#321

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 21:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hufklaus im Beitrag #319
Ich kritisiere hier mal glasklar, dass offensichtlich fast jeder User, zumindest die Administration weiß, wer er ist, und ihn trotzdem destruktiv gewähren lässt, eigentlich zu Lasten einbringender User.
Bitte kein Bedanken...

VG Klaus

@Hufklaus, warum lässt Du ihn nicht gewähren? Jeder kann doch hier seine Meinung vertreten, ob richtig oder falsch! Ich finde man kann doch auf alles antworten und zu jedem Thema was dazu zu sagen, deshalb muss er doch nicht gleich Mundtot gemacht werden, Oder? Wenn ich falsch liege lasse ich mich gerne belehren! Es gibt doch hier im Forum viele Oberlehrer, die schon lange auf dieser Welt sind und schon viel in der ehemaligen DDR erlebt haben. Als was soll es, ich bin dafür das er weiter seine Kommentare schreibt.Habe mich nicht bedankt, nur das gesagt was ich davon halte!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#322

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 21:50
von Fritze (gelöscht)
avatar

"Wer den Nonnen beim Baden zusehen möchte ,muss ins Kloster gehen ! "

Und in 20 Jahren wird unser Blubberbrause liebender Student resümieren, daß er nur gewählt wurde ,weil er so eine umfassende Zusatzausbildung in diesem Forum erfahren hat .


nach oben springen

#323

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 21:54
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #322
"Wer den Nonnen beim Baden zusehen möchte ,muss ins Kloster gehen ! "

Und in 20 Jahren wird unser Blubberbrause liebender Student resümieren, daß er nur gewählt wurde ,weil er so eine umfassende Zusatzausbildung in diesem Forum erfahren hat .

warten wir das erste Forums-Semester ab
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#324

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 21:58
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #320
Zitat von Hufklaus im Beitrag #319
Ich kritisiere hier mal glasklar, dass offensichtlich fast jeder User, zumindest die Administration weiß, wer er ist, und ihn trotzdem destruktiv gewähren lässt, eigentlich zu Lasten einbringender User.
Bitte kein Bedanken...


VG Klaus


Grün: Och, mensch Huf, sehs doch nicht so bierernst. Studfris Durchstehvermögen ist schon beachtlich und ich wünschte, daß auch andere User hier, die wir alle wegen ihrer fundierten und sachlichen Beiträge (oder auch ihres Mist- und madigmachens anderer Beiträge) vermissen, so ein dickes Fell hätten. Das heißt nicht, daß ich studfris Art und Weise in Ordnung finde.
Als destruktiv würde ich ihn (noch) nicht betrachten, was wohl auch mit meinem Gemüt zusammenhängen möge. Ich schüttle nur manchmal den Kopf, mache eine kurze Bemerkung und ansonsten finde ich es schon manchmal spaßig, was er schreibt. Aber destruktiv ? Nein, etwas arrogant sicher, aber nicht auf Zertrollen des Forums ausgelegt. Solche Beiträge sähen anders aus und dagegen hat sich unser Forum als erstaunlich robust erwiesen.


Dein Beitrag @DoreHolm ist Sarkasmus, oder?


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.01.2014 21:59 | nach oben springen

#325

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 22:10
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #324
Zitat von DoreHolm im Beitrag #320
Zitat von Hufklaus im Beitrag #319
Ich kritisiere hier mal glasklar, dass offensichtlich fast jeder User, zumindest die Administration weiß, wer er ist, und ihn trotzdem destruktiv gewähren lässt, eigentlich zu Lasten einbringender User.
Bitte kein Bedanken...


VG Klaus


Grün: Och, mensch Huf, sehs doch nicht so bierernst. Studfris Durchstehvermögen ist schon beachtlich und ich wünschte, daß auch andere User hier, die wir alle wegen ihrer fundierten und sachlichen Beiträge (oder auch ihres Mist- und madigmachens anderer Beiträge) vermissen, so ein dickes Fell hätten. Das heißt nicht, daß ich studfris Art und Weise in Ordnung finde.
Als destruktiv würde ich ihn (noch) nicht betrachten, was wohl auch mit meinem Gemüt zusammenhängen möge. Ich schüttle nur manchmal den Kopf, mache eine kurze Bemerkung und ansonsten finde ich es schon manchmal spaßig, was er schreibt. Aber destruktiv ? Nein, etwas arrogant sicher, aber nicht auf Zertrollen des Forums ausgelegt. Solche Beiträge sähen anders aus und dagegen hat sich unser Forum als erstaunlich robust erwiesen.


Dein Beitrag @DoreHolm ist Sarkasmus, oder?



Habe ich mir gedacht, das Ähnliches kommt. Ein wenig Sarkasmus mag dabei sein, aber ansonsten meine ich es so, wie ich es schrieb. Jeder weiß, was er von studfri zu halten hat und die Ansichten sind unterschiedlich. Ich kann mit seinen Beiträgen leben und denke mir mein Teil.



nach oben springen

#326

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 22:11
von 94 | 10.792 Beiträge

Siehste, der meints ernst.
Upps, Popcorn alle :(

Deswegen jetzt mal sachlich weiter:
Denn was allerdings stimmt, die erwähnte Robustheit. Nur das die dann mal nicht ein Ansporn ist. Das Feindbild des 'Studenten' wird ja immer klarer, so das man 'alte Bekannte' nicht nur aus diesem Forum meint erahnen zu können. (@Huf, auch die Admins dürften nur das aus dem Profil, zusätzlich einer Emailadresse und den IPs kennen, mehr nicht!) Na wie auch immer, dieses vermeintlich immer klarer werdende Abbild könnte dann aber sogar zu einem Konflikt wie Bugsy./.Barbara eskalieren. Und deswegen finde ich den Hinweis vom Dore auf gut, doch nicht alles so bierernst zu nehmen.

P.S. das mit den 'Lasten einbringernde User' ist doch mal wieder so'nen typischer Huf. Also ich meine auch aus solchen vermeintlich zertrollten Thread noch was mitnehmen zu können. Zum Beispiel die drollig erwähnte Serviette, wußtet ihr, das es verschiedene Arten des Servierens gibt; amerikanisch, französisch, englisch, russisch und deutsch. Und ich finde jetzt nun die englische Art mal spannend, das mit dem Guéridon. Und insofern ist hier ebend alles vertreten, die Frittenbude mit pöbelnden Prols und ebend auch mal richtig gut ausgehen, also jetzt im übertragenen Sinne. Und so wie jeden Tag Pommes Schranke irgendwann fade wird, so sollte auch ein richtig gutes Ausgehen zum Essen immer was besonders bleiben. Aber vor allem sich an der Frittenbude über mangelnde Tischsitten beklagen, also das hat dann schon etwas lächerliches.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 23.01.2014 22:26 | nach oben springen

#327

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 22:26
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Nein - Uleu ich sehe das anders.


zuletzt bearbeitet 23.01.2014 22:34 | nach oben springen

#328

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 22:49
von 94 | 10.792 Beiträge

Na wäre auch schlimm, wenn nicht. Ich mach mal mit dem Servier-Methapher weiter und bediene mich dabei aus ... Überraschung! ... der wikipedia *grins*

Zitat
Russischer Service (Servieren von Platten)

Die Speisen werden in der Küche auf einer Platte angerichtet und am Tisch von der rechten Seite des Gastes präsentiert. Der Gast legt sich die Speisen selbst von der Platte auf den Teller.

Vorteil: intensiver Gästekontakt, Portionsgröße ist nicht vorgegeben

Nachteil: bei unerfahrenen Gästen entstehen evtl. Hemmungen (Angst vor Fehlern), sehr zeitintensiver Service, wodurch hoher Personalaufwand entsteht.



Und so isses dann eher für die meisten im Forum, wobei mich besonders der erste Nachteil 'stört'.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#329

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 22:50
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #319
Ich kritisiere hier mal glasklar, dass offensichtlich fast jeder User, zumindest die Administration weiß, wer er ist, und ihn trotzdem destruktiv gewähren lässt, eigentlich zu Lasten einbringender User.
Bitte kein Bedanken...

VG Klaus


Nun verderbe uns mal nicht den Spaß

Die Reißleine wird schon rechtzeitig gezogen


Udo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#330

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 22:54
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #328
Na wäre auch schlimm, wenn nicht. Ich mach mal mit dem Servier-Methapher weiter und bediene mich dabei aus ... Überraschung! ... der wikipedia *grins*

Zitat
Russischer Service (Servieren von Platten)

Die Speisen werden in der Küche auf einer Platte angerichtet und am Tisch von der rechten Seite des Gastes präsentiert. Der Gast legt sich die Speisen selbst von der Platte auf den Teller.

Vorteil: intensiver Gästekontakt, Portionsgröße ist nicht vorgegeben

Nachteil: bei unerfahrenen Gästen entstehen evtl. Hemmungen (Angst vor Fehlern), sehr zeitintensiver Service, wodurch hoher Personalaufwand entsteht.


Und so isses dann eher für die meisten im Forum, wobei mich besonders der erste Nachteil 'stört'.



Na ja,
auch bei angestrebten intensiven Gästekontakt sollte man die diplomatisch,international verbindliche Sitzordnung beachten.
Manche sitzen am sog. Katzentisch.

seaman


nach oben springen

#331

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 22:55
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #326
Siehste, der meints ernst.
Upps, Popcorn alle :(

Deswegen jetzt mal sachlich weiter:
Denn was allerdings stimmt, die erwähnte Robustheit. Nur das die dann mal nicht ein Ansporn ist. Das Feindbild des 'Studenten' wird ja immer klarer, so das man 'alte Bekannte' nicht nur aus diesem Forum meint erahnen zu können. (@Huf, auch die Admins dürften nur das aus dem Profil, zusätzlich einer Emailadresse und den IPs kennen, mehr nicht!) Na wie auch immer, dieses vermeintlich immer klarer werdende Abbild könnte dann aber sogar zu einem Konflikt wie Bugsy./.Barbara eskalieren. Und deswegen finde ich den Hinweis vom Dore auf gut, doch nicht alles so bierernst zu nehmen.

P.S. das mit den 'Lasten einbringernde User' ist doch mal wieder so'nen typischer Huf. Also ich meine auch aus solchen vermeintlich zertrollten Thread noch was mitnehmen zu können. Zum Beispiel die drollig erwähnte Serviette, wußtet ihr, das es verschiedene Arten des Servierens gibt; amerikanisch, französisch, englisch, russisch und deutsch. Und ich finde jetzt nun die englische Art mal spannend, das mit dem Guéridon. Und insofern ist hier ebend alles vertreten, die Frittenbude mit pöbelnden Prols und ebend auch mal richtig gut ausgehen, also jetzt im übertragenen Sinne. Und so wie jeden Tag Pommes Schranke irgendwann fade wird, so sollte auch ein richtig gutes Ausgehen zum Essen immer was besonders bleiben. Aber vor allem sich an der Frittenbude über mangelnde Tischsitten beklagen, also das hat dann schon etwas lächerliches.



Es soll auch Forenübergreifende Kontakte mit Erkenntnissaustausch geben


nach oben springen

#332

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 22:59
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #329
Zitat von Hufklaus im Beitrag #319
Ich kritisiere hier mal glasklar, dass offensichtlich fast jeder User, zumindest die Administration weiß, wer er ist, und ihn trotzdem destruktiv gewähren lässt, eigentlich zu Lasten einbringender User.
Bitte kein Bedanken...

VG Klaus


Nun verderbe uns mal nicht den Spaß

Die Reißleine wird schon rechtzeitig gezogen


Das kennst Du noch von früher her, was?



nach oben springen

#333

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 23:00
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #332
Zitat von Pitti53 im Beitrag #329
Zitat von Hufklaus im Beitrag #319
Ich kritisiere hier mal glasklar, dass offensichtlich fast jeder User, zumindest die Administration weiß, wer er ist, und ihn trotzdem destruktiv gewähren lässt, eigentlich zu Lasten einbringender User.
Bitte kein Bedanken...

VG Klaus


Nun verderbe uns mal nicht den Spaß

Die Reißleine wird schon rechtzeitig gezogen


Das kennst Du noch von früher her, was?


Nö. Ich war NICHT bei den Fallschirmjägern und auch nicht bei der pööösen Stasi


nach oben springen

#334

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 23:01
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #332


Die Reißleine wird schon rechtzeitig gezogen


Das kennst Du noch von früher her, was?[/quote]


Das mit der Reißleine kenne ich auch noch von früher,sonst würde ich hier nicht mehr schreiben.
Obwohl,bei uns sprach man fachlich korrekt von dem Aufzieh- oder Auslösegriff (englisch ripcord) zum manuellen Öffnen eines Fallschirms .

seaman


zuletzt bearbeitet 23.01.2014 23:15 | nach oben springen

#335

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 23:16
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #333
Zitat von studfri im Beitrag #332
Zitat von Pitti53 im Beitrag #329
Zitat von Hufklaus im Beitrag #319
Ich kritisiere hier mal glasklar, dass offensichtlich fast jeder User, zumindest die Administration weiß, wer er ist, und ihn trotzdem destruktiv gewähren lässt, eigentlich zu Lasten einbringender User.
Bitte kein Bedanken...

VG Klaus


Nun verderbe uns mal nicht den Spaß

Die Reißleine wird schon rechtzeitig gezogen


Das kennst Du noch von früher her, was?


Nö. Ich war NICHT bei den Fallschirmjägern und auch nicht bei der pööösen Stasi


Meinst Du, Politoffizier wäre eine eloquentere Tätigkeit gewesen?



nach oben springen

#336

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 23:19
von 94 | 10.792 Beiträge

Kuuhl, Larissa zum achten Mal in Folge ... REKORD!

P.S. der Mola iss mir bissel 'suspekt'


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 23.01.2014 23:20 | nach oben springen

#337

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 23:23
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #336
Kuuhl, Larissa zum achten Mal in Folge ... REKORD!

P.S. der Mola iss mir bissel 'suspekt'


Find ich auch......aber suspekt sind mir noch gaaanz andere


nach oben springen

#338

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 23:24
von RudiEK89 | 1.950 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #335
Zitat von Pitti53 im Beitrag #333
Zitat von studfri im Beitrag #332
Zitat von Pitti53 im Beitrag #329
Zitat von Hufklaus im Beitrag #319
Ich kritisiere hier mal glasklar, dass offensichtlich fast jeder User, zumindest die Administration weiß, wer er ist, und ihn trotzdem destruktiv gewähren lässt, eigentlich zu Lasten einbringender User.
Bitte kein Bedanken...

VG Klaus


Nun verderbe uns mal nicht den Spaß

Die Reißleine wird schon rechtzeitig gezogen


Das kennst Du noch von früher her, was?


Nö. Ich war NICHT bei den Fallschirmjägern und auch nicht bei der pööösen Stasi


Meinst Du, Politoffizier wäre eine eloquentere Tätigkeit gewesen?



Was ist denn eloquentär? Die Polits, die ich bei den GT und bei der Polizei hatte waren voll in Ordnung und der Polit in den Reihen der Polizei, wo ich meinen Dienst versah, hat keine Berichte für die Personalakte geschrieben.
Diese habe ich mir 1990 angesehen.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#339

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 23:29
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #338
Zitat von studfri im Beitrag #335
Zitat von Pitti53 im Beitrag #333
Zitat von studfri im Beitrag #332
Zitat von Pitti53 im Beitrag #329
Zitat von Hufklaus im Beitrag #319
Ich kritisiere hier mal glasklar, dass offensichtlich fast jeder User, zumindest die Administration weiß, wer er ist, und ihn trotzdem destruktiv gewähren lässt, eigentlich zu Lasten einbringender User.
Bitte kein Bedanken...

VG Klaus


Nun verderbe uns mal nicht den Spaß

Die Reißleine wird schon rechtzeitig gezogen


Das kennst Du noch von früher her, was?


Nö. Ich war NICHT bei den Fallschirmjägern und auch nicht bei der pööösen Stasi


Meinst Du, Politoffizier wäre eine eloquentere Tätigkeit gewesen?



Was ist denn eloquentär? Die Polits, die ich bei den GT und bei der Polizei hatte waren voll in Ordnung und der Polit in den Reihen der Polizei, wo ich meinen Dienst versah, hat keine Berichte für die Personalakte geschrieben.
Diese habe ich mir 1990 angesehen.

Andreas


Och, das gabs noch ganz andere, auf die dieses Prädikat zutrifft, da bin ich überzeugt davon. Mache liebten ja sogar alle Menschen......, so in Ordnung waren die nach eigenem Bekungen und Wahrnehmung.



nach oben springen

#340

RE: Erlebnisbericht eines ehem. MfS- Offiziers bzw. "Stasischweins" (Zitat)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2014 23:34
von RudiEK89 | 1.950 Beiträge

Dein Beitrag ändert aber nichts an der Tatsache, dass meine Polits keine Berichte geschrieben haben.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Jürgen Kurkiewicz (73), genannt "Kukki" war bis 1984 Offizier der Grenztruppen
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
10 02.03.2015 11:32goto
von ABV • Zugriffe: 1724
Das Leben als Offizier war auch nicht billig.
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
23 05.07.2012 22:38goto
von Schlutup • Zugriffe: 2773
ehem. US Webseite: GRENZER.com noch aktiv?
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von reduit
7 17.05.2012 07:30goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 1224
User fragen - ehem. AGT antworten
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Feliks D.
33 23.07.2010 23:17goto
von Asso • Zugriffe: 2165
Ticken ehem.Grenztruppen ein wenig anders ?
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Kasernenbesitzer
67 02.07.2010 21:31goto
von P3 • Zugriffe: 6963
Sollte den ehem. MA des MfS der „Prozess“ gemacht werden ?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Feliks D.
203 21.08.2015 03:23goto
von Potsdamerin • Zugriffe: 13981
Reise erfahrungen ehem grenze DDR
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von
0 19.11.2009 21:50goto
von NL 63 • Zugriffe: 863
...geflüchteter DDR- Offizier-(objektive Fortsetzung)
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Augenzeuge
58 08.12.2015 14:42goto
von Johnny • Zugriffe: 17601
Bericht eines geflüchteten DDR-Offiziers v. 1986
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Augenzeuge
7 09.05.2009 18:56goto
von bruno • Zugriffe: 2047

Besucher
24 Mitglieder und 88 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3264 Gäste und 182 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14361 Themen und 557388 Beiträge.

Heute waren 182 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen