#81

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 14:50
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

@Eisenacher

Wenn Du Dich dort wohl fühlst, dann ist es eben so. Hier ein Artikel zu den Bildern

Draußen auf der Marszalkowska-Straße drängen sich an diesem frühen Nachmittag des 11. November 2013 Zehntausende Rechtsextremisten und Neofaschisten. Es ist der polnische Nationalfeiertag. Die meisten Marschierer sind vermummt. Sie skandieren „Polen, das sind wir!“ und „Gott, Ehre, Vaterland“. Andere grölen etwas von „schwuler Schande“. Dann setzt sich der „Marsch der Unabhängigkeit“ in Bewegung. Am Abend werden die Randalierer noch die russische Botschaft mit Feuerwerkskörpern angreifen. Nur Russen sind bei Polens Neofaschisten so verhasst wie Schwule. Zunächst aber rücken die Rechten auf den Plac Zbawiciela vor, den Platz des Erlösers.

Erlösung lässt sich dort auch fast immer finden. Alltags ist der Platz eine wahre Oase der Ruhe inmitten der hektischen Metropole. Straßenbahnen kreuzen den Kreisverkehr und zwingen die Autos zur Rücksicht und zum Anhalten. Viele Autofahrer weichen aus Unwillen vor diesem Stop-and-Go gleich von vorneherein auf Parallelstraßen aus. Für Ruhe ist also bestens gesorgt. Die Besitzer der zahlreichen Cafés um den Platz des Erlösers stellen auch noch im Spätherbst und in einem milden Winter Tische und Stühle ins Freie. Studenten der nahen Universität strömen herbei. Über allem wachen die schlanken, eleganten Türme der katholischen Erlöserkirche, die dem Platz den Namen gibt.

Auf der Grünfläche in der Mitte des Kreisverkehrs spannt sich bis zu diesem 11. November 2013 ein Regenbogen. Die Danziger Aktionskünstlerin Jolita Wojcik hat die Skulptur 2011 geformt, als Polen die EU-Ratspräsidentschaft innehatte. Wojcik bestückte damals ein Metallgerüst mit rund 20.000 Blumen aus Krepppapier in den Farben des Regenbogens. Es sind – bekanntermaßen – die Farben der Homosexuellen-Bewegung. Wojcik ging es jedoch gar nicht nur um Schwule und Lesben. Sie wollte ihr Werk ganz allgemein als Brücke über trennende Gräben verstanden wissen – als eine Ermunterung „für alle, die sich wegen ihrer Ansichten in unserer Gesellschaft verfolgt fühlen“.

Die Künstlerin stellte ihre Mutmacher-Skulptur zunächst vor dem EU-Parlament in Straßburg auf. 2012 ließ sie den Bogen nach Warschau bringen, wo er seinen Bestimmungsort mitten auf dem Platz des Erlösers fand. Doch in der polnischen Wirklichkeit verbindet der Bogen nichts. Unter der „Brücke“ tun sich erst recht Abgründe auf. Rechtskonservative und katholische Fundamentalisten empfinden die Skulptur als Provokation: ein Schwulensymbol im Angesicht der Erlöserkirche! Das geht vielen selbst ernannten Rechtgläubigen zu weit.

Am 11. November 2013 eskaliert der Streit. Während sich die homosexuellen Zuschauer immer enger umschlingen, bricht sich der Hass der vermummten Randalierer Bahn. Die Rechten rütteln am Regenbogen, zerren Blumen herunter. Als alles nichts hilft, greifen sie zur Fackel. Das bunte Krepp brennt schnell. Lichterloh. Übrig bleibt ein Metallskelett, das alle Fröhlichkeit verloren hat. Es wirkt, als solle es die Kulisse für einen Horrorfilm bilden. Auf dem Platz des Erlösers reckt sich seither zusammen mit den Kirchentürmen ein Mahnmal in den Himmel.


http://www.fr-online.de/politik/homosexu...6,25843712.html

LG von der grenzgaengerin

EDIT ein


zuletzt bearbeitet 11.01.2014 14:56 | nach oben springen

#82

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 14:52
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Zitat von Krelle im Beitrag #76
Zitat von turtle im Beitrag #65
In China ist ein Sack Reis umgefallen, der Bürgermeister von Berlin ist schwul, Der Hitzlsperger auch, die Navratilova ist lesbisch. Habe es als na und eingestuft. Es gibt Wichtigeres.


Genau - es gibt weit Wichtigeres! Soll doch jeder so leben/lieben, wie er es für richtig hält. Auf Seite 1 der Tagespresse oder als Aufmacher in TV-Nachrichten gehört das ganze jedenfalls nicht - auch dann nicht, wenn es um Prominente geht. Ich habe nichts gegen Homosexuelle. Aber ich sage klar: das ist und bleibt w i d e r n a t ü r l i c h.
Nein, Herr Wow. aus B: das ist nicht "gut so"!

Das ganze Gelaber führt ja bald dazu, dass man sich für Heterosexualität fast schämen muss.
In was für einer Welt leben wir eigentlich?
Da fällt mir eine Zeile aus einem Lied von Nina Hagen ein: "Alles so schön bunt hier"....
Ich habe dem nichts hinzuzufügen.


Rot: Wer oder was hat denn die paar Prozent Gleichgeschlechtliche am Anteil der Bevölkerung verursacht ? War es ein Gott ? Oder ein böswilliger Herrscher ? Wer sonst als die Natur selbst hat das hervorgebracht ? Wenn Du Deiner Argumentation folgst, könntest Du bei einer Menge Menschen etwas "Widernatürliches" feststellen, weil diese in irgendeiner Eigenschaft von einem subjektiv empfundenen Normalzustand abweichen. Jedes störende Astloch in einem Brett vom Baumarkt könnte dann als "widernatürlich" betrachtet werden.
Schau Dir die ganzen mehr oder weniger bekannten Paraphilien bezüglich sexueller Vorlieben an. Ich glaube, da hat nahezu jeder was im Hinterkopf, worauf ER/SIE besonders stehen und meinen, das wäre was ganz Seltenes und nicht ganz Normales und traut sich deshalb allenfalls vielleicht in einschlägigen Foren unter Nicknamen darüber zu sprechen. Die Frage ist nur, schadet diese Eigenart anderen, die es nicht wollen oder schadet sie nicht und wenn sie schadet, wie z.B. bei Pädophilen, wie haben sich solche Betroffen selbst im Griff.



Anja-Andrea hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#83

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 15:17
von furry | 3.573 Beiträge

@Krelle schreibt von widernatürlich. Lies bitte mal folgenden Artikel und hier besonders den ersten Satz. http://de.wikipedia.org/wiki/Intersexualit%C3%A4t. Hier geht es zwar nicht um Homosexualität, aber damit dürfte geklärt sein, welche Überraschungen die Natur auf Lager hat. Da wir Männer nun auch mit den weiblichen Genen unserer Mütter unterwegs sind, können diese manchmal verrückt spielen, ob wir es wollen oder nicht.
Ich bin nicht unbedingt ein Freund von händchenhaltenden und sich auf der Strasse abknutschenden Homosexuellen. Aber noch weniger bin ich Freund von Männern, die Frauen vergewaltigen oder in anderer Form erniedrigen, um ihre sexuellen Gelüste zu befriedigen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Anja-Andrea, josy95 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#84

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 15:23
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

@grenzgaengerin Mir kommen gleich die Tränen
Die Polen und die Russen können noch klar denken. Da haben die Indoktrinationen der "Schönen Neuen Welt" keine Chance. Da gibt es eben noch das logische Denken; als Weg zur Erkenntnis. Von linken und grünen Stiftungen werden zwar Unmengen an Geld investiert, um irgendwelche Homo-Lobby-Organisationen aufzubauen, aber ohne Erfolg. Wenn grünlackierte Linksfaschisten die Polen als Neofaschisten beschimpfen, finde ich das gut, dann braucht man wenigstens keine Angst zu haben, das die grünen und linken Weltverbesserer jemals eine Handvoll Wasser unter den Kiel bekommen.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#85

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 15:40
von Krelle (gelöscht)
avatar

gelöscht


Eisenacher, Heckenhaus und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.01.2014 23:14 | nach oben springen

#86

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 15:40
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

@Eisenacher Tempo *rüber_reich"

Die Bundesmittel, die den Parteinahen Stiftungen überwiesen werden, erreichen jährlich dreistellige Millionenbeträge und weisen in den letzten Jahren eine stark steigende Tendenz auf. So stiegen die Zuwendungen des Bundes an die Politischen Stiftungen von 295 Mio. Euro im Jahr 2000 um 43,5 % auf 423,2 Mio. Euro im Jahr 2011.

Nun rate mal wie der Kuchen verteilt wird und wer das größte Stück abfasst und damit zu verteilen hat.

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 11.01.2014 15:40 | nach oben springen

#87

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 15:53
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Die Dosis machts, ob etwas Gift oder Medizin ist. Das gilt auch für die Toleranz gegenüber Minderheiten. Die Natur (von manchen auch als Gott bezeichnet) wird am Ende immer siegreich sein. Egal welche Ideologie gerade in Mode ist.
Völker die sich selbst kastrieren, werden von diesem Erdball verschwinden.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.01.2014 15:56 | nach oben springen

#88

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 15:56
von SET800 | 3.104 Beiträge

[quote=Rainman2|
Aber in der Aufregung darüber legitime und inzwischen auch anerkannte Rechte abzusprechen kann nicht der Weg sein.
ciao Rainman[/quote]


Hallo, wer spricht Rechte ab? Auch homosexuelle Männer sind gleichberechtigte Staatsbürger mit allen Rechten und Pflichten wie jeder andere auch, ist doch völlig unstrittig.

Ob Grundstückskauf, Vereinsgründung, Fahrerlaubnis, Parkbahnnutzung,Schwimmbadbesuch oder Wahlrecht alles zulässig, weder StGB 175 noch fragt eine Staatsbehörde nach der Orientierung Homosexualität. Auch alle zivilrechtlichen Verträge sind in ihrer Gültigkeit von der Orientierung völlig unabhängig.

Weder habe Homosexuelle weniger Rechte noch benötigen sie mehr oder spezielle Rechte, auch eine Frau heiraten dürfen sie, im Standesamt fragt kein Beamter nach der sexuelen Orientierung.

Also wie und welche Rechte werden abgesprochen oder gedroht abzuschafffen, ich las noch von keiner Iniative StGB 175 wieder einzuführen.



Heckenhaus, josy95 und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.01.2014 15:57 | nach oben springen

#89

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 16:03
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ich bin vor zwei Jahren versehentlich in Brüssel in eine Schwulenbar geraten.
Wollte eigentlich nur auf die Schnelle ein Trappistenbier zischen.
Bin dann aber fast versackt. Selten so gut amüsiert (ohne Sex!) aber mit einer Giga Show für mich den Moffen.
Mir tun die Menschen leid , die ihr ganzes Leben mit Lügen und Verstellung ruinieren , aus Angst vor den Folgen wenn sie sich als Homos oder Lesben outen.


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#90

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 16:03
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Hallo Eisenacher,

in diesem Land, in dem Du lebst, gibt es in Gesetz. Dessen erster Paragraph besagt:
Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.

Das ist das "Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)" und es ist geltendes Recht in diesem Land. Es wurde übrigens von der SPD, Der CDU und der CSU verabschiedet, die ich nun ja nicht gerade als "grünlackierte Linksfaschisten" bezeichnen würde. Wie sagte ein Dichter und Denker mal so schön: "Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten."

Ansonsten weise ich darauf hin, dass dieses Thema auch Menschen betrifft, die hier im Forum schreiben und lesen.

Das Thema hat sich am Outing eines Menschen noch einmal so richtig entzündet, der das Recht hat, sich dazu zu bekennen, dem daraus nach geltendem Recht kein Nachteil erwachsen darf, der aber weiß, dass die Praxis anders aussieht und der sich mit seinem Schritt mit vollem Recht gegen diese Praxis zur Wehr setzt. Die Medien und die Politik haben sich beeilt, ihre Toleranz zu erklären und wedeln so sehr damit herum, dass man meint, sie schrieben über einen Kranken, den man behüten müsse. Das ist hochgradig unappetitlich. Aber daraus dann eine Diskussion zu machen, die Menschen ein verbrieftes Recht abspricht, die gar menschenrechtsfeindliche Aktivitäten feiert und in den Status höchster Logik hebt, geht am Kern der Sache und am Respekt vor Menschen vorbei.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Anja-Andrea, Grenzverletzerin und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#91

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 16:06
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Eisenacher im Beitrag #87
Die Natur (von manchen auch als Gott bezeichnet) wird am Ende immer siegreich sein.


Tja, wenn man nicht mehr weiter weiß, dann beruft man sich auf Gott.

Und da liegt der Hase im Pfeffer, denn das Glaubenmachen, dass Gott die Welt erschuf, ist auch eine Indoktrination - ein sehr autoritäres Erkenntnismodell. Und damit habe ich als Atheistin überhaupt kein Problem. Wer solch ein Gerüst braucht, soll es nutzen, aber auch die anderen respektieren, die anders denken.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#92

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 16:14
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Mir geht der liebe Gott auch weit am A.. vorbei. Aber die Natur finde ich gut. Das sich Homos nicht vermehren können, ist doch auch schon wieder eine Meisterleistung der Natur. Glauben wir an Darwin und den Selbstheilungsmechanismus. Wenn das Abendland seinen Zenit überschritten hat, soll es halt verglühen. Dann übernimmt eben Mohamed diese Gebiete. So ist halt das Leben. Ein ständiges Kommen und Gehen.
Darüber sprechen wird man doch wohl noch dürfen.


Heckenhaus und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#93

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 16:29
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Eisenacher im Beitrag #92
Wenn das Abendland seinen Zenit überschritten hat, soll es halt verglühen. So ist halt das Leben. Ein ständiges Kommen und Gehen. Darüber sprechen wird man doch wohl noch dürfen.


Man kann über alles sprechen. Aber nicht unsere eigenen Fehler, die Fehler der Masse, den Minderheiten in die Schuhe schieben. Unterhalten wir uns über uns und was wir tun können. Wenn wir das schaffen, ohne den anderen zu beleidigen oder in eine Schublade zu packen, dann wären wir ein Stück weiter.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#94

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 16:31
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

@Rainman Wer Familien zerstört, traditionelle Werte und Kultur abschafft, Kindern ihre Identitätsfindung erschwert, gegen sein eigenes Volk handelt, die Lebensgrundlage seiner Nation zerstört und damit seine eigene und die Zukunft seiner Kinder , handelt für mich menschenfeindlich.
Das ist natürlich meine private Meinung. Noch haben wir ja die durch das Grundgesetz geschützte Meinungsfreiheit. Aber die soll ja demnächst auch im Namen der Toleranz abgeschafft werden.
http://www.freiewelt.net/die-eu-will-kri...ieten-10011488/
http://www.freiewelt.net/nachricht/europ...nruhe-10012596/


Heckenhaus und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.01.2014 16:48 | nach oben springen

#95

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 16:36
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #90


Das Thema hat sich am Outing eines Menschen noch einmal so richtig entzündet, der das Recht hat, sich dazu zu bekennen, dem daraus nach geltendem Recht kein Nachteil erwachsen darf, der aber weiß, dass die Praxis anders aussieht und der sich mit seinem Schritt mit vollem Recht gegen diese Praxis zur Wehr setzt.
ciao Rainman



Hallo,
welche Nachteile? Doppelte KFZ-Steuer, Ausschluß vom Wahlrecht, Eisenbahn- und Schwimmbadnutzungsverbot, kein Wahlrecht, ein Entlassungsgrund bei Müllabfuhr oder Verwaltungsbamter? Welche Staatsbehörde "benachteiligt" wie getarnte oder bekennede Homosexuelle hier im Land?

Auch aus öffentlichen Gastätten, Büchereien, Ladengeschäften darf niemand ( und kann es nicht weil nicht gekennzeichnet ) Homosexuelle, Lesben, Transgender usw. verweisen.

Daß Firmen die mit einem Menschen als Repräsentationstück Werbung machen und gut dafür bezahlen beinhaltet auch deren Frieiheit Verträge dementsprechend zu gestalten und ggf. Kündigungsbedingen anzuwenden

PS. "Schaden" wenn Hitzelberger deshalb ein Werbevertrag paltzen sollte gewinnt ein anderer...., Nullsummenspiel! So wie für Mädchenmodels Oberweite sich oft ausszahlt, so vielleicht der Ruf hetero für Männer als Werbeobjekte.....

Wer spricht von Benachteligung als Rechtsverstoß wenn Buckel-Pickel-Aschenputtel wegen ihres Aussehen in der Werbebranche Nachteile hat.......



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.01.2014 16:38 | nach oben springen

#96

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 16:36
von damals wars | 12.145 Beiträge

Das Grundgesetz wird durch das Bundesverfassungsgericht geschützt, und nicht die EU,sondern die Bundesregierung steht laufend vor dem Kadi, egal, was PI vermeldet!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#97

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 17:07
von Krelle (gelöscht)
avatar

gelöscht


PF75 und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.01.2014 23:13 | nach oben springen

#98

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 17:33
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

@Krelle : Vor etwa 100 Jahren galt es noch als widernatürlich und den Geboten Gottes widersprechend, dass Frauen, die an den Herd gehören, in der Gesellschaft ein Mitspracherecht haben. Damals gab es unter anderem die Suffragetten die zum Teil auch sehr vehement für das Frauenwahlrecht eintraten. Damals reagierten sehr viele Männer und durchaus auch Frauen genervt und fragten sich, warum die schöne alte Welt nicht so schön alt bleibt.

@SET800 : Du hast bei Deiner Aufzählung genau das Recht ausgelassen, worum es hier geht: Das Recht nicht diskriminiert zu werden. Darum geht es in dieser Diskussion.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Anja-Andrea hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#99

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 17:53
von SET800 | 3.104 Beiträge

[quote=Rainman2|p320686
@SET800 : Du hast bei Deiner Aufzählung genau das Recht ausgelassen, worum es hier geht: Das Recht nicht diskriminiert zu werden. Darum geht es in dieser Diskussion. ciao Rainman[/quote]

Hallo,
entweder bitte erklären wo, wie und vom wem er diskriminiert wird! Oder, meine Meinung, er hat NUR das Recht staatlicherseits nicht irgendwie benachteiligt zu werden weil er sich als Homosexueller zu erkennen gibt, das ist auch meines Wisens nach nicht der Fall. Privat, dazu gehören auch Firmen und Vereine sofern nicht gemeinützige Aktivitäten, kann jeder jeden beliebig ignorieren, ablehnen, Kontakt verweigern und sogar kritisieren, mit oder ohne Begründung, warum auch immer. Strafwürdige Beleidigungen sind ja wohl nicht das Thema.

Ignorieren, ablehnen, Kontakt verweigern und kritisieren sind unbetritten Diskriminierungen, aber eben von privater Seite zulässig.



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#100

RE: Hitzlsperger Outing

in Themen vom Tage 11.01.2014 18:49
von turtle | 6.961 Beiträge

Da outet sich wer, soll er doch wenn ihm danach ist. Und hier geht es mit Hauen und Stechen dazu weiter. Akzeptiert so etwas einfach ,deswegen ist man noch lange kein Fürsprecher . Toleranz ist heute eine Andere wie vor 100 Jahren. Soll doch jeder nach seiner Fasson leben ,natürlich vorausgesetzt es ist mit den Gesetzen im Einklang. Hier wird das schon schlimmer wie in der Bild aufgebauscht.


Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.01.2014 21:59 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Homosexuelle Politiker, Künstler, Soldaten... in der DDR
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Wossi EK 83 1
48 27.07.2013 10:00goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 2014

Besucher
12 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 949 Gäste und 69 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 69 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen