#41

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 16.11.2010 17:45
von Krempe | 40 Beiträge

Also, wie ich in meiner Vorstellung schon angegeben hatte, habe ich einige Zeit in Döhren verbracht. Vom Frühjahr 75 bis zur Entlassung Okt. 76 war ich dort. Herbst 74 (ich war noch in Gehrendorf, 8.GK) hatten wir Kompaniesicherung. Das hieß, dass immer ein Zug Schicht hatte. Es gab 4 Züge (nicht 3!!!) und durch den rollenden Wechsel hatte ich heute Früschicht, morgen Spät und übermorgen Nacht. So ging das immer weiter. Das heißt 8 Stunden Schicht, 24 Stunden "Ruhe".
Anfang 75 gingen wir dann zur Batalionssicherung über. Das war dann der gleiche Schichtrythmus, nur das die gesamte Kompanie gleichzeitig ausrückte und dann 4 Kompanieabschnitte besetzte. Zum 3 Batalion (Seggerde) gehörte Lockstedt (9. GK), Döhren (10.), Wahlbeck (11.) und Schwanefeld(12.). Schwanefeld war erst Anfang 75 zum 3. Bat. hinzugekommen, damit der o.g. Rythmus aufging. Gehrendorf (8.GK) ging zu diesem Zeitpunkt an das 2. Bat.
Die Abschnitte waren alle etwa 10 bis 11 km lang. Wenn ich mich recht entsinne hatte das Bat. 43 km Grenzlinie.

Ich hatte als Uffz. die Leitung im Döhrener Fotolabor (meistens war ich aber allein) und habe noch einige Negative retten können.
Ich werde von Zeit zu Zeit mal einige Fotos einsetzen. Kratzer bitte ich zu entschuldigen, das Material ist über 35 Jahre alt!

So als erstes ein Ratebild: Die männliche Person bin ich. Wer ist die weibliche?
Es war nicht meine Freundin!!!

Grüße Krempe

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 16.11.2010 20:54 | nach oben springen

#42

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 16.11.2010 17:51
von Krempe | 40 Beiträge

Hier noch ein paar Fotos von 1975/76:

Edit: Auf dem Bild mit dem LO ist im Hintergrund noch der alte Beobachtungsturm TP (Trigonometrischer Punkt) der mit einer Kanzel ausgebaut war, zu sehen. Er stand in der Nähe vom russischen Beobachtungspunkt auf einer Wiese.

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 16.11.2010 17:56 | nach oben springen

#43

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 16.11.2010 17:52
von Krempe | 40 Beiträge

Das war der damalige Hausmeister. Ich glaub der hat uns im Keller auch immer die Haare geschnitten.

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#44

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 16.11.2010 21:01
von Krempe | 40 Beiträge

Einen hab ich noch für heute:
1. B-Turm Bahnhof Dören
2. Fähnrich S.
3. Hintereingang zur Kompanie am Hundezwinger(Der Haupteingang war aufgeschachtet)

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#45

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 17.11.2010 00:44
von Ernest | 210 Beiträge

Hallo Jürgen,

schön das du hier bist.....................
Deine Bilder sind ja super. Das weckt Erinnerungen.
Also wenn ich mich da nicht sehr täusche, denn es liegt ja nun schon 37 Jahre zurück, dann müßte das Muttchen sein. Ich kann zwar das Umfeld nicht so ganz einordnen, aber das Gesicht kommt mir noch sehr bekannt vor.
Hast ja auch ein Foto von ihrer Kneipe und dem Konsum eingestellt. Den TP, der auf dem einen Foto im Hintergrund zu sehen ist, hat man ja später abgerissen. Wir waren da verbotenerweise mal oben. Das war schon eine waghalsige Angelegenheit.
Den Blick vom Fenster zum Friedhof habe ich auch noch abgespeichert. Den hatte man ja tag-täglich vor Augen. *grins*
Unser Hausmeister.............auf dem Foto wirkt er so groß. Aber sollte es noch der Gleiche, wie zu meiner Zeit sein, dann ist das Rudolf.....so ein Kleiner.
Bei den letzten Fotos, links, unser BT11, da werden auch Erinnerungen wach.
Etwa eine Woche bevor mein Zugführer abgehauen ist, habe ich mit ihm noch ganz oben gestanden und wir haben uns mit welche aus Wolfsburg unterhalten.
Na und bei dem Bild in der Mitte, wenn das nicht unser Pronko (Pferdeschulze) ist, dann "fresse ich einen Besen".
Den man links noch leicht erkennen kann, ist das euer Kompaniechef ? Er soll ja die Kompanie Ende 1974 als Oberleutnant übernommen haben. Nur das war ja schon nach meiner Zeit in Döhren.
Bei dem rechten Foto habe ich leichte Schwierigkeiten mit der Lagebestimmung. Ist das Richtung Ackerberg/TP ??
Also wie gesagt, echt schöne Fotos.

Viele Grüße
Herbert


nach oben springen

#46

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 21.11.2010 15:53
von Krempe | 40 Beiträge

Mal einen Vergleich SW 1975 - Farbe 2008

Von rechts 2 Fenster und Tür: Muttchens Kneipe
Dann kam der Konsum (steht ja dran).
Dann hatte der ABV (für Altbundesbürger: Abschnittsbevollmächtigter, jetzt Kontaktberechsbeamter oder KOB) sein Büro.
Links neben dem Breifkasten war die Post.
Im Vordergrund (SW) noch die Milchbank für die Milchkannen.

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#47

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 21.11.2010 15:56
von Krempe | 40 Beiträge

So, noch ein Vergleich SW 1975 - Farbe 2008. Der Dorfclub jetzt Vereins-Haus

Angefügte Bilder:
rufteddy14 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.07.2013 16:10
von Krempe | 40 Beiträge

Ist keiner weiter in Döhren gewesen?


nach oben springen

#49

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.07.2013 14:26
von Schlutup | 4.102 Beiträge

Danke @Krempe für deine Bilder.

im Beitrag #42 dieser Ehrenplatz bzw. Ehrenmal, warum ist dort eine Rakete drauf?

gruß Schlutup



nach oben springen

#50

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.07.2013 15:44
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Krempe im Beitrag #44
Einen hab ich noch für heute:

3. Hintereingang zur Kompanie am Hundezwinger(Der Haupteingang war aufgeschachtet)


Zu Foto 3:
Hat der vordere Soldat ein lMG RPK oder eine Panzerbüchse in der Hand?
Tippe auf RPK!


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 14.07.2013 15:45 | nach oben springen

#51

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.07.2013 16:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"Bild 44 , B-Turm , der Stand genau am ehemaligen Bahnhof Döhren . Wenn die Kompanien zum Schießen in Berge / Gardelegen waren , mußten die anderen Kompanien die Grenzsicherung übernehmen ,dauerte immer 24 Std . Da ich in der GK Lockstedt 69-70 war ,hatte ich auch mal das Vergnügen ( 8Std ) dort nachts im B-Turm zu verbringen . ratata


nach oben springen

#52

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.07.2013 19:02
von Ernest | 210 Beiträge

Zitat von Krempe im Beitrag #48
Ist keiner weiter in Döhren gewesen?


tja Jürgen, den Thread hatte ich vor fast genau vier Jahren, am 25.07.2009, eröffnet. Du siehst ja selbst, viel hat sich noch nicht ergeben. Aber wie ich schon im Eröffnungsbeitrag schrieb.........die Hoffnung stirbt zuletzt.

@ratata
Unser BT11 war bis Mai 1973 ein ganz normaler Postenplatz. Ich war eigentlich sehr oft dort oben. Ab Mai wurde der Führungspunkt von der Kompanie in den BT11 verlagert. Im August 1973 stand ich mit unserem Zugführer ganz oben auf dem Turm und haben mit 4 jungen Leuten aus Wolfsburg "gequatscht". 14 Tage später ist er dann nach drüben abgehauen.
Die restlichen Gebäude vom alten Bahnhof hat man übrigens Ende 1972 abgerissen.

Ich habe noch drei Fotos, die ich gleich nach der Grenzöffnung aufgenommen habe.
An Stelle des BT11 stand zuletzt ein neuer B-Turm. Die Mauer gab es zu meiner Zeit noch nicht. Links vom BT war damals ein 3-Meterzaun und rechts die Minensperre. Nach dem Grenzausbau 1972/73 war das übrigens der einzigste Bereich unseres Kompanieabschnitts, wo auf einem Kilometer Minen lagen. Diesen Bereich hatte man auch nicht ausgebaut, da er vorher schon auf dem neusten Stand war, also mit Lichttrasse, Kolonnenweg, K6, Kfz-Sperrgraben und diesen "Luftdruckminen".

Gruß
Herbert


zuletzt bearbeitet 14.07.2013 19:05 | nach oben springen

#53

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.07.2013 21:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Herbert , ich kann mich noch gut an den Streckmetallzaun erinnern. Denn damals gab es im Raum Lockstedt nur den Stacheldrahtzaun . Endete nicht die Straße von Saalsdorf auch genau dort am Zaun?,
Heute ist von der Grenze nichts mehr zu erkennen . Manchmal fahre ich von Wolfsburg kommend die Dörfer Lockstedt , Saalsdorf ab. ratata


rufteddy14 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.07.2013 08:35 | nach oben springen

#54

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.07.2013 22:38
von Ernest | 210 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #53
.........Denn damals gab es im Raum Lockstedt nur den Stacheldrahtzaun . Endete nicht die Straße von Salzdorf auch genau dort am Zaun?,
ratata


da hast du vollkommen recht. Die Straße von Saalsdorf war unsere rechte Trennungslinie und sie mündete auf der Straße die direkt zum Zaun und auch auf den Kolonnenweg führte.
Als ich im August 1972 nach Döhren kam, war nur dieser ein Kilometer lange Abschnitt mit Streckmetall ausgebaut. Im restlichen Kompanieabschnitt bestand die Minensperre aus Stacheldraht, noch mit den alten Holzkastenminen. Die wurden ja dann beim Ausbau 72/73 gesprengt, die Minensperre wurde dann teils weiter nach vorn verlagert. Das Kuriose, es gab dann zwar eine neue Minensperre, auch mit den entsprechenden Warnschildern, aber man hatte keine Minen verlegt. Man hatte uns dann sogar belehrt, dies den neuen Soldaten ( die von der Ausbildung kamen ) nicht zu erzählen. Sie sollten in dem Glauben bleiben, es lägen überall Minen......sozusagen als zusätzliche Abschreckung.
Wie gesagt, nach dem Ausbau 72/73 lagen auf unseren ca. 15 Kilometer langen Kompanieabschnitt nur im Bereich BT11/Flachsröste auf ca. 1 Kilometer Minen. Selbst mit diesem einen Kilometer hatten wir genug Probleme, da es im Frühjahr und Herbst durch den Witterungswechsel (am Tag warm, nachts kalt) ständig zu Detonationen kam.

Gruß
Herbert


zuletzt bearbeitet 14.07.2013 22:40 | nach oben springen

#55

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 03.09.2013 15:54
von holzwurm | 9 Beiträge

Hallo, ich war von April 77 bis April 78 in Döhren. Damals wurde die alte Minensperre abgerissen, die Kastenminen mühsam gesucht und gesprengt. Anschließend wurde eine "schöne" Mauer um Döhren gebaut. Habe viele Schichten an der Flachsröste bei Schietwetter verbracht. Kein Unterstand, max. ein alter Betonklotz/ Torfundament. Vor uns nur eine Hundetrasse, da die Minensperre schon weg war. War nicht sehr angenehm. Wenigstens hat eine Lichttrasse gebrannt.
Auf dem alten BT 11/ Führungsstelle habe ich auch manche Schicht verbracht. Weihnachten 77 war toller Sturm, aber wir mußten oben bleiben, da das Signalzaungerät oben war. Ein Gefühl wie auf hoher See bei Sturm.
Gruß, Holzwurm.



nach oben springen

#56

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 25.11.2014 20:30
von EK 88 | 16 Beiträge

Zitat von Ernest im Beitrag #1
Was mich ein wenig frustiert, man findet mal keinen, der ebenfalls in
Döhren gedient hat.
Dann noch zu hoffen, daß er ebenfalls, zumindest annähernd, zu meiner Zeit
( August 1972 bis Oktober 1973) dort war, ist fast schon illusorisch.
Aber wie sagt man so schön ??????? Die Hoffnung stirbt zu letzt.

Vielleicht habe ich doch mal Glück.[super]
Die nächsten Jahre werden es zeigen.

Gruß
Herbert
[hallo]

Zitat von Ernest im Beitrag #1
Was mich ein wenig frustiert, man findet mal keinen, der ebenfalls in
Döhren gedient hat.
Dann noch zu hoffen, daß er ebenfalls, zumindest annähernd, zu meiner Zeit
( August 1972 bis Oktober 1973) dort war, ist fast schon illusorisch.
Aber wie sagt man so schön ??????? Die Hoffnung stirbt zu letzt.

Vielleicht habe ich doch mal Glück.[super]
Die nächsten Jahre werden es zeigen.

Gruß
Herbert
[hallo]




Moin ich war von 1985-88 in Döhren


Treu Gedient - Treu Verdient
nach oben springen

#57

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 04.12.2014 23:43
von Ernest | 210 Beiträge

Hallo EK 88,

dann warst du ja 12 Jahre nach mir in Döhren. Herzlich Willkommen.
Gruß
Ernest


nach oben springen

#58

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 03.01.2015 16:33
von rufteddy14 | 71 Beiträge

Zitat von Krempe im Beitrag #42
Hier noch ein paar Fotos von 1975/76:

Edit: Auf dem Bild mit dem LO ist im Hintergrund noch der alte Beobachtungsturm TP (Trigonometrischer Punkt) der mit einer Kanzel ausgebaut war, zu sehen. Er stand in der Nähe vom russischen Beobachtungspunkt auf einer Wiese.

Hallo Krempe
Sorry aber wen das du hier lesen solltest , Ich war auch 1973 in Döhren und kannte den Hugo und den Spieß. Und deine Dunkelkammer da habe ich mit Dir zusammen meine Bilder Entwickelt. Und kannst Du dich noch Errinern was vor den Abendbrot machen mußten ?Wenn Hugo Dienst und keiner die EK Kugel schieben konnte ?? Ja alle mußten über die Sturmbahn .


nach oben springen

#59

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 03.01.2015 17:37
von rufteddy14 | 71 Beiträge

Zitat von Ernest im Beitrag #45
Hallo Jürgen,

schön das du hier bist.....................
Deine Bilder sind ja super. Das weckt Erinnerungen.
Also wenn ich mich da nicht sehr täusche, denn es liegt ja nun schon 37 Jahre zurück, dann müßte das Muttchen sein. Ich kann zwar das Umfeld nicht so ganz einordnen, aber das Gesicht kommt mir noch sehr bekannt vor.
Hast ja auch ein Foto von ihrer Kneipe und dem Konsum eingestellt. Den TP, der auf dem einen Foto im Hintergrund zu sehen ist, hat man ja später abgerissen. Wir waren da verbotenerweise mal oben. Das war schon eine waghalsige Angelegenheit.
Den Blick vom Fenster zum Friedhof habe ich auch noch abgespeichert. Den hatte man ja tag-täglich vor Augen. *grins*
Unser Hausmeister.............auf dem Foto wirkt er so groß. Aber sollte es noch der Gleiche, wie zu meiner Zeit sein, dann ist das Rudolf.....so ein Kleiner.
Bei den letzten Fotos, links, unser BT11, da werden auch Erinnerungen wach.
Etwa eine Woche bevor mein Zugführer abgehauen ist, habe ich mit ihm noch ganz oben gestanden und wir haben uns mit welche aus Wolfsburg unterhalten.
Na und bei dem Bild in der Mitte, wenn das nicht unser Pronko (Pferdeschulze) ist, dann "fresse ich einen Besen".[grins]
Den man links noch leicht erkennen kann, ist das euer Kompaniechef ? Er soll ja die Kompanie Ende 1974 als Oberleutnant übernommen haben. Nur das war ja schon nach meiner Zeit in Döhren.
Bei dem rechten Foto habe ich leichte Schwierigkeiten mit der Lagebestimmung. Ist das Richtung Ackerberg/TP ??
Also wie gesagt, echt schöne Fotos.

Viele Grüße
Herbert



Hallo Herbert
Ja es ist s chon sehr lange her. Ich kam 1973 aus der Ausbilding von Perleberg nach Döhren. Und habe auch Hugo und seinen Spieß Kennenglernt. Wie mann auf den Bild sehen kann. Manfred Kahle mütes Du auch nach gekannt haben. !976 bin ich dann aus eigenen Willen nach Lockstedt gegangen, Hatte 1975 Geheiratet, Aber keine aus den Dörfern. Ich weiß nicht wie lange Du noch dabei warst. 1976 ist dann im Abschnitt Schwanfeld etwas passiert ?? Kannst Du dich noch Errinnern. Und Gaile wer kannte den nicht.
Grüße von Brumno kannst ja Antworten .


nach oben springen

#60

RE: GK Döhren (GR 23)

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 03.01.2015 17:38
von rufteddy14 | 71 Beiträge

Zitat von Ernest im Beitrag #45
Hallo Jürgen,

schön das du hier bist.....................
Deine Bilder sind ja super. Das weckt Erinnerungen.
Also wenn ich mich da nicht sehr täusche, denn es liegt ja nun schon 37 Jahre zurück, dann müßte das Muttchen sein. Ich kann zwar das Umfeld nicht so ganz einordnen, aber das Gesicht kommt mir noch sehr bekannt vor.
Hast ja auch ein Foto von ihrer Kneipe und dem Konsum eingestellt. Den TP, der auf dem einen Foto im Hintergrund zu sehen ist, hat man ja später abgerissen. Wir waren da verbotenerweise mal oben. Das war schon eine waghalsige Angelegenheit.
Den Blick vom Fenster zum Friedhof habe ich auch noch abgespeichert. Den hatte man ja tag-täglich vor Augen. *grins*
Unser Hausmeister.............auf dem Foto wirkt er so groß. Aber sollte es noch der Gleiche, wie zu meiner Zeit sein, dann ist das Rudolf.....so ein Kleiner.
Bei den letzten Fotos, links, unser BT11, da werden auch Erinnerungen wach.
Etwa eine Woche bevor mein Zugführer abgehauen ist, habe ich mit ihm noch ganz oben gestanden und wir haben uns mit welche aus Wolfsburg unterhalten.
Na und bei dem Bild in der Mitte, wenn das nicht unser Pronko (Pferdeschulze) ist, dann "fresse ich einen Besen".[grins]
Den man links noch leicht erkennen kann, ist das euer Kompaniechef ? Er soll ja die Kompanie Ende 1974 als Oberleutnant übernommen haben. Nur das war ja schon nach meiner Zeit in Döhren.
Bei dem rechten Foto habe ich leichte Schwierigkeiten mit der Lagebestimmung. Ist das Richtung Ackerberg/TP ??
Also wie gesagt, echt schöne Fotos.

Viele Grüße
Herbert



nach oben springen


Besucher
31 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1201 Gäste und 122 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557500 Beiträge.

Heute waren 122 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen