#41

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von exgakl im Beitrag #40
Nur sollte man aufpassen, dass die "Meinung" auch immer ein bisschen was zum Inhalt hat


Ich war bis jetzt der Meinung, das alles zu diesen Thema gepasst hat.
Grüsse Steffen52


nach oben springen

#42

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:48
von furry | 3.581 Beiträge

Wenn wir wünschen, dass @andy noch weiter zu diesem Thema schreibt, wäre es aus meiner Sicht angebracht, so manchen Tonfall etwas zu überdenken.
Ich möchte hier bestimmte Handlungen des MfS nicht beschönigen oder kleinreden, wäre aber an weiteren Berichten interessiert.
Einfach nur mal zu hören, dann fragen und erst danach ein Urteil bilden.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#43

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 18:14
von andyman | 1.882 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #42
Wenn wir wünschen, dass @andy noch weiter zu diesem Thema schreibt, wäre es aus meiner Sicht angebracht, so manchen Tonfall etwas zu überdenken.
Ich möchte hier bestimmte Handlungen des MfS nicht beschönigen oder kleinreden, wäre aber an weiteren Berichten interessiert.
Einfach nur mal zu hören, dann fragen und erst danach ein Urteil bilden.


Danke an @andy für seinen Mut sein Insiderwissen hier zu offenbaren auch wenn es banal klingt zeigt es uns doch es ist im Gedächtnis hängen geblieben und sein Gedächtnis hat diesen Vorgang nicht als banal eingestuft.Das schreibe ich völlig wertfrei und hoffe auf weitere interessante Berichte.Ansonsten halte ich es so wie @furry geschrieben hat.hören ,fragen,urteilen LGandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
seaman, Küchenbulle 79 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 18:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von furry im Beitrag #42
Wenn wir wünschen, dass @andy noch weiter zu diesem Thema schreibt, wäre es aus meiner Sicht angebracht, so manchen Tonfall etwas zu überdenken.
Ich möchte hier bestimmte Handlungen des MfS nicht beschönigen oder kleinreden, wäre aber an weiteren Berichten interessiert.
Einfach nur mal zu hören, dann fragen und erst danach ein Urteil bilden.

Was heißt hier Tonfall, keiner hat ihn persönlich angegriffen, einige haben halt nur ihre Erfahrung mit der Stasi eingebracht! Wo ist Dein Problem?
Ich glaube er ist so schlau zu wissen, über was wir hier schreiben!
Grüsse Steffen52


nach oben springen

#45

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 18:17
von furry | 3.581 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #44
Zitat von furry im Beitrag #42
Wenn wir wünschen, dass @andy noch weiter zu diesem Thema schreibt, wäre es aus meiner Sicht angebracht, so manchen Tonfall etwas zu überdenken.
Ich möchte hier bestimmte Handlungen des MfS nicht beschönigen oder kleinreden, wäre aber an weiteren Berichten interessiert.
Einfach nur mal zu hören, dann fragen und erst danach ein Urteil bilden.

Was heißt hier Tonfall, keiner hat ihn persönlich angegriffen, einige haben halt nur ihre Erfahrung mit der Stasi eingebracht! Wo ist Dein Problem?
Ich glaube er ist so schlau zu wissen, über was wir hier schreiben!
Grüsse Steffen52


In dem Fall habe ich kein Problem. Ob Du mir bei meinen tatsächlichen Problemen eine Hilfe wärest ???


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.02.2014 18:18 | nach oben springen

#46

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 18:32
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Wir koennen davon ausgehen,das andy schlau genug ist,zu unterscheiden,was sinnvoll ist und was nicht.
andy mach weiter und habe ein dickes Fell.


schulzi und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 18:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von furry im Beitrag #45
Zitat von steffen52 im Beitrag #44
Zitat von furry im Beitrag #42
Wenn wir wünschen, dass @andy noch weiter zu diesem Thema schreibt, wäre es aus meiner Sicht angebracht, so manchen Tonfall etwas zu überdenken.
Ich möchte hier bestimmte Handlungen des MfS nicht beschönigen oder kleinreden, wäre aber an weiteren Berichten interessiert.
Einfach nur mal zu hören, dann fragen und erst danach ein Urteil bilden.

Was heißt hier Tonfall, keiner hat ihn persönlich angegriffen, einige haben halt nur ihre Erfahrung mit der Stasi eingebracht! Wo ist Dein Problem?
Ich glaube er ist so schlau zu wissen, über was wir hier schreiben!
Grüsse Steffen52


In dem Fall habe ich kein Problem. Ob Du mir bei meinen tatsächlichen Problemen eine Hilfe wärest ???


Glaube ich kaum! Lösse sie mal schön selbst!!!
Grüsse steffen52


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 21:01
von CASI | 78 Beiträge

Moin,

ich lese hier sehr viel mit, rege mich nur selten.
Zum MFS kann ich auch nicht viel beitragen, da geborener Wessi.
Man liest hier sehr viel, manches Nonsens, manches Input.
Andy hat hier mal einmal einen Anfang gemacht, auch mal die "DDR" aus einer anderen Sicht zu sehen.
Ich mag Geheimdienste auch nicht sonderlich, egal in welcher Form, aber nur das aufeinander zugehen kann "Hürden" brechen.
Ich möchte als Wessi halt auch ganz einfach einmal kapieren, wie das ganze "System DDR" funktioniert hat, und dazu gehören auch alle Seiten, auch das MFS!
Nur so ist eine komplette Sicht überhaupt möglich.
Deswegen bitte ich Andy: Bitte schreib weiter!
Den Abgang von "Vierkrug" fand ich schon sehr schade.

Mit vielen lieben Grüßen,
Carsten



andyman, Küchenbulle 79, Batrachos, Schuddelkind, andy, schulzi, furry, Diskus303, elster427, Lutze und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 21:16
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Zitat von CASI im Beitrag #48
Moin,

ich lese hier sehr viel mit, rege mich nur selten.
Zum MFS kann ich auch nicht viel beitragen, da geborener Wessi.
Man liest hier sehr viel, manches Nonsens, manches Input.
Andy hat hier mal einmal einen Anfang gemacht, auch mal die "DDR" aus einer anderen Sicht zu sehen.
Ich mag Geheimdienste auch nicht sonderlich, egal in welcher Form, aber nur das aufeinander zugehen kann "Hürden" brechen.
Ich möchte als Wessi halt auch ganz einfach einmal kapieren, wie das ganze "System DDR" funktioniert hat, und dazu gehören auch alle Seiten, auch das MFS!
Nur so ist eine komplette Sicht überhaupt möglich.
Deswegen bitte ich Andy: Bitte schreib weiter!
Den Abgang von "Vierkrug" fand ich schon sehr schade.

Mit vielen lieben Grüßen,
Carsten


Casi,nur so kann und muss es funktionieren.Blinder Hass ,Jammern und Dummnoelerei bringen uns nicht weiter.
Prima Beitrag!


CASI hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.02.2014 00:29
von seaman | 3.487 Beiträge

Hallo,andy!

Bitte übernehmen!

seaman


nach oben springen

#51

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.02.2014 01:22
von andy | 1.199 Beiträge

Werde ich tun, mach das aber eben auch nicht hauptberuflich.

Ich frage mich aber bei manchen Beiträgen, ob ich mit meinem Eingangsbeitrag überhaupt richtig verstanden worden bin, vielleicht habe ich mich ja auch nur zu undeutlich ausgedrückt.

Ich habe meinen damaligen Beruf schon ernst genommen und mein Ziel war es, inoffizielle Mitarbeiter zur Umsetzung meiner Aufgabenstellung zu gewinnen. Und die bestand nun mal darin, Informationsquellen innerhalb der Polizei in Westberlin zu schaffen.
Was mich bei der im Eingang beschriebenen Vorgehensweise gestört hat war einfach die Art und Weise des Vorgehens.

Jemanden zu seinen Nachbarn zu befragen, nur weil sie einen Ausreiseantrag gestellt hatten, fand ich wenig geeignet, um seine Bereitschaft und Eignung für eine Zusammenarbeit mit dem MfS zu überprüfen und die Anlage eines IM-Vorlaufes hat damals wohl eher der Erfüllung der Planziele genutzt. Sie war weder erforderlich noch angebracht.

Und darum habe ich es nie wieder SO getan.

Das heisst aber nicht, dass ich nicht weiter in diese Richtung gearbeitet habe. Ich habe es halt nur anders gemacht und dabei keinen Wert darauf gelegt, dass die für mich interessante Person Informationen aus seinem Umfeld liefert und irgend jemanden "anschwärzt".

Meine Vorgesetzten hatten, nur weil die Frage kam, damit überhaupt kein Problem - entscheident war, dass es für das eigentliche Ziel erfolgreich war.

Insofern habe ich vielleicht wirklich Glück gehabt, in der Aufklärung zu arbeiten.


andy



andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
exgakl und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.02.2014 01:24 | nach oben springen

#52

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.02.2014 01:47
von Batrachos | 1.549 Beiträge

@andy,

also hattest Du vornehmlich mit Westberlinern zu tun?
Oder sollten IM nach Berlin-West gehen und Infos beschaffen?
Erläutere das bitte mal näher,sehr interessant.
Welche Techniken hast Du angewandt um Mitarbeiter zu gewinnen?
Nach welchen Muster seit ihr vorgegangen? Bestimmte Charaktere?
Ich platze vor Neugier.

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.02.2014 01:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wenn jemand, der das MfS "persönlich" kennengelernt hat, die "Einsicht durch Erfahrung" als banal abstempelt, damit muss der Themeneröffner leben. Es hat halt jeder seine Sichtweise, diese muss weder mir noch sonst irgendjemanden gefallen.

Schön finde ich: Dass der Themeneröffner solche Dinge überhaupt anspricht, da ziehe ich meinen Hut! Diese Beiträge (auch vom Rainman2) sind es, die den Wert (auch das wieder subjektiv, weil nur für mich) ausmachen.

Also danke euch beiden. Und an die Nörgler: Versucht nicht nur eure Sichtweise zu sehen, sondern auch die des Anderen. Dann wird es ne runde Sache.


Küchenbulle 79, CASI und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.02.2014 12:28
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #51


Jemanden zu seinen Nachbarn zu befragen, nur weil sie einen Ausreiseantrag gestellt hatten, fand ich wenig geeignet, um seine Bereitschaft und Eignung für eine Zusammenarbeit mit dem MfS zu überprüfen und die Anlage eines IM-Vorlaufes hat damals wohl eher der Erfüllung der Planziele genutzt.

andy


Wie realistisch waren diese Planziele.
Wieviele Westberliner Polizisten sollten z.b. in welchem Zeitraum geworben werden?
Gingen diese Aktivitäten von der BV Potsdam/XV aus?

seaman


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.02.2014 12:40 | nach oben springen

#55

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.02.2014 19:56
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

andy,
ich versteh das ein Geheimdienst alles über die Geheimdienste des Gegners wissen wollte.
Nur ich versteh nicht was ein Polizist dir erzählen konnte? Der weiß doch nur etwas über die Unterwelt der Stadt? Was hat das mit der Politik zu tun?


nach oben springen

#56

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.02.2014 07:24
von RUnger | 66 Beiträge

Hallo Andy

"Mit angetan haben könnte " aus heutiger Sicht gebe ich dir vollkommen recht. Solche Dinge sind immer Ort und Zeitabhängig und unter bestimmten Bedingungen. Ich denke hier auch an die Vertreibung der "Deutschen", wozu auch meine Schwiegereltern gehörten. "Auf den weßen Terror muß der Rote antworten ist einfach falsch. Man kann sich nur auseinandersetzen und gütlich auf bestimmte Dinge einigen. Da ist aber Realismus und Sachlichkeit
gefragt.

RUnger



Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.02.2014 07:45
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von thomas 48 im Beitrag #55
andy,
ich versteh das ein Geheimdienst alles über die Geheimdienste des Gegners wissen wollte.
Nur ich versteh nicht was ein Polizist dir erzählen konnte? Der weiß doch nur etwas über die Unterwelt der Stadt? Was hat das mit der Politik zu tun?


"Genossen , wir müssen alles wissen!"

E.Mielke


nach oben springen

#58

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.02.2014 08:26
von RUnger | 66 Beiträge

hallo Leute

Bestimmte Einsichten macht man schon mit Erfahrungen. Ich habe 20 Jahre im MfS und im politischen System DDR gearbeitet und wurde noch 89 ohne Ziel entlassen. Als erstes war ich von meiner Partei und deren Zielen enttäuscht. Meinung meines Chefs mir gegenüber-" Die Partei und das Statut zählt für mich nichts mehr". Seitdem gehöre ich keiner Partei mehr an.Wer meine Interessen vertritt wird auch von mir unterstützt.
Daß auch im MfS und die Arbeitsmethoden nicht immer richtig und zeitgemäß waren. Naja. Aus heutiger Sicht hätte man manches ändern können.
Das war aber im zentralisierten Befehlssystem nur in Parteiveranstaltungen oder über Dienstbeschwerden möglich. Disziplin und Ordnung ist schon wichtig, aber nicht mit Menschenfeindlichkeit gepaart.
Die Politikvertreter der heutigen Zeit haben auch schnell vergessen-Schwerter zu Pflugscharen-Pflugscharen zu Schwertern. Man kommt schnell wieder auf die Menschenfeindlichkeit zurück. Zumal das nichts mit Freiheit zu tun hat. Freiwillig wurde ich mich nicht mehr unterordnen-z.B. unter ein bestimmtes Studiumverbot im MfS.

Auch so eine Erfahrung, was nicht i.O. war.

MfG RUnger



elster427, Feliks D., Schuddelkind und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.02.2014 09:08
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen, Gemeinde..
Zu Thomas in #55 :
Ein weit verbreiteter , und verständlicher Irrtum, Thomas. Googelle mal LKA 5-Polizeilicher Staatsschutz in Berlin. Dann nicht die aktuelle Struktur , sondern "Vergangenheit" suchen. Da wird Dir was auffallen- mit Unterwelt hat diese Polizeiliche Arbeit nicht viel zu tun , es geht ganz konkret um Politisch motivierte Straftaten. Alles Klar?
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#60

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.02.2014 09:41
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #59
Morgen, Gemeinde..
Zu Thomas in #55 :
Ein weit verbreiteter , und verständlicher Irrtum, Thomas. Googelle mal LKA 5-Polizeilicher Staatsschutz in Berlin. Dann nicht die aktuelle Struktur , sondern "Vergangenheit" suchen. Da wird Dir was auffallen- mit Unterwelt hat diese Polizeiliche Arbeit nicht viel zu tun , es geht ganz konkret um Politisch motivierte Straftaten. Alles Klar?
73 Hans


BKA,LKA und Staatsschutz waren in allen Bundesländern Aufklärungsziele des MfS.

seaman


zuletzt bearbeitet 05.02.2014 09:59 | nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 149 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558746 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen