#21

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 07.02.2014 08:10
von Udo | 1.264 Beiträge

In einem unverschlossenen Schrank bewarte unser KC in Dömitz immer die eingezogenen Schnapsflaschen und Maßbänder auf. War ganz beliebt beim Revierreinigen.


nach oben springen

#22

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 07.02.2014 08:19
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Zitat von Duck im Beitrag #20
...
Sind die Bilder nicht bei der bekannten Rainman-Pille-Tour entstanden? Die kommen mir doch irgendwie bekannt vor.

Genau so isses, Duck,

war ja die letzte Gelegenheit, das Kompaniegebäude in seiner alten Form zu sehen. Jetzt sind es zwei Wohnhäuser.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#23

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 07.02.2014 09:19
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Zitat von Udo im Beitrag #21
In einem unverschlossenen Schrank bewarte unser KC in Dömitz immer die eingezogenen Schnapsflaschen und Maßbänder auf. War ganz beliebt beim Revierreinigen.


Mein KC hat die immer vor der Vergatterung vor versammelter Mannschaft auf den Hof ausgeschüttet . Jetzt mal eine Frage,durfte er das rechtlich gesehen ?


nach oben springen

#24

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 07.02.2014 09:23
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Hallo Klaus-Peter

Wie war es Dir da ums Herz als Du in Deinem alten Dienszimmer warst ? Etwas Wehmut,oder doch "Ist schon gut so das es vorbei ist" ?

Peter


nach oben springen

#25

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 07.02.2014 09:39
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Ja ja, Das Dienstzimmer des Kompaniechefs, daran kann ich mich nur schwach erinnern.Aber an eins erinnere ich mich, da stand mal auf seinen Schreibtisch für 3 bis 4 Wochen mein Kofferradio Typ Stern Party. Grund: Sender war falsch eingestellt, Westsender lief gerade. Also hatte der Kasten Zwangsruhe und stand beim KC:


nach oben springen

#26

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 07.02.2014 09:51
von Winch | 171 Beiträge

hallo pitti, beschreibe doch mal mein kc zimmer, hast ja oft genug bei mir gesessen .


nach oben springen

#27

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 07.02.2014 10:29
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #23
Zitat von Udo im Beitrag #21
In einem unverschlossenen Schrank bewarte unser KC in Dömitz immer die eingezogenen Schnapsflaschen und Maßbänder auf. War ganz beliebt beim Revierreinigen.


Mein KC hat die immer vor der Vergatterung vor versammelter Mannschaft auf den Hof ausgeschüttet . Jetzt mal eine Frage,durfte er das rechtlich gesehen ?


Unsere Offiziere waren klüger. Die haben den eingezogenen Fusel selbst gesoffen.


nach oben springen

#28

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 07.02.2014 10:31
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #27
Zitat von Pit 59 im Beitrag #23
Zitat von Udo im Beitrag #21
In einem unverschlossenen Schrank bewarte unser KC in Dömitz immer die eingezogenen Schnapsflaschen und Maßbänder auf. War ganz beliebt beim Revierreinigen.


Mein KC hat die immer vor der Vergatterung vor versammelter Mannschaft auf den Hof ausgeschüttet . Jetzt mal eine Frage,durfte er das rechtlich gesehen ?


Unsere Offiziere waren klüger. Die haben den eingezogenen Fusel selbst gesoffen.



ob das nun klüger war weiß ich jetzt nicht so genau!, billiger vielleicht!

gruß h.


nach oben springen

#29

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 07.02.2014 10:52
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #23
... Mein KC hat die immer vor der Vergatterung vor versammelter Mannschaft auf den Hof ausgeschüttet . Jetzt mal eine Frage,durfte er das rechtlich gesehen ?

Hallo Pit,

offiziell durfte er das nicht, denn es war persönliches Eigentum des Unterstellten. Aber welche Rechte hättest Du an dem Eigentum geltend gemacht? Die Meldung über das "Fehlverhalten" Deines Vorgesetzten, die Du jederzeit hättest machen können, hätte auch Dein eigenes Vorkommnis "nach oben offen gemacht". Tja - und nun rate mal, wer "Oben" die besseren Karten gehabt hätte. Ein Kompaniechef, der die Disziplin und Ordnung durchsetzt, oder der Unterstellte, der auch noch so blöd war, sich erwischen zu lassen? Vielleicht hätte der Offizier Innerer Dienst des Regiments noch einen netten Vorschlag für eine Arreststrafe an den Regimentskommandeur ausgesprochen?! Ich habe übrigens die Flaschen eingezogen und angeboten, dass sie beim nächsten Urlaub oder beim Heimgang mitgenommen werden könnten. Ein paar blieben bei mir und nach einer angemessenen Zeit habe ich die in unserem Ledigenwohnheim "ausgekippt", und zwar in die Rachen der dort anwesenden und in den eigenen. War aber zugegebenermaßen selten und meist auch furchtbarer Fusel - Kirschwhisky zum Beispiel - buuaaaah ...

Zitat von Pit 59 im Beitrag #24
Hallo Klaus-Peter

Wie war es Dir da ums Herz als Du in Deinem alten Dienszimmer warst ? Etwas Wehmut,oder doch "Ist schon gut so das es vorbei ist" ?

Peter

Ich war eher neugierig, ob ich noch irgendwelche Spuren oder Erkennungszeichen fand. Aber das leere und halb demontierte Zimmer war mir eher fremd. Aber ich konnte mich noch an die Installation der ELA-K erinnern und sah auch noch deren Spuren. Ich hatte ja später sehr viel länger ein Dienstzimmer im Stab des GR-3 gehabt. Die Erinnerung daran überlagert das alte Dienstzimmer in Stedtlingen komplett. Das Zimmer im Stab war auch größer und es stand ein Klappbett drin (diese riesigen Holzteile).

Es war überhaupt bei meinem damaligen Besuch weder Wehmut noch Erleichterung bei mir. Es war einer der vielen Abschnitte meines Lebens. Ein alter Studienfreund von der Offiziershochschule, letzter KC in Stedtlingen, empfing mich und wir sahen, dass wir beide nicht jünger geworden waren. Der Rest ist sind Geschichte und Geschichten.

ciao Klaus-Peter


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.02.2014 10:55 | nach oben springen

#30

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 07.02.2014 11:40
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #29
Zitat von Pit 59 im Beitrag #23
...
....]



Zitat von Pit 59 im Beitrag #24
Hallo Klaus-Peter

...

...

Peter

...... und es stand ein Klappbett drin (diese riesigen Holzteile).
.....

ciao Klaus-Peter


Stand bei uns auch im Dz des KC


nach oben springen

#31

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 07.02.2014 12:07
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #2
studfri weiß da sicher was


@Pitti53
Du solltest in diesem Forum besser die Portokasse verwalten, das kommt deinem Leistungspektrum näher als solche Erklärungen.(rot mark.)


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
studfri hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 24.02.2014 14:23
von StabPL | 456 Beiträge

Mein Dienstzimmer als KC war spartanisch eingerichtet.
Der obligatorische Unterkunftsschrank, ein Wandklappbett, ein Schreibtisch mit Stuhl, ein Tisch mit 4 Stühlen für Besprechungen und ein kleine Wandblechtafel für Notizen und natürlich einige Blumen.
StabPL



zuletzt bearbeitet 24.02.2014 14:23 | nach oben springen

#33

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 24.02.2014 15:41
von küche69 | 428 Beiträge

Also wenn ich mich recht erinnere, war von der Tür aus zur linken Hand eine weitere Tür, welche ins Grenzdienstzimmer (Model der Grenzanlage etc.), dann stand da ein Panzerschrank, in der Mitte des Raumes stand quer dem KC sein Schreibtisch, daran angeschoben ein weiterer Tisch mit mehreren Stühlen dran für Besprechungen und rechter Hand stand noch ein Kleiderschrank und ein weiterer Schrank mit Glastüren (gabs auch in der Ausführung in Schulen etc.), darin Bücher usw., dass wäre. Komisch wenn ich daran zurück denke, kann ich mich fast an jede Einrichtung eines Raumes erinnern, aber es gibt auch Erinnerungslücken, nach den vielen Jahren, aber fragt mal nach wie z.B. Dienstzimmer, Ufd-bude usw. Aussahen, (wenn es von Interesse ist) dann suche ich in meinem Kopf nach und versuche es hier zu beschreiben.

Grüsse von Küche69


-----------------

'Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehen!'



Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 24.02.2014 20:59
von manifest 20 | 314 Beiträge

Mein KC hatte einen eigenen Ruheraum in der Kompanie,war spartanisch eingerichtet.Aber an der Wand hingen seine Jagdtrophäen.

gruss andreas


nach oben springen

#35

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 24.02.2014 21:13
von jecki09 | 422 Beiträge

Das DZ unseres KC hatte auf der Stirnseite zum Flur die Eingangstür. Diese Tür konnte nur etwas über 90 Grad geöffnet werden, da im weiteren Schwenkbereich der Tür bereits der Schrank stand, in dem ua. FDU und Siefel und Teil 2 waren. Obendrauf lagen TSM, Schutzrolle und Stahlhelm.

Gegenüber war das obligatorische Doppelfenster - natürlich vergittert, welches der KC beim Sitzen immer im Rücken hatte. Wenn man im DZ war, war links eine Durchgangstür zum DZ des StKC. Links von der Tür war ein Aktenschrank, Rechts von der Tür die Magnetblechtafel mit der Planung für den Monat.
Im Zimmer waren 2 Tische. Der Schreibtisch des KC´s mit Schubladen links und rechts. Im Rechten Winkel davor ein großer Tisch, an dem 4 Stühle standen. Bei großen Besprechungen (alle ZF´s, Hauptfeld, Schimmeister, Na- und GSSZ und Waffenuffz.) wurde es mehr als eng.
Die andere Wandseite war bis auf 1-2 Bilder leer. Wenn auf der Seite jemand am Tisch saß, kam ein Zweiter kaum vorbei, da der Tisch nicht mittig im Zimmer stand, da die Tür zum Nebenzimmer in den Raum hinein aufging. Der Panzerschrank, wo auch immer über Nacht das dicke Grenzdienstbuch lag, stand im UvD Zimmer.

Ein Feld- oder Klappbett gabe es auch aus Platzmangel nicht. Dazu war ein Vorgesetzten-DZ im OG mit 2 Klappliegen und "Anbauwand" wie in den Zimmmern der ZF´s. die auf der GK schliefen.


nach oben springen

#36

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 24.02.2014 21:32
von UvD815 | 619 Beiträge

Hier eine Aufnahme Dienstzimmer KC ( zwar NVA Museum Prora, jedoch identisch auch mit GT )

Angefügte Bilder:
R$C3$BCgen-Prora-NVA+Museum-B$C3$BCros+2+WEB.jpg

jecki09 und Schlutup haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 24.02.2014 21:48
von jecki09 | 422 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #36
Hier eine Aufnahme Dienstzimmer KC ( zwar NVA Museum Prora, jedoch identisch auch mit GT )


Schönes und Großes DZ mit 3 Tischen und viel, viel Platz In der GK hätte sich sicher so mancher KC darüber gefreut und wäre nicht mehr nach Hause gefahren


zuletzt bearbeitet 24.02.2014 21:49 | nach oben springen

#38

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 24.02.2014 22:53
von UvD815 | 619 Beiträge

Unser KC hatte noch ein Schlafzimmer in der GK . Es waren die Standardzimmer für Berufssoldaten, die in der Einheit übernachteten .
Schlafcouch mit Schrankwand , Drehsessel u Tisch.


jecki09 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 24.02.2014 23:16
von Schlutup | 4.102 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #36
Hier eine Aufnahme Dienstzimmer KC ( zwar NVA Museum Prora, jedoch identisch auch mit GT )


Hatte der GT-KC auch immer ein rotes Telefon?

Schlutup



nach oben springen

#40

RE: Das Zimmer des Kompaniechefs

in Grenztruppen der DDR 24.02.2014 23:53
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #39
Zitat von UvD815 im Beitrag #36
Hier eine Aufnahme Dienstzimmer KC ( zwar NVA Museum Prora, jedoch identisch auch mit GT )


Hatte der GT-KC auch immer ein rotes Telefon?

Schlutup

Also ich kann mich nur an die grauen erinnern. Da hatte jeder in seinem Dienstzimmer eins und beim Kompaniechef gab es noch die Wechselsprecheinrichtung mit Schaltung zum UvD und zur Führungsstelle. Die Führungsstelle konnte dann ins GMN durchschalten. Aber an ein rotes Telefon kann ich mich nicht erinnern. Die speziellen SAS-Telefone gab es erst ab Stellvertreter Regimentskommandeur im Stab des Grenzregiments.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Meine Zeit im GAR 40 Oranienburg - Teil 2
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
1 03.03.2015 11:34goto
von rotrang • Zugriffe: 1716
Schattenläufer - Der Kompaniechef
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von andy
23 16.10.2013 21:08goto
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 • Zugriffe: 1146
Selbsttötung Kompaniechef (GT ) Major Sch. am 01.11.1970
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Wossi EK 83 1
18 07.08.2013 21:11goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 1234
"Grenzerlebnisse eines Uleu´s"
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von 94
66 14.07.2013 14:16goto
von Fritze • Zugriffe: 8397
Grenzöffnung in Ellrich am 11.11.1989
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von Südharzer
73 10.11.2014 15:23goto
von Batrachos • Zugriffe: 14246
Zimmer frei in Honeckers Jagdsitz wer möchte ?
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
21 21.03.2010 22:17goto
von Ahnenforscher • Zugriffe: 1262
Der Goldene Brief [Grundwehrdienst NVA]
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von HHausen88
13 25.03.2011 11:35goto
von 94 • Zugriffe: 4602

Besucher
12 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 949 Gäste und 69 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 69 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen