#21

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 16:57
von Alfred | 6.841 Beiträge

Marder,

es gab am 30. August 1990 ein Treffen zwischen dem Ltr. der HV A GO Großmann und Herrn Foertsch, der zu den leitenden Mitarbeitern des BND gehörte. Auch Foertsch sprach sich für eine Amnestie die Kundschafter der DDR aus. Auch war zum damaligen Zeitpunkt bekannt, dass die Kundschafter der DDR nicht an andere Dienste übergeben wurden. Aber dies wird dir ja sicher alles bekannt sein.


zuletzt bearbeitet 16.02.2014 16:57 | nach oben springen

#22

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 16:59
von Marder | 1.413 Beiträge

Scorn,
bitte mich nicht falsch verstehen. Ich bin nicht gegen eine Amnestie in welcher Form auch immer. Dazu gehört aber zuvor die Ermittlung der Tat. Man sollte aber bedenken, dass die Anfälligkeit für staatsfeindliche Aktionen dieser Personen schon da ist.
Wie ich schon schrieb ist auch die Industriespionage hoch angesetzt worden seitens der DDR in der BRD ( Umgekehrt weniger) Da würde es auch heute noch genug Kunden geben, die dieses gerne nutzen würde.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#23

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:01
von SCORN | 1.456 Beiträge

@Marder , natürlich war es kaum vorstellbar was da im 20igsten Jahrhundert mitten in Europa möglich war. Gerade deshalb ist doch aber die unblutige Wiedervereinigung um so einmaliger und historisch aussergewöhnlich! Nichts anders meine ich doch!


seaman und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:03
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #21
Marder,

es gab am 30. August 1990 ein Treffen zwischen dem Ltr. der HV A GO Großmann und Herrn Foertsch, der zu den leitenden Mitarbeitern des BND gehörte. Auch Foertsch sprach sich für eine Amnestie die Kundschafter der DDR aus. Auch war zum damaligen Zeitpunkt bekannt, dass die Kundschafter der DDR nicht an andere Dienste übergeben wurden. Aber dies wird dir ja sicher alles bekannt sein.

Alfred,
es geht nicht um die organisierte Übergabe der Kundschafter an irgendwelche andere Geheimdienste. Selbst wenn wir mal unterstellen, dass die Masse der Kundschafter aus Überzeugung gehandelt hat, gibt es das nicht kleine Heer, die diese Tätigkeit aus rein materialistischen Gründen ausgeübt hat. Die sind die Gefahr, weil sie auch zur Not für die Mafia arbeiten würden.
Daher ist einen Ermittlung zwingend notwendig ob dies zwangsläufig einen Bestrafung nach sich ziehen muss steht auf einem anderem Blatt Papier.
Wie ich oben geschrieben habe bin ich nicht gegen eine Amnestie
MNfG Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#25

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:04
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #16
@Alfred: eigentlich gibt es doch keinerlei logische Alternativen zu dem juristischen Vorgehen gegen die "Westagenten".
Wie bereits gesagt: diese Leute haben gegen die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland verstoßen, somit ist die Staatsanwaltschaft verpflichtet, Ermittlungen einzuleiten.
Weiterhin kann ich mir nur Marders Worten anschließe: wer einmal für Geld seinen Staat und / oder Arbeitgeber verrät, wird es bei entsprechender Gelegenheit wieder tun. Ergo kann man der Bundesrepublik Deutschland nun wirklich nicht verdenken, dass diese Agenten enttarnt und zumindest von den Schaltstellen der Macht ferngehalten wurden.
Umgekehrt hätte Erich Mielke, im Fall eines Sieges der DDR, kaum eine Amnestie für in Diensten des BND stehende DDR-Bürger plädiert.
So ehrlich sollte man, trotz aller Kritik und Vorbehalte, schon sein.

Gruß Uwe


Uwe, Marder,

was Mielke gemacht hätte, steht doch überhaupt nicht zur Diskussion. Ich hatte es bereits schon einmal geschrieben. Zum Ende der DDR wurden rund 200 Personen wegen Spionage u.ä. von den entsprechenden Diensteinheiten des MfS bearbeitet. Auch zu diesen Zeitpunkt wäre es kein großes Problem gewesen, entsprechende Verhaftungen / Verurteilungen vorzunehmen. Man machte es nicht, weil man so bestimmtes viel besser unter Kontrolle halten konnte und bestimmte Quellen nicht in Gefahr bringen wollte.

Ich hatte auch geschrieben, dass man einiges hätte regeln können. Ich hätte z.B. festlegen können, dass sich Personen, die sich bis zum Tag XY stellen STRAFFREI ausgehen. Wer dies bis zu diesen Stichtag nicht macht, müsste mit Verfolgung, Bestrafung rechnen.

Dies wäre eine sehr einfache Lösung gewesen.


zuletzt bearbeitet 16.02.2014 18:22 | nach oben springen

#26

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:04
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #12
Ob gerecht oder nicht.
Seht es doch mal so:
Die Personen auf BRD Gebiet, die als "Kundschafter des Friedens" tätig waren, haben sich Verfassungs- und Staatsfeindlich verhalten. Die Gefahr ist nach 1990 nicht dadurch beendet, das es die DDR nicht mehr gibt. Vielmehr besteht doch nach wie vor die Gefahr, dass diese Personen weiter tätig sein könnten.




Hallo,
wirklich? Diese Personen waren loyal gegenüber ihrem Staat der als DDR der BRD beitrat. Mit einer Offenbarung gegenüber dem BRD-Verfassungschutz zeitlich eng nach dem 3.10.1990 hätte es rechtlich erledigt sein müssen, ggf. auf Anweisung sogar von der HVA her.
Ich meine hier aber nicht "geborene" BRD-Bürger, sondern nur Menschen die vor Beginn ihrer Agententätigkeit DDR-Bürger waren!



zuletzt bearbeitet 16.02.2014 17:13 | nach oben springen

#27

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:05
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Köstlich die Ereiferer in Ost und West.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#28

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:05
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #23
@Marder , natürlich war es kaum vorstellbar was da im 20igsten Jahrhundert mitten in Europa möglich war. Gerade deshalb ist doch aber die unblutige Wiedervereinigung um so einmaliger und historisch aussergewöhnlich! Nichts anders meine ich doch!


Ja scorn das finde ich auch grossartig und vor allem von innen heraus!!!!! OHNE BEFREIER VON AUSSEN
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
SCORN hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:06
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #22
Scorn,
bitte mich nicht falsch verstehen. Ich bin nicht gegen eine Amnestie in welcher Form auch immer. Dazu gehört aber zuvor die Ermittlung der Tat. Man sollte aber bedenken, dass die Anfälligkeit für staatsfeindliche Aktionen dieser Personen schon da ist.
Wie ich schon schrieb ist auch die Industriespionage hoch angesetzt worden seitens der DDR in der BRD ( Umgekehrt weniger) Da würde es auch heute noch genug Kunden geben, die dieses gerne nutzen würde.
Mit freundlichen Grüßen Marder


@Marder , im großen und ganzen sind wir einer Meinung! Ich bin mir sicher daß wenn eine Amnstie gewährt worden wäre das Netz der HVA in der Bundesrepublik den Behörden bekannt gegeben worden wäre und die Agenten somit für andere Mächte "verbrannt"! Genau in diese Richtung gingen doch die Angebote der HVA-Führung. Dies wurde aber abgelehnt oder ignoriert!

Mit freundlichen Gruß
SCORN


seaman und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:08
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #27
Köstlich die Ereiferer in Ost und West.


köstlich dein "Fachbeitrag" Hast du dass Nötig Thunder?


seaman und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:10
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #27
Köstlich die Ereiferer in Ost und West.

Hallo Thunderhorse,
ich verbitte mir von Dir als Ereiferer bezeichnet zu werden.
Insbesondere wenn du zum Thema inhaltlich nichts beiträgst.
Ansonsten lese ich deine Kommentare ab und an ganz gerne.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Pit 59, passport und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:11
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #31
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #27
Köstlich die Ereiferer in Ost und West.

Hallo Thunderhorse,
ich verbitte mir von Dir als Ereiferer bezeichnet zu werden.
Insbesondere wenn du zum Thema inhaltlich nichts beiträgst.
Ansonsten lese ich deine Kommentare ab und an ganz gerne.
Mit freundlichen Grüßen Marder



Wüßte nicht dass ich jemanden konkret benannt habe.

Lach mal wieder heftigst!!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#33

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wie kann man nur der Meinung sein , sie sollten straffrei ausgehen . Die kleinen hängt man, die großen lässt man laufen .

Mir ist bekannt ,das viele kleine Angehörige der Wolftruppe , die ersten Waren , die gleich nach der Grenzöffnung sich im Westen absetzten.
Die großen aber die wussten wie der Hase läuft , sind schön hier geblieben , hatten ja berühmte Rechtsanwälte und Beziehungen .
Meine Bekannte war gleich 1990 im Herbst stolz darauf einer junge Familie aus der DDR ,Wohnraum zur Verfügung gestellt zu haben .
Konnte man sich mit der Mieterin unterhalten , er war aber nie zu sehen . Die Gründe ihres schnellen Umsiedeln war nach gut einem Jahr bekannt , er war Stasimitarbeiter , ein kleines Licht wohl . Mit der Zukunft ist er nicht zu recht gekommen , das neue erlernen hat ihm schwer gefallen . Eines Tages hat er sich von dieser Welt selbst entfernt . ratata


nach oben springen

#34

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:15
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

In Sachen Straftaten/Ermittlungen.
Nur in Auszügen im Netz, der Verlag möchte ja auch was verdienen.
Seite 1042ff....
http://books.google.de/books?id=q4jEvHNU...e%20DDR&f=false


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#35

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:19
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge
nach oben springen

#36

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:19
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #33
Wie kann man nur der Meinung sein , sie sollten straffrei ausgehen . Die kleinen hängt man, die großen lässt man laufen .



Hallo,
ja. Unterscheide zwischen je nach politischer Tätigket legal oder unrechtmäßige Arbeit innerhalb der DDR oder seitens des Herkunftsland legale Auslandspionage als Bürger des Dienstlandes.

Ein Halberstädter der in Hannover für die DDR tätig war, legal, nicht zu bestrafen weil loyal zu SEINEM Staat, ein Stuttgarter angeworben strafbar weil illoyal zur BRD als sein Staat.



nach oben springen

#37

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:22
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #38
Zitat von Marder im Beitrag #35
[
Wenn du mit lachen fertig bist!!!
Du hast dies allgemein hier eingestellt, damit ist es auch allgemeingültig gemeint. Daher fühle ich mich angesprochen ( jetzt bitte nicht den Spruch mit dem wer sich angesprochen fühlt)
Bisher haben wir hier verhältnismässig sachlich argumentiert und uns nicht ereifert!!!
Daher finde ich deinen Einwurf für einen hohen Offizier des BGS mehr als kindisch und nicht gerade professionell. Es hat doch die Lehrgänge gegeben, wo man gelehrt bekommen hat sich objektiv und deeskalierend zu verhalten. Solltest du vielleicht noch mal nach lesen.
Ansonsten kann ich über dich solltest du wirklich ein hoher Offizier sein nur den Kopf schütteln.
Trotzdem Mit freundlichen Grüßen Marder


Seltsame Wirrungen und Irrungen!!

Grinsbacke.





So,
nun einfach mal wieder sachlich bleiben,auch bei unterschiedlicher Bewertung.

seaman


Marder hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:39
von Sperrbrecher | 1.654 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #26
Ich meine hier aber nicht "geborene" BRD-Bürger,
sondern nur Menschen die vor Beginn ihrer Agententätigkeit DDR-Bürger waren!

Nach dem Rechtsverständnis der Bundesrepublik gab es "BRD-Bürger" ebenso wenig wie "DDR-Bürger".
Es gab nur eine deutsche Staatsangehörigkeit.

Mit welchen Recht hat man mir und einigen Millionen anderen Menschen so einfach die
"DDR-Staatsangehörigkeit" aufs Auge gedrückt, ohne meine Zustimmung dazu einzuholen ?

Ich bin nicht im Staatsgebiet der DDR geboren und Millionen andere ebenfalls nicht.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 16.02.2014 17:40 | nach oben springen

#39

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 17:43
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #47

Ich bin nicht im Staatsgebiet der DDR geboren und Millionen andere ebenfalls nicht.


Falsch,
Milliarden sind nicht in der DDR geboren.
Weltbevölkerung aktueller Stand : 7,2 Milliarden....

seaman


nach oben springen

#40

RE: IM im Auftrag von Markus Wolf, nach 1990? Behörden?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.02.2014 18:16
von exgakl | 7.229 Beiträge

Thema wurde bereinigt...


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Marder hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2317 Gäste und 164 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557588 Beiträge.

Heute waren 164 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen