#21

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 11.01.2014 14:16
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Hallo,

wie sah es denn in der DDR mit pflanzlichen Rauschmitteln aus?
Wurden die konsumiert damals,kannte man die berauschende Wirkung von einigen Pflanzen und Kräutern?
Der Fliegenpilz hat ja auch halluzigene Wirkungen oder die Tollkirsche und die Engelstrompete.
Auch frisch geriebene Muskatnuß in Milch aufgelöst soll berauschend wirken. Und und und....
Wer kann Auskunft geben oder hat Erfahrungen mit?

MfG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#22

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 11.01.2014 14:28
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Lies mal hier:

Drogenkultur aus dem Osten?
Impulse und Anstöße – von einem nichtnostalgischen Rückblick zu Perspektiven
Eine sehr subjektive Betrachtung

http://www.schildower-kreis.de/themen/dr...s-dem-osten.pdf

LG von der grenzgaengerin

EDIT Link korrigiert


Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.01.2014 14:31 | nach oben springen

#23

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 11.01.2014 14:31
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #22
Lies mal hier:

Drogenkultur aus dem Osten?
Impulse und Anstöße – von einem nichtnostalgischen Rückblick zu Perspektiven
Eine sehr subjektive Betrachtung

http://www.schildower-kreis.de/themen/dr...s-dem-osten.pdf

LG von der grenzgaengerin


Link funzt nicht

MfG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#24

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 11.01.2014 14:35
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Müsste aber jetzt funktionieren. Habe den alten link im Beitrag überschrieben. Aber zur Sicherheit hier noch einmal

http://www.schildower-kreis.de/themen/dr...s-dem-osten.pdf

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#25

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 11.01.2014 15:17
von Lutze | 8.027 Beiträge

Zitat von Batrachos im Beitrag #21
Hallo,

wie sah es denn in der DDR mit pflanzlichen Rauschmitteln aus?
Wurden die konsumiert damals,kannte man die berauschende Wirkung von einigen Pflanzen und Kräutern?
Der Fliegenpilz hat ja auch halluzigene Wirkungen oder die Tollkirsche und die Engelstrompete.
Auch frisch geriebene Muskatnuß in Milch aufgelöst soll berauschend wirken. Und und und....
Wer kann Auskunft geben oder hat Erfahrungen mit?

MfG Batrachos

mein Vater besitzt noch ein Pilzbuch aus den 50ziger Jahren,
der Satanspils ist dort sehr gut beschrieben,
gerade was die Nebenwirkungen betrifft
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 11.01.2014 16:59
von UvD815 | 619 Beiträge

Ein guter " Kunde " von mir, Ex DDR Hippie aus dem Erzgebirge , seit 1990 in Eisenach , gab mir auch zu Protokoll, dass er schon zu DDR Zeiten
" Marihuana " angebaut angeraucht hat. Er besorgte sich die Cannabissamenkörner über die Westbesuche der Oma und hatte damals schon seine
eigene Cannabisplantage in Gewächshäusern.

Da man zu DDR Zeiten froh auf die " Selbstversorger " war, dachte die Nachbarn, es wäre Gemüse. Zudem wurden nur im engsten Freundeskreis die
leckeren Marihuanablüten , getrocknet geraucht.

Nach seinen Angaben gab es auch niemals Probleme mit der Volks Polizei. Wahrscheinlich war der Duft so gut wie Prestige Tabak...


Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 11.01.2014 17:32
von RudiEK89 | 1.949 Beiträge

Ganz bestimmt nicht, dass Zeug stnkt zum Himmel.
Da braucht man keinen Rauschgiftsuchund.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 11.01.2014 21:04
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #27
Ganz bestimmt nicht, dass Zeug stnkt zum Himmel.
Da braucht man keinen Rauschgiftsuchund.


Gab es die in der DDR?
Ich meine ausgebildete Rauschgiftsuchhunde?

MfG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#29

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 11.01.2014 21:07
von seaman | 3.487 Beiträge

Natürlich,habe diese voll in Aktion oft erlebt.

seaman


nach oben springen

#30

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 11.01.2014 21:26
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #29

Natürlich,habe diese voll in Aktion oft erlebt.

seaman


Berichte mal bitte,bin ganz Ohr

MfG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#31

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 11.01.2014 21:49
von seaman | 3.487 Beiträge

Ja,
erstmal in Kurzform:
Wenn ein Seeschiff einen DDR-Hafen erreichte(Rostock,Wismar) und kam in etwa aus dem Fahrtgebiet Levante bzw. aus Süd-Mittelamerika war es oft üblich von der sog."black gang" des Zolls mit ihren kleinen bekifften Spürhunden aufgesucht zu werden.
Gleiches erlebte ich am Flughafen Schönefeld bei Flügen aus Beirut und Damaskus häufiger beim Transit nach Westberlin z.b.
Zeitraum 1970-1980 ca.

seaman


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 12.01.2014 17:48
von StabsfeldKoenig | 2.616 Beiträge

Alkohol, Mißbrauch von Medikamenten, und "Selbstgebautes" dürften die Hauptprobleme gewesen sein. Zum Thema "Selbstgebautes" dürfte nur erfaßt worden sein, wenn es so mißglückte, daß der "Drogenbiologe" oder "Hobby-Laborant" die Hilfe der SMH (also Notarzt) brauchte und dieser den Vorsatz erkannte. Wenn einer sich allein was mixte bzw. Pflanzen sammelte, wird normalerweise niemend etwas mittbekommen haben. Selbst der Anbau von Hanf dürfte unauffällig gewesen sein, wer kannte damals diese Pflanzen bzw. deren Geruch?
In Filmen war nur selten der Transitschmuggel ein Thema, so z.B. der DEFA-Krimi "Heroin" (als DVD erhältlich).
Einen Markt für den internationalen Handel gab es aber sicher nicht, Diplomaten haben sich vermutlich in Westberlin eingedeckt (die durfte der Zoll nicht kontrollieren).



nach oben springen

#33

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 12.01.2014 18:51
von UvD815 | 619 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #27
Ganz bestimmt nicht, dass Zeug stnkt zum Himmel.
Da braucht man keinen Rauschgiftsuchund.



ich hatte Anfang der 90iger Jahre viele ehem. ältere Vopos in meiner Dienstschicht. Für diese Kollegen war Rauschgift eine absolute Neueinheit im
Dienstgeschehen.

Bei polizeilichen SV wurde da kaum darauf geachtet, weder Utensilien, Btm selbst oder sogar der Marihuana Geruch

Erlebtes Beispiel Bereich Eisenach 1993 :

1 FSTW machte eine Verkehrskontrolle und schaute in den Kofferraum eines PKWs . Es gab Verwarngeld und Mängelschein wegen Verbandskasten u
Warndreieck.
Was jedoch nicht interessierte- 5 große Tüten mit Marihuana. Kollegen der Drogenfahndung konnten den PKW wenig später so hochziehen...

Der § 29 BtmG war noch unbekannt, bzw. fand keine Anwendung.


Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.01.2014 18:55 | nach oben springen

#34

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 12.01.2014 18:58
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #33
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #27
Ganz bestimmt nicht, dass Zeug stnkt zum Himmel.
Da braucht man keinen Rauschgiftsuchund.



ich hatte Anfang der 90iger Jahre viele ehem. ältere Vopos in meiner Dienstschicht. Für diese Kollegen war Rauschgift eine absolute Neueinheit im
Dienstgeschehen.

Bei polizeilichen SV wurde da kaum darauf geachtet, weder Utensilien, Btm selbst oder sogar der Marihuana Geruch

Erlebtes Beispiel Bereich Eisenach 1993 :

1 FSTW machte eine Verkehrskontrolle und schaute in den Kofferraum eines PKWs . Es gab Verwarngeld und Mängelschein wegen Verbandskasten u
Warndreieck.
Was jedoch nicht interessierte- 5 große Tüten mit Marihuana. Kollegen der Drogenfahndung konnten den PKW wenig später so hochziehen...




Na ja,
zumindest hatten die Einheiten, die in der Drogenfahndung DDR tätig waren,sich nicht in der Vorgehensweise von ihren westlichen Kollegen fachlich irgendwie unterschieden.

seaman


nach oben springen

#35

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 12.01.2014 19:09
von UvD815 | 619 Beiträge

Spezielle Rauschgiftausbildung gab es hauptsächlich bei der Zollverwaltung. ( Einfuhrschmuggel GÜST )

Btm Delikte in der DDR wurden u.a. vom Kommissariat 1 - Leib u Leben bei Erfordernis mitbearbeitet

Die ersten intensiven Bekanntschaften damit wurden ab 09.11.1989 gemacht.


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 12.01.2014 19:22
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #35
Spezielle Rauschgiftausbildung gab es hauptsächlich bei der Zollverwaltung. ( Einfuhrschmuggel GÜST )

Btm Delikte in der DDR wurden u.a. vom Kommissariat 1 - Leib u Leben bei Erfordernis mitbearbeitet

Die ersten intensiven Bekanntschaften damit wurden ab 09.11.1989 gemacht.



Einzelne Abt. haben da wohl gut miteinander harmoniert.
Bin mal in eine Drogenrazzia geraten die vermutlich durch Postkontrolle ausgelöst wurde.

seaman


nach oben springen

#37

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 12.01.2014 19:28
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Über den Stoff und den heißen Nadeln ? @seaman Das bringt mich zum schmunzeln, wenn ich nur daran denke

LG von der grenzgaengerin


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 12.01.2014 19:29
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #37
Über den Stoff und den heißen Nadeln ? @seaman Das bringt mich zum schmunzeln, wenn ich nur daran denke

LG von der grenzgaengerin


Genau-diesen hier:

Reisende an der Grenze (5)

seaman


Hans und Eisenacher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 12.01.2014 20:14
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #38
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #37
Über den Stoff und den heißen Nadeln ? @seaman Das bringt mich zum schmunzeln, wenn ich nur daran denke

LG von der grenzgaengerin


Genau-diesen hier:

Reisende an der Grenze (5)

seaman



der Beitrag ist mir damals völlig durch die Lappen gegangen, ich hätte ja echt was verpasst... danke @seaman


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Rauschgift in der DDR

in Leben in der DDR 12.01.2014 20:30
von Unner Gräzer | 399 Beiträge

Ich weiss von einem früheren Bekannten, dass dessen Grossvater, ein ehemaliger Seefahrer, sich seine Hanfpflanzen selber gezogen hatte. Die Samen dazu hat er sich mal mitgebracht. Es war schon verwunderlich, wie lustig der manchmal nach dem Rauchen war, später erfuhr ich dann auch warum. Ich hatte darüber glaub ich schon mal in einem anderen Thread was geschrieben.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Episoden aus dem Fallschirmjägerleben – Hundeausbildung
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von Beethoven
12 01.10.2015 12:04goto
von Beethoven • Zugriffe: 1060

Besucher
12 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 3328 Gäste und 183 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556913 Beiträge.

Heute waren 183 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen