#21

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 16:53
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #18
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #17
Da gibt es keinen Link.
Das ist eigenes Erleben.
Das werde ich hier auch nicht ausbreiten.
Ich schätze die Beiträge des users andy. Es mag vielleicht eine gewisse Überwindung kosten als Ehemaliger so etwas zu schreiben ,aber ich finde es nur banal.


Alles klar.Dachte ich mir,danke.
Mir gefällt Dein nickname.

seaman




,aber ich finde es nur banal.

Muss man nicht weiter kommentieren.


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 16:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Schnatterinchen, ich gebe Dir vollkommen recht. Auch ich habe es am eigenen Leibe erfahren, was die Genossen der Stasi, mit einigen gemacht haben!
Habe ich alles in meiner Akte lesen können! Das schlimmste für mich waren die(IMs), die mit einem am Tisch gesessen haben und über Staat, Sozialismus arge Witze gerissen haben, aber in Wirklichkeit nur darauf gewartet haben, was ich dazu sage und dann brühwarm ihren Führungsoffizier mit zu teilen!( sogenannte gute Freunde) Gut ich weiß auch das manche von der Stasi wegen gewisse Dinge die sie getan haben, dazu gezwungen wurden.
Der schlimmste im Land ist und bleibt der Denunziant!!!!!. Ist schon in Ordnung, das heute ein Ehemaliger sich dazu offenbart, aber hätte er auch unter anderen Bedingungen gemacht?
Grüsse Steffen52


seaman und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 16:58
von Alfred | 6.864 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #19
Zitat von Alfred im Beitrag #11
Dore,

da kann man dem MfS nur den Vorwurf machen, dass 1989 /90 nicht alle Akten vernichtet wurden.

Für den Umgang heute sind andere verantwortlich. Zur "Not" kann man den Unterlagen ja die verantwortlichen Führungsoffiziere u.a. entnehmen und diese Zeitzeugen befragen.


Rot: Diejenigen, die daran interessiert sind, einen Mißliebigen kaltzustellen, werden einen Teufel tun, auch noch Entlastungszeugen heranzuziehen. Das machen allenfalls wirklich seriöse Historiker und nicht welche, die nur vorgeben, seriös zu sein oder die juristischen Verteidiger der Beschuldigten.



Dore,

dies ist ja das Problem beim Umgang mit den Akten.


nach oben springen

#24

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:02
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

@schnatterinchen ,
viele User hier im Forum haben zu den unterschiedlichsten Themen ihre persönlichen Erlebnisse eingebracht.
Das weißt du aber selbst, Wenn du zu diesem für mich persönlich interessantem Thema nichts über dein Erlebtes berichten möchtest,
ist das Ok.
Dann erübrigt sich für mich aber auch, dass du andere Antworten von Zeitzeigen in Frage stellst.
Du kannst doch auf die Antworten, die in deinen Augen "falsch" sind mit deinem Erlebten kontern, oder nicht?


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
seaman, Küchenbulle 79 und Diskus303 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:05
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #24
@schnatterinchen ,
viele User hier im Forum haben zu den unterschiedlichsten Themen ihre persönlichen Erlebnisse eingebracht.

Du kannst doch auf die Antworten, die in deinen Augen "falsch" sind mit deinem Erlebten kontern, oder nicht?


Das war der Sinn meiner Frage.

seaman


Küchenbulle 79, RudiEK89 und Diskus303 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:05
von Gert | 12.368 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #11
Dore,

da kann man dem MfS nur den Vorwurf machen, dass 1989 /90 nicht alle Akten vernichtet wurden.

Für den Umgang heute sind andere verantwortlich. Zur "Not" kann man den Unterlagen ja die verantwortlichen Führungsoffiziere u.a. entnehmen und diese Zeitzeugen befragen.



natürlich Alfred, die Hubertusknaben sind wieder mal verantwortlich.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#27

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:06
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #22
Schnatterinchen, ich gebe Dir vollkommen recht. Auch ich habe es am eigenen Leibe erfahren, was die Genossen der Stasi, mit einigen gemacht haben!
Habe ich alles in meiner Akte lesen können! Das schlimmste für mich waren die(IMs), die mit einem am Tisch gesessen haben und über Staat, Sozialismus arge Witze gerissen haben, aber in Wirklichkeit nur darauf gewartet haben, was ich dazu sage und dann brühwarm ihren Führungsoffizier mit zu teilen!( sogenannte gute Freunde) Gut ich weiß auch das manche von der Stasi wegen gewisse Dinge die sie getan haben, dazu gezwungen wurden.
Der schlimmste im Land ist und bleibt der Denunziant!!!!!. Ist schon in Ordnung, das heute ein Ehemaliger sich dazu offenbart, aber hätte er auch unter anderen Bedingungen gemacht?
Grüsse Steffen52


aber hätte er auch unter anderen Bedingungen gemacht?


Welche Bedingungen meinst du denn jetzt?


zuletzt bearbeitet 01.02.2014 17:08 | nach oben springen

#28

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:09
von Alfred | 6.864 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #26
Zitat von Alfred im Beitrag #11
Dore,

da kann man dem MfS nur den Vorwurf machen, dass 1989 /90 nicht alle Akten vernichtet wurden.

Für den Umgang heute sind andere verantwortlich. Zur "Not" kann man den Unterlagen ja die verantwortlichen Führungsoffiziere u.a. entnehmen und diese Zeitzeugen befragen.



natürlich Alfred, die Hubertusknaben sind wieder mal verantwortlich.




Gert,

für den "Umgang , Verwaltung" mit den Akten sind nicht die "Hubertusknaben" verantwortlich, sondern die BStU. Da gibt es einen Unterschied.


nach oben springen

#29

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:11
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #28
Zitat von Gert im Beitrag #26
Zitat von Alfred im Beitrag #11
Dore,

da kann man dem MfS nur den Vorwurf machen, dass 1989 /90 nicht alle Akten vernichtet wurden.

Für den Umgang heute sind andere verantwortlich. Zur "Not" kann man den Unterlagen ja die verantwortlichen Führungsoffiziere u.a. entnehmen und diese Zeitzeugen befragen.



natürlich Alfred, die Hubertusknaben sind wieder mal verantwortlich.




Gert,

für den "Umgang , Verwaltung" mit den Akten sind nicht die "Hubertusknaben" verantwortlich, sondern die BStU. Da gibt es einen Unterschied.



Treffer und versenkt!


nach oben springen

#30

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:11
von exgakl | 7.238 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #28
Zitat von Gert im Beitrag #26
Zitat von Alfred im Beitrag #11
Dore,

da kann man dem MfS nur den Vorwurf machen, dass 1989 /90 nicht alle Akten vernichtet wurden.

Für den Umgang heute sind andere verantwortlich. Zur "Not" kann man den Unterlagen ja die verantwortlichen Führungsoffiziere u.a. entnehmen und diese Zeitzeugen befragen.



natürlich Alfred, die Hubertusknaben sind wieder mal verantwortlich.




Gert,

für den "Umgang , Verwaltung" mit den Akten sind nicht die "Hubertusknaben" verantwortlich, sondern die BStU. Da gibt es einen Unterschied.



@Alfred ... was war denn zuerst da, das Huhn oder das Ei? Für Rückfragen stehe ich dir jederzeit gern zur Verfügung!


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Gert und Diskus303 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Küchenbulle79, ich meine wen es 1989, so gelaufen wäre, das die DDR bestehen bliebe, so wie es Krenz und Einige wollten !Eine damals so genannte bessere DDR, wie auch immer!
Grüsse Steffen52


nach oben springen

#32

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:17
von exgakl | 7.238 Beiträge

wollen wir nicht langsam mal warten bis der Threadersteller wieder dazu schreibt? Dieses ganze wenn und aber führt zu nichts....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Gert, elster427 und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.02.2014 17:17 | nach oben springen

#33

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:18
von Gert | 12.368 Beiträge

ich finde das outing von andy beachtlich, vor allem die Offenheit wie er das beschreibt und die sich daran anschließende Gefühlslage (bis heute ). Respekt
Andererseits verstehe ich aber auch das Erlebnis von Schnatti und vor allem was dann solche Offenbarungen eines Ehemaligen auslösen. Da wir die genauen Umstände von Schnattis Geschichte mit der Staatsicherheit nicht kennen, können wir uns auch kein Urteil erlauben. Wenn er darüber nichts näheres schreibt, ist es insofern verständlich, dass es wahrscheinlich sehr ins persönliche/familiäre geht. Bekanntlich hat diese Institution MfS keinerlei Schranken gekannt, zu beachten gehabt und auch nicht beachtet. Auf diesem Hintergrund können Dinge offenbart werden, die in einem zivilisierten Land nicht für möglich gehalten werden.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:19
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von steffen52 im Beitrag #22
Schnatterinchen, ich gebe Dir vollkommen recht. Auch ich habe es am eigenen Leibe erfahren, was die Genossen der Stasi, mit einigen gemacht haben!
Habe ich alles in meiner Akte lesen können! Das schlimmste für mich waren die(IMs), die mit einem am Tisch gesessen haben und über Staat, Sozialismus arge Witze gerissen haben, aber in Wirklichkeit nur darauf gewartet haben, was ich dazu sage und dann brühwarm ihren Führungsoffizier mit zu teilen!( sogenannte gute Freunde) Gut ich weiß auch das manche von der Stasi wegen gewisse Dinge die sie getan haben, dazu gezwungen wurden.
Der schlimmste im Land ist und bleibt der Denunziant!!!!!. Ist schon in Ordnung, das heute ein Ehemaliger sich dazu offenbart, aber hätte er auch unter anderen Bedingungen gemacht?
Grüsse Steffen52



Wie schon geschrieben schätze ich die Beiträge des Users andy.
Aber wo ist da die Einsicht und vor allem Einsicht zu was denn?
Dem Mann ist doch nichts passiert! Der Schaden hält sich in Grenzen.
Wir wollten damals keine Feinde des Staates sein und waren auch keine , aber wir wurden so behandelt.
Die haben ihre Arbeit schon verdammt gut gemacht. Wir hatten keine Ahnung was da alles lief. Irgendwie lief damals das Leben aus dem Ruder und es kam immer neuer Ärger hinzu. Naja dafür leben wir ja auch in der DDR habe ich damals gedacht.
Konnten wir erst in den Akten nachlesen und erfuhren dadurch wie nah die Ohren und Augen die Stasi an uns drann waren.
Aus diesen Erfahrungen heraus nehme ich mir das Recht zu sagen , was da beschrieben wurde ist banal.


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:21
von Gert | 12.368 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #30
Zitat von Alfred im Beitrag #28
Zitat von Gert im Beitrag #26
Zitat von Alfred im Beitrag #11
Dore,

da kann man dem MfS nur den Vorwurf machen, dass 1989 /90 nicht alle Akten vernichtet wurden.

Für den Umgang heute sind andere verantwortlich. Zur "Not" kann man den Unterlagen ja die verantwortlichen Führungsoffiziere u.a. entnehmen und diese Zeitzeugen befragen.



natürlich Alfred, die Hubertusknaben sind wieder mal verantwortlich.




Gert,

für den "Umgang , Verwaltung" mit den Akten sind nicht die "Hubertusknaben" verantwortlich, sondern die BStU. Da gibt es einen Unterschied.



@Alfred ... was war denn zuerst da, das Huhn oder das Ei? Für Rückfragen stehe ich dir jederzeit gern zur Verfügung!


Karsten kannst du Gedanken lesen ? Als ich meinen Post abgesandt hatte, kam mir der gleiche Gedanke in den Sinn mit dem Huhn und dem Ei


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#36

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:23
von exgakl | 7.238 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #35
Zitat von exgakl im Beitrag #30
Zitat von Alfred im Beitrag #28
Zitat von Gert im Beitrag #26
Zitat von Alfred im Beitrag #11
Dore,

da kann man dem MfS nur den Vorwurf machen, dass 1989 /90 nicht alle Akten vernichtet wurden.

Für den Umgang heute sind andere verantwortlich. Zur "Not" kann man den Unterlagen ja die verantwortlichen Führungsoffiziere u.a. entnehmen und diese Zeitzeugen befragen.



natürlich Alfred, die Hubertusknaben sind wieder mal verantwortlich.




Gert,

für den "Umgang , Verwaltung" mit den Akten sind nicht die "Hubertusknaben" verantwortlich, sondern die BStU. Da gibt es einen Unterschied.



@Alfred ... was war denn zuerst da, das Huhn oder das Ei? Für Rückfragen stehe ich dir jederzeit gern zur Verfügung!


Karsten kannst du Gedanken lesen ? Als ich meinen Post abgesandt hatte, kam mir der gleiche Gedanke in den Sinn mit dem Huhn und dem Ei




kann ich Gert... an Deiner Stelle würde ich vorsichtig sein


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Gert und Diskus303 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:24
von Gert | 12.368 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #36
Zitat von Gert im Beitrag #35
Zitat von exgakl im Beitrag #30
Zitat von Alfred im Beitrag #28
Zitat von Gert im Beitrag #26
Zitat von Alfred im Beitrag #11
Dore,

da kann man dem MfS nur den Vorwurf machen, dass 1989 /90 nicht alle Akten vernichtet wurden.

Für den Umgang heute sind andere verantwortlich. Zur "Not" kann man den Unterlagen ja die verantwortlichen Führungsoffiziere u.a. entnehmen und diese Zeitzeugen befragen.



natürlich Alfred, die Hubertusknaben sind wieder mal verantwortlich.




Gert,

für den "Umgang , Verwaltung" mit den Akten sind nicht die "Hubertusknaben" verantwortlich, sondern die BStU. Da gibt es einen Unterschied.



@Alfred ... was war denn zuerst da, das Huhn oder das Ei? Für Rückfragen stehe ich dir jederzeit gern zur Verfügung!


Karsten kannst du Gedanken lesen ? Als ich meinen Post abgesandt hatte, kam mir der gleiche Gedanke in den Sinn mit dem Huhn und dem Ei




kann ich Gert... an Deiner Stelle würde ich vorsichtig sein


...danke für den Tip, ich nehme ihn mir zu Herzen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#38

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:33
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #24
@schnatterinchen ,
viele User hier im Forum haben zu den unterschiedlichsten Themen ihre persönlichen Erlebnisse eingebracht.
Das weißt du aber selbst, Wenn du zu diesem für mich persönlich interessantem Thema nichts über dein Erlebtes berichten möchtest,
ist das Ok.
Dann erübrigt sich für mich aber auch, dass du andere Antworten von Zeitzeigen in Frage stellst.
Du kannst doch auf die Antworten, die in deinen Augen "falsch" sind mit deinem Erlebten kontern, oder nicht?



Ich stelle hier nichts in Frage.Ich habe nicht den leisesten Zweifel, das das so gewesen ist und finde es auch interessant.
Ist eine völlig andere Welt für mich.Ich habe nur meine Meinung dazu geschrieben.
Der User andy kann seines Gewissens wegen vielleicht froh sein , bei der Aufklärung tätig gewesen zu sein.
Die MA die sich mit uns beschäftigt haben , waren von der Abteilung "Zersetzung" und haben weniger Skrupel gezeigt.


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von exgakl im Beitrag #32
wollen wir nicht langsam mal warten bis der Threadersteller wieder dazu schreibt? Dieses ganze wenn und aber führt zu nichts....


Warum? ist doch ein Abend füllendes Thema, haben doch viele andere User dazu eine Meinung! Oder? Wen er wieder da ist , hat er doch genug Stoff um sich ein zu bringen!
Grüsse steffen52


exgakl hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Einsicht durch Erfahrung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.02.2014 17:35
von exgakl | 7.238 Beiträge

Nur sollte man aufpassen, dass die "Meinung" auch immer ein bisschen was zum Inhalt hat


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1431 Gäste und 115 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558804 Beiträge.

Heute waren 115 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen