#121

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 17:40
von DoreHolm | 7.688 Beiträge

Zitat von Zkom IV im Beitrag #118
Nach dem Durcharbeiten der Beiträge zu diesem Thema ergibt sich für mich nun folgendes Bild:

Zwischen den Geheimdiensten besteht grundsätzlich kein Unterschied-egal in welchem politischen System sie beheimatet sind.
Diese Dienste können grundsätzlich machen was sie wollen.

Komisch nur, dass es schon mehrere Untersuchungsausschüsse zu den verschiedensten Aktivitäten des BND gegeben hat. Damit also doch eine gewisse "Überprüfung" stattgefunden hat/statt findet.

Gab es den jemals eine Untersuchung zu irgendeiner Aktivität des MfS zu DDR Zeiten ? Also wurde die Tätigkeit des MfS zu Ostzeiten jemals auf Legitimität geprüft ?(Ich weiß, eine doofe Frage, aber etwas Sarkasmus kann ich mir nicht verkneifen-Sorry)

Gruß Frank


Bin da zwar völlig unbedarft auf diesem Gebiet, aber ich kann mir schon vorstellen, daß es sowas gab. Nur eben mit dem Unterschied, daß das alles hinter verschlossenen Türen stattfand, ohne Medienvertreter und die Teilnehmer waren zur Geheimhaltung verpflichtet.



nach oben springen

#122

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 17:41
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Dieser Fred artet ja in einiger Richtung aus, weil man gar nicht mehr weiß, worum es eigentlich ging. Insofern traue ich mich fast nicht, zu dem vermutlichen Thema zu schreiben. Ich hatte das Vergnügen, fast 4 ½ Sylvester Fernstudium dort zu absolvieren, bis eine Woche vor der Grenzöffnung unsere letzten Aktivitäten (zwei Prüfungen) dort liefen. Damals hieß es, dass bis zum nächsten Parteitag (wohl für Frühjahr 1990 geplant) das Studium auf Eis gelegt wird. Die Zeit überholte auch diesen Plan sehr rasch.

Unser Fernstudienlehrgang begann 1987 mit einem zuvor geänderten Studienplan, der den eigentlich erstrebten Abschluss – Diplomjurist - aus ziviler Sicht nicht unbedingt gleich erkennen ließ. Die klassische juristische Ausbildung machte vielleicht etwa 20 % aus. Ich kann natürlich nur aus der Erinnerung der nicht mal 5 Semester schreiben. In den ersten zwei Jahren war grundlegend das Studium M/L in all seinen klassischen Bestandteilen zu absolvieren mit den jeweiligen Prüfungen. Dazu kamen dann Lehrinhalte, die die spezifische Tätigkeit des MfS widerspiegelten – also die operativen Spezialgebiete sowie eben Fragen des Rechts.

Dieser Plan und eben auch die geschriebenen Abschlussarbeiten mögen aus ziviler Sicht schon ein wenig seltsam anmuten, aus Sicht des Geheimdienstes diente diese Hochschule der Heranbildung von Kadern, die diesem System und dem Organ und seinen Aufgaben dienten. (Mein Thema bekam ich noch kurz vor der Kehre und bin heute froh, mir dazu nichts einfallen lassen zu müssen). Das heißt nun nicht, dass hier das Diplom hinterher geschmissen wurde. Den Eindruck hatte ich nicht.

Aus heutiger Erfahrung (Studium Fernuni) sage ich, dass man die klassische juristische Ausbildung heute tatsächlich nicht vergleichen kann mit diesen Lehrinhalten damals. Das liegt u. a. am anderen Rechtssystem, aber wesentlich an der anderen Zielstellung der Ausbildung.

friedliche Grüße Andreas


Lutze, elster427 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#123

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 17:51
von passport | 2.629 Beiträge

Zitat von Zkom IV im Beitrag #118
Nach dem Durcharbeiten der Beiträge zu diesem Thema ergibt sich für mich nun folgendes Bild:

Zwischen den Geheimdiensten besteht grundsätzlich kein Unterschied-egal in welchem politischen System sie beheimatet sind.
Diese Dienste können grundsätzlich machen was sie wollen.

Komisch nur, dass es schon mehrere Untersuchungsausschüsse zu den verschiedensten Aktivitäten des BND gegeben hat. Damit also doch eine gewisse "Überprüfung" stattgefunden hat/statt findet.

Gab es den jemals eine Untersuchung zu irgendeiner Aktivität des MfS zu DDR Zeiten ? Also wurde die Tätigkeit des MfS zu Ostzeiten jemals auf Legitimität geprüft ?(Ich weiß, eine doofe Frage, aber etwas Sarkasmus kann ich mir nicht verkneifen-Sorry)

Gruß Frank




Aus: Die Sicherheit. Zur Abwehrarbeit des MfS


Zu Notwendigkeit und Legitimität der Bildung des MfS
am 8. Februar 1950


Wie das Sitzungsprotokoll vom 8. Februar 1950 ausweist, verzichtete die
Volkskammer mit Zustimmung aller Fraktionen bei der Beratung des Gesetzentwurfes
auf eine Überweisung an einen Ausschuß. Sie verband die erste
und die zweite Lesung miteinander. Es gab – abgesehen von einer vom Ältestenrat
veranlaßten geringfügigen Korrektur – keine Änderungsvorschläge.
Das Gesetz wurde einstimmig angenommen.
Das »Gesetz über die Bildung eines Ministeriums für Staatssicherheit«
hatte folgenden Wortlaut:
§ 1
Die bisher dem Ministerium des Innern unterstellte Hauptverwaltung
zum Schutze der Volkswirtschaft wird zu einem selbständigen Ministerium
für Staatssicherheit umgebildet. Das Gesetz vom 7. Oktober 1949 über die
Provisorische Regierung der Deutschen Demokratischen Republik
(GBl. S. 2) wird entsprechend geändert.
§ 2
Dieses Gesetz tritt mit seiner Verkündung in Kraft.
Berlin, den 8. Februar 1950
Es wurde wenige Tage später im Gesetzblatt der DDR veröffentlicht.8 Dazu
hieß es:
»Das vorstehende, vom Präsidenten der Provisorischen Volkskammer
unter dem 10. Februar 1950 ausgefertigte Gesetz wird hiermit verkündet.
Berlin, den 18. Februar 1950
Der Präsident
der Deutschen Demokratischen Republik
W. Pieck



@Zkom IV



Mit welcher Legitimität hat den die OG bzw. der Nachfolger BND von 1946 bis 1989 Auslandsspionage betrieben ?
Das Gesetz über den BND (BNDG) wurde erst am 20.12.1990 durch den Bundestag beschlossen. Hat ein bisschen lange gedauert mit der Legitimität, oder ?

Oder das Gesetz über den Verfassungsschutz?

stammt auch vom 20.12.1990 !

Gesetz über die Zusammenarbeit des Bundes und der Länder in Angelegenheiten des Verfassungsschutzes und über das Bundesamt für Verfassungsschutz (Bundesverfassungsschutzgesetz - BVerfSchG)


passport


zuletzt bearbeitet 08.01.2014 17:53 | nach oben springen

#124

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 17:52
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Ein wichtiger Unterschied:

Das MfS war auch Exekutive, d.h. die wurden ganz offen handgreiflich.

Die westdeutschen Dienste beobachten immer nur.
Machmal wünschte man sich, daß die Beobachtungsergebnisse der Exekutive zum Handeln übergeben würden.
Aber da werden Nazis, militante Islamisten usw. über Jahrzehnte nur beobachtet...


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#125

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Heute habe ich mir selbst geschworen, letztmalig zum Thema mich hier zu äußern.
Nein, ich gebe nicht auf, seit fünf Jahren habe ich hier meine Meinung zum Thema gepostet, das meiste ist von Herrschenden in diesem Forum entsorgt worden, aber es steht noch irgendwo geschrieben.
Wer heute, nach 25 Jahren, das MfS der ehemaligen DDR mit den Geheimdiensten dieser Welt damals und heute vergleicht, lügt gewollt.
Ja, das MfS war ein Geheimdienst, der alle Aktivitäten anderer Geheimdienste beinhaltete, allerdings, und dies sei zum gefühlt hundertsten Mal betont, dessen kriminell anmutenden Aktivitäten gegen die Menschen des eigenen Landes waren, sind und werden sein Gegenstand der öffentlichen berechtigten Kritik und Verabscheuung!!! Und eine der Ursachen am Untergang der DDR!
Für diese kriminelle und demokratisch nicht legitimierte Handlungsweise des MfS seit seiner Gründung bis zum Ende der DDR gibt es keine, aber auch keine historisch bestandsfähige rechtfertigende Begründung!

Wer noch heute dies bezweifelt, möge sich fragen, was wäre wohl geworden, hätten die Massen des Volkes der DDR sich nicht 1989/1990 davon befreit!
Beteiligte, MA, IM u.ä. sollten sich hier mal fragen, ob dieses Forum tatsächlich die richtige Plattform für ihre Geschichtsverklärung und vorsätzliche -verfälschung ist!

Ich empfehle der Administration dieses Forums einen diesbezüglichen Selbstreinigungsprozess, weil, es wird nunmehr zu häufig peinlich.

Klaus


Harra318 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#126

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:24
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Ach Huf,

Das sehe ich nicht ganz so. Peinlich finde ich nur manache andere Beiträge (auch hier im Thema) vorallem eines Angebers der imme damit prahlt was er doch dank Papas Job für (angebliche) möglichkeiten zur Informationsgewinnung hat.


DoreHolm, Küchenbulle 79 und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#127

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hufklaus im Beitrag #125
Heute habe ich mir selbst geschworen, letztmalig zum Thema mich hier zu äußern.
Nein, ich gebe nicht auf, seit fünf Jahren habe ich hier meine Meinung zum Thema gepostet, das meiste ist von Herrschenden in diesem Forum entsorgt worden, aber es steht noch irgendwo geschrieben.
Wer heute, nach 25 Jahren, das MfS der ehemaligen DDR mit den Geheimdiensten dieser Welt damals und heute vergleicht, lügt gewollt.
Ja, das MfS war ein Geheimdienst, der alle Aktivitäten anderer Geheimdienste beinhaltete, allerdings, und dies sei zum gefühlt hundertsten Mal betont, dessen kriminell anmutenden Aktivitäten gegen die Menschen des eigenen Landes waren, sind und werden sein Gegenstand der öffentlichen berechtigten Kritik und Verabscheuung!!! Und eine der Ursachen am Untergang der DDR!
Für diese kriminelle und demokratisch nicht legitimierte Handlungsweise des MfS seit seiner Gründung bis zum Ende der DDR gibt es keine, aber auch keine historisch bestandsfähige rechtfertigende Begründung!

Wer noch heute dies bezweifelt, möge sich fragen, was wäre wohl geworden, hätten die Massen des Volkes der DDR sich nicht 1989/1990 davon befreit!
Beteiligte, MA, IM u.ä. sollten sich hier mal fragen, ob dieses Forum tatsächlich die richtige Plattform für ihre Geschichtsverklärung und vorsätzliche -verfälschung ist!

Ich empfehle der Administration dieses Forums einen diesbezüglichen Selbstreinigungsprozess, weil, es wird nunmehr zu häufig peinlich.

Klaus


Zensur?, was soll das? Selbstreinigungsprozess.......


nach oben springen

#128

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Wolle76 im Beitrag #126
Ach Huf,

Das sehe ich nicht ganz so. Peinlich finde ich nur manache andere Beiträge (auch hier im Thema) vorallem eines Angebers der imme damit prahlt was er doch dank Papas Job für (angebliche) möglichkeiten zur Informationsgewinnung hat.




Es kann ja sein, @Wolle76, peinlich allerdings empfinde ich die Arroganz ehemals Aktiver, die sich hier im Forum ihrer Umtriebe rühmen...

VG Klaus


nach oben springen

#129

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:28
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

tut mir leid @huf, auch du wiederholst immer und immer wieder die selben phrasen. du hast irgend ein gefühl und meinst nun, alle damit treffen zu müssen, indem du deine gefühle hier ständig in den vordergrund stellst. substantiiert, sachliches zum thema, kam selten ...

du selbst erwartest antworten und beteiligst dich grundsätzlich daran, themen dieser art zu zerschiessen und siehst dich oft anschliessend als opfer.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
Küchenbulle 79, Feliks D. und elster427 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#130

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #127
Zitat von Hufklaus im Beitrag #125
Heute habe ich mir selbst geschworen, letztmalig zum Thema mich hier zu äußern.
Nein, ich gebe nicht auf, seit fünf Jahren habe ich hier meine Meinung zum Thema gepostet, das meiste ist von Herrschenden in diesem Forum entsorgt worden, aber es steht noch irgendwo geschrieben.
Wer heute, nach 25 Jahren, das MfS der ehemaligen DDR mit den Geheimdiensten dieser Welt damals und heute vergleicht, lügt gewollt.
Ja, das MfS war ein Geheimdienst, der alle Aktivitäten anderer Geheimdienste beinhaltete, allerdings, und dies sei zum gefühlt hundertsten Mal betont, dessen kriminell anmutenden Aktivitäten gegen die Menschen des eigenen Landes waren, sind und werden sein Gegenstand der öffentlichen berechtigten Kritik und Verabscheuung!!! Und eine der Ursachen am Untergang der DDR!
Für diese kriminelle und demokratisch nicht legitimierte Handlungsweise des MfS seit seiner Gründung bis zum Ende der DDR gibt es keine, aber auch keine historisch bestandsfähige rechtfertigende Begründung!

Wer noch heute dies bezweifelt, möge sich fragen, was wäre wohl geworden, hätten die Massen des Volkes der DDR sich nicht 1989/1990 davon befreit!
Beteiligte, MA, IM u.ä. sollten sich hier mal fragen, ob dieses Forum tatsächlich die richtige Plattform für ihre Geschichtsverklärung und vorsätzliche -verfälschung ist!

Ich empfehle der Administration dieses Forums einen diesbezüglichen Selbstreinigungsprozess, weil, es wird nunmehr zu häufig peinlich.

Klaus


Zensur?, was soll das? Selbstreinigungsprozess.......


Mit Selbstreinigungsprozess meine ich unmißverständlich die Absetzung von bisherigen Admins in diesem Forum, die MA des MfS der ehem. DDR waren!

Klaus


nach oben springen

#131

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:30
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Hufklaus im Beitrag #130


Mit Selbstreinigungsprozess meine ich unmißverständlich die Absetzung von bisherigen Admins in diesem Forum, die MA des MfS der ehem. DDR waren!

Klaus



na jetzt wird es ja interessant........welcher admin war denn beim MfS?
nachtrag:
wieder zuviele pillen?oder ist das halbe jahr schon rum?


zuletzt bearbeitet 08.01.2014 21:36 | nach oben springen

#132

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #129
tut mir leid @huf, auch du wiederholst immer und immer wieder die selben phrasen. du hast irgend ein gefühl und meinst nun, alle damit treffen zu müssen, indem du deine gefühle hier ständig in den vordergrund stellst. substantiiert, sachliches zum thema, kam selten ...

du selbst erwartest antworten und beteiligst dich grundsätzlich daran, themen dieser art zu zerschiessen und siehst dich oft anschliessend als opfer.


Und Du als feige Stoffpuppe lebst mit Deinen Genossen den damals fatal falsch gelebten Lebensweg aus, bis heute nicht verwunden.

Klaus


nach oben springen

#133

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:32
von exgakl | 7.228 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #130
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #127
Zitat von Hufklaus im Beitrag #125
Heute habe ich mir selbst geschworen, letztmalig zum Thema mich hier zu äußern.
Nein, ich gebe nicht auf, seit fünf Jahren habe ich hier meine Meinung zum Thema gepostet, das meiste ist von Herrschenden in diesem Forum entsorgt worden, aber es steht noch irgendwo geschrieben.
Wer heute, nach 25 Jahren, das MfS der ehemaligen DDR mit den Geheimdiensten dieser Welt damals und heute vergleicht, lügt gewollt.
Ja, das MfS war ein Geheimdienst, der alle Aktivitäten anderer Geheimdienste beinhaltete, allerdings, und dies sei zum gefühlt hundertsten Mal betont, dessen kriminell anmutenden Aktivitäten gegen die Menschen des eigenen Landes waren, sind und werden sein Gegenstand der öffentlichen berechtigten Kritik und Verabscheuung!!! Und eine der Ursachen am Untergang der DDR!
Für diese kriminelle und demokratisch nicht legitimierte Handlungsweise des MfS seit seiner Gründung bis zum Ende der DDR gibt es keine, aber auch keine historisch bestandsfähige rechtfertigende Begründung!

Wer noch heute dies bezweifelt, möge sich fragen, was wäre wohl geworden, hätten die Massen des Volkes der DDR sich nicht 1989/1990 davon befreit!
Beteiligte, MA, IM u.ä. sollten sich hier mal fragen, ob dieses Forum tatsächlich die richtige Plattform für ihre Geschichtsverklärung und vorsätzliche -verfälschung ist!

Ich empfehle der Administration dieses Forums einen diesbezüglichen Selbstreinigungsprozess, weil, es wird nunmehr zu häufig peinlich.

Klaus


Zensur?, was soll das? Selbstreinigungsprozess.......


Mit Selbstreinigungsprozess meine ich unmißverständlich die Absetzung von bisherigen Admins in diesem Forum, die MA des MfS der ehem. DDR waren!

Klaus



öhm... wer sollte das sein?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#134

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:32
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #130


Mit Selbstreinigungsprozess meine ich unmißverständlich die Absetzung von bisherigen Admins in diesem Forum, die MA des MfS der ehem. DDR waren!



also jetzt wird es spanndend angelo? hjm ?? oder doch den @exgakl ???


p.s. sicherlich wieder das forum verwechselt


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#135

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:33
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Um nochmal meine Frage an die "Direktstudierenden" hochzuholen:
Wie wurde der Stoff vermittelt?Eher stur trocken oder gings auch mal etwas lustiger zu!


nach oben springen

#136

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:34
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #134
Zitat von Hufklaus im Beitrag #130


Mit Selbstreinigungsprozess meine ich unmißverständlich die Absetzung von bisherigen Admins in diesem Forum, die MA des MfS der ehem. DDR waren!



also jetzt wird es spanndend angelo? hjm ?? oder doch den @exgakl ???


p.s. sicherlich wieder das forum verwechselt


oder ABV ? die VP war doch schließlich auch Büttel


GilbertWolzow und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#137

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:35
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #132


Und Du als feige Stoffpuppe lebst mit Deinen Genossen den damals fatal falsch gelebten Lebensweg aus, bis heute nicht verwunden.



du kennst meinen lebensweg und maßt dir an zu behaupten, ich hätte diesen falsch gelebt? meinst du nicht auch, es wäre öfters besser für dich schöngeistige getränke am abend zu meiden ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#138

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:36
von Rothaut | 400 Beiträge

Mit Selbstreinigungsprozess meine ich unmißverständlich die Absetzung von bisherigen Admins in diesem Forum, die MA des MfS der ehem. DDR waren!


Das in einem Forum zu fordern...in dem jeder Willkommen ist..egal ob GT,Mfs,Zoll,Polizei,BW,BGS...interessierte an der Deutsch-Deutschen Geschichte...usw.....ist schon eine Frechheit!
Jeder kann und darf hier seine Meinung haben, man muss lernen eine andere Meinung auch zu akzeptieren!


Küchenbulle 79, Feliks D. und torpedoschlosser haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#139

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:36
von passport | 2.629 Beiträge

Dieses Thema ob das MfS eine staatliche Legitimation hatte oder nicht wurde schon vor Jahren in einen anderen Thread beschrieben.

Laut Völkerrecht hat jeder Staat die Berechtigung sich zu verteidigen und zu schützen und dementsprechend auch die notwendigen Schutz - und Sicherheitsorgane zu schaffen.


hat Mfs auch verbrecherische Methoden angewendet?? (4)


passport


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#140

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2014 21:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ihr gemeinsam heute vernetzten ehem. Genossen wisst es doch selbst am besten!

Genau, das ist ja der Punkt, und Ihr denkt, die anderen braven User, die sich über Kartoffelsalat und Bouletten ereifern sind volldoof...?

Denkt mal darüber nach...

Klaus


nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1559 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557529 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen