#21

RE: Beerdigte Geldscheine im Harz

in DDR Zeiten 17.01.2014 11:27
von Eichsfelder82 | 6 Beiträge

Über Malachit bzw. Das Komplexlager 12 gibt es ja unendlich viele Threads im Internet. 2008 wurde die Anlage vom Besitzer versiegelt um vor unerlaubtem Zutritt zu sichern. allerdings ist die Anlage Teilweise wohl wieder offen.
nochmal ein paar Links:
http://einestages.spiegel.de/external/Sh...21/l1/l0/F.html
Ua. wurden Teile des Films "The Monuments Men" dort gedreht.
http://www.filmstarts.de/kritiken/201434.html
Wer mehr Infos brauch, einfach mal nach Malachit Googeln


nach oben springen

#22

RE: Beerdigte Geldscheine im Harz

in DDR Zeiten 17.01.2014 15:24
von Schlutup | 4.104 Beiträge

Moin!

Als Wessi und Großkapitalist habe ich natürlich 50000€ unterm Kopfkissen



nach oben springen

#23

RE: Beerdigte Geldscheine im Harz

in DDR Zeiten 17.01.2014 18:12
von Greso | 2.377 Beiträge

Habe ich als DM.


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Beerdigte Geldscheine im Harz

in DDR Zeiten 18.01.2014 17:52
von Greso | 2.377 Beiträge

Ich hatte in #7geschrieben, die sind nichts wert.
Nach lesung eines meiner Kataloge von 94/95 werde ich euch mal die richtigen Werte zeigen.
Da ich nur Umlaufmünzen Sammele,habe ich mich nicht um dieses Ersatz oder Notgeld gekümmert.


der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Beerdigte Geldscheine im Harz

in DDR Zeiten 19.01.2014 00:53
von Schlutup | 4.104 Beiträge

Moin Greso,

aber kein Mensch bezahlt diesen Katalogpreis.



nach oben springen

#26

RE: Beerdigte Geldscheine im Harz

in DDR Zeiten 19.01.2014 02:30
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #22
Moin!

Als Wessi und Großkapitalist habe ich natürlich 50000€ unterm Kopfkissen



Lass Dir doch mal vom Roland Jahn ein Angebot machen.
http://www.bstu.bund.de/DE/Home/home_node.html
Die sollen doch schon eine ganz passable Technik heute haben, um die Schnipsel wieder zusammenzusetzen.


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Beerdigte Geldscheine im Harz

in DDR Zeiten 19.01.2014 08:32
von histoLektDE | 19 Beiträge

Zitat von Greso im Beitrag #24
Ich hatte in #7geschrieben, die sind nichts wert.
Nach lesung eines meiner Kataloge von 94/95 werde ich euch mal die richtigen Werte zeigen.
Da ich nur Umlaufmünzen Sammele,habe ich mich nicht um dieses Ersatz oder Notgeld gekümmert.


Den Katalog kannst Du, was diese Banknoten angeht, einmotten. Nach dem Ende der M wurde ein kleines Kontingent von den beiden Scheinen an den Sammlermarkt gegeben. Nach dem Einbruch in den Halberstädter Stollen wurde aber der Sammlermarkt mit den 200ern und 500ern geflutet. Ich selbst habe auch zwei von denen und die haben mich anno 2003 gerade mal 7 Euro zusammen gekostet.


nach oben springen

#28

RE: Beerdigte Geldscheine im Harz

in DDR Zeiten 19.01.2014 21:34
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von histoLektDE im Beitrag #27
Zitat von Greso im Beitrag #24
Ich hatte in #7geschrieben, die sind nichts wert.
Nach lesung eines meiner Kataloge von 94/95 werde ich euch mal die richtigen Werte zeigen.
Da ich nur Umlaufmünzen Sammele,habe ich mich nicht um dieses Ersatz oder Notgeld gekümmert.


Den Katalog kannst Du, was diese Banknoten angeht, einmotten. Nach dem Ende der M wurde ein kleines Kontingent von den beiden Scheinen an den Sammlermarkt gegeben. Nach dem Einbruch in den Halberstädter Stollen wurde aber der Sammlermarkt mit den 200ern und 500ern geflutet. Ich selbst habe auch zwei von denen und die haben mich anno 2003 gerade mal 7 Euro zusammen gekostet.

Hallo,du hast doch Recht mit dieser Aussage.Ich sagte doch,die sind" nichts Wert".Habe den Katalogwert nur mal reingesetzt,damit sich der Beitragsschreiber von #11 auch bestätigt fühlt.
Greso


nach oben springen

#29

RE: Beerdigte Geldscheine im Harz

in DDR Zeiten 21.01.2014 17:25
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Greso im Beitrag #28
Zitat von histoLektDE im Beitrag #27
Zitat von Greso im Beitrag #24
Ich hatte in #7geschrieben, die sind nichts wert.
Nach lesung eines meiner Kataloge von 94/95 werde ich euch mal die richtigen Werte zeigen.
Da ich nur Umlaufmünzen Sammele,habe ich mich nicht um dieses Ersatz oder Notgeld gekümmert.


Den Katalog kannst Du, was diese Banknoten angeht, einmotten. Nach dem Ende der M wurde ein kleines Kontingent von den beiden Scheinen an den Sammlermarkt gegeben. Nach dem Einbruch in den Halberstädter Stollen wurde aber der Sammlermarkt mit den 200ern und 500ern geflutet. Ich selbst habe auch zwei von denen und die haben mich anno 2003 gerade mal 7 Euro zusammen gekostet.

Hallo,du hast doch Recht mit dieser Aussage.Ich sagte doch,die sind" nichts Wert".Habe den Katalogwert nur mal reingesetzt,damit sich der Beitragsschreiber von #11 auch bestätigt fühlt.
Greso


Wert, Wert, was ist Wert? Sagen wir einmal selten.
Und wer einen Schein mit "ZA" sein Eigen nennen kann, der hat schon etwas mehr.
Man kann natürlich auch nicht nach den Zahlen eines Kataloges gehen, sind eben nur Richtwerte, aber daran orientieren kann man sich schon. Man muss natürlich auch den Liebhaber finden, welcher dazu bereit ist einen entsprechenden Preis zu zahlen.

Für beide Scheine nur 7 Euro gezahlt? Glück gehabt! Die Preise können schwanken.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


zuletzt bearbeitet 21.01.2014 17:26 | nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3774 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen