#261

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 20:15
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #260
Ja Du hast natürlich Recht. Meinte Männchen, nicht Beater. So steht es ja auch da drin.
Kein Wunder, dass Du dich wunderst.


Siehste,
manchmal ist es gut aufmerksam mitzulesen.
Wobei ich auch teilweise diesen link mit den kruden Aussagen in Frage stelle...


seaman


zuletzt bearbeitet 16.01.2014 20:17 | nach oben springen

#262

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 20:18
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Die Geschichte mit Honecker als lebendiges Alternativ-"Aktendepot" für heisses Material, das Mielke nicht kriegen sollte, finde ich jedenfalls interessant. Und das angebliche Überlaufen nach der Wende auch. Und auch, das Wolf immer bei Männchen fragen musste, um an die Infos zu kommen.


zuletzt bearbeitet 16.01.2014 20:18 | nach oben springen

#263

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 20:20
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #262
Die Geschichte mit Honecker als lebendiges Alternativ-"Aktendepot" für heisses Material, das Mielke nicht kriegen sollte, finde ich jedenfalls interessant. Und das angebliche Überlaufen nach der Wende auch. Und auch, das Wolf immer bei Männchen fragen musste, um an die Infos zu kommen.


So steht es in diesem Bericht.
Was noch lange nicht der Wahrheit entsprechen muss.

seaman


nach oben springen

#264

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 20:28
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Hier ist noch so ein Beispiel der imperialistischen Hetzpresse zum Stichwort MfS-Killerkommandos.

http://www.welt.de/geschichte/article116...t-sprengte.html


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#265

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 21:13
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #255
wenn ein mielke nicht gewesen wäre , hätte damals zur wende auf dem 'alex' die keule 'regiert' !!!
meine feste überzeugung !!!


deine überzeugung kann ich bestätigen. sehe dir die damaligen fernsehaufzeichnungen am 04.11.1989 vom alexanderplatz an und du wirst viele ehem. mfs- mitarbeiter entdecken. erich mielke rief immer zur besonnenheit auf. auch am 04.11.1989 gab es bereitschaften im berolinahaus...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#266

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 21:18
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Gott sei Dank seid ihr, mitsamt eurem Mielke, nun schon seit mittlerweile 24 Jahren abgewickelt, ich zähl immer freudig mit, einfach geil die Zahl, bald ein viertel Jahrhundert.
Bei Menschen die schon so lange tot sind geht man noch mal zum Grab bevor es geschleift wird, weil die Ruhezeit 25 Jahre beträgt und denkt oder sagt noch mal "Ruhe in Frieden".


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.01.2014 21:25 | nach oben springen

#267

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 21:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #265
Zitat von frank im Beitrag #255
wenn ein mielke nicht gewesen wäre , hätte damals zur wende auf dem 'alex' die keule 'regiert' !!!
meine feste überzeugung !!!


deine überzeugung kann ich bestätigen. sehe dir die damaligen fernsehaufzeichnungen am 04.11.1989 vom alexanderplatz an und du wirst viele ehem. mfs- mitarbeiter entdecken. erich mielke rief immer zur besonnenheit auf. auch am 04.11.1989 gab es bereitschaften im berolinahaus...


@GilbertWolzow, war schon ein feiner Kerl der Gen. Mielke! Der Herr Hessters hatte das auch mal über Einen gesagt, dem wurde es sehr übel genommen! Nun der Eine sieht es so, der Andere eben anders!
Grüsse Steffen52


nach oben springen

#268

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 21:44
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

siehste @steffen, das unterscheidet uns... während ich erich mielke persönlich nicht leiden konnte und trotzdem die entsprechenden fakten bringe, kommst du nur mit billiger polemik...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#269

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 21:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #268
siehste @steffen, das unterscheidet uns... während ich erich mielke persönlich nicht leiden konnte und trotzdem die entsprechenden fakten bringe, kommst du nur mit billiger polemik...

@GilbertWolzow, das war mir klar, das Du mir so antwortest, es gibt aber auch Fakten, Tonband Aufzeichnungen wo der Chef des MfS definitiv
sagt( Das ist Konterrevolution und da haben wir genug Mittel sie nieder zu schlagen) Soviel von mir!
Grüsse Steffen52


nach oben springen

#270

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 21:57
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #269
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #268
siehste @steffen, das unterscheidet uns... während ich erich mielke persönlich nicht leiden konnte und trotzdem die entsprechenden fakten bringe, kommst du nur mit billiger polemik...

@GilbertWolzow, das war mir klar, das Du mir so antwortest, es gibt aber auch Fakten, Tonband Aufzeichnungen wo der Chef des MfS definitiv
sagt( Das ist Konterrevolution und da haben wir genug Mittel sie nieder zu schlagen) Soviel von mir!
Grüsse Steffen52


Und was - falls es diese Aussage gegeben haben soll - ist an dieser falsch ?
Selbstverständlich hatte die DDR entsprechende Mittel.

Aus dem Grund sollte man den Verantwortungsträgern der DDR - egal ob Honecker,Krenz, Mielke und Dickel - dankbar sein, dass die 1989 nicht voll durchgezogen haben.


GilbertWolzow und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#271

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 22:06
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Das wäre nur die rumänische Variante geworden und hätte denen auch kein längeres Leben beschert. Das wussten die natürlich.
Stattdessen: Die umgetaufte SED sitzt heute bequem im Bundestag. Alles paletti.


nach oben springen

#272

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 22:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #270
Zitat von steffen52 im Beitrag #269
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #268
siehste @steffen, das unterscheidet uns... während ich erich mielke persönlich nicht leiden konnte und trotzdem die entsprechenden fakten bringe, kommst du nur mit billiger polemik...

@GilbertWolzow, das war mir klar, das Du mir so antwortest, es gibt aber auch Fakten, Tonband Aufzeichnungen wo der Chef des MfS definitiv
sagt( Das ist Konterrevolution und da haben wir genug Mittel sie nieder zu schlagen) Soviel von mir!
Grüsse Steffen52


Und was - falls es diese Aussage gegeben haben soll - ist an dieser falsch ?
Selbstverständlich hatte die DDR entsprechende Mittel.

Aus dem Grund sollte man den Verantwortungsträgern der DDR - egal ob Honecker,Krenz, Mielke und Dickel - dankbar sein, dass die 1989 nicht voll durchgezogen haben.


@Alfred, wen sie es gekonnt hätten ,dann hätten sie auch getan, aber sie waren nun mal halt am Ende und wollten natürlich kein Blut vergießen, was ja auch zu begrüssen war, auch wollte die Herren noch etwas leben und kein Ungarn!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#273

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 22:15
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #272
Zitat von Alfred im Beitrag #270
Zitat von steffen52 im Beitrag #269
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #268
siehste @steffen, das unterscheidet uns... während ich erich mielke persönlich nicht leiden konnte und trotzdem die entsprechenden fakten bringe, kommst du nur mit billiger polemik...

@GilbertWolzow, das war mir klar, das Du mir so antwortest, es gibt aber auch Fakten, Tonband Aufzeichnungen wo der Chef des MfS definitiv
sagt( Das ist Konterrevolution und da haben wir genug Mittel sie nieder zu schlagen) Soviel von mir!
Grüsse Steffen52


Und was - falls es diese Aussage gegeben haben soll - ist an dieser falsch ?
Selbstverständlich hatte die DDR entsprechende Mittel.

Aus dem Grund sollte man den Verantwortungsträgern der DDR - egal ob Honecker,Krenz, Mielke und Dickel - dankbar sein, dass die 1989 nicht voll durchgezogen haben.


@Alfred, wen sie es gekonnt hätten ,dann hätten sie auch getan, aber sie waren nun mal halt am Ende und wollten natürlich kein Blut vergießen, was ja auch zu begrüssen war, auch wollte die Herren noch etwas leben und kein Ungarn!
Grüsse steffen52


Du kannst ja wohl die Lage in der DDR nicht mit Ungarn vergleichen.
Und sei versichert, die Herren hätten gekonnt. Du solltest dich mal mit den entsprechenden Zeitraum genauer beschäftigen.
Aber dies hat ja jetzt nichts mit dem eigentlichen Thema zu schaffen.


GilbertWolzow hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.01.2014 22:16 | nach oben springen

#274

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 22:20
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #268
siehste @steffen, das unterscheidet uns... während ich erich mielke persönlich nicht leiden konnte und trotzdem die entsprechenden fakten bringe, kommst du nur mit billiger polemik...


Finde ich aber nicht gut.
Ich habe meinen oberen Befehlshaber GL Baumgarten gut leiden können nachdem ich ihn einmal persönlich kennenlernen durfte, obwohl ich nicht mal Berufssoldat war.
Was wart ihr denn für ein defetistischer Haufen mit so einer Einstellung?
Kein Wunder das ihr umgefallen seid als es ernst wurde.


zuletzt bearbeitet 16.01.2014 22:36 | nach oben springen

#275

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 22:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #273
Zitat von steffen52 im Beitrag #272
Zitat von Alfred im Beitrag #270
Zitat von steffen52 im Beitrag #269
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #268
siehste @steffen, das unterscheidet uns... während ich erich mielke persönlich nicht leiden konnte und trotzdem die entsprechenden fakten bringe, kommst du nur mit billiger polemik...

@GilbertWolzow, das war mir klar, das Du mir so antwortest, es gibt aber auch Fakten, Tonband Aufzeichnungen wo der Chef des MfS definitiv
sagt( Das ist Konterrevolution und da haben wir genug Mittel sie nieder zu schlagen) Soviel von mir!
Grüsse Steffen52


Und was - falls es diese Aussage gegeben haben soll - ist an dieser falsch ?
Selbstverständlich hatte die DDR entsprechende Mittel.

Aus dem Grund sollte man den Verantwortungsträgern der DDR - egal ob Honecker,Krenz, Mielke und Dickel - dankbar sein, dass die 1989 nicht voll durchgezogen haben.


@Alfred, wen sie es gekonnt hätten ,dann hätten sie auch getan, aber sie waren nun mal halt am Ende und wollten natürlich kein Blut vergießen, was ja auch zu begrüssen war, auch wollte die Herren noch etwas leben und kein Ungarn!
Grüsse steffen52


Du kannst ja wohl die Lage in der DDR nicht mit Ungarn vergleichen.
Und sei versichert, die Herren hätten gekonnt. Du solltest dich mal mit den entsprechenden Zeitraum genauer beschäftigen.
Aber dies hat ja jetzt nichts mit dem eigentlichen Thema zu schaffen.


@Alfred, mit diesen Thema, habe ich mich beschäftigt und kann Dir noch ein paar Fakten bringen, aber für Heute lassen wir es!
Schlaf schön und einen schönen Traum, vielleicht erscheint er Dir( wer auch immer)
Grüsse Steffen52


nach oben springen

#276

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 22:28
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Das sie gekonnt hätten, ist klar. Mein Bekannter, Major bei der NVA in Erfurt, erzählte mir in dieser Zeit, was alles so um Leipzig zusammengezogen war, von dem er Kenntnis hatte. Meines Erachtens war außer der Verantwortung, denen sich die Entscheider wohl bewußt waren, noch ein weiterer Grund vorhanden. Das MfS war ja, wie kein anderes Ministerium, am besten über Stimmung und Lage nicht nur in der Bevölkerung, sondern auch in den bewaffneten Organen informiert. Da wußten sie auch, daß ein sehr großer Teil nicht auf unbewaffnete Demonstranten geschossen hätte, auch, oder erst gar nicht, die als besonders staatsnah geltenden Kampfgruppen. Die hätten möglicherweise ihren Arbeitsplatzkollegen, mit dem sie ansonsten abends ein Bierchen trinken gehen, auf der anderen Seite gesehen, um es mal so auszudrücken. Dieser Fakt war Mielke ganz sicher bekannt. Auch, daß die SU diesmal nicht zu Hilfe eilen würde und von westlicher Seite massive Unterstützung an die andere Seite geleistet worden wäre in der Gewissheit, daß kein Warschauer Pakt mehr eingreift. Also es war ihnen m.E. klar, daß sie letztendlich auf verlorenem Posten standen und keine dauerhafte Stabilisierung mehr zu erwarten wäre.
Muß nicht so stimmen, sind aber meine Gedanken zu den Entscheidungen damals



Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.01.2014 22:47 | nach oben springen

#277

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 22:37
von passport | 2.626 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #274
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #268
siehste @steffen, das unterscheidet uns... während ich erich mielke persönlich nicht leiden konnte und trotzdem die entsprechenden fakten bringe, kommst du nur mit billiger polemik...


Finde ich aber nicht gut.
Ich habe meinen oberen Befehlshaber GL Baumgarten gut leiden können nachdem ich ihn einmal persönlich kennenlernen durfte, obwohl ich nicht mal Berufssoldat war.
Was wart ihr denn für ein defetistischer Haufen mit so einer Einstellung?



Wieso ? Stand oder steht in einen Arbeitsvertrag das ich meinen Chef lieb haben muss ?


passport


nach oben springen

#278

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 22:39
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von passport im Beitrag #277
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #274
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #268
siehste @steffen, das unterscheidet uns... während ich erich mielke persönlich nicht leiden konnte und trotzdem die entsprechenden fakten bringe, kommst du nur mit billiger polemik...


Finde ich aber nicht gut.
Ich habe meinen oberen Befehlshaber GL Baumgarten gut leiden können nachdem ich ihn einmal persönlich kennenlernen durfte, obwohl ich nicht mal Berufssoldat war.
Was wart ihr denn für ein defetistischer Haufen mit so einer Einstellung?



Wieso ? Stand oder steht in einen Arbeitsvertrag das ich meinen Chef lieb haben muss ?


passport


Ein Soldat hat keinen Arbeitsvertrag, der ist Soldat oder halt arbeitsvertragliche Lusche so wie ihr mehrheitlich


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.01.2014 22:41 | nach oben springen

#279

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 22:40
von Hapedi | 1.870 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #274
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #268
siehste @steffen, das unterscheidet uns... während ich erich mielke persönlich nicht leiden konnte und trotzdem die entsprechenden fakten bringe, kommst du nur mit billiger polemik...


Finde ich aber nicht gut.
Ich habe meinen oberen Befehlshaber GL Baumgarten gut leiden können nachdem ich ihn einmal persönlich kennenlernen durfte, obwohl ich nicht mal Berufssoldat war.
Was wart ihr denn für ein defetistischer Haufen mit so einer Einstellung?
Kein Wunder das ihr umgefallen seid als es ernst wurde.


warst du da schon im bunker und hat der das da schon gewußt ?



nach oben springen

#280

RE: ein anderer Mielke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2014 22:42
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #279
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #274
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #268
siehste @steffen, das unterscheidet uns... während ich erich mielke persönlich nicht leiden konnte und trotzdem die entsprechenden fakten bringe, kommst du nur mit billiger polemik...


Finde ich aber nicht gut.
Ich habe meinen oberen Befehlshaber GL Baumgarten gut leiden können nachdem ich ihn einmal persönlich kennenlernen durfte, obwohl ich nicht mal Berufssoldat war.
Was wart ihr denn für ein defetistischer Haufen mit so einer Einstellung?
Kein Wunder das ihr umgefallen seid als es ernst wurde.


warst du da schon im bunker und hat der das da schon gewußt ?


Im Bunker war ich weil ich ordentlich besoffen war, da konnt ich nur selber dafür


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 481 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen