kriminalität, was niemand widerlegen kann.
In der Öffentlichkeit darf meist nicht detailiert informiert werden über die Herkunft der Täter, mit Rücsicht auf unsere ausländischen Mitbürger.
Auch das ist Fakt, wird nur leider nicht öffentlich zugegeben, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

Natürlich gibt es auch eine große Anzahl integrierter Mitbürger, die zugewandert sind. Wer stellt das in Zweifel oder kritisiert das ?
Nur ist von denen hier nicht die Rede.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.02.2014 13:17 | nach oben springen

#43

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 13:19
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #41
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #32
@Dandelion

Guckst du hier:
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fr...nt-1464272.html

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polize...it/7067800.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...-in-Berlin.html

Mehr als drei Links kann man nicht posten.




Sollen wir gemeinsam mal nachsehen, wieviele Beispiele es gibt, wo ein ausländischer (Migrations-) Mitbürger einem anderen in Not geholfen hat, während "Deutsche" der Gewalttat bloß zugesehen haben?
.


Man sollte nicht aufrechnen.


nach oben springen

#44

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 13:35
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #42
Es ging um Ghettobildung


Mir geht es aber in diesem thread um Orientierungslosigkeit, Gewalt und Populismus seit 1990 und wie das eine in das andere überging. Und meinen ganz persönlichen Erfahreungen von 1990 bis 2005. Und sei gewiss, soziale Brennpunkte werden in den Fortsetzungen nicht unerwähnt bleiben. Aus meiner ganz persönlichen und nicht angelesenen Wahrnehmung.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#45

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 13:58
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #42
Zitat von Barbara im Beitrag #41
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #32
@Dandelion

Guckst du hier:
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fr...nt-1464272.html

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polize...it/7067800.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...-in-Berlin.html

Mehr als drei Links kann man nicht posten.




Sollen wir gemeinsam mal nachsehen, wieviele Beispiele es gibt, wo ein ausländischer (Migrations-) Mitbürger einem anderen in Not geholfen hat, während "Deutsche" der Gewalttat bloß zugesehen haben?
.

Wer hat behauptet, das ALLE Ausländer schlecht sind ? Es ging um Ghettobildung und überproportionaler Zunahme von Kriminalität, was niemand widerlegen kann.
In der Öffentlichkeit darf meist nicht detailiert informiert werden über die Herkunft der Täter, mit Rücsicht auf unsere ausländischen Mitbürger.
Auch das ist Fakt, wird nur leider nicht öffentlich zugegeben, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

Natürlich gibt es auch eine große Anzahl integrierter Mitbürger, die zugewandert sind. Wer stellt das in Zweifel oder kritisiert das ?
Nur ist von denen hier nicht die Rede.
.




Dein letzter Satz ist exakt das Problem.
Es wird in der Diskussion um Zuwanderung überwiegend nicht differenziert, es wird keine Verhältnismäßigkeit hergestellt.

Aber dieses ist Moskwitschkas persönlicher Erfahrungs-Thread.
Vielleicht sollten wir die Diskussion in einem anderen Thread weiter führen?
Dort könnte wir uns z.B. mit den Einwanderungskonzepten von Bund/Land/Kommunen auseinander setzen. Was dort verbessert werden muss.
Wo Kriminalität tatsächlich signifikant (!) einen Migrationshintergund aufweist. Ob dort zu wenig getan wird. Ob wir zu wenig Polizei haben. Ob Integrationskonzepte nicht greifen und warum nicht.
Ob das Asyl-Gesetz verschärft werden sollte.
Ob Stadtteile/Städte/Regionen und Bevölkerung mit Migrantion überfordert sind/ist.
Aber all das müssen wir differenziert tun, und sollten uns unsere Argumente nicht bei Rechts-Populisten abholen.
Denn die wollen nicht nur nicht unser Bestes, sondern die wollen uns nichts Gutes. Auch dir nicht!

Und schließlich: wir müssen mit denen reden, über die wir oft nur reden.
.
.


nach oben springen

#46

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 13:58
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Wolle76 im Beitrag #43
Zitat von Barbara im Beitrag #41
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #32
@Dandelion

Guckst du hier:
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fr...nt-1464272.html

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polize...it/7067800.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...-in-Berlin.html

Mehr als drei Links kann man nicht posten.




Sollen wir gemeinsam mal nachsehen, wieviele Beispiele es gibt, wo ein ausländischer (Migrations-) Mitbürger einem anderen in Not geholfen hat, während "Deutsche" der Gewalttat bloß zugesehen haben?
.


Man sollte nicht aufrechnen.



Sehr richtig :-)
.


nach oben springen

#47

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 14:06
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #44
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #42
Es ging um Ghettobildung


Mir geht es aber in diesem thread um Orientierungslosigkeit, Gewalt und Populismus seit 1990 und wie das eine in das andere überging. Und meinen ganz persönlichen Erfahreungen von 1990 bis 2005. Und sei gewiss, soziale Brennpunkte werden in den Fortsetzungen nicht unerwähnt bleiben. Aus meiner ganz persönlichen und nicht angelesenen Wahrnehmung.

LG von der Moskwitschka


Dann brauchen wir die Ursachen nicht lange suchen, durch Orientierungslosigkeit entsteht Gewalt und auch manchmalPopulismus.
Warum das so ist ? Wo sind die Jugendfreizeiteinrichtungen hin, die es früher, besonders im Osten, gab ? Hin und wieder gibt es solche Einrichtungen noch, neue werden jetzt vom Islamanhängern eingerichtet ! Republikweit !
Eingespart, kein Geld. Eines der reichsten Länder der Erde hat kein Geld für die Jugend ! Das führt zu sozialen Spannungen und dann zu den sozialen Brennpunkten, die auch ich mir nicht ausschließlich "angelesen" habe. Einfach, weil auch die heile Welt der Schwaben in Stuttgart Risse bekommen hat.
Eine Stadtbahnfahrt von Mönchfeld Richtung City kann gegen 23 Uhr schon mal recht interessant werden. Selbst Kids in Gruppen von 6-8 Personen
im Alter um die 12-14 Jahre sind dann schon mal eine Bedrohung, wenn sie in der Bahn mit Messern hantieren und so tun, als gehöre die Bahn ihnen.
Von der Nationalität er meist ehem UdSSR-Staaten, Albaner und einige Afrikaner, auch Mädels darunter.
Das nur mal zu meinen Erfahrungen mit diesen armen Geschöpfen.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#48

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 14:07
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #45

Und schließlich: wir müssen mit denen reden, über die wir oft nur reden.
.


Dann versuch das !


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#49

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 14:09
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@Barabara,

Wieso müssen wir mit denen Reden (die uns Problme bereiten) ? Es gibt Gesetze und wer sich nicht dran hält nächste Maschine Richtung Heimat. Ja, dass Asylgesetz muß wesentlich verschärft werden.


Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 14:10
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #46
Zitat von Wolle76 im Beitrag #43
Zitat von Barbara im Beitrag #41
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #32
@Dandelion

Guckst du hier:
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fr...nt-1464272.html

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polize...it/7067800.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...-in-Berlin.html

Mehr als drei Links kann man nicht posten.




Sollen wir gemeinsam mal nachsehen, wieviele Beispiele es gibt, wo ein ausländischer (Migrations-) Mitbürger einem anderen in Not geholfen hat, während "Deutsche" der Gewalttat bloß zugesehen haben?
.


Man sollte nicht aufrechnen.



Sehr richtig :-)
.



Glaube Du hast mich falsch verstanden.


nach oben springen

#51

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 14:12
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Immer mit der Ruhe @Heckenhaus auch die Jugendeinrichtungen kommen zur Sprache und sogar meine Erlebnisse mit jungen Stuttgartern mit kroatischen und türkischen Wurzeln. Dann dehne ich das mal alles bis auf 2010 aus. Dann kann ich auch noch Berlin Neuköln in meine Erinnerungen einbeziehen.

Ich brauche nur Zeit, um das alles aufzuschreiben.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 25.02.2014 14:13 | nach oben springen

#52

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 14:14
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #48
Zitat von Barbara im Beitrag #45

Und schließlich: wir müssen mit denen reden, über die wir oft nur reden.
.


Dann versuch das !



Habe ich getan und tue ich.
Ich habe viele Freunde in meinem Bekanntenkreis, die Migrationshintergrund haben. Manche sind deutsche Staatsbürger, manche haben einen befristeten Aufenthaltstitel, andere sind im Asylverfahren.
Es ist sehr sehr interessant, was sie über ihre Erfarhungen berichten. Alle haben eine sehr gute Meinung bzgl. des deutschen Staates, nicht vorrangig wegen unserer Sozialgesetze, sondern wegen unserer Rechtssicherheit.
Alle verurteilen Gewalttaten, die (auch) von Migranten begangen werden. Und alle verstehen eine Diskussion darüber, "ob unser Boot voll ist".

Ich wohne in Köln - 31 % Einwohner mit Migrationshintergrund.
.


nach oben springen

#53

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 14:21
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Wolle76 im Beitrag #50
Zitat von Barbara im Beitrag #46
Zitat von Wolle76 im Beitrag #43
Zitat von Barbara im Beitrag #41
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #32
@Dandelion

Guckst du hier:
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fr...nt-1464272.html

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polize...it/7067800.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...-in-Berlin.html

Mehr als drei Links kann man nicht posten.




Sollen wir gemeinsam mal nachsehen, wieviele Beispiele es gibt, wo ein ausländischer (Migrations-) Mitbürger einem anderen in Not geholfen hat, während "Deutsche" der Gewalttat bloß zugesehen haben?
.


Man sollte nicht aufrechnen.



Sehr richtig :-)
.



Glaube Du hast mich falsch verstanden.



Nein, ich denke, ich habe dich richtig verstanden.
Ich interpretiere den Satz "Man sollte nicht aufrechnen" dahin gehend:
Man muss differenzieren.
Das eine betrachten - aber auch das andere. Sonst hat man doch keinen Maßstab.
Drei verübten Straftaten "mit Migrationshintergrund" steht was gegenüber?
.


nach oben springen

#54

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 14:24
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@Ach Barabara

Du willst alles missverstehen und Aufrechnen. Merkt man ganz deutlich an deinem letzten Satz.


nach oben springen

#55

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 14:41
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Wolle76 im Beitrag #54
@Ach Barabara

Du willst alles missverstehen und Aufrechnen. Merkt man ganz deutlich an deinem letzten Satz.


Nein, das will ich nicht. Aber ich will differenzieren.

Wenn jemand 3 Links mit Straftaten "mit Migtationshintergrund" hier auflistet (s. Sperrbrecher), dann hat das eine Aussage-Wirkung, zumal er das in einem Migrations-kritischen Kontext getan hat. Wenn ich das so stehen lasse, ist das eine stumme Zustimmung meinerseits.
Das will ich für mich nicht.
Mein Ansatz war: jeder Straftat "mit Migrationshintergrund" kann ich ein Beispiel gegenüberstellen, wo sich jemand ethisch/moralisch und rechtlich gegenteilig verhält - ebenfalls "mit Migrationshintergrund".
Es gibt Kriminalität mit und ohne Migrationshintergrund. Wo ist sie "mit MHG" tatsächlich signifikant? Also wo kann man wirklich sagen, wir müssen weitere Migration verhindern, damit wir Kriminalität senken?
.


nach oben springen

#56

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 14:47
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Bevor es hier mit dem üblichen Schlagabtausch weiter geht, nur eine Frage

Soll ich über den Alltag einer Gutmenschin weiterschreiben?

LG von der Moskwitschka


Hans und Pzella 82 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 14:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja. Jetzt möchte ich auch wissen wie es weiter geht. ^^


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 14:58
von Lutze | 8.029 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #56
Bevor es hier mit dem üblichen Schlagabtausch weiter geht, nur eine Frage

Soll ich über den Alltag einer Gutmenschin weiterschreiben?

LG von der Moskwitschka

bin schon ganz ungeduldig
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 16:07
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #55
Zitat von Wolle76 im Beitrag #54
@Ach Barabara

Zitat


Du willst alles missverstehen und Aufrechnen. Merkt man ganz deutlich an deinem letzten Satz.


Nein, das will ich nicht. Aber ich will differenzieren.

Wenn jemand 3 Links mit Straftaten "mit Migtationshintergrund" hier auflistet (s. Sperrbrecher), dann hat das eine Aussage-Wirkung, zumal er das in einem Migrations-kritischen Kontext getan hat. Wenn ich das so stehen lasse, ist das eine stumme Zustimmung meinerseits.
Das will ich für mich nicht.
Mein Ansatz war: jeder Straftat "mit Migrationshintergrund" kann ich ein Beispiel gegenüberstellen, wo sich jemand ethisch/moralisch und rechtlich gegenteilig verhält - ebenfalls "mit Migrationshintergrund".
Es gibt Kriminalität mit und ohne Migrationshintergrund. Wo ist sie "mit MHG" tatsächlich signifikant? Also wo kann man wirklich sagen, wir müssen weitere Migration verhindern, damit wir Kriminalität senken?




Aus gutem Grund wird keine Statistik über den MHG von Tatverdächtigen (Straftätern) mehr veröffentlich. Es wird nur zwischen Ausländern und Inländern unterschieden. Wer möchte kann sich ja die PKS von 2012 rein ziehen und seine persönlichen Schlüsse ziehen, die von 2013 wird wohl noch nicht fertig sein.

Zitat
3.2 Tatverdächtige Die im Jahr 2009 auf Bundesebene eingeführte „echte“ Tatverdächtigenzählung bedeutet, dass eine Person, die in mehreren Bundesländern auffällig geworden ist, in den Tatverdächtigenzahlen der PKS nicht mehrfach, sondern nur als ein Tatverdächtiger ausgewiesen wird. Die Umstellung auf diese Zählweise erlaubt keinen Vergleich der Tatverdächtigenzahlen mit den Jahren vor 2009. Insgesamt ist die Anzahl der Tatverdächtigen 2012 um 0,9 Prozent auf 2.094.118 (2011: 2.112.843) zurückgegangen. Bei den deutschen Tatverdächtigen wurde ein Rückgang um 2,2 Prozent auf 1.591.728 (2011: 1.628.314) registriert. Die Anzahl nichtdeutscher Tatverdächtiger hat gegenüber dem Vorjahr um 3,7 Prozent zugenommen auf 502.390. Ohne ausländerspezifische Delikte beträgt der Tatverdächtigenanteil Nichtdeutscher 21,5 Prozent (2011: 20,8 Prozent). Zu den ausländerspezifischen Delikten gehören insbesondere die unerlaubte Einreise gemäß § 95 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 Nr. 1a Aufenthaltsgesetz (Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger: 99,4 Prozent), der unerlaubte Aufenthalt gemäß § 95 Abs. 1 Nr. 1, 2 und Abs. 2 Nr. 1b Aufenthaltsgesetz (Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger: 98,7 Prozent), das Erschleichen eines Aufenthaltstitels (gemäß § 95 Abs. 2 Nr. 2 Aufenthaltsgesetz) durch unrichtige oder unvollständige Angaben oder Gebrauch eines so beschafften Aufenthaltstitels zur Täuschung im Rechtsverkehr (Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger: 91,4 Prozent).



Quelle: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downl...ublicationFile


nach oben springen

#60

RE: Aus dem Alltag einer Gutmenschin

in Themen vom Tage 25.02.2014 17:30
von Svenni1980 | 672 Beiträge

Leute, auch auf die Gefahr hin, das ich hier gleich verbal gelyncht werden könnte. Ich finde es unmöglich wie Moskwitschkas Thread zerquatscht wird. Lasst sie doch mal erzählen aus Ihrem Leben wie das so war nach der Wende mit Ihrem Sohn und Familie. Wenn einer außerordentlichen Gesprächsbedarf hat soll er doch einen Extra-Thread aufmachen....


Weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt!!

Affen die hoch hinaus wollen, entblößen Ihren ..... (Hintern)!!
Hans, exgakl, Pzella 82, LO-Fahrer, Damals87 und polsam haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.02.2014 17:34 | nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 81 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3119 Gäste und 168 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557082 Beiträge.

Heute waren 168 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen