#1

Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.02.2014 15:11
von H-K | 61 Beiträge

Hallo Jungs, in meinem Streben nach Wissen, wie der Border gearbeitet. Ich würde gerne wissen, in welchem ​​Jahr die unten aufgeführten Artikel eingeführt wurden. Einige habe ich gefunden, die Suche im Forum, Internet und ein paar Bücher zu lesen, wenn jemand weiß, können sie setzen ein Jahr neben Elementen in rot gekennzeichnet.

Grüße
H-K



B-Türmes

Ausblenden Baumkrone - 1949-1952
Holztürm - 1952 -1989
Stahlgittertürm -
BT-11 - 1966-1975
BT-9 - 1975-1989
BT-6 (4x4) - 1977-1989

Sperranlagen

5 km Sperrzone -
500m Schutzstreifen -
K6 Kontrollstreifen -
K2 Kontrollstreifen -

Doppelstacheldrahtzaun mit Holz Erdspieße - 1961
Hundelaufanlage - 1964
Erdbunker - 1965
Lichtsperre Signalzaun - 1965
FB-3 Bunker -
Hinterlandmauer -

KFZ Sperrgraben - 1966
Kollonnenweg -
Grenzsignalgerat (Kantenkuh, Disco) -
Metalgitterzaun (MGZ) -
Tor -
Panzersperre (Czech Hedgehog) -

Grenzmeldenetz (GMN) -
Postenpunkte (POP) -
Owl -
Unterkriekschutz (UKW) -

Grenzsaüle - 1967
Grenzstein - 1967
Stützwandelement UL 12.11 (Grenzmauer 75) - 1975
Stützwandelement UL 12.42 -
Stützwandelement QT 1.1 -


Signalzaun

GSZ 55 - 1955
GSZ 70 -
GSZ 70P -
GSZ 74 -
GSZA 80 / GSSZ II -
GSZA 80 / GSSZ ÜS 11.1 -
GSZA 80 / GSZ 83 -
GSZA 80 / GSZ-83 ÜS 1 -

GSZA 80 / I GSSZ -
GSZA 80 / GSSZ ÜS-I-1 -


Mines

Erste Minen an der Grenze -
POMZ 2 - 1961
PMD 6 - 1961 oder 1962 ???
PMD 40 - 1962
PMN - 1963
SM-70 - 1970 oder 1971 ???
PMP 71 - 1971
PMP 71.2 - 1971
PPM 2 - 1977
UPG-8 -
R-67 -


nach oben springen

#2

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.02.2014 22:55
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von H-K im Beitrag #1
Hallo Jungs, in meinem Streben nach Wissen, wie der Border gearbeitet. Ich würde gerne wissen, in welchem ​​Jahr die unten aufgeführten Artikel eingeführt wurden. Einige habe ich gefunden, die Suche im Forum, Internet und ein paar Bücher zu lesen, wenn jemand weiß, können sie setzen ein Jahr neben Elementen in rot gekennzeichnet.

Grüße
H-K


Mines

Erste Minen an der Grenze -
POMZ 2 - 1961
PMD 6 - 1961 oder 1962 ???
PMD 40 - 1962
PMN - 1963
SM-70 - 1970 oder 1971 ???
PMP 71 - 1971
PMP 71.2 - 1971
PPM 2 - 1977
UPG-8 -
R-67 -




PMD-40 gabs nicht, auch wurden die PMK-40 an der Grenze nicht verlegt.
Letzere war auch nicht im Bestand der NVA bzw. GT vorhanden.

Im Bestand der NVA/GT gabs auch nur die Ausführung PMP-71. Genauer PMP 71 / TNT

UPG-8
http://www.inert-ord.net/russ02i/rkg3_upg8/
wurden im Grenzdienst nicht verwendet.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#3

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2014 10:44
von H-K | 61 Beiträge

Dank TH, ist Ihr Wissen über die Grenze sehr beeindruckend. :)
Kennen Sie die Daten der einen der anderen Dinge, die ich aufgezählt habe?


nach oben springen

#4

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2014 21:58
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von H-K im Beitrag #1



BT-11 - 1966-1975 Einführung 1966 - 1976
BT-9 - 1975-1989
BT-6 (4x4) - 1977-1989 Einführung 1976 - 1983


R-67 -[/rot]
Ab 1970



"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 06.02.2014 21:58 | nach oben springen

#5

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.02.2014 12:32
von H-K | 61 Beiträge

Dank TH :)

Die BT-6 (4x4) ist interessant, wusste ich nicht, sie waren nicht nach 1983 gemacht.

Neben dem Besuch Freiburg gibt es eine andere Art, wie ich herausfinden kann, den Rest der Informationen?


nach oben springen

#6

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 08.02.2014 13:42
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von H-K im Beitrag #5
Dank TH :)

Die BT-6 (4x4) ist interessant, wusste ich nicht, sie waren nicht nach 1983 gemacht.




Ab 1984 bis 1989 wurden keine weiteren BT-6 Führungsstelle (4 x 4 m ) errichtet.
Diese wurden auch größtenteils nicht mehr als Führungsstellen nach 1986 genutzt.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#7

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 08.02.2014 13:52
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von H-K im Beitrag #1

Signalzaun

GSZ 55 - 1955
[rot]GSZ 70 - Eingeführt 1970, Nutzung bis 1989
GSZ 70P - Eingeführt 1970, Nutzung bis 1989
GSZ 74 - Eingeführt 1970, Nutzung bis 1982 (Nur Bereich Berlin)

GSZA 80 war die Gesamte Anlage.

GSSZ I und II Eingeführt ab 1983, Nutzung bis 1989

GSZ 83 Eingeführt ab 1983, Nutzung bis 1989 (Nur Bereich Berlin)

Sonderbauteile wie Erhöhung der Zäune folgten bei der Anlage GSZA 80 ab 1986/87, jedoch nicht durchgängig.



"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#8

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 08.02.2014 15:27
von H-K | 61 Beiträge

Dank TH Ihre Legende ;)

Wie kommt das BT-6 (4x4) wurden nicht als Fust nach 1986 eingesetzt?

Ich habe eine Frage zu der GSSZ II, auf dem Foto unten, was sind die zusätzlichen weißen Adern an den Stacheldraht angeschlossen? Ich weiß, es ist ein Kreislauf, aber ich verstehe nicht, warum dies zugegeben wurde?


Wurden diese zusätzlichen Leitungen zu jedem Zaunfeld oder eine an jedem Ende der 200m-Feld hinzugefügt?


nach oben springen

#9

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 08.02.2014 16:36
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von H-K im Beitrag #8
Dank TH Ihre Legende ;)

Wie kommt das BT-6 (4x4) wurden nicht als Fust nach 1986 eingesetzt?




In diesem Zeitraum erfolgte ein Umstrukturierung bei der GT. Sicherungsabschnitte wurden zusammengelegt, aus der Bataillonssicherung wurde in die Kompaniesicherung übergegangen. Viele Fuehrungsstellen wurden in die Unterkünfte der dem Grenzabschnitt zugeordneten Grenzkompanien verlegt, dadurch wurden die FB 7 (BT 4x4) meist nur noch durch A Gruppen genutzt.
Es gab aber auch FB 7 welche bis 1990 als Führungsstellen genutzt wurden.


nach oben springen

#10

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 08.02.2014 23:32
von 94 | 10.792 Beiträge

Hallo H-K, so sah in der Praxis kein Signalzaun aus, das könnte eher ein Trainigsmodell zur Ausbildung von GSZ-Spezialisten sein? Hier ist mal eine Abbildung des noch recht gut erhalten Signalzauns im Grenzmuseum Sorge ...


Quelle: wiki:Grenzsignal-_und_Sperrzaun

btw, Einzelne Felder konnten bis 300m lang sein.
Und achso, eine Anmerkung noch zur 55er-Anlage: Einsatz bis 1988 im GR-1


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 08.02.2014 23:33 | nach oben springen

#11

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.02.2014 00:34
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #10
Hallo H-K, so sah in der Praxis kein Signalzaun aus, das könnte eher ein Trainigsmodell zur Ausbildung von GSZ-Spezialisten sein? Hier ist mal eine Abbildung des noch recht gut erhalten Signalzauns im Grenzmuseum Sorge ...


Quelle: wiki:Grenzsignal-_und_Sperrzaun

btw, Einzelne Felder konnten bis 300m lang sein.
Und achso, eine Anmerkung noch zur 55er-Anlage: Einsatz bis 1988 im GR-1


An dem scheinbar so gut erhaltenen GSSZ fehlt die Verkabelung im Bereich der Übergänge Zaun - Gassentor.
insofern ein unvollständiges Beispiel.
Das von H.K. eingestellte Bild kommt der Realität nahe ist aber sehr gschlampert Nachgebaut.

Bei dem Begriff 55er muß man unterscheiden zwischen dem GSZ 55 (Zaunanlage) und dem Signalteil GSG 55. Diese wurden auf Grund fehlender Geräte GSG 80 bei dem modifizierten GSSZ I und II eingesetzt bis 1990.
Das GSG 55 wurde auch beim GSZ 70, 70P und 74 verwendet.


"Mobility, Vigilance, Justice"
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.02.2014 07:22
von H-K | 61 Beiträge

Dank Mike ;)

wurde die Restrukturierung auf Kosten oder weil es effizienter ist, neu zu strukturieren?

Dank 94 und TH :)

Ich hatte einen guten Blick auf den Zaun Sorge im Sommer;)

Ich habe andere Fotos mit der Zeit zusätzliche Verkabelung an den oberen Deflektoren und Tor wie unten gesehen aber. Die blauen Adern auf der Oberseite Deflektor ist, was ich nicht verstehe?


nach oben springen

#13

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.02.2014 14:19
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von H-K im Beitrag #12
Dank Mike ;)

wurde die Restrukturierung auf Kosten oder weil es effizienter ist, neu zu strukturieren?

Dank 94 und TH :)

Ich hatte einen guten Blick auf den Zaun Sorge im Sommer;)

Ich habe andere Fotos mit der Zeit zusätzliche Verkabelung an den oberen Deflektoren und Tor wie unten gesehen aber. Die blauen Adern auf der Oberseite Deflektor ist, was ich nicht verstehe?




Das Foto zeigt einen Teil einer Feldertrennung hier des GSSZ II. Deshalb die doppelte Montage der Plasteschellen, sowohl freundwärts am Betonpfosten (hier obere Hälfte) wie auch auf dem Y-Träger.
Für die Schaltung über das entsprechende GSG mußten die Schleifen/Drähte an der Krone (8 Drähte) und an den hier 16 Drähten der freundwärtigen Seite im Bereich der Feldtrennung montiert werden.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#14

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.02.2014 14:54
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Mines

Einsatz von Minen an der Grenze -

POMS 2 und 2M- ab Herbst 1961
PMD 6M - ab 1962 bis 1965

PMN - ab Herbst 1966
PMP 71 - ab 1973
PPM 2 - ab Mitte 1977

SM-70 - ab 1970 - Montage am GZI bzw. MS66 ab Januar 1971


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#15

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.02.2014 10:47
von 94 | 10.792 Beiträge

Den Einsatz der 55er Anlage (nicht Zaun!), also die Aussage aus #11 ... Signalteil GSG 55. Diese wurden [...] eingesetzt bis 1990. möchte ich dann doch mal hinterfragen. Waren das Anlagen zur Objektsicherung o.ä.? Am 'Kanten' jedenfalls dürften mit dem Abschluß des GSZ-Ausbaus im Spätsommer '88 im GR-1 KEINE 55er-'Klackerkästen' die Führungsstellen 'beschallt' haben.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#16

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.02.2014 22:27
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #15
Den Einsatz der 55er Anlage (nicht Zaun!), also die Aussage aus #11 ... Signalteil GSG 55. Diese wurden [...] eingesetzt bis 1990. möchte ich dann doch mal hinterfragen. Waren das Anlagen zur Objektsicherung o.ä.? Am 'Kanten' jedenfalls dürften mit dem Abschluß des GSZ-Ausbaus im Spätsommer '88 im GR-1 KEINE 55er-'Klackerkästen' die Führungsstellen 'beschallt' haben.


Der Umbau des GSZ 70 / 70P/ 74 etc. zum GSSZ I oder II, GSZ 83 war im Herbst 1989 noch nicht abgeschlossen.
Und mangels Masse kamen GSG55 und 70 auch im Bereich des bereits umgebauten Zaunbereichs bis in 1989 zum Einsatz.
Abbau der Geräte ab Januar 1990 beginnend.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#17

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.02.2014 22:37
von 94 | 10.792 Beiträge

70er iss klar, aber 55er dürfte im August/September '88 der letzte 'Klickerkasten' abgeschaltet worden sein. Deswegen nochmal die genaue Frage: WO (also in welchem GR bzw. GKK) waren 1989 GSG-55 im Einsatz?
Die Kombination GSZ-7x mit GSG-55 gabs mWn nicht, lasse mich aber da auch gern anhand von Belegen eines Besseren belehren, dank schonemal im vor aus. Achso, apropo 'Klickerkasten', haste ein (erkennbares) Bild von so einem Teil?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 10.02.2014 22:37 | nach oben springen

#18

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.02.2014 22:50
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #17
70er iss klar, aber 55er dürfte im August/September '88 der letzte 'Klickerkasten' abgeschaltet worden sein. Deswegen nochmal die genaue Frage: WO (also in welchem GR bzw. GKK) waren 1989 GSG-55 im Einsatz?
Die Kombination GSZ-7x mit GSG-55 gabs mWn nicht, lasse mich aber da auch gern anhand von Belegen eines Besseren belehren, dank schonemal im vor aus. Achso, apropo 'Klickerkasten', haste ein (erkennbares) Bild von so einem Teil?


Zum Beispiel im GR9.

GSZA70 hier GSZ70 mit Sektorblock GSG55
http://www.nva-forum.de/nva-board/index....ndpost&p=180656
Halt nur mit, na ja was schon. Registrierung.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#19

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.02.2014 22:58
von 94 | 10.792 Beiträge

Na trotzdem mal Danke, gibt ja auch 'Hintertüren' bei einem IP.Brd v1.3, also nicht das ich eine Anmeldung nötig hätt *grins*

Bleibt aber immer noch die FRAGE (laut und deutlich!) nach dem Einsatz des GSG-55 im Jahre '89.

P.S. Und *nochmal_grins*
Auf die Grafiken kann man bei dieser Uralt-Version einer Forumssoftware übrigens auch ohne Anmeldung zugreifen ...


uploaded Schlutup@nva-forum.de.2007.09.14.15.26

Der runde 'Kübel' links hinter dem R-67 am Zaun ist ein GSG-55, aber der Zaun?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 10.02.2014 23:09 | nach oben springen

#20

RE: Grenzsperranlagen Timeline

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.02.2014 12:00
von H-K | 61 Beiträge

So markiert die zusätzlichen Drähte Beginn und Ende der einzelnen Felder dann. :)

So GR-9 verwendet GSZ 70 bis 1989 ???

Gibt es einen kompletten Satz von Fotos oder Baupläne für jede der verschiedenen Zäune und Sektorblock ???


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zustand der Grenzsperranlagen 1988 - 1989
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Schlutup
8 10.06.2013 19:08goto
von Zermatt • Zugriffe: 765
Juni 1981 - Hochwasser zerstört Grenzsperranlage im Werratal.
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von CAT
35 12.07.2014 22:56goto
von MHL-er • Zugriffe: 5276
Die erste ernsthafte Fluchtidee.
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Freedom
34 02.01.2012 17:01goto
von S51 • Zugriffe: 4694
Der ehemalige Grenzstreifen an der B 208 bei Dechow darf bepflanzt werden.
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Angelo
0 17.11.2010 09:03goto
von Angelo • Zugriffe: 1000
Grenzsperranlagen im Bereich Ifta
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von willie
12 31.07.2012 20:54goto
von CAT • Zugriffe: 2500
Ortschaft Lauchröden bei Tag/Nacht
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von willie
123 30.12.2011 00:14goto
von Ari@D187 • Zugriffe: 16516
Neujahr 1983 bei Ifta
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von willie
4 20.02.2010 23:28goto
von willie • Zugriffe: 1345
Erklärung Grenzsperranlage DDR Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Bürger
31 15.11.2012 15:35goto
von Schlutup • Zugriffe: 33631
Der Grenzfluss Werra zwischen Hessen und Thüringen
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
55 18.12.2011 16:55goto
von Holtenauer • Zugriffe: 17805

Besucher
11 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 981 Gäste und 70 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 70 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen