#81

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.02.2014 12:28
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #73


Die Verräter halt, wenn man sich den Schuh anziehen mag.
Und ich glaube du warst einer und bist dafür ins Loch gewandert.
Wo ist das Problem?
War doch eigentlich absehbar für dich glaube ich ganz ohne Schublade.
Jetzt kannst du natürlich was von Friedenssicherung schreiben und das ihr DIE Helden wart, ok, mach, am Ende bleibt dieselbe Kacke übrig die uns noch heute beschäftigt, was ist von allem der Sinn?


danke für die Vorlage! wo "Glauben" Wissen ersetzt verlässt man in den allermeisten Fällen den Boden der Realiät und begibt sich bestenfalls auf das Gebiet der Spekulation!
Ich kenne @seaman persönlich, und da bin ich froh drüber! Im Gegensatz zu dir @Grenzwolf basieren seine Beiträge auf Wissen und nicht auf Glauben, und genau dass macht den kleinen aber feinen Unterschied in der Diskussion aus!
Ich pflege im übrigen auch nur da zu posten wo ich mir ein gewisses Maß an Sachkenntis zutraue. Spekulieren tue ich nicht! Wäre schön wenn hier weniger Glaubensbekenntisse abgesondert würden! Aber das wird wohl ein frommer Wunsch bleiben!

SCORN


RUnger und GilbertWolzow haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.02.2014 21:12 | nach oben springen

#82

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.02.2014 12:45
von Gert | 12.356 Beiträge

@ABV ......... man könnte die Aktivitäten der HVA auch als " aktiven Leerlauf" bezeichnen.
In einem Buch über die HVA las ich, dass ein sehr gebildeter Wissenschaftler, der für sie spionierte, eines Tages seinem Führungsoffizier vorhielt:
Ich schaffe euch das beste Material heran, was zu bekommen ist und was macht ihr daraus ? Nichts.

Es ist sicher so, dass die Agenten und Spione sehr viel Material heranschafften, aber die Auswertung und praktische Anwendung dilletierte so vor sich in, wahrscheinlich stark behindert durch die Bürokratie und die ideologischen Scheuklappen der SED.
Als Gesamtheit betrachtet , und das muss man bei diesen Aktivitäten, ein Nullsummenspiel.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#83

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.02.2014 12:50
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN im Beitrag #81
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #73


Die Verräter halt, wenn man sich den Schuh anziehen mag.
Und ich glaube du warst einer und bist dafür ins Loch gewandert.
Wo ist das Problem?
War doch eigentlich absehbar für dich glaube ich ganz ohne Schublade.
Jetzt kannst du natürlich was von Friedenssicherung schreiben und das ihr DIE Helden wart, ok, mach, am Ende bleibt dieselbe Kacke übrig die uns noch heute beschäftigt, was ist von allem der Sinn?


danke für die Vorlage! wo "Glauben" Wissen ersätzt verlässt man in den allermeisten Fällen den Boden der Realiät und begibt sich bestenfalls auf das Gebiet der Spekulation!
Ich kenne @seaman persönlich, und da bin ich froh drüber! Im Gegensatz zu dir @Grenzwolf basieren seine Beiträge auf Wissen und nicht auf Glauben, und genau dass macht den kleinen aber feinen Unterschied in der Diskussion aus!
Ich pflege im übrigen auch nur da zu posten wo ich mir ein gewisses Maß an Sachkenntis zutraue. Spekulieren tue ich nicht! Wäre schön wenn hier weniger Galubensbekenntisse abgesondert würden! Aber das wird wohl ein frommer Wunsch bleiben!

SCORN



Ich habe mich da recht deftig ausgedrückt, ist nicht so gut dem @seaman gegenüber und mit dem Nichtwissen, eventuell sollte man doch einfach die Vergangenheit endlich ruhen lassen, vergangen ist sie ja schon lange.


nach oben springen

#84

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.02.2014 13:55
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #82

Ich schaffe euch das beste Material heran, was zu bekommen ist und was macht ihr daraus ? Nichts.




Hallo,
eine interssante Anmerkung. Vereinfachte logische Überlegung:
Wohin die technoligische Reise der "fortschrittlichen" Westindustrie ging war vielfach allgemein und öffentlich welltweit beaknnt.
Beispiel Halbleiterindustrie:
Germanium, Silizium und Galliaumarsenid, ja nach Frequenz und Anwendungen. Ebenso bei integrierten Schaltungen, verkleinern, verkleinern, kürzere Wellenlängen bei der Belichtung, präzisere Maschinen, höhere Reinheiten.

Da im NSW daran 10 - 15 Konzerne arbeiteten wären für den RGW-Wirtschaftsraum auch 2 - 4 konkurierende Entwicklungslinien wirtschaftlich auch tragbar gewesen.
Ungefähr ähnlich der Kapmpflugzeugentwicklung in der UdSSR, Konstruktionsbüros Mikojan, Suchoi, Tupolew in Konkurenz um Aufträge und Technologie.

Daher aufwendige Detailspionage hätte man sich sparen können, lieber mehr selbst forschen und entwickeln....

Im Wissen "die anderen kochen auch nur mit Wasser".....



zuletzt bearbeitet 17.02.2014 13:56 | nach oben springen

#85

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.02.2014 16:06
von RUnger | 66 Beiträge

Hallo Scorn

Hierbei wird immer im Mittelpunkt das Interesse für die Handlung stehen, immer von wer gegen wen bestimmt.Heute stehen oft Interessen weniger im Vordergrund-anstatt die Volksmasse zu bedienen.Bis zur Vollständigen Auflösung werden die HVA-IM sicher durch einen oder mehrere Führungsoffz gesteuert worden sein.
Bei der Auflösung und Besetzung unserer DE 1989 habe ich mich auch persönlich von allen meinen IM verabschiedet und die Zusammenarbeit eingestellt, ähnlich wird es wohl auch bei der HVA gelaufen sein. Persönliche Kontakte zu ehemaligen IM habe ich teilweise aufrechterhalten können. Hat aber nichts mit "Fortwährenden Strukturen" zu tun oder sogenannten "Seilschaften". Für mich üble Nachrede, genauso wie die Behauptung von Verrat. Da muß man schon definieren was Verrat ist.

MfG R. Unger



Pitti53 und SCORN haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#86

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.02.2014 16:09
von Alfred | 6.858 Beiträge

Zitat von RUnger im Beitrag #85
Hallo Scorn

Hierbei wird immer im Mittelpunkt das Interesse für die Handlung stehen, immer von wer gegen wen bestimmt.Heute stehen oft Interessen weniger im Vordergrund-anstatt die Volksmasse zu bedienen.Bis zur Vollständigen Auflösung werden die HVA-IM sicher durch einen oder mehrere Führungsoffz gesteuert worden sein.
Bei der Auflösung und Besetzung unserer DE 1989 habe ich mich auch persönlich von allen meinen IM verabschiedet und die Zusammenarbeit eingestellt, ähnlich wird es wohl auch bei der HVA gelaufen sein. Persönliche Kontakte zu ehemaligen IM habe ich teilweise aufrechterhalten können. Hat aber nichts mit "Fortwährenden Strukturen" zu tun oder sogenannten "Seilschaften". Für mich üble Nachrede, genauso wie die Behauptung von Verrat. Da muß man schon definieren was Verrat ist.

MfG R. Unger


Einige IM s wurden aber verraten...Leider.


nach oben springen

#87

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.02.2014 18:11
von DoreHolm | 7.708 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #80
Man könnte es ja auch so sehen: selbst der erfolgreichste Geheimdienst ist am Ende völlig nutzlos, wenn seine Auftraggeber mit den erarbeiteten Erkenntnissen nicht viel, oder gar nichts anfangen konnten. Was wollte die marode Wirtschaft der DDR mit dem Know-how des Westens anfangen? Außer vielleicht ehrfurchtsvoll zu staunen.

Gruß Uwe


Grün: .... und diese Erkenntnisse ignorierten, könnte man noch ergänzen.



nach oben springen

#88

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.02.2014 19:59
von josy95 | 4.915 Beiträge

@Gert,

ich habe vor längerer Zeit eine sehr realistische Dokumentation über Spionage in Ost und West gesehen. U. a. ging es auch um die s. g. militärischen Verbindungsmissionen, abgekürzt MvM. Wer es noch kenn, wer es noch weiß, wenn die in ihren geländegängigen Karossen, meisst Marke Ford auftauchten, ein Albtraum des MfS. Die konnten ja fast folgenlos in der DDR schalten, walten operieren. Gehörte nun mal zum Abkommen der Alleierten im Nachkriegsdeutschland. Die Sowjets hatten sowas im Westen natürlich auch, wohlbemerkt neben dem ohnehin schon bestehenden Spionagenetz von KGB, MfS und der anderen osteuropäischen Geheimdienste.

Herausgearbeitet wurde aber auch, das gerade diese Militärspione einige Konflikte verhindert haben, die leicht hätten in einen atomaren Inferno hätten Enden können. So wie im Herbst 1983.

Diese sehr objektive Sendung hat meine Meinung über Spionage, über Spione doch etwas revidiert. Klar, es bleibt eine Grauzone und nicht gerade ein sauberes Geschäft...

Aber ich neige heute auch dazu, besonders die Spionage in Zeiten des kalten Krieges nicht nur als Verrat anzusehen. Welcher Tip, welcher Hinweis, welche Beobachtung und (heimlich) weitergegebene Information nun genau eine Eskalation vermieden hat, wird in so manchem Fall das Geheimnis der Geschichte bleiben.

@Gert, und das bei einer kaufmännischen Schlußrechnung eines Systems, eines Staates auch der Etat eines Geheimdienstes mit zur Debatte steht ist wohl nichts ungewöhnliches. Ungewöhnlich ist nur, was die kleine und wirtschaftlich nicht unbedingt übermäßig starke DDR dafür, für Militär und Grenzsicherung ausgegeben hat. Auch wenn es zum größten Teil von der SU aufdiktiert war.

Am Ende der Rechnung war dieser Posten absolut kein geringer.

Und man hat nicht nur den Frieden bewahren wollen, man wollte einfach zu viel wissen, der oder die größten sein. Man hat sich größenwahntechnisch mit diesem Posten schlicht weg ganz gewaltig verhoben!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#89

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.02.2014 21:43
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #88
@Gert,

ich habe vor längerer Zeit eine sehr realistische Dokumentation über Spionage in Ost und West gesehen. U. a. ging es auch um die s. g. militärischen Verbindungsmissionen, abgekürzt MvM. Wer es noch kenn, wer es noch weiß, wenn die in ihren geländegängigen Karossen, meisst Marke Ford auftauchten, ein Albtraum des MfS. Die konnten ja fast folgenlos in der DDR schalten, walten operieren. Gehörte nun mal zum Abkommen der Alleierten im Nachkriegsdeutschland. Die Sowjets hatten sowas im Westen natürlich auch, wohlbemerkt neben dem ohnehin schon bestehenden Spionagenetz von KGB, MfS und der anderen osteuropäischen Geheimdienste.

Herausgearbeitet wurde aber auch, das gerade diese Militärspione einige Konflikte verhindert haben, die leicht hätten in einen atomaren Inferno hätten Enden können. So wie im Herbst 1983.

Diese sehr objektive Sendung hat meine Meinung über Spionage, über Spione doch etwas revidiert. Klar, es bleibt eine Grauzone und nicht gerade ein sauberes Geschäft...

Aber ich neige heute auch dazu, besonders die Spionage in Zeiten des kalten Krieges nicht nur als Verrat anzusehen. Welcher Tip, welcher Hinweis, welche Beobachtung und (heimlich) weitergegebene Information nun genau eine Eskalation vermieden hat, wird in so manchem Fall das Geheimnis der Geschichte bleiben.

@Gert, und das bei einer kaufmännischen Schlußrechnung eines Systems, eines Staates auch der Etat eines Geheimdienstes mit zur Debatte steht ist wohl nichts ungewöhnliches. Ungewöhnlich ist nur, was die kleine und wirtschaftlich nicht unbedingt übermäßig starke DDR dafür, für Militär und Grenzsicherung ausgegeben hat. Auch wenn es zum größten Teil von der SU aufdiktiert war.

Am Ende der Rechnung war dieser Posten absolut kein geringer.

Und man hat nicht nur den Frieden bewahren wollen, man wollte einfach zu viel wissen, der oder die größten sein. Man hat sich größenwahntechnisch mit diesem Posten schlicht weg ganz gewaltig verhoben!


josy95



danke Thomas für den Post. Das ist richtig was du schreibst. Die Menschen in der DDR haben das bezahlt mit dem allgegenwärtigen Mangel, mit einem deutlich geringeren Lebenssstandard, mit Unfreiheit, mit Bevormundung und alles nur für die Befriedigung der alten Herrn in Ostberlin und ihrer beschis... Ideologie. Da waren Geheimdienste nur Werkzeuge um diese Ziele, die nicht die Ziele der Mehrheit des Volkes waren, zu erreichen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#90

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.02.2014 22:15
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #86
Zitat von RUnger im Beitrag #85
Hallo Scorn

Hierbei wird immer im Mittelpunkt das Interesse für die Handlung stehen, immer von wer gegen wen bestimmt.Heute stehen oft Interessen weniger im Vordergrund-anstatt die Volksmasse zu bedienen.Bis zur Vollständigen Auflösung werden die HVA-IM sicher durch einen oder mehrere Führungsoffz gesteuert worden sein.
Bei der Auflösung und Besetzung unserer DE 1989 habe ich mich auch persönlich von allen meinen IM verabschiedet und die Zusammenarbeit eingestellt, ähnlich wird es wohl auch bei der HVA gelaufen sein. Persönliche Kontakte zu ehemaligen IM habe ich teilweise aufrechterhalten können. Hat aber nichts mit "Fortwährenden Strukturen" zu tun oder sogenannten "Seilschaften". Für mich üble Nachrede, genauso wie die Behauptung von Verrat. Da muß man schon definieren was Verrat ist.

MfG R. Unger


Einige IM s wurden aber verraten...Leider.



Wollt eigentlich zu der ganzen Schdasi-Kacke nichts mehr schreiben, aber Alfred, das ist wohl der Schenkelklopfer schlechthin, wo holst du nur immer solche Dinger her?


zuletzt bearbeitet 17.02.2014 22:23 | nach oben springen

#91

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.02.2014 22:21
von Alfred | 6.858 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #90
Zitat von Alfred im Beitrag #86
Zitat von RUnger im Beitrag #85
Hallo Scorn

Hierbei wird immer im Mittelpunkt das Interesse für die Handlung stehen, immer von wer gegen wen bestimmt.Heute stehen oft Interessen weniger im Vordergrund-anstatt die Volksmasse zu bedienen.Bis zur Vollständigen Auflösung werden die HVA-IM sicher durch einen oder mehrere Führungsoffz gesteuert worden sein.
Bei der Auflösung und Besetzung unserer DE 1989 habe ich mich auch persönlich von allen meinen IM verabschiedet und die Zusammenarbeit eingestellt, ähnlich wird es wohl auch bei der HVA gelaufen sein. Persönliche Kontakte zu ehemaligen IM habe ich teilweise aufrechterhalten können. Hat aber nichts mit "Fortwährenden Strukturen" zu tun oder sogenannten "Seilschaften". Für mich üble Nachrede, genauso wie die Behauptung von Verrat. Da muß man schon definieren was Verrat ist.

MfG R. Unger


Einige IM s wurden aber verraten...Leider.



Wollt eigentlich zu der ganzen Schdasi-Kacke nichts mehr schreiben,




Es wäre zu schön, wenn Du dich an diese Zusage halten würdest.


nach oben springen

#92

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.02.2014 22:23
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Glaub ich dir ungesehen, fällt mir aber manchmal schwer mich dran zu halten


zuletzt bearbeitet 18.02.2014 16:05 | nach oben springen



Besucher
35 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2338 Gäste und 147 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558678 Beiträge.

Heute waren 147 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen